Jump to content

Zensur durch Meinungsäußerung?


Clown
 Share

Abwertende Meinungsäußerung als Zensur?  

31 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

Recommended Posts

Claudia wirft mir vor, durch negative Meinungsäußerungen Zensur zu betreiben. Ich frage mich: kann dieser Vorwurf überhaupt sinnvoll erhoben werden? Kann in abfälligen Meinungsäußerungen jemals eine "Zensur" liegen? Für mich habe ich diese Fragen beantwortet. Nun frage ich euch.

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Claudia wirft mir vor, durch negative Meinungsäußerungen Zensur zu betreiben. Ich frage mich: kann dieser Vorwurf überhaupt sinnvoll erhoben werden? Kann in abfälligen Meinungsäußerungen jemals eine "Zensur" liegen? Für mich habe ich diese Fragen beantwortet. Nun frage ich euch.

Das Thema ist falsch.

 

Ich werfe Dir das NICHT vor und bitte die, die hier mitdiskutieren und/oder abstimmen wollen, die Umfrage nicht als in meinem Sinne sachgemäß anzusehen.

Link to comment
Share on other sites

Beutelschneider

Claudia wirft mir vor, durch negative Meinungsäußerungen Zensur zu betreiben. Ich frage mich: kann dieser Vorwurf überhaupt sinnvoll erhoben werden? Kann in abfälligen Meinungsäußerungen jemals eine "Zensur" liegen? Für mich habe ich diese Fragen beantwortet. Nun frage ich euch.

 

Erstmal: Wir sind hier nur ein kleines unbedeutendes Internetforum. Keinesfalls ein Fall für den EGMR.

 

 

Unter Zensur verstehe ich, wenn die Mods jeden Beitrag erst begutachten und nur "gefällige" Beiträge sichtbar schalten.

 

Der Versuch, abweichende Meinungen zu unterdrücken, schränkt sicher die Meinungsvielfalt im Forum ein und ist daher negativ zu bewerten, ist aber keine Zensur.

 

Noch negativer wäre es, Foranten mit abweichenden Meinungen aus dem Forum zu drängen, ist aus meiner Sicht noch negativer. Vor allem macht es das Forum unattraktiver.

 

 

Zu Claudia möchte ich nichts sagen.

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Wenn die Frage falsch gestellt ist, wieso hast du dann dennoch mit "Ja" abgestimmt? Wie hättest du die Frage gestellt?

Du darfst gern *bnegative Meinungen* und Kritik äußern. Das habe ich Dir mehrfach geschrieben.

 

Was ich kritisiere, sind Deine fortwährenden BELEIDIGUNGEN der Personen, die dazu führen, daß Meinungsäußerungen unterbleiben.

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Erstmal: Wir sind hier nur ein kleines unbedeutendes Internetforum. Keinesfalls ein Fall für den EGMR.

 

Unter Zensur verstehe ich, wenn die Mods jeden Beitrag erst begutachten und nur "gefällige" Beiträge sichtbar schalten.

 

Der Versuch, abweichende Meinungen zu unterdrücken, schränkt sicher die Meinungsvielfalt im Forum ein und ist daher negativ zu bewerten, ist aber keine Zensur.

 

Noch negativer wäre es, Foranten mit abweichenden Meinungen aus dem Forum zu drängen, ist aus meiner Sicht noch negativer. Vor allem macht es das Forum unattraktiver.

Zugegeben war mein *Zensur* provokativ gemeint.

 

Im Perinzip fallen da aber schon Maßnahmen drunter, die bestimmte Meinungen/Meinungsäußerer ausbremsen sollen, oder nicht?

Link to comment
Share on other sites

Ist das Absichtlich-nicht-wahrnehmen-wollen der Meinung anderer Teilnehmer nach diesem seltsamen Zensurbegriff nicht auch schon Zensur?

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Ist das Absichtlich-nicht-wahrnehmen-wollen der Meinung anderer Teilnehmer nach diesem seltsamen Zensurbegriff nicht auch schon Zensur?

Wie denn das?

 

Wenn ich den Geist ignoriere, zensiere ich ihn?

 

Das erklär mal...

Link to comment
Share on other sites

Erstmal: Wir sind hier nur ein kleines unbedeutendes Internetforum. Keinesfalls ein Fall für den EGMR.

 

Unter Zensur verstehe ich, wenn die Mods jeden Beitrag erst begutachten und nur "gefällige" Beiträge sichtbar schalten.

 

Der Versuch, abweichende Meinungen zu unterdrücken, schränkt sicher die Meinungsvielfalt im Forum ein und ist daher negativ zu bewerten, ist aber keine Zensur.

 

Noch negativer wäre es, Foranten mit abweichenden Meinungen aus dem Forum zu drängen, ist aus meiner Sicht noch negativer. Vor allem macht es das Forum unattraktiver.

