Jump to content

Es lebe die Apartheit!


GerhardIngold
 Share

Recommended Posts

GerhardIngold

Meine Schweiz grenzt liebevoll aus und lieblos ein. Halleluja!

 

Lieblos nimmt sie auf, die ihr etwas bringen.

 

Liebevoll grenzt sie aus, welche nutzlos sind.

 

Ich mag im Forum nur die, die gleich denken wie ich. Nur die fördern mich.

Link to comment
Share on other sites

Meine Schweiz grenzt liebevoll aus und lieblos ein. Halleluja!

 

Lieblos nimmt sie auf, die ihr etwas bringen.

 

Liebevoll grenzt sie aus, welche nutzlos sind.

 

Ich mag im Forum nur die, die gleich denken wie ich. Nur die fördern mich.

mich fördern die querdenker.

Link to comment
Share on other sites

Erbarmen!

 

Es heisst Apartheid!

Vielleicht meint GI ja was anderes? Denn den Bezug von Apartheid kann ich nicht wirklich erkennen.
Link to comment
Share on other sites

Vielleicht ein ungewöhnliche Substantivierung? Die Apartheit der aparten Dinge und Menschen, die Schweizer so liebvoll von sich geben (z.b. allerlei goldene Uhren im Handgepäck, zum Bahnhof gerollte Emmentaler; Torrianis und Ackermänner), während sie Steuerflüchtlinge und Schwarzgeld inzwischen ganz lieblos in irgendwelche dunklen Truhen stopfen?

Link to comment
Share on other sites

Aaaahhhh! *LichtüberdemKopfseh*

Link to comment
Share on other sites

GerhardIngold

Erbarmen!

 

Es heisst Apartheid!

 

Ich denke, es ist die Apartheit von GerhardIngold, solche Threads zu eröffnen.

 

DonGato.

 

Klar doch. Als Legastheniker ist Rechtschreibung meine Stärke.

Link to comment
Share on other sites

GerhardIngold

Erbarmen!

 

Es heisst Apartheid!

 

Tut mir leid. Das Rechtschreibeprogramm hat mir seine Hilfe verweigert.

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht ein ungewöhnliche Substantivierung? Die Apartheit der aparten Dinge und Menschen, die Schweizer so liebvoll von sich geben (z.b. allerlei goldene Uhren im Handgepäck, zum Bahnhof gerollte Emmentaler; Torrianis und Ackermänner), während sie Steuerflüchtlinge und Schwarzgeld inzwischen ganz lieblos in irgendwelche dunklen Truhen stopfen?

 

Apartheit - just so hatte ich den Titel des Threads verstanden. Dass der Eröffner das Bild der südafrikanischen Rassensegregation hatte benutzen wollen, um nach seiner Ansicht vergleichbare schweizer Verhaltensweisen ganz anderen Inhalts verbal zu geißeln, ist mir erst nach einigem Nachdenken in den Sinn gekommen.

 

Alfons

Link to comment
Share on other sites

Erbarmen!

 

Es heisst Apartheid!

 

Ich denke, es ist die Apartheit von GerhardIngold, solche Threads zu eröffnen.

 

DonGato.

 

Klar doch. Als Legastheniker ist Rechtschreibung meine Stärke.

 

Ich habe wirklich gedacht, Du hast bewusst diese Wortspiel mit Apartheit//Apartheid gewählt.

 

DonGato.

Link to comment
Share on other sites

GerhardIngold

Erbarmen!

 

Es heisst Apartheid!

 

Ich denke, es ist die Apartheit von GerhardIngold, solche Threads zu eröffnen.

 

DonGato.

 

Klar doch. Als Legastheniker ist Rechtschreibung meine Stärke.

 

Ich habe wirklich gedacht, Du hast bewusst diese Wortspiel mit Apartheit//Apartheid gewählt.

 

DonGato.

 

Nur nachher habe ich ein Wortspiel gemacht. Aber es sollte Apartheid heissen. Nur, wenn ich kein Rechtschreibeprogramm hätte, wären meine Texte nicht nur inhaltlich quer sondern auch in der Orthographie.

