Jump to content

Katharina verabschiedet sich


Katharina
 Share

Recommended Posts

Liebe Forumsteilnehmer!

 

Da morgen mein (hoffentlich!) letzter Tag in diesem Diskussionforum anbrechen wird, möchte ich mich gerne von Euch verabschieden.

 

Das Wichtigste in diesem Forum, an dem ich mich über sieben Monate lang beteiligt habe, war und ist für mich immer noch der anhaltende und ausgesprochen fruchtbare private Austausch mit mehreren gläubigen Katholiken.

Dafür möchte ich mich bedanken, insbesondere bei .......(aus Datenschutzgründen habe ich die entsprechenden Buchstaben weggelassen ;) )

usw.

 

Eine wichtige Erkenntnis liegt in der Feststellung, wieviele unterschiedliche Einstellungen es außerhalb des Glaubens gibt, angefangen beim "Weichspülen" christlicher Aussagen, über Gleichgültigkeit gegenüber Gottes Botschaft, Gottesleugnung bis hin zum offenen Gotteshaß.

 

Meine Erfahrung mit den fundamentalistischen, erstarrten Atheisten (zumindest ein Gegenbeispiel kenne ich, und derjenige sei hiermit herzlich gegrüßt!) in diesem Forum ist, daß sie sich durch noch so eindeutige Argumente nicht von ihrer harten, ablehnenden Haltung abbringen lassen (wollen), weil ihnen die Offenheit für die Wahrheit fehlt.

 

Dabei sollte man bedenken, daß es eigentlich nur drei Gründe für einen Nicht-Gläubigen geben kann, sich stundenlang am Tag in einem eigentlich doch "katholischen" Gesprächsforum aufzuhalten:

 

1) ernsthaftes Interesse am katholischen Glauben, ernsthafte Suche nach Gott  oder

 

2) der Wunsch danach, atheistisch indoktrinieren  zu wollen, verbunden mit einem zwanghaften Bedürfnis, Gläubige, vor allem solche, die (noch) nicht (oder nicht mehr) fest im Glauben stehen, von Christus und seiner Kirche abzubringen. Dazu ist anscheinend jedes Mittel recht oder

 

3) eine pathologische psychische Veranlagung, auf die ich hier aus Pietätsgründen nicht weiter eingehen möchte  (dennoch rate ich vielen dazu, die "Geister unterscheiden" zu lernen).

 

Den Zweiflern unter Euch, die ehrlich Gott suchen und finden wollen, kann ich nur empfehlen, persönlichen Kontakt aufzunehmen zu Katholiken, die keine Abstriche am katholischen Glauben machen. Davon gibt es hier im Forum noch einige. Es sind dies vor allem Männer (wenngleich es auch einige ganz wenige treue Katholikinnen hier gibt), ich nehme stark an, daß dies vor allem damit zusammenhängt, daß Frauen anpassungsfähiger sind als Männer und sich somit leichter dem Zeitgeist anpassen.

 

Gottes Segen für Euch alle!

 

Katharina

Link to comment
Share on other sites

Liebe Katharina,

 

was ist der Grund dafür, daß morgen dein letzter Tag in diesem Forum sein wird ?

 

Herzliche Grüße

Martin

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

Liebe Katharina,

 

ich bin traurig darüber, dass Du Dich nun aus dem Forum verabschieden willst. Ich habe die Diskussionen mit Dir sehr sehr gerne gehabt - auch und gerade dann, wenn wir unterschiedlicher Meinung waren. Aber wenn Du neben Deinen neuen Aufgaben mal etwas Zeit haben solltest, wäre es schön wieder von Dir zu hören.

 

Ich wünsche Dir alles Gute und Gottes Segen und uns, dass Du doch wenigstens hin und wieder mal wieder hier auftauchst.

 

 

Dein Franz-Josef

Link to comment
Share on other sites

Schade, Katharina, dass du gehst, ich fing ja gerade an, mich über dich zu freuen! Aber verstehen tue ich deine Schlussbilanz über dieses Forum sehr gut.

 

Ja, ich glaube auch, dass vor allem der persönliche Kontakt zu wirklich gläubigen Christen einen Suchenden  entzünden kann. Das war ja schon bei den ersten Christen so... ("Komm und sieh!" - erlebe unter uns den befreienden Glauben an Gott!)

 

Also: mehr weg von dieser viereckigen Kiste - und in das Gesicht von Menschen schauen, in ihnen das Ebenbild Gottes (manchmal in aller Zerschlagenheit) entdecken und ihnen Mut machen, Gott immer mehr zu vertrauen.

