Jump to content

Welchen Film Firmkandidaten zeigen?


HxFirm
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

hat jemand einen Filmtipp, welchen Film man gemeinsam mit Firmkandidaten schauen kann?

 

Es wäre schön, wenn der Film nicht zu ernst ist, aber eine Botschaft vermittelt und im Idealfall eine potenzielle Gesprächsbasis bietet.

 

Liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites

gouvernante

Welches Thema schwebt Dir denn vor?

 

Ganz ins Blaue hinein: Saint Jacques ... La Mecque - Pilgern auf Französisch

Link to comment
Share on other sites

Schmetterling und Taucherglocke, hab ich mal mit ner Gruppe Firmanden geschaut, kam gut an und bietet viele Möglichkeiten anzuknüpfen.

 

 

Edit: Hurra, mein erster selbstgesetzter Link, der funktioniert! Ich habs gelernt....

Edited by chrk
Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon

Bruce Allmächtig finde ich gut.

Link to comment
Share on other sites

Gallowglas
Hallo zusammen,

hat jemand einen Filmtipp, welchen Film man gemeinsam mit Firmkandidaten schauen kann?

 

Es wäre schön, wenn der Film nicht zu ernst ist, aber eine Botschaft vermittelt und im Idealfall eine potenzielle Gesprächsbasis bietet.

 

Liebe Grüße

 

 

Da gibts eigentlich nur eines : Religulous

 

Die unbarmherzigen Schwestern sind zwar auch schon ab 12 freigegeben, aber der ist wahrscheinlich doch zu starker Tobak ...

Link to comment
Share on other sites

Marcellinus
Hallo zusammen,

hat jemand einen Filmtipp, welchen Film man gemeinsam mit Firmkandidaten schauen kann?

 

Es wäre schön, wenn der Film nicht zu ernst ist, aber eine Botschaft vermittelt und im Idealfall eine potenzielle Gesprächsbasis bietet.

Lustig, mit Botschaft und Basis für Gespräche? Das Leben des Brian! ;)

Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic
The Boondock Saints

 

Ein Film, in dem Katholiken mal richtig cool sind. ;)

;)

Zu deutsch: Der blutige Pfad Gottes

 

Als Hirte erlaube mir, zu dienen mein Vater dir.

Deine Macht reichst du uns durch deine Hand,

diese verbindet uns wie ein heiliges Band.

Wir waten durch ein Meer von Blut,

gib uns dafür Kraft und Mut.

(McManus Familiengebet)

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

hat jemand einen Filmtipp, welchen Film man gemeinsam mit Firmkandidaten schauen kann?

 

Es wäre schön, wenn der Film nicht zu ernst ist, aber eine Botschaft vermittelt und im Idealfall eine potenzielle Gesprächsbasis bietet.

 

Liebe Grüße

 

hallo HxFirm,

 

willkommen im Forum.

 

ich schlage vor:

 

"Das schwarze Schaf".

 

ist FSK 12 gemäß § 7JÖSchG, müßte also ok sein. für das Alter.

 

Der Film ist nicht zu ernst.

 

Der Film vermittelt eine Botschaft - muß man aber selber rausfinden, jedeR für sich.

 

im Idealfall bietet dieser Film eine potenzielle Gesprächsbasis ...

 

oder mehrere.

 

"Es gibt keinen Menschen, um den es nicht schade wäre ..."

 

"wir beten auch für den Mörder. Er ist jetzt allein mit seiner schrecklichen Tat ..."

 

 

falls sich nix ergibt, habt Ihr 'nen schönen Film miteinander angekuckt.

 

Liebe Gruesse, Peter :-)

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für vielen Vorschläge!

 

Saint Jacques ... La Mecque - Pilgern auf Französisch

klingt von der Handlung her ganz gut

 

Schmetterling und Taucherglocke

klingt ganz gut, ist aber vielleicht doch ein wenig zu tragisch.

 

Bruce Allmächtig

war bei uns bereits im Gespräch, haben aber vermutlich bereits zu viele gesehen.

 

Religulous

gefällt mir von der Beschreibung her sehr gut, aber in der Kritik des Bayerischen Rundfunks heißt es "die Gläubigen werden, in der Regel nichts ahnend, von Maher vorgeführt und aufs Übelste der Lächerlichkeit preisgegeben" und das gefällt mir eher nicht so

 

Die unbarmherzigen Schwestern

Sicher ein guter Film, aber zu ernst.

 

The Boondock Saints

Da macht die Altersfreigabe nicht mit.

 

Das Leben des Brian

halte ich eher weniger geeignet

 

Das schwarze Schaf

So schön der Film sein mag, aber ein Schwarz-Weiß-Film kommt gar nicht gut an.

