Jump to content
Sign in to follow this  
Cano

Nicht übertreiben, VINAGER !

Recommended Posts

Thofrock

Ach Erich, manch mal denke ich Du bist gottloser als ich...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lissie

Martin: >Auf mich wirkt das so, als wäre dir langweilig, als hättest du die Grenzen ausgereizt und probierst immer weiter rum, um zu sehen, ob jemand sauer wird. <

 

Ach Martin, JETZT langweilst Du mich wirklich. Das sind Unterstellungen, die regelmäßig ein- bis zweimal pro Jahr kommen, wenn Ihr mal wieder - weiß der Geier warum - besonders kritiklabil seid.  Wenn ich wirklich "Grenzen ausreizen" wollte, dann müßte ich zu anderen Mitteln greifen, als mich zu so einem harmlosen Nietzsche-Zitat zu äußern.  

 

Aber was mich ganz ernsthaft interessiert: Warum geht es Euch so oft um formelle Korrekturen? Wenn mir etwas heilig ist und jemand anderes dasselbe zum Kotzen findet, dann fühle ich mich nicht im geringsten besser, wenn ich denjenigen solange nötige, bis er seine Gedanken (aus Mitleid?) für sich behält? Wenn Vinager findet, daß Nietzsche recht hat (ich finde das wie gesagt nichtmal), was hilft es Euch, wenn er es sich ab jetzt nur denkt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
altersuender

1) Vinager, arbeite doch mal bitte an Deiner Rechtschreibung. Das ist ja schauderhaft, wie Du die deutsche Sprache verstümmelst.

 

2) Solltest Du eins nicht aus den Augen verlieren: dieses Forum heißt nicht umsonst KATH.de. Es ist grundsätzlich ein katholisches Forum - und wenn sich Atheisten, Agnostiker, Katholiken und andere Christen hier versammeln zum Diskutieren, dann sollte dies mit Respekt vor den Grundüberzeugungen des jeweils anderen erfolgen. Weil sich manche nicht an diese Regeln halten, ist das noch lange kein Grund, dies seinerseits nicht zu tun.

 

3) Wenn Du also Gott, Jesus, religiöse Überzeugungen beschimpfen willst, dann würde ich Dir empfehlen, das Forum zu wechseln, etwa hierhin: Atheistisches Denkerforum

Share this post


Link to post
Share on other sites
Erich

>>Ach Erich, manch mal denke ich Du bist gottloser als ich...<<

 

nein Thofi, nur härter und empfindlicher zugleich.

 

Heute habe ich eine Zeit lang am Bett eines Sterbenden gesessen, der wirklich ein sehr schweres Sterben hat. Die Kraft dazu habe ich von dem, der hier als I**** verspottet wird. Ich hoffe, dass Du nun verstehst, dass ich heute leicht gereizt auf den geistigen Dünnschiss reagiere, den Lissie und Vinnie hier von sich geben.

 

Gruß

Erich

Share this post


Link to post
Share on other sites
altersuender

Verstehst Du das tatsächlich nicht, lissie?

 

Wir sind alle hier in diesem Forum Gäste. Und Gäste sollten sich nach jenen Regeln richten, die der Gastgeber für richtig hält. Und da dies nun mal ein katholisches Forum ist, sollte es sich eigentlich von selber verstehen, auf die Gefühle der Gläubigen hier Rücksicht zu nehmen.

 

So etwas nennt man 'gute Manieren' - der eine hat sie, der andere nicht.

 

Grüsse,

 

A.S.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ruth

>Und wenn nun jemand von Euch Gott oder Jesus beschimpft, ist es nicht anders, als würde er die Menschen beschimpfen, die mir am nähesten sind. Da ich annehme, dass einem A&A solche Gedanken vollkommen fremd erscheinen mögen, schaue ich im allgemeinen darüber hinweg. Sie wissen tatsächlich nicht, was sie da tun.< (altersuender)

 

Das Problem ist eher, dass jeder beschimpft werden darf, nur nicht Jesus. Und gerade der müßte doch von Berufs wegen weit über dem stehen, was irgendein A&A von ihm behauptet.

