Jump to content

Gay all over sudden ?!


Daniel75
 Share

Recommended Posts

In der medizinischen Fachliteratur liest man immer wieder von Spontanheilungen.

 

Kann einem das auch mit Homosexualität passieren ? Dass man morgens aufwacht und plötzlich schwul ist ?!

Link to comment
Share on other sites

In der medizinischen Fachliteratur liest man immer wieder von Spontanheilungen.

 

Kann einem das auch mit Homosexualität passieren ? Dass man morgens aufwacht und plötzlich schwul ist ?!

Aus meiner sicht kann jeder Mensch Homosexuel werden, so kann auch dies passieren.

 

Gruss Hipshot

Link to comment
Share on other sites

Marcellinus

In der medizinischen Fachliteratur liest man immer wieder von Spontanheilungen.

 

Kann einem das auch mit Homosexualität passieren ? Dass man morgens aufwacht und plötzlich schwul ist ?!

Ist Homosexualität eine Krankheit? :facepalm:

Link to comment
Share on other sites

In der medizinischen Fachliteratur liest man immer wieder von Spontanheilungen.

 

Kann einem das auch mit Homosexualität passieren ? Dass man morgens aufwacht und plötzlich schwul ist ?!

Ist Homosexualität eine Krankheit? :facepalm:

Wieso Krankheit? Genau umgekehrt. Endlich geheilt: endlich schwul.

Link to comment
Share on other sites

In der medizinischen Fachliteratur liest man immer wieder von Spontanheilungen.

 

Kann einem das auch mit Homosexualität passieren ? Dass man morgens aufwacht und plötzlich schwul ist ?!

Ist Homosexualität eine Krankheit? :facepalm:

Ist es bewiesen daß die Homosexualität angeboren ist ?

 

Gruss Hipshot

Edited by hipshot
Link to comment
Share on other sites

Marcellinus

In der medizinischen Fachliteratur liest man immer wieder von Spontanheilungen.

 

Kann einem das auch mit Homosexualität passieren ? Dass man morgens aufwacht und plötzlich schwul ist ?!

Ist Homosexualität eine Krankheit? :facepalm:

Ist es bewiesen daß die Homosexualität angeboren ist ?

Frag deinen Priester. Die Wahrscheinlichkeit, daß er ein Experte ist, ist ziemlich groß.

Link to comment
Share on other sites

In der medizinischen Fachliteratur liest man immer wieder von Spontanheilungen.

 

Kann einem das auch mit Homosexualität passieren ? Dass man morgens aufwacht und plötzlich schwul ist ?!

Ist Homosexualität eine Krankheit? :facepalm:

Ist es bewiesen daß die Homosexualität angeboren ist ?

 

Gruss Hipshot

... Es kann als gesichert angenommen werden, dass eine genetische Veranlagung zur Homosexualitaet existiert ...

 

DonGato.

Link to comment
Share on other sites

In der medizinischen Fachliteratur liest man immer wieder von Spontanheilungen.

 

Kann einem das auch mit Homosexualität passieren ? Dass man morgens aufwacht und plötzlich schwul ist ?!

1) I don't think anyone ever becomes gay all of a sudden.

 

2) Du meinst doch sicher, ob einem das auch mit Heterosexualität passieren kann, oder? Denn wenn die "Spontanheilung" darin liegt, dass man plötzlich schwul ist, dann wäre man ja von Heterosexualität "geheilt". (Ich weiß, Niklas, du warst schneller, aber ich bin mir nicht sicher, dass es für Daniel klar genug war.)

 

Frag deinen Priester. Die Wahrscheinlichkeit, daß er ein Experte ist, ist ziemlich groß.

Die Wahrscheinlichkeit, dass er seine Sachkundigkeit verheimlicht, aber auch, weswegen der Rat doch nicht so gut ist.

Link to comment
Share on other sites

...Ist es bewiesen daß die Homosexualität angeboren ist ?

Warum, wieso und weshalb immer die Suche nach Beweisen?

Was soll das wem bringen?

Wenn's einfach mehr Spaß macht als verschiedengeschlechtliches Schnackseln ist's doch völlig wurscht ob angeboren oder nicht B)

Link to comment
Share on other sites

2) Du meinst doch sicher, ob einem das auch mit Heterosexualität passieren kann, oder? Denn wenn die "Spontanheilung" darin liegt, dass man plötzlich schwul ist, dann wäre man ja von Heterosexualität "geheilt".

