Jump to content

kath.de ein Forum der IKvu?


Erich
 Share

Recommended Posts

Folgende Worte unseres Ober-Rolf will ich doch nicht unkommentiert stehen lassen:

 

>>Durch WR, Kettelhohn und LL werden mehr Leute von diesem Forum ferngehalten, wie durch die gesamte A&A Fraktion.

 

Ist wohl wie in der Kirche auch. Ein österreichischer Bischof kann mehr Schaden für das Image der katholischen Kirche anrichten, als die 27 hiesigen Ortsbischöfe zusammen.<<

(aus Freimaurer im forum? Erstellt: 17:21 - 12.Februar.2002)

 

Ich frage mich doch, was ist hier bei kath.de zu lesen?

- Da werden Atheisten zu „Moderatoren“ ernannt, die ungestraft meinen Herrn und Gott als „Charakterschwein“ bezeichnen dürfen.

- Da werden unbequeme, kritische Mahner gesperrt

- da werden anscheinend die Beiträge nicht nach Wahrheit und Glauben, sondern nach positiver Publikumsresonanz bewertet

- Atheisten&Agnosties. dürfen sich bei kath.de alles erlauben – Christen dürfen nur kuschelig sein.

- kritische Christen, die den Zeitgeist nicht anbeten, werden allenfalls noch als Feigenblatt geduldet

 

 

Alles in allem liegt kath.de auf Ikvu-Spur und deshalb sieht es für mich langsam so aus, als ob dies Forum nur dazu dient Leute für eine Drückerbande der Kvu auszuwählen.

 

Tach zusammen

Erich

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Aaaaaalso, lieber Erich,

 

daß sich A&As hier alles erlauben dürfen und Christen nur kuschelig sein dürfen, stimmt ja nun überhaupt nicht. Welchem Christen wurde schon mit Sperrung gedroht, weil er eine abweichende Meinung in einem annehmbaren Ton vorgebracht hat? Sowas dürfen nur A&As einstecken.

 

Auch werden christliche Dauerstänkerer wie Corinna nicht mal ansatzweise von Moderatoren gerügt, sowas sollte sich mal ein A&A erartig penetrant erlauben.

 

Zu der Beleidigung Gottes habe ich gerade einen Extra-Thread eröffnet. Da wird die Frage nach einer adäquaten Kritik an den sehr sehr fragwürdigen Taten Gottes gestellt.

 

Ich jedenfalls denke nicht, daß Hardliner wie Robert mit angemessenem Auftreten (!) Leute vergraulen. Wer sich in ein solches Forum begibt, der hat eben eine solche Bandbreite zu erwarten und muß ja nicht auf diese Leute reagieren, wenn sie ihm nicht passen.

 

Das mit den Kirchenfürsten stimmt allerdings, aber das ist wobei allen Extrempositionen in allen öffentlichen Institutionen so.

 

Schönen Tach auch,

Claudia

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen.

 

Ich schaue nur kurz mal herein und lese:

 

»Durch WR, Kettelhohn und LL werden mehr Leute von diesem Forum ferngehalten«

 

Wie bitte?

 

Also, dann setze doch bitteschön noch den Echo Romeo hinzu. Der ist nämlich kein Deut besser als die Bezeichneten. Eher schlechter.

Link to comment
Share on other sites

Lieber Erich,

das ist längst verjährt. Mußt Du unbedingt so olle Kamellen wieder aufwärmen?

 

Drückerbanden arbeiten mit physischer und psychischer Gewalt - das kannste kath.de nun wirklich nicht unterstellen.

 

Gruß,

Lucia

Link to comment
Share on other sites

Zur Erklärung von Erichs Mißvergnügen: (Aus dem Thread "Wozu gibt es eine Hölle&quot

 


Zitat von Stefan am 22:58 - 15.Februar.2003


Zitat von mtoto am 21:10 - 15.Februar.2003

Dieses "Placebo" wird am jüngsten Tag die Welt richten und entscheiden, wo jeder Mensch, Du und ich landen werden.

 

Ziemlich wirksames "Placebo"....

 

Stimmt, das klingt nicht nach einem Placebo. Das klingt mehr nach einem Charakterschwein. Eigentlich verdienen alle, die sich diesem Unhold anschliessen und ihn anbeten, unsere kollektive Verachtung.

 

Zum Glück ist das nur ein Märchen, das man naiven kleinen Mädchen erzählt.