 

Ich verstehe ganz einfach die Verhältnismäßigkeit nicht. Es werden schließlich auch keine Beleidigungen gegen Menschen gelöscht (sollen von mir aus auch gar nicht). Ich bin hier schon als Matschbirne, Waschweib und dumm bezeichnet worden, und mein Blut sollte über mich kommen. Ich finde auch, dass sowas nicht in Signaturen stehen sollte, aber in Beiträgen - who cares?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franciscus non papa


Zitat von Vinager am 20:21 - 4.Oktober.2002

Hallo.

 

Meine Mutter würde sich wahrscheinlich aufregen.

Aber mich treffen solche leere Beschimpfungen nur selten. Drohungen sind eine der wenigen Ausnahmen, weil auch ein Handeln dahinter steckt.

Ihr habt übrigens selbst gesehen. In diesem Forum verurteile ich kaum jemanden und ich beschimpfe niemanden persönlich. Aber ich beleidige seine Religion.

 

Zwar kann ich es mir schon vorstellen, warum man sich beleidigt fühlt, aber das macht die Religion in diesem Punkt zu einer Last und zu einer Schwäche.

 

Man fühlt sich beleidigt, weil es sich tief in den Gedanken verankert hat.

Die Religion hat(wie schon mal erwähnt) einen Selbstverteidigungsmechanismus.

 

Blos weil es euch Christen eure Religion verbietet, euren Gott zu beschimpfen oder zu verspoten, wollt ihr es auch den Atheisten und Agnostikern verbieten!

 

Dazu solltet ihr nicht das Recht haben und dafür tretten manche von uns Atheisten auch energisch ein.


 

 

mein grundguter,

 

was hast du eigentlich davon, die religion anderer menschen zu beschimpfen? befriedigt dich das in irgendeiner weise?

 

für mich ist das ein zeichen von unreife oder von einem teifsitzenden zweifel, weil man was runtermachen muss, was einen insgeheim fasziniert - oder pubertierender übermut ......

 

toleranz und respekt sind tugenden der zivilisation - so wie du dich hier aufführst bist du ein ziemlicher rüpelhafter bengel - meinen gott kannst du allerdings nicht beleidigen, wenigstens nicht so, dass du mich damit triffst - dafür bist du mir einfach zu unwichtig und zu kindisch.

 

trotzdem mach ich mir dir mühe, dir zu erklären, dass es - auch für dich - besser ist, die gefühle und überzeugungen anderer menschen zu respektieren.

 

du hast ein problem damit, dich an spielregeln zu halten. du wirst sehen, ohne geht es in einer gesellschaft nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
altersuender

Liebe Ruth,

 

ich für mein Teil nehme mir nicht jene als Vorbild, die auf religiöser wie nicht-religiöser Seite die Grenzen nicht wahrhaben wollen. Ich bin nur für mein Verhalten verantwortlich.

 

In einem gebe ich Dir allerdings recht: Jesus steht natürlich über diesen Beschimpfungen, ebenso wie meine Frau - wenn jemand hier auf den Gedanken käme, sie etwa als Hure oder dergleichen zu beschimpfen. Und obwohl meine Frau keine Hure ist, somit auch nicht durch diese Beschimpfung beleidigt werden kann, wäre ich dennoch persönlich getroffen. Und so geht es vielen Gläubigen, wenn Gott oder Jesus beschimpft werden. Ist das wirklich so schwer zu verstehen? Für uns ist er eine uns sehr nahe stehende Person. Es spielt keine Rolle, dass Ungläubige meinen,  es gäbe ihn nicht. Aus Achtung vor uns sollten sie Rücksicht nehmen. Gerade auch, weil dies ein katholisches Forum ist und die Katholiken hier eben deswegen hier posten, sollten sie sich zurückhalten.

