Jump to content

Papst Johannes Paul II


Monika
 Share

Recommended Posts

Ich war doch etwas verwundert, als ich diese Schlagzeilen las.

Warum diese Eile, und warum gerade zu einer Zeit, da die kath.Kirche in einer Krise steckt? (Missbrauchsfälle) Oder vieleicht gerade deswegen.

 

Anscheinend hat er eine Ordensschwester von ihrer Parkinson- Krankheit geheilt. Nicht durch Handauflegung zu Lebzeiten, sondern im Gebet, als er schon verstorben war.

 

Persönlich als Katholik hätte ich mir gewünscht, dass hier noch etwas gewartet wird. Heute nachmittag bei Bekannten, haben wir dieses Thema diskutiert. Allgemeiner Tenor war dort, dass es arg nach "Lobhuddelei" aussieht. Die Richtlinien einer Seligsprechung obliegen anscheinend einer sehr genauen rechtlichen Prüfung, die mit Sicherheit eingehalten wurden.

 

Mich würde eure Meinung dazu interessieren

 

 

Lieben Gruss

Moni

Link to comment
Share on other sites

Diesbezüglich hat wohl die Mehrheit ihre Ansicht bereits geäußert gugge hier

 

Oh, das weiss ich sehr wohl. Und trotzdem sage ich Dir, würde mich das Thema mal in den kath.Glaubensgesprächen interessieren. :ninja:

Vieleicht kommt etwas ganz anderes dabei heraus.

Link to comment
Share on other sites

Persönlich als Katholik hätte ich mir gewünscht, dass hier noch etwas gewartet wird.

Jetzt hört Rom mal auf Rufe von der Basis, und dann ist es auch wieder nicht Recht. ;)

 

Ernsthaft: Ich bin bekanntlich ein bekennender Fan von JPII - und gerade deshalb geht es mir genauso wie Dir. Die Eile verleiht der Sache ein "Gschmäckle", das der Selige selber am wenigsten verdient hat.

 

Wir harmonieren wieder mal bestens. Moni. :ninja:

Link to comment
Share on other sites

Da ich in den GG keine andere bin, als im Rest des Forums, gelten meine Kommentare dort genauso, wie hier.

Link to comment
Share on other sites

Ernsthaft: Ich bin bekanntlich ein bekennender Fan von JPII - und gerade deshalb geht es mir genauso wie Dir. Die Eile verleiht der Sache ein "Gschmäckle", das der Selige selber am wenigsten verdient hat.

 

Da hast Du genau den Punkt getroffen lieber Thomas. Genau das war es, was mich heute nachmittag zunächst in eine Verteidigungsposition gebracht hatte, ich dann aber aufgegeben hatte, weil gerade dieses "Gschmäckle" mir auch aufgestiegen ist.

Dem zukünftigen Seligen wird es doch ziemlich wurscht sein, wenn er mit der Seligsprechung noch hätte warten müssen, oder sollen.

Was zählen irdische Jahre in der dortigen Seligkeit.

 

 

:ninja:

Link to comment
Share on other sites

Ich denke mal, die Seligsprechung hat nicht unbedingt den hohen Stellenwert wie eine Heiligsprechung.

Im laufenden Kirchenjahr werden kaum für Selige Gottesdienste gehalten, eher nur in bestimmten "Kleinbereichen".

 

Im Anbetracht, das Paulus selbst Heiden als Heilige anredet, idt die Seligsprechung nur ein klitzekleiner Meilenstein zur Heiligsprechung.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
Persönlich als Katholik hätte ich mir gewünscht, dass hier noch etwas gewartet wird.

Jetzt hört Rom mal auf Rufe von der Basis, und dann ist es auch wieder nicht Recht. ;)

 

Ernsthaft: Ich bin bekanntlich ein bekennender Fan von JPII - und gerade deshalb geht es mir genauso wie Dir. Die Eile verleiht der Sache ein "Gschmäckle", das der Selige selber am wenigsten verdient hat.

 

Wir harmonieren wieder mal bestens. Moni. :ninja:

 

 

da gibts andere rufe der basis, die weitaus wichtiger wären, gehört zu werden.

 

ich bin KEIN fan von jpII und ich werde es auch nie werden. er wäre besser fernsehprediger in den usa geworden.

Link to comment
Share on other sites

Mir ist das Ganze ehrlich gesagt relativ gleichgültig. JPII ist keine Person, die für mich sonderlich negativ oder sonderlich positiv besetzt wäre und somit tut mir seine Seligsprechung weder "weh", noch begeistert sie mich. Damit, dass von ihm - wie mit Sicherheit von Millionen anderer, die nicht explizit selig gesprochen worden sind - gesagt wird, dass er im Himmel angekommen ist, kann ich gut leben. Mit dem sogenannten "Wunder" kann ich das allerdings weniger, denn dieses Fordernis für eine Seligsprechung find ich mehr als fragwürdig! Aber das ist ja eine grundlegende Sache...

