Jump to content

Bericht von Himmel und Hölle


zerohedge
 Share

Recommended Posts

Hallo liebes Forum,

 

 

ich habe vor ein paar Tagen die Aussagen von einer jungen Frau aus Ecuador auf Video gesehen. Sie war 23h lang tot und berichtet davon wie Jesus Christus ihr während dessen die Hölle und den Himmel gezeigt hat, um auf der Welt Zeugnis für die Richtigkeit der katholischen Lehre abzugeben.

 

Aber was soll man davon halten? Sind ihre Aussagen echt? Kennt die schon jemand von euch?

 

Hier sind die Links zu den Videos (Teil 1-3 sind hauptsächlich die Einleitung):

 

Teil 4:

http://www.youtube.com/watch?v=Io-5jA3d9Uw

 

Teil 5:

http://www.youtube.com/watch?v=bOoWwduuDG0

 

Teil 6:

http://www.youtube.com/watch?v=ycCVJfGCFrs

 

Teil 7:

http://www.youtube.com/watch?v=_TJZtJFbmRw&feature=related

 

 

Gruß,

zerohedge

Link to comment
Share on other sites

Sie war 23h lang tot ...

 

Das war sie mit Sicherheit nicht!Wenn sie tot gewesen wäre, wäre sie es immer noch ... :rolleyes:

Edited by Julius
Link to comment
Share on other sites

ich habe vor ein paar Tagen die Aussagen von einer jungen Frau aus Ecuador auf Video gesehen. Sie war 23h lang tot und berichtet davon wie Jesus Christus ihr während dessen die Hölle und den Himmel gezeigt hat, um auf der Welt Zeugnis für die Richtigkeit der katholischen Lehre abzugeben.

 

Tja, was lehrt diese katholische Kirche eigentlich und für wen?

Edited by pedrino
Link to comment
Share on other sites

Sie war 23h lang tot ...

 

Das war sie mit Sicherheit nicht!Wenn sie tot gewesen wäre, wäre sie es immer noch ... :rolleyes:

 

In der Tat - es ist noch keiner zurückgekommen (von einem mal abgesehen!), insofern sinds Nahtoderlebnisse, die mit Sicherheit auch nicht 23(!) Stunden dauern, aber über ein ewiges Leben oder die Wahrheit von Religion sagt das gar nichts! Was wohl menschlicherweise dahinter steckt, ist der Wunsch, Gott oder Jesus beweisen zu können, diesen Beweis werden wir aber, zumindest in diesem Leben, nicht bekommen. Glauben und vertrauen sind die Stichwörter!

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht war sie nicht tot, sondern scheintot.

(Der Schluss, dass sie aus diesem Grunde nicht heilig, sondern höchstens scheinheilig sein könne, ist allerdings ein non sequitur.)

 

Vielleicht kann man auch in scheintoten Zuständen Nahtoderlebnisse haben.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

Und wieder eines jener beliebten Wunder von dem unser Glauben lebt! ;)

 

 

nein, von solchem unfug legt zumindest mein glaube nicht.

Link to comment
Share on other sites

Es gibt da mehrere derartige Zeugnisse im Net. Auch auf Deutsch. Das muß jeder selbst entscheiden, ob er dem Zeugnisgeber glaubt. Zum Beispiel:

(Ich war 5 Stunden tot, im Himmel, und wurde mit einem Auftrag zurückgeschickt.)

Zumindest ist bei Gott nichts unmöglich.

Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic

Komischerweise (?) sieht jeder bei Nahtoderlebnissen in etwa das, was in seiner Kultur vom Tod erwartet wird. Daraus kann man jetzt zwei Schlüsse ziehen, entweder träumt sich das Hirm im scheintoten Zustand zurecht, wie es sein müßte, richtig tot zu sein, oder jeder kommt in das Jenseits, an das er glaubt.

Link to comment
Share on other sites

Komischerweise (?) sieht jeder bei Nahtoderlebnissen in etwa das, was in seiner Kultur vom Tod erwartet wird. Daraus kann man jetzt zwei Schlüsse ziehen, entweder träumt sich das Hirm im scheintoten Zustand zurecht, wie es sein müßte, richtig tot zu sein, oder jeder kommt in das Jenseits, an das er glaubt.

Oder "Nahtoderlebnisse" sind einfach Nahtoderlebnisse, Erlebnisse, die man (oder vielleicht auch nur der eine oder andere) hat, wenn man fast tot ist, nicht mehr, nicht weniger.

Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic

Komischerweise (?) sieht jeder bei Nahtoderlebnissen in etwa das, was in seiner Kultur vom Tod erwartet wird. Daraus kann man jetzt zwei Schlüsse ziehen, entweder träumt sich das Hirm im scheintoten Zustand zurecht, wie es sein müßte, richtig tot zu sein, oder jeder kommt in das Jenseits, an das er glaubt.

Oder "Nahtoderlebnisse" sind einfach Nahtoderlebnisse, Erlebnisse, die man (oder vielleicht auch nur der eine oder andere) hat, wenn man fast tot ist, nicht mehr, nicht weniger.

Zumindet das viele Licht, von dem so oft berichtet wird, konnte ein Resultat des "Abschaltens" des visuellen Kortex' sein.

Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic

Wer noch etwas zu erzählen hat, war nicht tot.

 

Aber nahe dran. (nicht, daß ich auf solche berichte was geben würde.)

Link to comment
Share on other sites

Wer noch etwas zu erzählen hat, war nicht tot.

 

Aber nahe dran. (nicht, daß ich auf solche berichte was geben würde.)

Das unterstellt ein Kontinuum, ein fließender Übergang vom Leben zum Tod, wo man die Tür schon mal aufmacht und eine Blick "hinüber" wirft. Nur spricht nichts für diese Fantasievorstellung - außer dem Wunsch mancher, es möge so sein.

Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic

Das unterstellt ein Kontinuum, ein fließender Übergang vom Leben zum Tod, wo man die Tür schon mal aufmacht und eine Blick "hinüber" wirft.

Ach, tue ich das, ja? :lol:

Link to comment
Share on other sites

Das unterstellt ein Kontinuum, ein fließender Übergang vom Leben zum Tod, wo man die Tür schon mal aufmacht und eine Blick "hinüber" wirft.

Ach, tue ich das, ja? :lol:

 

Wo her soll ich das wissen? Bin ich du?

 

mal den helmut machend ............... Marcellinus ;)

Link to comment
Share on other sites

Hallo liebes Forum,

 

 

ich habe vor ein paar Tagen die Aussagen von einer jungen Frau aus Ecuador auf Video gesehen. Sie war 23h lang tot und berichtet davon wie Jesus Christus ihr während dessen die Hölle und den Himmel gezeigt hat, um auf der Welt Zeugnis für die Richtigkeit der katholischen Lehre abzugeben.

 

Aber was soll man davon halten? Sind ihre Aussagen echt? Kennt die schon jemand von euch?

...

 

Der Fall ist 2 bis 4 Jahre alt und diese Erzaehlungen wurde mehrfach damals auf einigen katholischen web pages in Lateinamerika als "fraudulenta" charakterisiert. Einige Detail, an die ich mich spontan erinnere:

 

Senorita Zambrano erzaelte, dass August (?) 2008 ihr eine Stimme sagte, sie werde sterben und wieder leben, um Zeugnis abzulegen (irgendwas war auch mit Engeln, die sie im Haus gesehen hat). Sie ist dann zweimal "gestorben" - einmal eben diese 23 Stunden (Oktober 2008?) und dann 6 oder 7 Stunden (Januar 2010?). Soweit ich mich erinnere, wurde nie der Tod von einem Arzt festgestellt - die Eltern beschrieben es mit blasse Haut wie bei einem Toten etc ...

 

Anmerken moechte ich, dass die Familie Zambrona zur protstantischen Minderheit in Ecuador gehoert - womit sich die Frage aufwirft, warum gerade diese fuer die Richtigkeit der katholischen Lehre ein Zeugnis ablegen sollen.

 

A mi modo de ver

DonGato.

Edited by DonGato
Link to comment
Share on other sites

Anmerken moechte ich, dass die Familie Zambrona zur protstantischen Minderheit in Ecuador gehoert - womit sich die Frage aufwirft, warum gerade diese fuer die Richtigkeit der katholischen Lehre ein Zeugnis ablegen sollen.

 

Die Website, die hinter den hier verlinkten Videos steckt, ist auch keine katholische, sondern wird nach eigenem Bekunden von einer reformierten evangelischen freie Gemeinde (oder so) betrieben, die den Weltuntergang nahe sieht und, wie ich vermute, dem evangelikalen Spektrum zuzurechnen.Die sieht den Weltuntergang ziemlich nahe.

Edited by Julius
Link to comment
Share on other sites

Anmerken moechte ich, dass die Familie Zambrona zur protstantischen Minderheit in Ecuador gehoert - womit sich die Frage aufwirft, warum gerade diese fuer die Richtigkeit der katholischen Lehre ein Zeugnis ablegen sollen.