Link to comment
Share on other sites

Dann wüsste ich allerdings gerne den Zusammenhang zwischen dem Umgangsthread und Apartheid.

Link to comment
Share on other sites

GerhardIngold

Vielleicht ein ungewöhnliche Substantivierung? Die Apartheit der aparten Dinge und Menschen, die Schweizer so liebvoll von sich geben (z.b. allerlei goldene Uhren im Handgepäck, zum Bahnhof gerollte Emmentaler; Torrianis und Ackermänner), während sie Steuerflüchtlinge und Schwarzgeld inzwischen ganz lieblos in irgendwelche dunklen Truhen stopfen?

 

Apartheit - just so hatte ich den Titel des Threads verstanden. Dass der Eröffner das Bild der südafrikanischen Rassensegregation hatte benutzen wollen, um nach seiner Ansicht vergleichbare schweizer Verhaltensweisen ganz anderen Inhalts verbal zu geißeln, ist mir erst nach einigem Nachdenken in den Sinn gekommen.

 

Alfons

 

"Als Apartheid wird eine geschichtliche Periode der staatlich festgelegten und organisierten so genannten Rassentrennung in Südafrika bezeichnet. Sie war vor allem durch die autoritäre, selbsterklärte Vorherrschaft der „weißen“, europäischstämmigen Bevölkerungsgruppe über alle anderen gekennzeichnet" (Wiki).

 

Sie findet nicht nur in Afrika statt. Die Masseneinwanderungsinitiative, welche meine Heimat knapp angenommen hat, legt Zeugnis ab, dass das Wort Rassismus vielschichtig ist: Die Rasse der Hochwohlgebildeten und die Rasse der Ungebildeten. Die Rasse der Reichen, welche sich ungerechtfertigte Gagen zugesteht und die Rasse der Arbeitenden. Die Rassentrennung findet überall statt, wo man sich abschottet. Hier die Rasse der Rechtgläubigen und dort die Rasse der Ungläubigen.

 

Man grenzt aus und meint doch ein Christ zu sein, obschon man mit der Ausgrenzung die Grundgedanken Jesus der Nächstenliebe usw. mit Füssen tritt.

Link to comment
Share on other sites

Dann wüsste ich allerdings gerne den Zusammenhang zwischen dem Umgangsthread und Apartheid.

Der Zusammenhang besteht im Ignore Button. Also nach Ansicht des Threaderöffners.

(Oder sollte ich formulieren: Der Ignore Button fühlt sich für den Threaderöffner nach Apartheid an?)

Link to comment
Share on other sites

Dann wüsste ich allerdings gerne den Zusammenhang zwischen dem Umgangsthread und Apartheid.

Der Zusammenhang besteht im Ignore Button. Also nach Ansicht des Threaderöffners.

(Oder sollte ich formulieren: Der Ignore Button fühlt sich für den Threaderöffner nach Apartheid an?)

Der Ignorebutton ist rassistisch??? :facepalm:
Link to comment
Share on other sites

Dann wüsste ich allerdings gerne den Zusammenhang zwischen dem Umgangsthread und Apartheid.

Der Zusammenhang besteht im Ignore Button. Also nach Ansicht des Threaderöffners.

(Oder sollte ich formulieren: Der Ignore Button fühlt sich für den Threaderöffner nach Apartheid an?)

Der Ignorebutton ist rassistisch??? :facepalm:

Deswegen mein Verweis auf das Gefühl.

 

Nach Terry Pratchett:

"Die runden Felsen erinnerten ihn irgendwie an die Haushälterin Frau Allesweiß. Allerdings befand er sich in einem Zustand, in dem ihn alles irgendwie an Frau Allesweiß erinnert hätte."

Link to comment
Share on other sites

GerhardIngold

Dann wüsste ich allerdings gerne den Zusammenhang zwischen dem Umgangsthread und Apartheid.

