Jump to content

online dating


bully
 Share

Recommended Posts

hallo,

 

ich wollte mal wissen wir ihr über "online-dating" denkt.

also über so platform wie friednscout oder mitlerweile apps für telefon wie MyAmio?

ist es moralisch okay sich mit einemm fremden zu verabrden den ma lwohlmöglich

nie gesehn hat vielleicht auf ein foto von vor 5jahren und dann evt. sogar noch sex hat ?

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

was soll daran unmoralisch sein, übers internet jemanden kennenzulernen?

Link to comment
Share on other sites

hallo,

 

ich wollte mal wissen wir ihr über "online-dating" denkt.

also über so platform wie friednscout oder mitlerweile apps für telefon wie MyAmio?

ist es moralisch okay sich mit einemm fremden zu verabrden den ma lwohlmöglich

nie gesehn hat vielleicht auf ein foto von vor 5jahren und dann evt. sogar noch sex hat ?

 

 

Darüber, ob es moralisch verwerflich ist, mit einem Wildfremden sofort ins Bett zu hüpfen, dürfte es in diesem Forum unterschiedliche Meinungen geben. (Das kann dann aber auch der Typ sein, den man vor einer halben Stunde zufällig in der Bar kennengelernt sein hat - dazu braucht es kein Online-Dating)

 

Was jedoch daran moralisch verwerflich sein könnte, übers Internet nach einem Partner zu suchen, erschließt sich mir nicht. Meines Wissens gibt es sogar katholische Partnersuchseiten im Internet.

Link to comment
Share on other sites

Beutelschneider
hallo,

 

ich wollte mal wissen wir ihr über "online-dating" denkt.

also über so platform wie friednscout oder mitlerweile apps für telefon wie MyAmio?

ist es moralisch okay sich mit einemm fremden zu verabrden den ma lwohlmöglich

nie gesehn hat vielleicht auf ein foto von vor 5jahren und dann evt. sogar noch sex hat ?

 

Nein.

Link to comment
Share on other sites

hallo,

 

ich wollte mal wissen wir ihr über "online-dating" denkt.

also über so platform wie friednscout oder mitlerweile apps für telefon wie MyAmio?

ist es moralisch okay sich mit einemm fremden zu verabrden den ma lwohlmöglich

nie gesehn hat vielleicht auf ein foto von vor 5jahren und dann evt. sogar noch sex hat ?

 

Nein.

Nicht? ;)

Link to comment
Share on other sites

Beutelschneider
hallo,

 

ich wollte mal wissen wir ihr über "online-dating" denkt.

also über so platform wie friednscout oder mitlerweile apps für telefon wie MyAmio?

ist es moralisch okay sich mit einemm fremden zu verabrden den ma lwohlmöglich

nie gesehn hat vielleicht auf ein foto von vor 5jahren und dann evt. sogar noch sex hat ?

 

Nein.

Nicht? ;)

 

Okay, ich habe wohl nicht nachgedacht beim Posten. Macht aber nichts, der Threaderöffner nämlich auch nicht. :)

Link to comment
Share on other sites

Was den "sofort-Sex" anbetrifft, möge jede/r für sich entscheiden, die RKK sähe es wohl nicht gern. Aber kennelernen? Hier schreibe ich ja auch mir völlig unbekannten Menschen, und bei Forentreffen lernen ich dann manche kennen. Das müsste dann doch auch unmoralisch sein.

Link to comment
Share on other sites

Sittlich kann ich am Onlinedating nichts verwerfliches finden, gleich ob man nun nur Händchen hält oder gleich in die Kiste springt. Ich finde aber, dass beim Onlinedating viel von der Spannung des Datens verloren geht und zugleich Enttäuschungen vorprogrammiert sind. Es ist für mich etwas völlig anderes, ob ich in einer Bar, in einem Club oder auf einer Party mich bewege und mit Leuten spreche, in der Hoffnung etwas fürs Leben oder wenigstens für eine Nacht zu finden oder ob ich nur im Schein meines Bildschirms dutzende Profile durchklicke. Das ist für mich der Unterschied zwischen einem homecooked dinner und einem Happy Meal bei Mc Donald's.

Auch macht man sich beim Anbahnen eines Kontakts über das Internet schnell ein Bild vom anderen, dem dieser nicht genügen kann, sodass das persönliche Treffen häufig enttäuschend ist.

 

Nach alledem kommt Onlinedating für mich daher nicht in Frage, ganz abgesehen davon, dass ich gerade ohnehin in einer Beziehung bin.