 

Das nennt man 'Manieren'.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vinager


Zitat von Oestemer am 21:34 - 4.Oktober.2002

 

mein grundguter,

 

was hast du eigentlich davon, die religion anderer menschen zu beschimpfen? befriedigt dich das in irgendeiner weise?

 

für mich ist das ein zeichen von unreife oder von einem teifsitzenden zweifel, weil man was runtermachen muss, was einen insgeheim fasziniert - oder pubertierender übermut ......

 

toleranz und respekt sind tugenden der zivilisation - so wie du dich hier aufführst bist du ein ziemlicher rüpelhafter bengel - meinen gott kannst du allerdings nicht beleidigen, wenigstens nicht so, dass du mich damit triffst - dafür bist du mir einfach zu unwichtig und zu kindisch.

 

trotzdem mach ich mir dir mühe, dir zu erklären, dass es - auch für dich - besser ist, die gefühle und überzeugungen anderer menschen zu respektieren.

 

du hast ein problem damit, dich an spielregeln zu halten. du wirst sehen, ohne geht es in einer gesellschaft nicht.


 

Das Christentum beinhaltet ziemlich viele Sachen, die ich als Schwachsinn betrachte. Gelegentlich versuchen auch einige Künstler ihre Kreativität am Spott ausüben, werden jedoch durch die Intoleranz mancher Christen gehindert.

 

Zudem möchte ich Ruth´s letzten Beitrag hier recht geben. Ich bin hier auch ziemlich oft beschimpft worden und es stört mich auch nicht sonderlich.

Aber wenn ich die christliche Religion beleidige, dann werde ich mit unaufhörlichen Vorwürfen bombardiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Martin


Zitat von lissie am 21:23 - 4.Oktober.2002

Martin: >Auf mich wirkt das so, als wäre dir langweilig, als hättest du die Grenzen ausgereizt und probierst immer weiter rum, um zu sehen, ob jemand sauer wird. <

 

Ach Martin, JETZT langweilst Du mich wirklich. Das sind Unterstellungen, die regelmäßig ein- bis zweimal pro Jahr kommen, wenn Ihr mal wieder - weiß der Geier warum - besonders kritiklabil seid.  Wenn ich wirklich "Grenzen ausreizen" wollte, dann müßte ich zu anderen Mitteln greifen, als mich zu so einem harmlosen Nietzsche-Zitat zu äußern.  

 

Aber was mich ganz ernsthaft interessiert: Warum geht es Euch so oft um formelle Korrekturen? Wenn mir etwas heilig ist und jemand anderes dasselbe zum Kotzen findet, dann fühle ich mich nicht im geringsten besser, wenn ich denjenigen solange nötige, bis er seine Gedanken (aus Mitleid?) für sich behält? Wenn Vinager findet, daß Nietzsche recht hat (ich finde das wie gesagt nichtmal), was hilft es Euch, wenn er es sich ab jetzt nur denkt?

 

 


 

Lissie, könntest du mal lesen, was ich schreibe? Du kannst doch mir Worten umgehen. Ich habe nicht gesagt, daß es so ist, sondern daß es auf mich so wirkt. Es ist auch genau so von mir gemeint und kein sprachlicher "Kunstgriff".

 

Wie soll das eine Unterstellung sein?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franciscus non papa

vini,

 

es bleibt dir unbenommen, eine meinung über das christentum zu haben - aber du bist hier gast. man kann seinen unglauben auch in einer höflichen form artikulieren. das ist eine frage von takt und stil - du solltest mal versuchen daran zu arbeiten.

 

es gilt hierzulande ein weiter begriff von künstlerischer freiheit - aber auch da gibt es grenzen.

 

ansonsten wirst du durch die christen in keiner weise irgendwie in deinen ansichten und in deinem leben eingeschränkt. es gelten die staatlichen freiheiten und gesetze für alle.

 

benimm kann man ja nicht einklagen, aber gegen beleidigungen darf man sich schon wehren.

 

du hast es geschafft, innerhalb kürzester zeit hier sehr vielen menschen auf den nerv zu gehen - findest du das gut?