 

Die Website, die hinter den hier verlinkten Videos steckt, ist auch keine katholische, sondern wird nach eigenem Bekunden von einer reformierten evangelischen freie Gemeinde (oder so) betrieben, die den Weltuntergang nahe sieht und, wie ich vermute, dem evangelikalen Spektrum zuzurechnen.Die sieht den Weltuntergang ziemlich nahe.

:lol:

Hinreißender Link auf den bevorstehenden Weltuntergang. Da war ich gerade zum ersten Mal in Versuchung, das Facepalm-Icon zu benutzen. Besonders schön die biblischen Vorhersagen Nr. 27 bis 30 von Computertechnologie, Fernsehen, Satellitentechnik und Virtueller Realität.

 

Alfons

Link to comment
Share on other sites

Anmerken moechte ich, dass die Familie Zambrona zur protstantischen Minderheit in Ecuador gehoert - womit sich die Frage aufwirft, warum gerade diese fuer die Richtigkeit der katholischen Lehre ein Zeugnis ablegen sollen.

 

Die Website, die hinter den hier verlinkten Videos steckt, ist auch keine katholische, sondern wird nach eigenem Bekunden von einer reformierten evangelischen freie Gemeinde (oder so) betrieben, die den Weltuntergang nahe sieht und, wie ich vermute, dem evangelikalen Spektrum zuzurechnen.Die sieht den Weltuntergang ziemlich nahe.

:lol:

Hinreißender Link auf den bevorstehenden Weltuntergang. Da war ich gerade zum ersten Mal in Versuchung, das Facepalm-Icon zu benutzen. Besonders schön die biblischen Vorhersagen Nr. 27 bis 30 von Computertechnologie, Fernsehen, Satellitentechnik und Virtueller Realität.

 

Alfons

 

:lol: Soweit hatte ich nicht gelesen. :D

Link to comment
Share on other sites

 

Die Website, die hinter den hier verlinkten Videos steckt, ist auch keine katholische, sondern wird nach eigenem Bekunden von einer reformierten evangelischen freie Gemeinde (oder so) betrieben, die den Weltuntergang nahe sieht und, wie ich vermute, dem evangelikalen Spektrum zuzurechnen.Die sieht den Weltuntergang ziemlich nahe.

 

Was habe ich mir unter "reformierten frei-evangelischen Christen" vorzustellen?

 

DonGato.

Link to comment
Share on other sites

Anmerken moechte ich, dass die Familie Zambrona zur protstantischen Minderheit in Ecuador gehoert - womit sich die Frage aufwirft, warum gerade diese fuer die Richtigkeit der katholischen Lehre ein Zeugnis ablegen sollen.

 

Die Website, die hinter den hier verlinkten Videos steckt, ist auch keine katholische, sondern wird nach eigenem Bekunden von einer reformierten evangelischen freie Gemeinde (oder so) betrieben, die den Weltuntergang nahe sieht und, wie ich vermute, dem evangelikalen Spektrum zuzurechnen.Die sieht den Weltuntergang ziemlich nahe.

:lol:

Hinreißender Link auf den bevorstehenden Weltuntergang. Da war ich gerade zum ersten Mal in Versuchung, das Facepalm-Icon zu benutzen. Besonders schön die biblischen Vorhersagen Nr. 27 bis 30 von Computertechnologie, Fernsehen, Satellitentechnik und Virtueller Realität.

 

Alfons

Ok, dann geh' ich auch mal gucken...

 

 

edit: das WP-theme gefällt mir, aber die haben einen Parse error (nicht nur beim Theme, sondern mE ist auch etwas beim parsen des biblischen Textes schiefgegangen).

Edited by gouvernante
Link to comment
Share on other sites

Wenn jemand eine Bestätigung zum Thema Leben nach dem Tod sucht, wäre das Erlebnis von Gloria Polo, einer Zahnärztin aus Kolumbien in ihrem Buch oder im Internet zu empfehlen. Nach einen Blitzschlag in Ihrem Körper war die Frau fast vollständig verbrannt und lag im Koma. Sie war klinisch verstorben, ihre Seele sah Jesus, danach wurde sie aufgrund ihrer Sünden im Leben verdammt und sah die Hölle!! Dank ihrer gläubigen Mutter und einen älteren Mann der aufgrund eines Zeitungsberichtes, wo sie abgebildet wurde für sie betete, hat der barmherzige Jesus ihr noch eine Chance gegeben auf die Erde zurückzukommen, um Zeugnis für den Glauben abzugeben.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...