Link to comment
Share on other sites

Was Clown ausgeführt hat, kann ich in toto unterschreiben.

 

Allerdings gibt es natürlich Situationen, wo eine Kontaktanbahnung "in der freien Wildbahn" einfach nicht oder nur sehr unzureichend funktioniert. Ich denke da etwa an Schwule und Lesben, die sehr abgelegen auf dem Land wohnen und nicht sehr oft in die Stadt mit ihren szenetypischen Angeboten kommen. Oder an körperlich Behinderte, die aufgrund ihres "besonderen" Aussehens auch so gut wie keine Chancen hätten, auf handelsüblichem Wege einen Partner zu finden.

 

In Erinnerung an meine eigene Jugend muss ich sagen, dass ein Daten über eine Zeitung (Internet gab's da noch nicht) mir den Weg in die schwule Welt eröffnet hat. Via Kleinanzeige im örtlichen Stadtmagazin habe ich damals meine ersten Kontakte geknüpft, auch später meinen ersten schwulen Sex gehabt. Das habe ich nie als ehrenrührig empfunden.

 

Klar, heutzutage hat sich die Welt weiter gedreht. Es gibt eine Vielzahl von Online-Communities für jeden Geschmack, z.B. Gayromeo, eines der größten schwulen Dating-Portale, das in Fachkreisen auch als "schwules Einwohnermeldeamt" bezeichnet wird. Was sich extrem verändert hat, ist auch die Geschwindigkeit in der Kommunikation. Heute sende ich E-Mails oder Instant Messages - früher ging ich noch zum Postamt und habe Briefe auf meine Kontaktanzeigen per Postlagerkarte abgeholt - meist begleitet vom konspirativen Grinsen des Postbeamten, der natürlich ahnen konnte, was sich in den Zuschriften befinden würde. ;)

 

Na ja, und da ich seit vielen Jahren nicht mehr solo bin, brauche ich im Grunde die rein virtuellen Kontakte auch nicht mehr. Andererseits habe ich Freunde, die via Internet Sexdates verabreden. Und das finde ich nicht verwerflich, lediglich etwas stressig - wie von Clown schon beschrieben. In vielen Online-Profilen kann man sich die gesamte Physis eines potentiellen Geschlechtspartners anschauen, inklusive der Kronjuwelen. Da ist dann natürlich bei einem Live-Treffen jegliche Spannung flöten.

 

Lustig wird es auch, wenn das Objekt der Begierde mit gefälschten Fotos bzw. Stats operiert hat. Da wird dann aus einem stattlichen Mittdreißiger mit Knack*rsch und königlicher Bestückung ein gartenzwergähnliches Hutzelmännchen mit schütterem Haar und Größe S. Kann alles passieren ... Menschlich, allzumenschlich ... :)

 

 

Generell halte ich die "Flucht" in virtuelle Welten für bedenklich, insbesondere dann, wenn die Häufigkeit von "Live-Kontakten" und die Pflege von Freundschaften darunter leidet. Die Gefahr halte ich für nicht zu vernachlässigen, besonders für Menschen, die ohnehin etwas introvertierter sind. Für sie bietet sich das Internet als idealer Rückzugsort an. Und das kann auf Dauer nicht gut gehen ...

 

 

-----------------------------------------------------------

Edited by Epicureus
Link to comment
Share on other sites

Es gibt Menschen die es aus verschiedenen Gründen schwer haben auf normale Weise (was immer das auch sein soll) einen Partner zu finden. Auch beabsichtigen die Suchenden nicht immer nur "one night stands" wenn sie im Internet auf Partnersuche gehen. Also, was bitte soll an dieser Art der Partnersuche verwerflich sein, dass man/frau bei der Suche nichts dem Zufall überlässt, oder das es "online" geschieht? Es hat auch mal Zeiten gegeben, da war Partnersuche per Annonce in den "Printmedien" verpönt.

Link to comment
Share on other sites

hallo,

 

ich wollte mal wissen wir ihr über "online-dating" denkt.

also über so platform wie friednscout oder mitlerweile apps für telefon wie MyAmio?

ist es moralisch okay sich mit einemm fremden zu verabrden den ma lwohlmöglich

nie gesehn hat vielleicht auf ein foto von vor 5jahren und dann evt. sogar noch sex hat ?

 

Nein.

Nicht? ;)

 

Okay, ich habe wohl nicht nachgedacht beim Posten. Macht aber nichts, der Threaderöffner nämlich auch nicht. :)

:lol: :lol:

Link to comment
Share on other sites

Was Clown ausgeführt hat, kann ich in toto unterschreiben.