 

diskussionen mit dir sind auf dieser basis allerdings kaum mehr möglich.

 

ich kann dir nur nochmal raten, etwas über dich selbst nachzudenken.

 

obwohl es mir schwerfällt: mit gruß

 

franz-josef

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vinager

Schrecklich!

Da könnte man nicht mal Superman verspotten, sonst wird man von seinen Fans angezeigt!

 

Es ist nicht mein Ziel hier andere zu verärgern, aber jede Religion muss harte Kritik einstecken können.

 

Aus meiner Sicht ist es ohnehin eine Menschenrechtsverletzung, wenn manch Gläubiger anderen mit Strafen theologischer Natur droht.

 

Ich bleibe bei meiner Meinung und-du wirst dich wundern-es gibt genug Erwachsene, die meine Meinung mit mir teilen.

Zum Beispiel die Freidenker.

 

Bei deiner Höfflichkeit(und das, obwohl es dir allmählich schwer fällt) ist es mir unangenehm deinen Stolz zu verletzten. Aber ich verfolge andere Prinzipien und habe auch Argumente.

Ich habe keine Angst vor deinem Gott und nehme mir auch das Recht, ihn zu verspotten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
pedrino


Zitat von Oestemer am 21:55 - 4.Oktober.2002

es bleibt dir (Vinager) unbenommen, eine meinung über das christentum zu haben -

 

Lieber franz-josef,

 

dass meiste, was hier über das Christentum geäussert wird, sind keine Meinungen, sondern unumstößliche Tatsachen.

 

Ihr nehmt euch nur die Philosophie zu Hilfe, um diese Tatsachen als Meinungen umzudeuten, indem ihr sogar in Frage stellt, dass Bäume (normalerweise) nach oben wachsen.

 

(Geändert von pedrino um 22:11 - 4.Oktober.2002)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thofrock

O.K., Erich, Waffenstilstand. Das verstehe ich tatsächlich...

 

 

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Ketelhohn

»Erich, sollen wir Dir mal auflisten für was Du Dich hier alles noch nicht entschuldigt hast? Z.B. Deine innerste und oft vorgetragene Überzeugung, man müsse "Ungläubige heilen"... Gruß Frank «

 

„Man“ muß euch ja auch heilen, da hat Erich völlig Recht. Uns allerdings auch, wir leiden an derselben Seuche. Der Unterschied ist bloß, daß wir schon auf dem Weg zum Arzt sind oder vielleicht gar schon die eine oder andere Sitzung beim Doktor hinter uns haben, während ihr nach wie vor zu Hause rumhängt, jammert und über die Ärzte schimpft.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Ketelhohn

Überlegt mal, welche Energie und Schaffenskraft hier heute verpulvert wurde, um über den Windelfritzen zu palavern (von den übrigen Metadiskussionen mal ganz abgesehen). Meint ihr im Ernst, das lohnt sich?

 

Es geht auch wohl weniger um Verletzungen „religiöser Gefühle“ o.ä. Es ist schlicht eine Sache der Selbstachtung, daß wir in einem Forum, das sich katholisch nennt, eine gewisse üble Art von Schmutz nicht stehen lassen können. Aber weshalb viel drüber reden? Wenn der Fall so klar liegt, dann sollte man kurzen Prozeß machen und den Störenfried entfernen. Da ist freilich der Admin gefragt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest jakob

Pilatus sprach zu ihnen: Was soll ich denn machen mit Jesus, von dem gesagt wird, er sei der Christus? Sie sprachen alle: Laß ihn kreuzigen! Er aber sagte: Was hat er denn Böses getan? Sie schrien aber noch mehr: Laß ihn kreuzigen! Als aber Pilatus sah, daß er nichts ausrichtete, sondern das Getümmel immer größer wurde, nahm er Wasser und wusch sich die Hände vor dem Volk und sprach: Ich bin unschuldig an seinem Blut; seht ihr zu! Da antwortete das ganze Volk und sprach: Sein Blut komme über uns und unsere Kinder! Da gab er ihnen Barabbas los, aber Jesus ließ er geißeln und überantwortete ihn, daß er gekreuzigt werde. Da nahmen die Soldaten des Statthalters Jesus mit sich in das Prätorium und sammelten die ganze Abteilung um ihn. Und zogen ihn aus und legten ihm einen Purpurmantel an und flochten eine Dornenkrone und setzten sie ihm aufs Haupt und gaben ihm ein Rohr in seine rechte Hand und beugten die Knie vor ihm und verspotteten ihn und sprachen: Gegrüßet seist du, der Juden König! und spien ihn an und nahmen das Rohr und schlugen damit sein Haupt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cano

