Jump to content

Quo vadis? Wohin gehst du?


Touch-me-Flo

Recommended Posts

Mit "reiner Lehre" meine ich, dass das was im Katechismus steht auch ernst genommen wird.
Was ein Katechismus ist, ist Dir schon klar?

 

Viele Priester spielen zum Beispiel Sünden runter
Kyrie eleison...
Link to post
Share on other sites
Mit "reiner Lehre" meine ich, dass das was im Katechismus steht auch ernst genommen wird.

 

Ich glaube, das ist nicht der primäre Fokus des Theologiestudiums. Es geht hier nicht darum, den Katechismus als System von Wahrheiten kennen zu lernen, sondern darum die Theologie in ihrer historischen Entstehung und Entwicklung kennen zu lernen und zu verstehen, wie die Verkündigung der Kirche entstanden ist - und auch ihre Bedingtheit durch die jeweilige historische Situation. Es geht um Verstehen, nicht um Kennen der Lehre der Kirche - und das schließt kritische Positionen und alternative Denkmodelle zwingend mit ein.

 

Laura

Link to post
Share on other sites
Chrysologus
Mit "reiner Lehre" meine ich, dass das was im Katechismus steht auch ernst genommen wird. Viele Priester spielen zum Beispiel Sünden runter oder das Sakrament der Beichte wird nicht mehr ernstgenommen. Ich glaube, dass das auch was mit der Universität und deren Lehrkräften zu tun hat. Ich besuche auch heilige Messen der Petrusbruderschaft, nur würde ich wenn ich mich für den Priesterdienst entscheide für den Dienst als Weltpriester also in einer Diözese entscheiden. Dann müsste man um eine andere Uni und ein anderes Priesterseminar zu besuchen ja auch in ein anderes Bistum inkardinieren, was sicherlich nicht einfach wäre. Aber das ist erstmal alles rein spekulativ

 

Der Katechismus kam zu meiner Zeit in der Lehre der Münsterener Fakultät vor, aber er war - vorsichtig gesagt - nicht sonderlich prägend. Man ging (und ich nehme an: geht immer noch) eher von den Texten selbst aus als von den Bruchstücken, die im KKK zusammengetragen sind. Theologiestudium ist keine Katechismusexegese, vielmehr soll es dich in die Lage verstezen, ein solches Werk erschließen zu können.

 

Auch zur Frage einzelner Sünden wirst du eher wenig hören - zur Frage, was Sünde ist, schon viel mehr. Der Rest kann von da her beantwortet werden, und als Theologe musst Du das können, ergo musst du das lernen.

 

Ein Theologiestudium ist keine Sonntagsschule für Fortgeschrittene - es soll zu eigenständigem theologischem Denken befähigen. Und auch wenn die goldene Zeit der münsteraner Fakultät ihrem Ende entgegengeht (das Dreigestirn Pröpper - Werbick - Müller), ich halte sie nach wie vor für einen hervorragende Ort, wenn man sehr gute systematische Theologie studieren will und denkerische Auseinandersetzungen nicht scheut.

Link to post
Share on other sites
Mit "reiner Lehre" meine ich, dass das was im Katechismus steht auch ernst genommen wird.
Was ein Katechismus ist, ist Dir schon klar?

also, mir ist das schon:

 

Katechismus ist das, wonach sich das Kirchenrecht richten muß.

weil, wenn es da ein Kirchenrecht gibt (Spezial-Ausdruck: "codex iuris canonici, abgekürzt "CIC"), und dann kommt später ein Katechismus raus, in dem was anderes steht, als im CIC, was man dann auch nach einigen Jahren feststellt, dann muß man den CIC ändern, damit das Kirchenrecht wieder mit dem Katechismus zusammenpaßt.

Edited by Petrus
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...