 

Ich grüße dich herzlich, Katharina,

und wünsche dir für alles Kommende Gottes Segen!

Theresia

Link to comment
Share on other sites

Liebe Katharina,

 

auch wenn wir meistens total verschiedene Sichtweisen hatten, auch wenn du mich zuweilen mit deinen 'fundamentalistischen' Ansichten und ich dich wohl mit meiner 'Anpassung an den Zeitgeist' genervt habe ... ich bin traurig, dass du das Forum verlassen möchtest. crying2.gif

 

Lass doch wenigstens hin und wieder mal was von dir hören.

 

Ich wünsche dir Gottes Segen!

 

Liebe Grüsse

Angelika

Link to comment
Share on other sites

Schade, Katharina!

 

Du warst eine hervorragende "Feindin".  Klar  und unbestechlich in der Position, richtig schön kämpferisch und unbeugsam und darüber hinaus auch noch intelligent.

 

Wenngleich ich immer noch der Meinung bin, daß Dir ein wenig mehr Herzlichkeit und weibliches Einfühlungsvermögen nicht schaden könnten, werde ich Dich vermissen. Und das ist jetzt nicht ironisch, sondern wirklich ernst gemeint!

 

Alles Gute bei Deiner "neuen Aufgaben"

 

 

Lissie

Link to comment
Share on other sites

Liebe Theresia, Angelika und Lissie!

 

Ich bin ganz gerührt über Eure netten Beiträge!

 

Auch Euch alles Gute und Gottes Segen! wave.gif

Link to comment
Share on other sites

Hallo Katharina,

 

woran erkennt man die Stärke des Glaubens eines Gläubigen?

Mit Sicherheit nicht am "Erscheinungsbild" der Lebewesen auf diesem Planeten, die sich Menschen nennen!

Da würden sich die Strenggläubigen ihren Glauben zu einfach machen!

Schon mal darüber nachgedacht?

 

(Geändert von Gnom um 23:23 - 15.April.2001)

Link to comment
Share on other sites

Was ist der Grund für Deinen Rückzug Katharina? Tja wie schon oft genug geschrieben, wirst Du mir auch fehlen. Impulse zum Nachdenken hatte ich bei Deinen Postings oft auch wenn ich über manches verwundert war. Ich glaube wir unterscheiden uns im Glauben vorallem darin, das ich immer eher das Einzelschicksal eines Menschen betrachte und Du mehr die Gesamtheit der Lehre. Ich denke jeder Teil hat seine Berechtigung.

 

Ich wünsche Dir und Deiner Familie Gottes Segen für die Zukunft und vielleicht mailen wir uns privat ab und zu weiter.

 

LG Sina

Link to comment
Share on other sites

Eine Zeit wird nicht schlechter durch das Ende.

Ich wünsche Dir Glauben aus dem Herzen.

Aus dem Evangelium von heute ist mir im Gedächtnis geblieben: Johannes ging in das Grab, sah und glaubte. Ich wünsche Dir die Sicht der Augen, nicht der Begriffe.

Link to comment
Share on other sites

Liebe Katharina,

 

ich bin mir noch nicht schlüssig, ob ich Deinen Rückzug aus dem Forum begrüßen oder bedauern soll. Als Stichwortgeberin werde ich Dich auf jeden Fall vermissen.

 

Ich wünsche Dir alles Gute

 

und würde mich freuen, eines Tages einer menschlich einfühlsameren und verständnisvolleren Katharina begegnen zu können.

 

Cano

Link to comment
Share on other sites

Momentan kann ich nicht mehr sagen als "Ciao". Ich werde dich sicher hier vermissen!

Link to comment
Share on other sites

Auch ich finde schade, dass Du, Katharina, gehst. Mit Dir geht jemand, bei dem man den katholischen Glauben, selbst über das "kalte" Internet, spüren konnte. Umso mehr bedauere ich es, da Du keiner Diskussion aus dem Weg gingst und Deinen eigenen Standpunkt vertratst, nicht wie ein Fähnchen im Wind, aber dennoch kompromissbereit. Mit Deinem Weggang (wieso eigentlich?!?) wird dieses Forum ein ganzes Stück ärmer!

 

Liebe Grüße,

 

Farewell, Goodbye and Amen (in Ahnlehnung an eine TV-Serie),

 

Abakus

Link to comment
Share on other sites

Katharina,

 

schade, daß die streitbare "Erzkatholikin" geht. Du hast nie Zeit und Mühe gescheut, Deine Argumente zu untermauern. Dein Stil war auch niveauvoll. Du konntest erzkonservative Ansichten vertreten, ohne unangenehm ausfällig zu werden.