 

Allerdings gibt es natürlich Situationen, wo eine Kontaktanbahnung "in der freien Wildbahn" einfach nicht oder nur sehr unzureichend funktioniert. Ich denke da etwa an Schwule und Lesben, die sehr abgelegen auf dem Land wohnen und nicht sehr oft in die Stadt mit ihren szenetypischen Angeboten kommen. Oder an körperlich Behinderte, die aufgrund ihres "besonderen" Aussehens auch so gut wie keine Chancen hätten, auf handelsüblichem Wege einen Partner zu finden.

 

In Erinnerung an meine eigene Jugend muss ich sagen, dass ein Daten über eine Zeitung (Internet gab's da noch nicht) mir den Weg in die schwule Welt eröffnet hat. Via Kleinanzeige im örtlichen Stadtmagazin habe ich damals meine ersten Kontakte geknüpft, auch später meinen ersten schwulen Sex gehabt. Das habe ich nie als ehrenrührig empfunden.

 

Klar, heutzutage hat sich die Welt weiter gedreht. Es gibt eine Vielzahl von Online-Communities für jeden Geschmack, z.B. Gayromeo, eines der größten schwulen Dating-Portale, das in Fachkreisen auch als "schwules Einwohnermeldeamt" bezeichnet wird. Was sich extrem verändert hat, ist auch die Geschwindigkeit in der Kommunikation. Heute sende ich E-Mails oder Instant Messages - früher ging ich noch zum Postamt und habe Briefe auf meine Kontaktanzeigen per Postlagerkarte abgeholt - meist begleitet vom konspirativen Grinsen des Postbeamten, der natürlich ahnen konnte, was sich in den Zuschriften befinden würde. :)

 

Na ja, und da ich seit vielen Jahren nicht mehr solo bin, brauche ich im Grunde die rein virtuellen Kontakte auch nicht mehr. Andererseits habe ich Freunde, die via Internet Sexdates verabreden. Und das finde ich nicht verwerflich, lediglich etwas stressig - wie von Clown schon beschrieben. In vielen Online-Profilen kann man sich die gesamte Physis eines potentiellen Geschlechtspartners anschauen, inklusive der Kronjuwelen. Da ist dann natürlich bei einem Live-Treffen jegliche Spannung flöten.

 

Lustig wird es auch, wenn das Objekt der Begierde mit gefälschten Fotos bzw. Stats operiert hat. Da wird dann aus einem stattlichen Mittdreißiger mit Knack*rsch und königlicher Bestückung ein gartenzwergähnliches Hutzelmännchen mit schütterem Haar und Größe S. Kann alles passieren ... Menschlich, allzumenschlich ... :111:

 

Generell halte ich die "Flucht" in virtuelle Welten für bedenklich, insbesondere dann, wenn die Häufigkeit von "Live-Kontakten" und die Pflege von Freundschaften darunter leidet. Die Gefahr halte ich für nicht zu vernachlässigen, besonders für Menschen, die ohnehin etwas introvertierter sind. Für sie bietet sich das Internet als idealer Rückzugsort an. Und das kann auf Dauer nicht gut gehen ...

 

 

-----------------------------------------------------------

 

:lol::lol:;)

Link to comment
Share on other sites

Beutelschneider

 

Lustig wird es auch, wenn das Objekt der Begierde mit gefälschten Fotos bzw. Stats operiert hat. Da wird dann aus einem stattlichen Mittdreißiger mit Knack*rsch und königlicher Bestückung ein gartenzwergähnliches Hutzelmännchen mit schütterem Haar und Größe S. Kann alles passieren ... Menschlich, allzumenschlich ... ;)

 

 

Aufgebretzelt und im schummerigen Licht einer Nachtbar sieht manche Dame auch besser aus als in der Mittagssonne...

 

Es geht doch nur ums Kennenlernen...ob daraus mehr wird ist beim online-Daten wie auch im realen Leben noch gar nicht gesagt.

Link to comment
Share on other sites

Ich halte es auch nicht für unmoralisch. Manchmal kann es sogar besser sein, wenn man zu erst die Interessen, den Charakter der Person kennenlernt und dann erst das Aussehen.

Link to comment
Share on other sites

hallo,

 

ich wollte mal wissen wir ihr über "online-dating" denkt.

also über so platform wie friednscout oder mitlerweile apps für telefon wie MyAmio?

ist es moralisch okay sich mit einemm fremden zu verabrden den ma lwohlmöglich

nie gesehn hat vielleicht auf ein foto von vor 5jahren und dann evt. sogar noch sex hat ?