>> Aber wenn ich die christliche Religion beleidige, dann werde ich mit unaufhörlichen Vorwürfen bombardiert. << (Vinager)

 

Das liegt daran, weil Du bisweilen maßlos übertreibst. Deshalb auch meine Empfehlung, nicht zu übertreiben.

 

Bevor ich hier selbst bombardiert werde, will ich, nachdem ich Nietzsche recht gegeben habe, schnell noch klarstellen, daß ich Jesus nicht für einen I****** im Sinne des heute üblichen Wortverständnisses halte, sondern im Sinne der Darlegung Nietzsches, warum Jesus in seinen Augen ein I**** ist. Anders ausgedrückt: Wenn Nietzsches im wesentlichen zutreffende Analyse des evangelischen Jesus einen I****** kennzeichnet, dann ist Jesus ein I****. Mit meinem eigenen Vokabular würde ich Jesus nicht als I******, sondern als weltfremden echatologischen Phantasten bezeichnen, wobei ich allerdings vermute, daß das völlig realitätsferne Verhältnis zur Umwelt mehr noch und eher bei seinen literarischen Urhebern, als bei dem Gekreuzigten selbst zu suchen und zu finden ist. Das Christentum ist eine maßlos idealisierende Religion. Und Jesus ist das (vermeintlich) idealste Ideal, das es geschaffen hat. Daß es sich in Wirklichkeit um eine wenig durchdachte und ziemlich uneffiziente Schöpfung handelt, vermochten seine Schöpfer wohl nicht einmal zu ahnen.

 

------

 

Nach der Lektüre des vorliegenden Threads sehe ich manches und manchen in einem ganz anderen Licht. Die Beiträge waren wirklich sehr lehr- und aufschlußreich für mich. Insofern hat es sich tatsächlich gelohnt, nach langer Zeit mal wieder einen Thread zu eröffnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lissie


Zitat von altersuender am 21:42 - 4.Oktober.2002

 

 

In einem gebe ich Dir allerdings recht: Jesus steht natürlich über diesen Beschimpfungen, ebenso wie meine Frau - wenn jemand hier auf den Gedanken käme, sie etwa als Hure oder dergleichen zu beschimpfen. Und obwohl meine Frau keine Hure ist, somit auch nicht durch diese Beschimpfung beleidigt werden kann, wäre ich dennoch persönlich getroffen. Und so geht es vielen Gläubigen, wenn Gott oder Jesus beschimpft werden. Ist das wirklich so schwer zu verstehen? Für uns ist er eine uns sehr nahe stehende Person. Es spielt keine Rolle, dass Ungläubige meinen,  es gäbe ihn nicht. Aus Achtung vor uns sollten sie Rücksicht nehmen. Gerade auch, weil dies ein katholisches Forum ist und die Katholiken hier eben deswegen hier posten, sollten sie sich zurückhalten.

 

Das nennt man 'Manieren'.


 

 

Deine Ausführungen haben nur einen Haken, altersuender: ob Deine Frau eine Hure ist oder nicht, ist erstens nicht von öffentlichem Interesse, und zweitens wäre es, wenn von Bedeutung, an einem eindeutigen Sachverhalt festzumachen.