Das rechne ich Dir hoch an.

In einigen Dingen konntest Du mich auch überzeugen.

 

Ich wünsche Dir und Deiner Familie Gesundheit, Glück und ein langes lustvolles Leben!

 

Alles Gute!

Link to comment
Share on other sites

WeisserRabe

Schade KATHARINA !!

 

Ich were Dich sehr Vermissen!!

 

Ich werde Dich als Bollwerk gegen die Moderne Barbarei

in Erinnerung behalten!!

 

Sei Gesegnet und Gewiss das ein anderer als manche

dieser Forumsteilnehmer ob Dein tun entscheiden haben!!

Du hast Dich nicht den Menschen gebeut,

wenn diese Menschen GOTT beugen wollten !!

Und Ein Guter Spruch als Snack für unterwegs!!

"Ihr seit das Salz der Erde.Wenn nun das Salz nicht mehr salzt,womit soll man salzen?Es ist zu nichts mehr nützte,

als das man es wegschüttet und lässt es von den Leuten

zertreten!"

               Mattäus 5 V.:13+14   (Lutherbibel)

 

Als alles Gute und GOTTES Segen für Dich!!

 

  Der Weisse Rabe!!

Link to comment
Share on other sites

WeisserRabe

Was wäre das Salz der Erde, wenn nichts mehr zum Salzen da wäre?So einfach geht das nicht!

------------------------------------------------------------

 

 Dafür hat sie Ja auch gestritten!!

   Nur das kapierst Du halt nicht!

 

 Das Prinzip von Ursache und Wirkung!!

 

 Allmächtiger GOTT vergebib unss allen!!

Link to comment
Share on other sites

Es gibt nicht viel zu kapieren!

Ich achte jeden Menschen, der ernsthaft und mit vollster Überzeugung an Gott glaubt.

 

Nur, mit salzigen Sprüchen allein ist es nicht getan.

 

Überleg doch mal:

 

Ihr seit das Salz der Erde...

 

Schon die Einleitung dieses Satzes enthält einen Widerspruch.

Sie fordert ja geradezu "Gegenspieler" heraus!!

WeißerRabe, ich habe schon es schon kapiert!!

 

Was wäre denn, wenn diese "Erde" nur aus "Salz" bestehen würde?

Wäre das gesamte "Leben" auf diesem Planeten dann überhaupt überlebensfähig?

 

Würde es dann überhaupt einen Gott geben?

 

Herrschaften, ihr macht es euch verdammt einfach!!

Link to comment
Share on other sites

WeisserRabe

Hääääh ??? Du hast Gedanken Gnomchen ???

 

Es ist hier und heute eine Zeit die"Salzarm"ist!

       Und das ist Fakt burschi!!

 

Deshalb machst es Du Dir zu Dähmlich !!

 

(Geändert von WeisserRabe um 20:17 - 16.April.2001)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Gnom,

 

ein interessanter Gedankengang, Salz der Erde, als eine Würze, die nicht alle annehmen können. Die Dosisierung ist bei der Verwendung schon entscheidend. Wenn nun alle Salz wären, wäre die "Suppe" dann versalzen ? Verträgt die Menschheit nur ein gewisses Maß an "Salz" ?

 

Herzliche Grüße

Martin

Link to comment
Share on other sites

Für Eure guten Wünsche bedanke ich mich !

 

Sicher schau ich ab und zu mal ins Forum (ohne mich zu beteiligen....) und - es gibt ja auch noch die Möglichkeit der "persönlichen Nachrichten".

 

Herzliche Grüße   wave.gif

 

Katharina

Link to comment
Share on other sites

Liebe Katharina,

 

wie Du mitbekommen hast, senden wir auf recht ähnlicher Wellenlänge und ich konnte Deinen Ausführungen sehr oft zustimmen und fand sie sehr bereichernd für dieses Forum.

 

Nun muß ich Dich aber liebevoll tadeln und kann Deinen Entschluß das Forum zu verlassen nicht zustimmen. Die Front gegen die Atheisten ist sowieso sehr dünn besetzt – fast nur von Laien wie mir scheint – und dann „verdrückt“ sich mal wieder eine sehr wertvolle Kämpferin. Ich frage Dich: "Muß das wirklich sein???“

 

Falls dieser Psychoterror meinerseits nicht wirken sollte, wünsche Ich Dir dennoch alles Gute und Gottes reichen Segen für Deine Pläne, auch wenn sie den Rückzug aus diesem Forum bewirken.

 

Lieben Gruß

Erich

Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

×
×
  • Create New...