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

naja, da ich jpII durchaus guten willen unterstelle, kann ich mit dieser seligsprechung auch leben, bzw. sie ist mir gleichgültig. was mir nicht gleichgültig ist, ist diese glorifizierung eines durchaus nicht grandiosen papstes. aber es reicht wohl aus, papst zu sein, um dann selig gesprochen zu werden.

 

die zahllosen menschen, die da in ihrem leben zeugnis abgelegt haben und einfach nur da waren in ihrem alltag als christen, die gehen da leider unter.

 

päpste sollten einfach nur in wirklichen ausnahmefällen selig- oder heiliggesprochen werden, alles andere hat ein "g'schmäckle" und verzerrt die perspektiven.

 

nachtrag: wenn wir jeden dorfpfarrer selig sprechen würden, der im vergleich die gleichen verdienste hat, dann müssten wir täglich einige hunderte zur ehre der altäre erheben. wenn wir jede mutter, die sich für ihre familie abgearbeitet hat, versuchte, ihren kindern den glauben weiterzugeben.... wenn wir jeden vater....

 

und genau das ist das ärgerliche an dieser völlig überflüssigen aktion.

Edited by Franciscus
Link to comment
Share on other sites

Für mich ist JP II nahezu ausschließlich negativ besetzt, aber da Kanonisierungen in meinen Augen bedeutungslos sind, ist für mich auch bedeutungslos, ob er kanonisiert wird.

 

Die ihn für einen supertollen Papst halten, sind mit oder ohne Seligsprechung hin und weg, und die ihn als das sehen, als was ich ihn sehe, lassen sich von der "Ehre der Altäre" auch nicht beeindrucken.

 

Ich würde mir nur generell wünschen, dass man irgendwann mit dem peinlichen "Wunderbeweis" aufhören würde.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
Für mich ist JP II nahezu ausschließlich negativ besetzt, aber da Kanonisierungen in meinen Augen bedeutungslos sind, ist für mich auch bedeutungslos, ob er kanonisiert wird.

 

Die ihn für einen supertollen Papst halten, sind mit oder ohne Seligsprechung hin und weg, und die ihn als das sehen, als was ich ihn sehe, lassen sich von der "Ehre der Altäre" auch nicht beeindrucken.

 

Ich würde mir nur generell wünschen, dass man irgendwann mit dem peinlichen "Wunderbeweis" aufhören würde.

 

 

gaynau - man denke nur an diese unsäglichen krampfadern....

Link to comment
Share on other sites

Für mich ist JP II nahezu ausschließlich negativ besetzt, aber da Kanonisierungen in meinen Augen bedeutungslos sind, ist für mich auch bedeutungslos, ob er kanonisiert wird.

 

Die ihn für einen supertollen Papst halten, sind mit oder ohne Seligsprechung hin und weg, und die ihn als das sehen, als was ich ihn sehe, lassen sich von der "Ehre der Altäre" auch nicht beeindrucken.

 

Ich würde mir nur generell wünschen, dass man irgendwann mit dem peinlichen "Wunderbeweis" aufhören würde.

 

 

gaynau - man denke nur an diese unsäglichen krampfadern....

Ich finde es prinzipiell daneben. Einmal weiß ich nicht, waum man physischen Heilungs"wundern" einen so überragenden Stellenwert einräumt. Dazu kommt, dass sie nie mehr aussagen, als die mit dem Fall befassten Ärzte haben derzeit keine medizinische Erklärung.

Und das heißt so gut wie nichts.

Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon

Ich finde die Seligsprechung von JP2 gut für das katholische Brauchtum in Europa. An Nikolaus gibt es Süßigkeiten und Nüsse, an St. Marin eine Gans, an Ostern Lamm und an Johannes Paul II. Flugente. Das passt ganz prima in meinen Jahresessensplan.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
Ich finde die Seligsprechung von JP2 gut für das katholische Brauchtum in Europa. An Nikolaus gibt es Süßigkeiten und Nüsse, an St. Marin eine Gans, an Ostern Lamm und an Johannes Paul II. Flugente. Das passt ganz prima in meinen Jahresessensplan.

 

 

du bist soooo boshaft, ich habe die flugente heute sorgfältig vermieden. und nun bringst du das.

Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon
du bist soooo boshaft, ich habe die flugente heute sorgfältig vermieden. und nun bringst du das.

Dabei muss ich sagen, dass ich die Reisetätigkeit von JP2 mit Abstand für die beste Eigenschaft dieses Papstes halte. Aber wenn es danach ginge, müsste man auch Guido Westerwelle kanonisieren.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
du bist soooo boshaft, ich habe die flugente heute sorgfältig vermieden. und nun bringst du das.