 

Nehmen wir aber mal ein anderes Beispeil: Deine Frau ist Schriftstellerin.  Wir befinden uns in einem Lietraur-Forum. Dem einen dort sind ihre Werke lieb und heilig, dem anderen  erscheinen sie schlichtweg katastrophal und "idiotisch". Darf nun die abwertendere Meinung nur aufgrund der Tatsache, daß Dir Deine Frau eine "sehr nahestehende Person" ist nicht mehr geäußert werden? Und das alles nur unter Verweis auf die "guten Manieren"? Wenn dem so wäre, hätte es keine einzige gute Literatur- Film- oder Theaterkritik jemals gegeben.

 

Es ist immer heikel und riskant, sich in eine Person des öffentlichen Lebens zu verlieben.  Auch wenn diese Person Jesus ist.

 

In diesem Forum sind (ungelöschte)  Beleidigungen so sehr an der Tagesordnung, ganz besonders aus dem Munde der linientreusten Gottesscharfschützen wie LL, Ketelhohn &Co, daß jemand, der nicht mit Jesus verheiratet ist,  manchmal nicht mehr auseinanderhalten kann, ob denn der Dreck ein Original-LL oder ein Original-Jesus war.  (Und nicht selten ist die Ideologie, die auf letzterem aufgebaut wurde, für den heute noch geworfenen Mist zumindest mit-verantwortlich).

 

Ich kann es ja verstehen, daß es einen Gläubigen verletzt, wenn andere sein Idol nicht nur nicht mitanhimmeln, sondern ihm gleichgültig oder gar verächtlich gegenüberstehen. Die Forderung nach besonderem Respekt vor Religionsfiguren hingegen halte ich für eine Anmaßung ohnegleichen. Noch dazu, wenn das Wertesystem, das derartigen Religionen zugrundeliegt nicht umsonst  schon längst auf fragwürdigen, wackeligen Beinen steht.

 

Auch - und gerade - in einem Diskussions-Forum dessen Hauptinhalt Religion ist, sollten Voltaires Worte gelten: "Es gibt ein Recht auf Blasphemie, sonst gibt es keine wahre Freiheit" .  

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gastovski

Niemand regt sich hier über sachliche Kritik auf, Vinager, aber Sätze wie "Christus war ein I****" SIND KEINE Kritik! Sie sind eine grobschlächtige Provokation, und wenn man sie nicht in einem Thread zur Diskussion stellt, sondern sie den Gläubigen als Signatur bei jedem Posting unter die Nase reibt, dann ist das unverschämt und destruktiv.

 

Hast Du hier vielleicht schonmal Signaturen Marke

 

"Alle Atheisten sind Hurensöhne"

 

gelesen? Wohl kaum. Und solange Dich hier keine Christen in ähnlicher Weise provozieren und anfeinden, solltest Du diese Grundregel des gegenseitigen Respekts beachten.

 

Andernfalls gibts (verbalen) Popoklatsch ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thofrock

Robert, das ist jetzt taktisch aber unklug.

Für das Unverständnis gegenüber sinnloser Provokation kann man durchaus Verständnis aufbringen.

 

Aber ist es etwas anderes wenn Du mir und Anderen im gleichen Posting die Notwendigkeit einer Heilung erklärst ? Nein, das ist genauso provokativ.

 

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites
altersuender

Liebe lissi,

 

nun sind wir aber, um Dein sprachliches Bild weiterzuspinnen, in der Situation, dass wir uns hier im 'Hause' von Leuten aufhalten, denen 'meine Frau', die Schriftstellerin, lieb und teuer ist. Und ein Gast, der nun rumflegelt und meine Frau als Idiotin bezeichnet, bezeichnet sich damit selber nur als jemand, dem es schlicht an Anstand und Manieren mangelt.

 

Etwas anderes ist es, wenn nun dieser jemand herangeht und kritisch die literarischen Werke meine Frau kritisiert: diese Romanfigur wäre allzu blass beschrieben, die Handlung langweilig, ja, gar nichtssagend und das Ganze vollkommen unplausibel. Auf solche Kritik kann man eingehen. Auf Beschimpfung 'Deine Frau ist eine Idiotin' kann ich nur mit dem Hinauswurf eines solchen 'Gastes' reagieren. Er verdient nicht, mein Gast zu sein, da er die elementarsten Umgangsformen nicht beherrscht.