 

Ich meinte, die Verbindung sei offensichtlich. Anscheinend nicht:

 

user einfach auf "ignore" setzen!

 

Ich habe in meinem Leben weder im praktischen Alltag weder sonst wo mit "ignore" ausgegrenzt. Dass Christen einst blutig ausgrenzten und jetzt nur noch unblutig bleibt sich gleich. Es steht dahinter eine Geisteshaltung, die ich nicht mit den Grundgedanken Jesus der umfassenden Nächstenliebe, Barmherzigkeit usw. verbinden kann noch verbinden will.

 

"Lasst die Kinder zu mir kommen", schliesst für mich Geistesschwache, Drogenabhängige usw. mit ein. Wie kann ich also Menschen ignorieren? Ich kann das nicht. Das konnte ich schon als Kind nicht. Kamen Bettler oder Hausierer an die Türe, bat ich meine Mutter trotz ihrem Widerwillen ihnen zumindest eine Suppe zu geben. Ich bin im dogmatischen Bereich sicher kein Christ mehr. Aber ich versuche im Alltag den Grundgedanken Jesus zu folgen. Mit Misserfolgen natürlich.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe in meinem Leben weder im praktischen Alltag weder sonst wo mit "ignore" ausgegrenzt.

Mit Verlaub - das glaube ich nicht. Wenn ich es auch anders ausdrücken würde. Wir alle haben unsere Kapazitätsgrenzen, diese werden durch den Ignore Button nicht verändert, er ist nur das Eingeständnis dieser Kapazitätsgrenzen. Selbst wer den Ignore Button nicht drückt, ignoriert trotzdem.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Dann wüsste ich allerdings gerne den Zusammenhang zwischen dem Umgangsthread und Apartheid.

 

Ich meinte, die Verbindung sei offensichtlich. Anscheinend nicht:

 

user einfach auf "ignore" setzen!

 

Ich habe in meinem Leben weder im praktischen Alltag weder sonst wo mit "ignore" ausgegrenzt. Dass Christen einst blutig ausgrenzten und jetzt nur noch unblutig bleibt sich gleich. Es steht dahinter eine Geisteshaltung, die ich nicht mit den Grundgedanken Jesus der umfassenden Nächstenliebe, Barmherzigkeit usw. verbinden kann noch verbinden will.

 

"Lasst die Kinder zu mir kommen", schliesst für mich Geistesschwache, Drogenabhängige usw. mit ein. Wie kann ich also Menschen ignorieren? Ich kann das nicht. Das konnte ich schon als Kind nicht. Kamen Bettler oder Hausierer an die Türe, bat ich meine Mutter trotz ihrem Widerwillen ihnen zumindest eine Suppe zu geben. Ich bin im dogmatischen Bereich sicher kein Christ mehr. Aber ich versuche im Alltag den Grundgedanken Jesus zu folgen. Mit Misserfolgen natürlich.

Nun lass doch die Kirche mal im Dorf!

Wenn ich mich mir irgendjemandem nicht unterhalten will, bin ich rassistisch?

Einen Ignorebutton in einem Forum mit dem Elend der Welt gleichzusetzen ... Entschuldige, das ist Unsinn!

Link to comment
Share on other sites

Dann wüsste ich allerdings gerne den Zusammenhang zwischen dem Umgangsthread und Apartheid.

 

Ich meinte, die Verbindung sei offensichtlich. Anscheinend nicht:

 

user einfach auf "ignore" setzen!

 

Ich habe in meinem Leben weder im praktischen Alltag weder sonst wo mit "ignore" ausgegrenzt. Dass Christen einst blutig ausgrenzten und jetzt nur noch unblutig bleibt sich gleich. Es steht dahinter eine Geisteshaltung, die ich nicht mit den Grundgedanken Jesus der umfassenden Nächstenliebe, Barmherzigkeit usw. verbinden kann noch verbinden will.