Zugegeben war mein *Zensur* provokativ gemeint.

Mit sowas wäre ich vorsichtig. Die Leute nehmen Dich beim Wort.
Link to comment
Share on other sites

Im Perinzip fallen da aber schon Maßnahmen drunter, die bestimmte Meinungen/Meinungsäußerer ausbremsen sollen, oder nicht?

Sowas wie Leuten, die nicht in der DDR gelebt haben, nicht zugestehen wollen, sich zur DDR zu äußern? Oder Leuten, die keine Kinder haben, nicht zugestehen wollen, sich zu Kinder- und Familienangelegenheiten zu äußern?

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Im Perinzip fallen da aber schon Maßnahmen drunter, die bestimmte Meinungen/Meinungsäußerer ausbremsen sollen, oder nicht?

Sowas wie Leuten, die nicht in der DDR gelebt haben, nicht zugestehen wollen, sich zur DDR zu äußern? Oder Leuten, die keine Kinder haben, nicht zugestehen wollen, sich zu Kinder- und Familienangelegenheiten zu äußern?

Wenn Du mich so fragst: äußern darf sich jeder, solange er andere nicht permanent direkt beleidigt.

 

Ob und wer welche Meinungen ernst nimmt und ernsthaft entgegnet, ist wieder was anderes.

 

Es ist halt imho wichtig, daß man zwischen Meinungsäußerung bzw Kritik und Beleidigung differenziert.

Edited by Claudia
Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Mit sowas wäre ich vorsichtig. Die Leute nehmen Dich beim Wort.

...und eröffnen unter falschen Prämissen einen Thread, und bekommen im wesentlichen Rückendeckung.

 

Ich meine - zu welchem Urteil soll man da kommen?

 

*Ungeliebte Meinungen sind nicht erwünscht.*

Link to comment
Share on other sites

Im wörtlichen Sinn Deiner Frage natürlich klar "nein".

 

Allerdings verstehe ich Claudia so:

durch zu harte oder gar beleidigende Kommentare zu Meinungen - und vor allen Dingen zur Person, die die Meinung geäußert hat - besteht die Gefahr, dass man einfach keine Lust/keinen Nerv/keine Kraft mehr hat, seine Meinung darzulegen.

Dadurch fehlt diese Meinung hier im Forum, was für alle beteiligten schade ist.

Nenne es meinetwegen Mobbing statt Zensur.

Wenn dieses (bewusste oder unbewusste) Mobbing am Ende von "Erfolg" gekrönt ist, ist die Meinung der gemobbten Person im Ergebnis hier "Zensiert" im Sinne von "Ausgeschlossen".

In diesem Sinn Deiner Frage natürlich klar "ja".

Da ich diese Frage jetzt nicht wörtlich nehme sondern den Kontext dazu sehe, stimme ich mit "ja".

 

Genau das ist aber in meinen Augen oft ein Problem hier im Forum.

Jemand schreibt ein Wort (zB Zensur).

Das Wort ist nicht ganz korrekt verwendet, wenn man aber den Zusammenhang liest, weiß man trotzdem was gemeint war.

Statt aber auf den eigentlichen Sinn des gesagten einzugehen, wird jetzt losgeschlagen und getreten.

Wenn man sinnvoll diskutieren und Meinunge austauschen möchte, sollte man doch versuchen den Sinn des gesagten zu verstehen, statt die Worte im Munde herumzudrehen.

An Gesprächspartner sollte man doch 3 Grunderwartungen haben dürfen:

1. dass man versucht sich klar auszudrücken!

2. dass man versucht sich zu verstehen - auch wenn sich mal jemand nicht so klar ausgedrückt hat!

3. dass man sachlich und fair bleibt (auch in der wortwahl!)!

Edited by GeSu
Link to comment
Share on other sites

Was ich kritisiere, sind Deine fortwährenden BELEIDIGUNGEN der Personen, die dazu führen, daß Meinungsäußerungen unterbleiben.

 

Durch welche Äußerungen fühlst du dich denn konkret beleidigt?

Link to comment
Share on other sites

Ich hab gestern meine Gedanken nochmal geordnet...

 

:lol:

 

"Wie sagt ein ein anderes Forenmitglied immer so schön: Ich ersticke noch einmal an dem, was ich nicht sage." Dennoch soll dies mein einziger Beitrag zu dem bleiben, was Claudia unter Beleidigung versteht.

Edited by Wunibald
Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Was ich kritisiere, sind Deine fortwährenden BELEIDIGUNGEN der Personen, die dazu führen, daß Meinungsäußerungen unterbleiben.

 

Durch welche Äußerungen fühlst du dich denn konkret beleidigt?

Das hab ich Dir jedesmal geschrieben.