 

Ich habe ja nichts dagegen, daß wir uns in einem katholischen Forum Leute wie Stefan als atheistische Rampensau halten. Als Moderator ist jemand, der zur kollektiven Verachtung gläubiger Christen aufruft, allerdings wirklich untragbar.

 

Im übrigen habe ich zur Kenntnis genommen, daß sich niemand von der A+A Gemeinde von diesem ungeheuerlichen Satz Stefans distanziert hat. Da ich niemandem zumuten möchte, mit einem Objekt zu diskutieren, das kollektive Verachtung verdient, bitte ich um Verständnis , daß ich den Dialog mit den A+As hiermit solange beenden möchte, bis ich sicher sein darf, daß meine Gesprächspartner nicht davon ausgehen, daß ich kollektive Verachtung verdiene. Ich empfehel allen Mitchristen, das Gleiche zu tun.

Link to comment
Share on other sites

Guest Juergen

Thomas,

ich werde doch nicht das Forum den A&A überlassen, so daß ihnen am Ende keiner mehr widerspricht.

 

Ansonsten schließe ich mich Peter an: setzt mich auch auf die Liste....

Link to comment
Share on other sites

>> Im übrigen habe ich zur Kenntnis genommen, daß sich niemand von der A+A Gemeinde von diesem ungeheuerlichen Satz Stefans distanziert hat. << (Thomas B.)

 

Dazu müßte man den Satz erst mal gelesen haben.

 

Aus gegebenem Anlaß distanziere ich mich von dem beanstandeten Satz und erkläre hiermit, daß ich niemals kollektiv, sondern immer nur ganz individuell verachte.

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Juergen am 9:41 - 17.Februar.2003

ich werde doch nicht das Forum den A&A überlassen, so daß ihnen am Ende keiner mehr widerspricht.


Genau so sehe ich das auch. Noch.

 

Gruß

Angelika

Link to comment
Share on other sites

Meine Meinung über Kettelhohn habe ich inzwischen längst geändert. Ich bin froh, daß er im Forum schreibt.

 

Rolf

Link to comment
Share on other sites

>>Drückerbanden arbeiten mit physischer und psychischer Gewalt - das kannste kath.de nun wirklich nicht unterstellen.<<

 

doch, liebe Lucia, genau das unterstelle ich den Verantwortlichen bei kath.de, wenn ich das sehe, was hier mit zeitgeist-kritischen Christen geschieht.

 

Lieben Gruß

Erich

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Hallo Thomas,

 

++Im übrigen habe ich zur Kenntnis genommen, daß sich niemand von der A+A Gemeinde von diesem ungeheuerlichen Satz Stefans distanziert hat.++

 

Hey, Meister, ich habe mich ausdrücklich von der Wortwahl distanziert und Stefan dafür gerügt. Wie viel Distanz willst  Du denn noch?

 

Daß / ob er in der Sache nicht ganz unrecht hat, wollte ich in dem anderen Thread diskutieren. Da nämlich gibt es durchaus ein Körnchen Wahrheit in seiner Aussage, um nicht zu sagen einen ganzen Klumpen.

 

Grüße,

Claudia

Link to comment
Share on other sites

>>Ich habe ja nichts dagegen, daß wir uns in einem katholischen Forum Leute wie Stefan als atheistische Rampensau halten. <<

 

brauchen wir wirklich so eine " atheistische Rampensau" als Moderator oder brauchen wir sie als Wohlgefälligkeits- Bitte an den Zeitgeist-Gott?

 

Gruß

Erich

Link to comment
Share on other sites

>>was hier mit zeitgeist-kritischen Christen geschieht<<

 

Wen meinst Du?

 

LL ist der einzige "zeitgeist-kritische Christ" seit 4 Jahren den ich gesperrt habe.

 

Und erzähl mir nicht, daß Du seine Beiträge noch gelesen hast.

 

Rolf

Link to comment
Share on other sites

Hallo Rolf,

 

>> Wen meinst Du? <<

 

momentan „WR, Kettelhohn und LL“

 

 

>>LL ist der einzige "zeitgeist-kritische Christ" seit 4 Jahren den ich gesperrt habe. <<

 

ist schon interessant festzustellen, dass ausgerechnet ein kritischer Christ hier gesperrt wurde. Atheistische Rampensäue haben hier anscheinend jegliche Freiheit.