 

"Lasst die Kinder zu mir kommen", schliesst für mich Geistesschwache, Drogenabhängige usw. mit ein. Wie kann ich also Menschen ignorieren? Ich kann das nicht. Das konnte ich schon als Kind nicht. Kamen Bettler oder Hausierer an die Türe, bat ich meine Mutter trotz ihrem Widerwillen ihnen zumindest eine Suppe zu geben. Ich bin im dogmatischen Bereich sicher kein Christ mehr. Aber ich versuche im Alltag den Grundgedanken Jesus zu folgen. Mit Misserfolgen natürlich.

Nun lass doch die Kirche mal im Dorf!

Wenn ich mich mir irgendjemandem nicht unterhalten will, bin ich rassistisch?

Einen Ignorebutton in einem Forum mit dem Elend der Welt gleichzusetzen ... Entschuldige, das ist Unsinn!

Ich würde sagen es ist ein unglücklich verpacktes Anliegen.

 

Erinnert mich ein bischen an die Anfangstage meiner Ehe.

Link to comment
Share on other sites

 

Erinnert mich ein bischen an die Anfangstage meiner Ehe.

:blink:
Link to comment
Share on other sites

 

Erinnert mich ein bischen an die Anfangstage meiner Ehe.

:blink:

Kennste das nicht? Die Kommunikation zwischen Männlein und Weiblein?

Sie sagt irgendwas (mit Appell dahinter), Er hört nicht den Appell sondern nur die Worte?

 

Das hier ist so ne ähnliche Nummer. Gerhard möchte dass wir alle lieb sind und nimmt dafür den falschen Aufhänger.

Link to comment
Share on other sites

 

Erinnert mich ein bischen an die Anfangstage meiner Ehe.

:blink:

Kennste das nicht? Die Kommunikation zwischen Männlein und Weiblein?

Sie sagt irgendwas (mit Appell dahinter), Er hört nicht den Appell sondern nur die Worte?

 

Das hier ist so ne ähnliche Nummer. Gerhard möchte dass wir alle lieb sind und nimmt dafür den falschen Aufhänger.

Nee, kenn ich nicht. Bin lt Aussage meines Mannes keine Frau. Wenn ich einen Apell habe, dann hört man den auch :D Blumensprache ist nicht so meins. Wenn jemand was will, muss er es auch sagen. Gedankenlesen kann niemand.
Link to comment
Share on other sites

Long John Silver

Dann wüsste ich allerdings gerne den Zusammenhang zwischen dem Umgangsthread und Apartheid.

 

Ich meinte, die Verbindung sei offensichtlich. Anscheinend nicht:

 

user einfach auf "ignore" setzen!

 

Ich habe in meinem Leben weder im praktischen Alltag weder sonst wo mit "ignore" ausgegrenzt. Dass Christen einst blutig ausgrenzten und jetzt nur noch unblutig bleibt sich gleich. Es steht dahinter eine Geisteshaltung, die ich nicht mit den Grundgedanken Jesus der umfassenden Nächstenliebe, Barmherzigkeit usw. verbinden kann noch verbinden will.

 

"Lasst die Kinder zu mir kommen", schliesst für mich Geistesschwache, Drogenabhängige usw. mit ein. Wie kann ich also Menschen ignorieren? Ich kann das nicht. Das konnte ich schon als Kind nicht. Kamen Bettler oder Hausierer an die Türe, bat ich meine Mutter trotz ihrem Widerwillen ihnen zumindest eine Suppe zu geben. Ich bin im dogmatischen Bereich sicher kein Christ mehr. Aber ich versuche im Alltag den Grundgedanken Jesus zu folgen. Mit Misserfolgen natürlich.

Nun lass doch die Kirche mal im Dorf!

Wenn ich mich mir irgendjemandem nicht unterhalten will, bin ich rassistisch?

Einen Ignorebutton in einem Forum mit dem Elend der Welt gleichzusetzen ... Entschuldige, das ist Unsinn!

 

Die Faehigkeit, sich aus Sachen auszuklinken, die einem nicht gut tun, wird Psycho-Hygiene genannt - Selbstschutz.

 

Sehr vernuenftige Angelegenheit.

:)

Edited by Long John Silver
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...