Link to comment
Share on other sites

Das hab ich Dir jedesmal geschrieben.

 

Ganz nachvollziehbar ist es für mich immer noch nicht. Du machst einen Thread auf, in dem du einem Menschen unterstellst, unglaubwürdig zu sein, weil er nicht die Dinge einhalte, die er predige. Also ein sehr persönlicher Vorwurf. Gleichzeitig verbittest du dir jede Äußerung über deine Person. Passt das zusammen? Kann man über Gauck lästern wollen und verlangen, dass die eigene Motivation und die eigenen Beweggründe nicht thematisiert werden?

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Ganz nachvollziehbar ist es für mich immer noch nicht. Du machst einen Thread auf, in dem du einem Menschen unterstellst, unglaubwürdig zu sein, weil er nicht die Dinge einhalte, die er predige. Also ein sehr persönlicher Vorwurf. Gleichzeitig verbittest du dir jede Äußerung über deine Person. Passt das zusammen? Kann man über Gauck lästern wollen und verlangen, dass die eigene Motivation und die eigenen Beweggründe nicht thematisiert werden?

Der Mesnch, um den es geht, ist eine Person öffentlichen Lebens.

 

Und nein, ich verbitte mir auch nicht jede Äußerung über *meine Person*, ich möchte nur nicht *wegen meiner Meinung beleidigt werden.* Kritik an meinen Äußerungen bekomme ich viel und das Debattieren macht mir auch viel Spaß - GERADE mit Leuten anderer Meinung.

 

Ich weiß auch nicht, was daran so schwer zu verstehen ist.

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Ich hab gestern meine Gedanken nochmal geordnet...

 

:lol:

 

"Wie sagt ein ein anderes Forenmitglied immer so schön: Ich ersticke noch einmal an dem, was ich nicht sage." Darum soll dies mein einziger Beitrag zu dem bleiben, was Claudia unter Beleidigung versteht.

Wieso *darum*?

 

(Und: wer war diese weise Person....:D?)

Link to comment
Share on other sites

Beutelschneider

 

Das Wort ist nicht ganz korrekt verwendet, wenn man aber den Zusammenhang liest, weiß man trotzdem was gemeint war.

Statt aber auf den eigentlichen Sinn des gesagten einzugehen, wird jetzt losgeschlagen und getreten.

Wenn man sinnvoll diskutieren und Meinunge austauschen möchte, sollte man doch versuchen den Sinn des gesagten zu verstehen, statt die Worte im Munde herumzudrehen.

An Gesprächspartner sollte man doch 3 Grunderwartungen haben dürfen:

1. dass man versucht sich klar auszudrücken!

2. dass man versucht sich zu verstehen - auch wenn sich mal jemand nicht so klar ausgedrückt hat!

3. dass man sachlich und fair bleibt (auch in der wortwahl!)!

 

Du hast Recht, aber so was von!

Link to comment
Share on other sites

Claudia wirft mir vor, durch negative Meinungsäußerungen Zensur zu betreiben. Ich frage mich: kann dieser Vorwurf überhaupt sinnvoll erhoben werden? Kann in abfälligen Meinungsäußerungen jemals eine "Zensur" liegen? Für mich habe ich diese Fragen beantwortet. Nun frage ich euch.

 

Zensur ist mM. nach ohnehin ein sinnloses Wort, zumindest so, wie es offiziell verstanden wird.

(unser "eine Zensur findet nicht statt" aus dem GG ist ja ne Lachnummer)

 

Aber zur Frage : Rein rechtlich gesehen, nein ...

Link to comment
Share on other sites

Was ich kritisiere, sind Deine fortwährenden BELEIDIGUNGEN der Personen, die dazu führen, daß Meinungsäußerungen unterbleiben.

 

Durch welche Äußerungen fühlst du dich denn konkret beleidigt?

Das hab ich Dir jedesmal geschrieben.

Kannst du es im Interesse der Klarheit hier noch einmal für alle benennen? Durch welche Äußerungen fühlst du dich konkret beleidigt?

Link to comment
Share on other sites

Wenn die Frage falsch gestellt ist, wieso hast du dann dennoch mit "Ja" abgestimmt? Wie hättest du die Frage gestellt?

Du darfst gern *bnegative Meinungen* und Kritik äußern. Das habe ich Dir mehrfach geschrieben.

 

Was ich kritisiere, sind Deine fortwährenden BELEIDIGUNGEN der Personen, die dazu führen, daß Meinungsäußerungen unterbleiben.

eine direkte beleidigung wirst du nicht belegen können. ansonsten melde sie.

ich gehe anders heran. ich bin nicht zu beleidigen. das beleidigtsein würde sich in mir abspielen. dazu ist das leben zu schön.

aber wenn es um abfällige äußerungen geht, bist du vorbild?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...