Ich meine genau das, was ich geschrieben habe, nichts anderes ?!?

Link to comment
Share on other sites

2) Du meinst doch sicher, ob einem das auch mit Heterosexualität passieren kann, oder? Denn wenn die "Spontanheilung" darin liegt, dass man plötzlich schwul ist, dann wäre man ja von Heterosexualität "geheilt".

Ich meine genau das, was ich geschrieben habe, nichts anderes ?!?

 

So ganz sicher scheinst Du Dir da nicht zu sein, wenn Du gleich zwei Fragezeichen dahintersetzst. :lol:

Aber trotzdem nochmal, damit ich Dich auch wirklich nicht missverstehe: Du "meinst", Heterosexualität sei eine Erkrankung, von der man "über Nacht" (spontan) "geheilt" werden kann und aus der man am Morgen als zum Schwulen "geheilt" erwacht. ... ? Würdest Du, nachdem Du Dich intensiv mit dem Phänomen "Spontanheilung" auseinandergesetzt und Dich in der "medizinischen Fachliteratur" darüber belesen zu haben scheinst, die Freundlichkeit besitzen, mir auch noch mitzuteilen, unter welchem Diagnoseschlüssel Heterosexualität als Erkrankung bei der WHO eingereiht ist?

:a050:

Edited by Julius
Link to comment
Share on other sites

In der medizinischen Fachliteratur liest man immer wieder von Spontanheilungen.

 

Kann einem das auch mit Homosexualität passieren ? Dass man morgens aufwacht und plötzlich schwul ist ?!

 

Spontanheilung würde ja wohl eher bedeuten dass du morgens wach wirst und nicht mehr schwul bist!!

Übrigens, es soll ja immer noch Leute geben die der Meinung sind dass Homosexualität heilbar ist. Du kannst ja mal bei Bedarf Monsignore Meisner in Köln befragen. :lol:

Link to comment
Share on other sites

.... was hat das Ganze mit Krankheit zu tun, die Frage war lediglich, ob es einem passieren kann, dass man morgens aufwacht und plötzlich schwul ist ?

Link to comment
Share on other sites

.... was hat das Ganze mit Krankheit zu tun, die Frage war lediglich, ob es einem passieren kann, dass man morgens aufwacht und plötzlich schwul ist ?

 

Du bist lustig: Quakst hier von medizinischer Fachliteratur und Spontan-"Heilungen" und frägst hinterher, was "das Ganze" mit Krankheit zu tun hätte ... :lol:

Was "meinen" Euer Ehren denn, über was die medizinische Fachliteratur berichtet, wenn sie den Ausdruck "Spontanheilung" gebraucht? Jawohl, richtig geraten: über Krankheiten, die auf medizinisch unerklärliche Weise geheilt wurden. Nicht-Krankheiten bedürfen keiner Heilung.Und wenn Du Deine Frage mit einem Exkurs in die medizinische Fachliteratur einleitest, darf daraus geschlossen werden, dass Du Heterosexualität für eine Krankheit hältst. Es gibt hier andere, die das genau anders herum sehen wollen und Homosexualität als Krankheit oder Behinderung bezeichnen, aber das ist dann nochmal ne andere Baustelle.

Edited by Julius
Link to comment
Share on other sites

Das ist für mein Empfinden eine etwas eigenartige Logik. Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass man in medizinischen Fachbüchern viel über "Spontanheilungen" lesen kann. Und daran anknüpfend habe ich dann die Frage aufgeworfen, ob so was in anderen Lebensbereichen auch passieren kann - zum Beispiel, dass man morgens aufwacht und urplötzlich schwul ist, all over sudden ?

Link to comment
Share on other sites

Das ist für mein Empfinden eine etwas eigenartige Logik. Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass man in medizinischen Fachbüchern viel über "Spontanheilungen" lesen kann. Und daran anknüpfend habe ich dann die Frage aufgeworfen, ob so was in anderen Lebensbereichen auch passieren kann - zum Beispiel, dass man morgens aufwacht und urplötzlich schwul ist, all over sudden ?