 

Nochmals danke für die guten Filmvorschläge, meine Kommentare zu den Filmen sind als brain-storming zu verstehen und nicht als Kritik am Vorschlagenden.

 

 

Ich habe keinen der genannten Filme gesehen. Kann mir jemand mehr über Religulous erzählen? Ob er den Glauben nicht zu lächerlich darstellt? Wie wird die katholische Kirche dargestellt? Und inwiefern bietet der Film eine Gesprächsgrundlage?

Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic
Ich habe keinen der genannten Filme gesehen. Kann mir jemand mehr über Religulous erzählen? Ob er den Glauben nicht zu lächerlich darstellt? Wie wird die katholische Kirche dargestellt? Und inwiefern bietet der Film eine Gesprächsgrundlage?

Ich habe Religulous, The Boondock Saints und Das Leben des Brian gesehen und behaupte mal, daß keiner davon Deinen Erwartungen entsprechen dürfte.

 

Und ja, Religulous macht Glauben lächerlich, ist ja eine Wortneuschöpfung aus religion und ridiculous, zielt aber mehr auf fundamentalistische US-Evangelikale, die jedes Wort der Bibel wörtlich nehmen und wohl auch von vielen deutschen Christen für ziemlich lächerlich gehalten werden.

 

Grandios folgende (sinngemäß zitierte) Stelle:

Interviewer: "Da gibt es ja noch Geschichte von Jonas und dem Walfisch."

Christ (belehrend): "Die Bibel sagt, es war ein großer Fisch."

Erzähler: "Ja, das macht voll den Unterschied..."

 

Du siehst, wo und wie die Lächerlichkeit zustande kommt. Gesprächsgrundlage kann er höchsten für echt lächerliche, weil die Bibel wörtlich nehmende Glaubensaussagen sein.

Edited by GermanHeretic
Link to comment
Share on other sites

gouvernante

Das "Leben des Brian" bietet sich mE für Firmlinge auch nicht an, weil man über gute Englischkentnisse (er macht nur im original Spaß!) und ziemlich bombenfeste Schriftkenntnisse verfügen muß, um die Pointen auch goutieren zu können. Beides ist Firmlingen im Teenagealter eher selten gegeben.

Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic
Das "Leben des Brian" bietet sich mE für Firmlinge auch nicht an, weil man über gute Englischkentnisse (er macht nur im original Spaß!) und ziemlich bombenfeste Schriftkenntnisse verfügen muß, um die Pointen auch goutieren zu können. Beides ist Firmlingen im Teenagealter eher selten gegeben.

Finde ich nicht, "Leben des Brian" ist außerordentlich gut übersetzt. Die Stelle, wo der hilfreiche Depp dem Verbrecher das Kreuz abnimmt und nachher selbst daran hängt, ist im Deutschen sogar besser als im Original. "Hoho, he has fooled you." --> "Hoho, der hat dich aber aufs Kreuz gelegt."

Link to comment
Share on other sites

Franziskaner

Ich habe bei den letzten beiden Firmvorbereitungen "Die letzte Versuchung Christi" von Martin Scorsese angeboten. Das war schon ein beeindruckendes Erlebnis. In dem Film geht ist darum, wie es vielleicht hätte ausgehen können, wenn Jesus dem Kreuzestod ausgewichen wäre.

 

Man muss sich den Film vorher gründlich selber anschauen (möglichst zweimal) und das Gespräcgh danach gut vorbereiten. Das ist dann eine lange Veranstaltung, der Film ist 2,5 Stunden lang, danach braucht man eine Pause, und dann muss auf jeden Fall noch ein gemeinsames Gespräch folgen. Es lohnt sich aber.

Link to comment
Share on other sites

Das ist zwar kein Film, auf den ich verweisen möchte, sondern ein Song, den die Legionäre Christi gemacht haben mit dem Hintergrund "Why not priest?" Die Musik ist supergut und der zugehörige Video up to date. Man kann ihn bei Kath.tube finden, anhören und ansehen, wenn man dort nach den LCs sucht.

Link to comment
Share on other sites

ein Schwarz-Weiß-Film kommt gar nicht gut an.

 

gut.

 

wir brauchen also einen Farb-Film, für Firmkandidaten.

 

hmm ... gerade jetzt ist mir das erst eingefallen:

 

frag' doch einfach die Firmkandidaten, welchen Film die kucken wollen ...

 

wäre das vielleicht eine Idee?

Link to comment
Share on other sites

Du hast keine Firmkandidatinnen dabei, oder?

 

gouvernante, bitte.

 

das wären doch bloß Mädchen, oder Frauen.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...