 

>>Und erzähl mir nicht, daß Du seine Beiträge noch gelesen hast.<<

 

ich lese auch kaum Beiträge vom Volker, Sven oder anderer Super-Super -Viel-Worte-Schreiber hier. Aber ist das ein Grund sie zu sperren??

 

Gruß

Erich

 

 

 

(Geändert von Erich um 10:53 - 17.Februar.2003)

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Hallo lieber Erich,

 

erst machst Du einen Thread auf, in dem Du Dich über Rüpeleien und Beleidigungen beschwerst (zurecht übrigens!), und dann das hier...:...??????????

 

++ich lese auch kaum Beiträge vom Volker, Sven oder anderer Verbal-Onanisten hier. Aber ist das ein Grund sie zu sperren?? ++

 

Hey, jetzt ist es Zeit zur Umkehr und Entschudligung, mein Bester, sonst hast Du jegliches moralsiche Recht verloren, jemals wieder jemanden wegen Formfehlern zu rüffeln.

 

Sauer,

Claudia

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Erich am 10:25 - 17.Februar.2003

Hallo Rolf,

 

>> Wen meinst Du? <<

 

momentan „WR, Kettelhohn und LL“

 

 

>>LL ist der einzige "zeitgeist-kritische Christ" seit 4 Jahren den ich gesperrt habe. <<

 

ist schon interessant festzustellen, dass ausgerechnet ein kritischer Christ hier gesperrt wurde. Atheistische Rampensäue haben hier anscheinend jegliche Freiheit.

 

>>Und erzähl mir nicht, daß Du seine Beiträge noch gelesen hast.<<

 

ich lese auch kaum Beiträge vom Volker, Sven oder anderer Verbal-Onanisten hier. Aber ist das ein Grund sie zu sperren??

 

Gruß

Erich

 


 

Hallo Erich,

 

Du weißt doch genau, dass es bei LL nicht darum ging, dass er kritisch gegenüber dem Zeitgeist (was immer das auch sein soll) ist, sondern aufgrund seines Diskussionsstils und seiner wiederholten verbalen Entgleisungen (wobei ich persönlich nicht für diese Sperre war).

Im letzen halben Jahr war er der einzige der christlichen Fraktion, der gesperrt wurde. Demgegenüber wurden Vinager und Firewall gesperrt (immerhin 1:2). Ich halte die sehr zurückhaltende Form des Sperrens hier für äußerst wichtig. Und ich glaube, sie ist ein Moment, warum das Forum das ist, was es ist.

Ich finde viele Beiträge hier auch nur schwer erträglich und habe mit der IKvu überhaupt nichts am Hut, aber dennoch sollten wir die Kirche hier im Dorf lassen.

Und außerdem finde ich es immer etwas kindisch (egal von welcher Seite) zu argumentieren, wenn der, warum nicht auch der.

 

Viele Grüße,

 

Matthias

Link to comment
Share on other sites

>>Hey, jetzt ist es Zeit zur Umkehr und Entschudligung, <<

 

hast recht, Claudia,

 

ich bitte die beiden Herren für diesen Ausdruck, denn ich gleich editieren werde, um Entschuldigung - aber ich so was von sauer...

 

Gruß

Erich

Link to comment
Share on other sites

>>Wen würdest du gerne an der Stelle von Stefan sehen? <<

 

jeden zur Kirche stehenden Katholik

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia


Zitat von Erich am 11:03 - 17.Februar.2003

>>Wen würdest du gerne an der Stelle von Stefan sehen? <<

 

jeden zur Kirche stehenden Katholik

n, lieber Martin.

 

Gruß

Erich

 

Oder einen Stefan, der sich entschuldigt?

 

Den würde ich zumindest sehr viel lieber sehen...;)

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Martin am 10:52 - 17.Februar.2003

Mach doch mal einen Vorschlag, Erich:

 

Wen würdest du gerne an der Stelle von Stefan sehen?


 

*grrrrr*

 

Ich fände es schlimm wenn ein Moderator nicht mehr offen schreiben dürfte.

 

Wir sind doch alle gross und erwachsen und können einer Meinung etwas entgegnen. Dass Stefan hart in der Sache ist gehört zu seinem Stil. Aber Diskussionen leben doch nur wenn sie eben nicht nur weichgespült sind.

 

Es steht jedem frei ein deutliches Kontra in die Auseinandersetzung zu werfen. Mir ging auch die Hutschnur hoch als ich die Begriffe las. Aber dann kann ich die Rüstung anziehen und dagegen streiten. Aber vis-a-vis und nicht über einen Entzug des Moderatoren-Postens.