 

Die eigenartige Logik liegt ganz auf Deiner Seite: DU und niemand sonst hat damit angefangen, von medizinischer Fachliteratur und Spontanheilungen zu schwafeln, wie sich jetzt herausstellt, auch noch ohne eine Spur von Wissen und darüber, wovon Du schwafelst, wenn Du meinst, eine "Spontanheilung" stelle sich quasi "über Nacht" oder "urplötzlich" ein. Genau das steht in medizinischen Fachbüchern zu diesem Thema nämlich nicht drin. Also stelle Deine Fragen gefälligst ohne an Fachgebiete "anzuknüpfen", von denen Du keine Ahnung hast, dann läuft auch niemand Gefahr, die damit verknüpfte Logik auf Deine Fragen anwenden zu wollen.

Edited by Julius
Link to comment
Share on other sites

Long John Silver

.... was hat das Ganze mit Krankheit zu tun, die Frage war lediglich, ob es einem passieren kann, dass man morgens aufwacht und plötzlich schwul ist ?

 

Ich las einmal ueber jemanden, der eines Morgens aufwachte und sich ueber Nacht in einen riesigen Kaefer verwandelt hatte.

 

:a050:

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mal mitbekommen, wie sich jemand selbst für schwul hielt, das aber nicht akzeptieren konnte. Er ließ sich psychologisch beraten. Und heraus kam was Überraschendes: Er war tatsächlich nicht schwul, sondern hatte einen Vaterkonflikt. Er fühlte sich nicht aus Veranlagungsgründen zu Männern hingezogen, sondern um seinem despotischen Vater ins Handwerk zu spucken. Das war ihm über lange Jahre nicht bewusst. Nachdem er es durchschaut hatte, war es auch mit der Anziehungskraft der Männer vorbei. So viel ich weiß (habe ihn schon lange nicht mehr gesehen), hat er es seitdem auf Frauen abgesehen.

 

So was kann anscheinend vorkommen. Aber es dürfte sich wohl eher um einen Einzelfall handeln. Und der entscheidende Punkt ist, dass er sich mit seiner Homosexualität selbst nicht wohl fühlte. Er wollte nicht schwul sein - kein Wunder, denn er war ja auch nicht richtig schwul. Dies und nicht eine aufoktroyierte Aufforderung von außen, war auch der Grund, warum er sich in Therapie begab. Liegt der Fall anders, fühlt sich also der Schwule mit seiner Neigung auf der richtigen Seite, dann wäre ein Therapievorschlag eine Frechheit. Es wäre ein Überstülpen ihm fremder Ideale über sein Leben. Und dummerweise heißt dieses fremde Ideal nicht "dass es Dir gut geht", sondern "dass ich dich so zurechtbiegen kann, wie es meinem Ideal entspricht".

Link to comment
Share on other sites

Ich versteh schon was Daniel da meint.

Wenn man, wie manche religiösen Anführer und Moralapostel das tun, davon spricht, dass man Homosexualität heilen könne weil es eigentlich eine Art Geisteskrankheit sei, dann liegt dir Frage nah, ob es nicht möglich ist, eines morgens aufzuwachen und plötzlich schwul zu sein.

Manche Leute wachen morgens auf und haben einen Herzinfarkt, oder sind gar gleich ganz tot, also könnte es doch auch welche geben, die aufwachen und merken, dass sie über nacht schwul geworden sind.

Wenn, ja wenn Homosexualität eine Krankheit wäre.

Wenn natürlich schon die Prämissen falsch sind, können die daraus gezogenen Schlüsse auch nur schwerlich richtig sein.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Ich versteh schon was Daniel da meint.

Wenn man, wie manche religiösen Anführer und Moralapostel das tun, ...

 

... dann soll er ei den religiösen Anführern und Moralaposteln bleiben und sich nicht zur medizinischen Fachliteratur verirren... :wacko:

Link to comment
Share on other sites

Die Angst ist womöglich tatsächlich berechtigt. Immer wieder höre ich davon, dass Männer, die jahrelang, manche sogar jahrzehntelang eine glückliche Ehe geführt haben, "plötzlich" sich als schwul geoutet haben. Wie es um diese Plötzlichkeit ist, weiß ich allerdings nicht. Ich habe es ja immer nur von der Außensicht mitbekommen. Ob es persönlichkeitsintern eine Entwicklung war, womöglich sogar eine langjährige Entwicklung, oder ob es plötzlich kam, weiß ich nicht. Von Bisexuellen habe ich von deutlichen Schwankungen mitbekommen. Phasenweise waren sie eher hetero, dann wieder ausgesprochen homo.

 

Daniel sollte sich also nicht allzu sicher sein, dass er nicht morgen schon ...