Dabei muss ich sagen, dass ich die Reisetätigkeit von JP2 mit Abstand für die beste Eigenschaft dieses Papstes halte. Aber wenn es danach ginge, müsste man auch Guido Westerwelle kanonisieren.

 

 

gute idee... das würde den rahmen für die polnische flugente würdig gestalten. (nun hab ich es doch noch gesagt)

Link to comment
Share on other sites

Wobei ich solche Vorhaben schon als äußerst merkwürdig empfinde.

Bezeichnend, dass man in der Gemelli-Klinik das Blut überhaupt aufgehoben hat. :ninja:

Link to comment
Share on other sites

du bist soooo boshaft, ich habe die flugente heute sorgfältig vermieden. und nun bringst du das.

Dabei muss ich sagen, dass ich die Reisetätigkeit von JP2 mit Abstand für die beste Eigenschaft dieses Papstes halte. Aber wenn es danach ginge, müsste man auch Guido Westerwelle kanonisieren.

 

Dann eher Hans Dietrich Genscher.

Link to comment
Share on other sites

Wobei ich solche Vorhaben schon als äußerst merkwürdig empfinde.

Bezeichnend, dass man in der Gemelli-Klinik das Blut überhaupt aufgehoben hat. :ninja:

 

Wäre das schlimmer, als wenn die Gemelli Klinik in Rom seine VIP-Patientenakten an Journalisten verhökerte?

Link to comment
Share on other sites

Wobei ich solche Vorhaben schon als äußerst merkwürdig empfinde.

Bezeichnend, dass man in der Gemelli-Klinik das Blut überhaupt aufgehoben hat. :ninja:

 

Wäre das schlimmer, als wenn die Gemelli Klinik in Rom seine VIP-Patientenakten an Journalisten verhökerte?

 

Es ist schon schlimm genug, dass in einem kath. Forum im sog. katholischen Bereich unter Glaubensgespräche über einen Papst abgelästert wird. Aber was kümmert es den Mond, wenn ihn der Hund anbellt?

Link to comment
Share on other sites

Es ist schon schlimm genug, dass in einem kath. Forum im sog. katholischen Bereich unter Glaubensgespräche über einen Papst abgelästert wird.

 

Und das obwohl doch jeder weiß, dass kritiklose Bewunderung eines jeden Papstes die oberste Pflicht jedes Katholiken ist....das 1. und wichtigste Gebot: Du sollst den Papst lieben aus ganzem Herzen usw...wenn dann noch etwas überbleiben sollte, kannst Du Dich Gott zuwenden.

Und ansonsten: JP II war ein sehr ambivalenter Mensch und Kirchenführer. Nach außen und gegenüber anderen Religionen konziliant nach Innen ein unnachgiebiger Despot ....er und sein Großinquisitor haben eine Unzahl von Theologen schikaniert und kujoniert.....

Aber eine Großtat für die er alleion schon die Beatifikation verdient, sind seine großartigen Versöhnungsgesten gegenüber dem Judentum, die den konziliaren Paradigmenwechsel in dieser Frage konsequent weitergeführt ja sogar vorangetrieben haben.

Das wird es seinem Nachfolger unmöglich machen, die Juden als Tauschobjekt für die Piusse einzusetzen.

Link to comment
Share on other sites

Die Seligsprechung ist nichts weiteres als die amtliche Genehmigung der öffentlichen Verehrung eines Verstorbenen in einer Ortskirche - ab Mai darf man also in Rom amtlich Johannes Paul II. verehren. Das wird die Fans nicht kümmern, die werden das auch woanders tun, und das wird in Rom niemanden kümmern. Wenn man ihn eines Tages heilig sprechen wird, dann dehnt man diese Erlaubnis auf die Weltkirche aus. Und?

 

Die Frage, ob das mittel- und langfristig Wirkung zeigt, ist eine ganz andere. Es gibt eine Fülle in Vergessenheit geratener Seliger und Heiliger (welchen Stellenwert hat zB Maria Goretti noch?), und es gibt andererseits de facto Heilige, denen nur die amtliche Anerkennung fehlt (zB. Oskar Arnulfo Romero). Das kann man nur begrenzt steuern!

 

Johannes Paul II. hat eine Selig- und Heiligsprechungsordnung erlassen, die eine recht lange Wartezeit bis zum Beginn des Verfahrens vorsah. Er hat verfügt, nicht einbalsamiert zu werden - das erspart ihm jetzt die Ausstellung im Glassarg. Ich habe Zweifel, dass dieses Verfahren in seinem Sinne ist - aber darum geht es wohl nicht.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...