 

So einfach ist das: Kritik ja, Beschimpfung nein.

 

Grüsse,

 

A.S.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ruth


Zitat von altersuender am 21:42 - 4.Oktober.2002

Liebe Ruth,

 

ich für mein Teil nehme mir nicht jene als Vorbild, die auf religiöser wie nicht-religiöser Seite die Grenzen nicht wahrhaben wollen. Ich bin nur für mein Verhalten verantwortlich.

 

In einem gebe ich Dir allerdings recht: Jesus steht natürlich über diesen Beschimpfungen, ebenso wie meine Frau - wenn jemand hier auf den Gedanken käme, sie etwa als Hure oder dergleichen zu beschimpfen. Und obwohl meine Frau keine Hure ist, somit auch nicht durch diese Beschimpfung beleidigt werden kann, wäre ich dennoch persönlich getroffen. Und so geht es vielen Gläubigen, wenn Gott oder Jesus beschimpft werden. Ist das wirklich so schwer zu verstehen? Für uns ist er eine uns sehr nahe stehende Person. Es spielt keine Rolle, dass Ungläubige meinen,  es gäbe ihn nicht. Aus Achtung vor uns sollten sie Rücksicht nehmen. Gerade auch, weil dies ein katholisches Forum ist und die Katholiken hier eben deswegen hier posten, sollten sie sich zurückhalten.

 

Das nennt man 'Manieren'.


 

Hallo ErichAS,

 

ich weiß nicht, ob es dir aufgefallen ist, aber ich nehme mir auch nicht Vinager oder Lucky zum Vorbild. Aber wenn man Manieren fordert, dann doch bitte von beiden Seiten.

Die Katholiken sind hier genauso Gäste wie die A&As, und es steht hier nur "Diskussionsforum" drüber und nicht "katholisches Forum".

 

Es ist zwar tatsächlich für mich schwer zu verstehen, dass Jesus dein Nächster ist, aber ich respektiere das (und die Streichung des Nietzsche-Zitats) durchaus. Nur werden keine Zitate gestrichen, die meine Nächsten beleidigen, sofern diese Zitate in der Bibel stehen. Und an denen, Gerüchten zufolge, einer deiner Nächsten (der Heilige Geist) unwesentlich beteiligt war. Ist es so schwer zu verstehen, dass wir deshalb manchmal auf deinen Nächsten nicht besonders gut zu sprechen sind? Und dass uns die Ungleichbehandlung gelegentlich irritiert?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Ketelhohn

»Aber ist es etwas anderes wenn Du mir und Anderen im gleichen Posting die Notwendigkeit einer Heilung erklärst ? Nein, das ist genauso provokativ.«

 

Frank, so lange bist du schon bei uns, und noch immer hast du es nicht erkannt? – Das ist der Kern der christlichen Verkündigung, daß wir der Heilung bedürfen: durch unsern Heiland Jesus Christus. Auch du, mein Sohn ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
altersuender

Liebe Ruth,

 

ich wollte nicht unterstellen, dass Du Dir an LL oder Vinager ein Vorbild nimmst, ganz im Gegenteil!

 

Persönlich finde ich, dass die Moderatoren auch bei persönlichen Beleidigungen - gleich, ob sie nun an A&A oder C gerichtet sind - eingreifen sollten - etwa durch Löschung solcher Passagen nach Aufforderung an den 'Täter' dies selber innerhalb einer bestimmten Frist zu tun.

 

Noch ein persönlicher Nachtrag: das ist jetzt innerhalb von wenigen Tagen der zweite 'Vinager-Thread' (der erste war 'Kritik am internen Forum') in dem Seiten um Seiten gefüllt werden. Schön, dass das unsere wichtigsten Themen sind.

 

(Geändert von altersuender um 22:51 - 4.Oktober.2002)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×