 

Religiös denke ich dazu: Man muss es eben nehmen, wie es kommt. Gott stellt uns zwar auf einen Weg, aber keineswegs auf eine schnurgerade Autobahn. Gewiss kann man hie und da mal Ab- oder Umwege wählen, aber im Großen und Ganzen kann man aus einem Apfel keine Birne machen. Die Aufgabe besteht nur zu einem kleineren Teil darin, nach links oder nach rechts zu drängeln, sondern darin, den eigenen Weg zu erkennen, ihn anzunehmen und ihn auszugestalten. Ich halte es für Hybris zu meinen, man könne den von Gott vorgegebenen Weg mit eigener Willensanstrengung umbiegen. Viele altgriechische Mythen erzählen von dieser Hybris, mit der sich die Menschen wider die Vorgaben der Götter auflehnen - und scheitern.

Link to comment
Share on other sites

... Immer wieder höre ich davon, dass Männer, die jahrelang, manche sogar jahrzehntelang eine glückliche Ehe geführt haben, "plötzlich" sich als schwul geoutet haben. Wie es um diese Plötzlichkeit ist, weiß ich allerdings nicht. Ich habe es ja immer nur von der Außensicht mitbekommen. Ob es persönlichkeitsintern eine Entwicklung war, womöglich sogar eine langjährige Entwicklung, oder ob es plötzlich kam, weiß ich nicht....

Hast du mal mit einem solchen Mann gesprochen?

Ich kennen mehrere, und alle erzählen übereinstimmend, dass sie schon seit sie denken können an Männern interessiert sind.

Sie haben durch ihre (nicht selten religiös bestimmte) Umwelt Homosexualität als etwas durch und durch Negatives erfahren und haben gedacht, wenn sie nur eine liebe Frau finden und eine "normale" Familie gründen, würde das Interesse an Männern irgendwann vergehen.

Und dann änderten sich die Zeiten, Homosexualität wurde auf einmal salonfähig.

Nicht jeder gibt an dieser Stelle sein bisheriges Leben auf, die Familie bedeutet ihnen ja trotzdem etwas.

Oft sind das dann auch gute Kunden bei Strichern usw.

Aber manche gehen eben auch den Schritt und outen sich auch nach außen.

 

Sie alle wären gar nicht erst in heterosexuellen Beziehungen gelandet, wenn man ihnen nicht in ihrer Jugend die fromme Mär von der "Sünde Homosexualität" eingetrichtert hätte, bzw. (im nichtreligiösen Fall) Homosexualität nicht als etwas Abnormales vermittelt hätte.

 

Dass jemand wirklich mit aller Konsequenz heterosexuell gewesen und dann homosexuell geworden wäre, davon hab ich noch nie etwas gehört.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Ich versteh schon was Daniel da meint.

Wenn man, wie manche religiösen Anführer und Moralapostel das tun, davon spricht, dass man Homosexualität heilen könne weil es eigentlich eine Art Geisteskrankheit sei, dann liegt dir Frage nah, ob es nicht möglich ist, eines morgens aufzuwachen und plötzlich schwul zu sein.

Manche Leute wachen morgens auf und haben einen Herzinfarkt, oder sind gar gleich ganz tot, also könnte es doch auch welche geben, die aufwachen und merken, dass sie über nacht schwul geworden sind.

Wenn, ja wenn Homosexualität eine Krankheit wäre.

Wenn natürlich schon die Prämissen falsch sind, können die daraus gezogenen Schlüsse auch nur schwerlich richtig sein.

 

Werner

 

 

Wie ich schon in meinem vorigen posting sagte: genauso gut ist es möglich dass ein/e Schwuler/Lesbe morgens aufwacht und quasi per Spontanheilung zum Hetero geworden ist. So einfach ist das wenn man Homosexualität als Krankheit betrachtet. Aber wenn man mit seiner, von Gott gegebenen, Sexualität nicht zufrieden ist, könnte man es ja auch mal mit beten versuchen! Dann könnte es ggfs. zu einer "Spontanheilung" kommen, oder man/frau findet den Mut sich zu outen.

Edited by Katharer
Link to comment
Share on other sites

all over sudden

War mein erster Hinweis zu subtil oder was?

 

Schlimm genug, dass du wirres Zeug redest, aber könntest du mal aufhören, dabei auch noch die Sprache Shakespeares zu verhunzen? Danke.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...