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Erich am 10:25 - 17.Februar.2003

 

ist schon interessant festzustellen, dass ausgerechnet ein kritischer Christ hier gesperrt wurde. Atheistische Rampensäue haben hier anscheinend jegliche Freiheit.


Lucky Luke ist kein kritischer Christ, Erich.

 

Er ist/war jemand, der seine Kübel mit Dreck hier im Forum abgeladen hat, der unzählige Beleidigungen und Verleumdungen gepostet hat und der zu keiner vernünftigen Diskussion fähig ist/war.

 

Darüberhinaus hat er sich bei seinen Pöbeleien auf Jesus Christus berufen, was die Sache unerträglich machte.

 

Seine Sperrung fand ich gerechtfertigt.

 

Liebe Grüße

Angelika

Link to comment
Share on other sites


Zitat von ThomasBloemer am 9:36 - 17.Februar.2003

Im übrigen habe ich zur Kenntnis genommen, daß sich niemand von der A+A Gemeinde von diesem ungeheuerlichen Satz Stefans distanziert hat. Da ich niemandem zumuten möchte, mit einem Objekt zu diskutieren, das kollektive Verachtung verdient, bitte ich um Verständnis , daß ich den Dialog mit den A+As hiermit solange beenden möchte, bis ich sicher sein darf, daß meine Gesprächspartner nicht davon ausgehen, daß ich kollektive Verachtung verdiene. Ich empfehel allen Mitchristen, das Gleiche zu tun.

 

Also, den Satz von Stefan habe ich erst hier gelesen. Und ich habe meine Kritik daran deutlich gemacht und Stefan aufgefordert, sich für die Beleidigung zu entschuldigen (und zwar in diesem Thread: Unholde und Charakterferkel...), und ich möchte mich hier nicht wiederholen.

 

Deinen Satz "Da ich niemandem zumuten möchte, mit einem Objekt zu diskutieren, das kollektive Verachtung verdient ..." finde ich mehrdeutig und mißverständlich - wer ist dieses Objekt? Gott? Stefan? Stefans Satz? Die A&A-Fraktion? Die Christen, die hier die Stelle Gottes einnehmen, um sich stellvertretend beleidigt fühlen zu dürfen?

 

Da ich Deine Begründung nicht verstehe, bitte ich um Erläuterung.

 

Insbesonders mißfällt mir das manchmal vorkommende christliche Zwiedenken und das Messen mit zweierlei Maß. Atheisten darf man kollektiv verunglimpfen, in dem man sie mit Massenmördern gleichsetzt (WR), Gott, der laut Bibel fast alles Leben auf der Erde (außer den Fischen) ersäufte, darf man nicht als das bezeichnen, als das er sich durch diese Tat auszeichnet - das empfinde ich als verdrehte Logik. Und dann deswegen so einen Aufstand zu machen, das klingt für mich, als ob hier nach einem Vorwand gesucht wird, sich beleidigt fühlen zu dürfen, um Gründe für einen Kommunikationsabbruch zu suchen. Als ob man dafür einen Grund bräuchte oder angeben müsste, vermutlich wird es gemacht, um sich als vermeintlicher moralischer Sieger aus der Diskussion davonschleichen zu können.

 

Und dann diese Kollektivhaftung: Robert darf beleidigen, wie er will, der WR auch, aber von den Atheisten wird erwartet, ja geradezu verlangt, sich kollektiv für einen Einzelnen zu entschuldigen. Ich bin immer noch dafür, dass derjenige, der einen Fehler begeht, dafür selber gerade steht. Ich weiß zwar, dass die Christen die Idee der Kollektivsühne (einer leidet für die Schuld der Anderen  - Jesus - oder Alle leiden für die Schuld von Einzelnen - Adam und Eva, Erbsünde) vehement verfechten, mit meiner Idee von Gerechtigkeit hat das nichts zu schaffen, und dies auf ein öffentliches Diskussionsforum zu übertragen halte, ich für absurd, weil es hier nicht funktionieren kann.

 

Wenn ich mich von jemandem persönlich beleidigt fühle, trage ich das mit demjenigen auch persönlich aus. Das hält mich natürlich nicht davon ab, Beleidigungen, die an Andere gehen, zu kommentieren. Mehr sollte man dazu nicht zu sagen haben.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...