 

warum...daraus sind sicher schon tolle Partnerschaften entstanden....für viele ist

das eine gute Alternative, da es nicht immer einfach ist, in der "freien Wildbahn" jemanden kennenzulernen.....also, was hat das mit Unmoral zu tun?

 

Unmoralisch oder sagen wir "abschreckend" fände ich, wenn man jemandem was vorspielt und dann doch auf was ganz anderes aus ist.....

Edited by marius
Link to comment
Share on other sites

hallo,

 

ich wollte mal wissen wir ihr über "online-dating" denkt.

also über so platform wie friednscout oder mitlerweile apps für telefon wie MyAmio?

ist es moralisch okay sich mit einemm fremden zu verabrden den ma lwohlmöglich

nie gesehn hat vielleicht auf ein foto von vor 5jahren und dann evt. sogar noch sex hat ?

 

Als ehemaliger Betreiber einer solchen Seite, natürlich ein klares Nein ;)

(außerdem hab ich da recht "gute Erinnerungen" dran )

Link to comment
Share on other sites

Wo ist der Unterschied zu Kontaktanzeigen im Hintertupfinger Tageblatt? Oder sind die auch verwerflich? Bist du gar ein Vertreter arrangierter Hochzeiten durch die Eltern?

Link to comment
Share on other sites

danke danke für die reichlichen antworten :-)

 

vielleicht hab ich mich auch mit meiner frage leicht falsch ausgedrückt, mag sein, ist wohl so :)

ich finde diesen Grundgedanke halt irgendwie "schmuddelig", ich sehe die Person ja nicht und die Photos und Beschreibung, also seinen wir mal ehrlich ist so wie einer Bewerbung um ein job man stellt sich von seiner Schokoladenseite dar :-)

 

hab jetzt die letzten tage sogar eine app gefunden (MyAmio) wo das ganze nur über die stimme funktionieren soll.

würde also gerne von der "moralischen frage" die hier fehl am platz war, sorry nochmal ;) zu der Art und weise der Partnerbörse wechseln.

 

was für Systeme und Anbieter gibt es? welche sind die besten? wo ist so zusagen die Trefferquote am höchsten?

Edited by bully
Link to comment
Share on other sites

was für Systeme und Anbieter gibt es? welche sind die besten? wo ist so zusagen die Trefferquote am höchsten?
Kneipen, Cafés, Supermärkte, Kinos, Schwimmbäder, etc., etc., etc. ;)
Link to comment
Share on other sites

was für Systeme und Anbieter gibt es? welche sind die besten? wo ist so zusagen die Trefferquote am höchsten?
Kneipen, Cafés, Supermärkte, Kinos, Schwimmbäder, etc., etc., etc. ;)

... und der Arbeitsplatz (ziemlich weit oben)

Link to comment
Share on other sites

was für Systeme und Anbieter gibt es? welche sind die besten? wo ist so zusagen die Trefferquote am höchsten?
Kneipen, Cafés, Supermärkte, Kinos, Schwimmbäder, etc., etc., etc. ;)

... und der Arbeitsplatz (ziemlich weit oben)

m.E. aber nicht zu empfehlen...
Link to comment
Share on other sites

was für Systeme und Anbieter gibt es? welche sind die besten? wo ist so zusagen die Trefferquote am höchsten?
Kneipen, Cafés, Supermärkte, Kinos, Schwimmbäder, etc., etc., etc. ;)

... und der Arbeitsplatz (ziemlich weit oben)

m.E. aber nicht zu empfehlen...

Seh' ich auch so ... never f*ck the company

Link to comment
Share on other sites

was für Systeme und Anbieter gibt es? welche sind die besten? wo ist so zusagen die Trefferquote am höchsten?
Kneipen, Cafés, Supermärkte, Kinos, Schwimmbäder, etc., etc., etc. :)

... und der Arbeitsplatz (ziemlich weit oben)

m.E. aber nicht zu empfehlen...

Seh' ich auch so ... never f*ck the company

;)
Link to comment
Share on other sites

was für Systeme und Anbieter gibt es? welche sind die besten? wo ist so zusagen die Trefferquote am höchsten?
Kneipen, Cafés, Supermärkte, Kinos, Schwimmbäder, etc., etc., etc. :)

... und der Arbeitsplatz (ziemlich weit oben)

m.E. aber nicht zu empfehlen...

Seh' ich auch so ... never f*ck the company

;)

ich machs grad das zweite mal durch .. und es läuft ganz gut :lol:

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...