Jump to content

EWTN übernimmt CNA und ACI


Felician
 Share

Recommended Posts

[bewusst in den GG]

 

Ich finde es sehr erstaunlich, dass EWTN, nachdem es vor Jahren schon den National Catholic Register übernommen hatte (LC hatten zeitweise vorher gehabt und dann kein Geld mehr, wenn ich mich recht erinnere), jetzt auch noch Catholic News Agency und ACI Prensa (und ACI Digital) übernimmt.

1 2 Kirchenpolitisch sind sie ähnlich drauf, dennoch finde ich das bemerkenswert, wenn man die Geschichte von EWTN berücksichtigt. Von den nicht (halb)offiziellen Nachrichtenagenturen bleibt damit (in diesem Flügel) vor allem noch Zenit. Ich frage mich, ob das so gut ist für die Vielfalt, auch in diesem Spektrum. Es gibt freilich noch Rome Reports (dessen Affiliation ist bekannt), H2Onews (als Zusammenschluss einiger anderer), aber die sind beide videobasiert. LSN tritt anders auf und hat einen speziellen Schwerpunkt. Der Reporter ist kirchenpolitisch wo anders angesiedelt (leider ist Allen jetzt beim Boston Globe).

Was meint ihr?

Link to comment
Share on other sites

[bewusst in den GG]

 

Ich finde es sehr erstaunlich, dass EWTN, nachdem es vor Jahren schon den National Catholic Register übernommen hatte (LC hatten zeitweise vorher gehabt und dann kein Geld mehr, wenn ich mich recht erinnere), jetzt auch noch Catholic News Agency und ACI Prensa (und ACI Digital) übernimmt.

1 2 Kirchenpolitisch sind sie ähnlich drauf, dennoch finde ich das bemerkenswert, wenn man die Geschichte von EWTN berücksichtigt. Von den nicht (halb)offiziellen Nachrichtenagenturen bleibt damit (in diesem Flügel) vor allem noch Zenit. Ich frage mich, ob das so gut ist für die Vielfalt, auch in diesem Spektrum. Es gibt freilich noch Rome Reports (dessen Affiliation ist bekannt), H2Onews (als Zusammenschluss einiger anderer), aber die sind beide videobasiert. LSN tritt anders auf und hat einen speziellen Schwerpunkt. Der Reporter ist kirchenpolitisch wo anders angesiedelt (leider ist Allen jetzt beim Boston Globe).

Was meint ihr?

 

Muss man eigentlich wissen wovon Du redest? Ich jedenfalls habe keine Ahnung.

Link to comment
Share on other sites

Chrysologus

Wenn ich es nun richtig nachrecheriert habe, dann fusionieren da einfach einige Lobby- bzw. Pressuregroups.

Link to comment
Share on other sites

Eigentlich geht es mir um die amerikanischen/englischsprachigen katholischen Nachrichtenagenturen des konservativen Flügels. ACI Prensa, das spanisch ist, ist wohl die größte katholische spanischsprachige Nachrichtenagentur. Kirchenpolitisch steht CNA rechts vom Catholic News Service (CNS) der USCCB. EWTN, ein konservativ-katholischer Fernsehsender, wurde von Mother Angelica OSC gegründet. (Die legte es in die Hände eines Boards of Trustees um es dem Zugriff der Bischöfe zu entziehen.) Die Legionäre Christen hatten zwischenzeitlich mal die konservativ-katholische Zeitung National Catholic Register (klassischer Gegenspieler des National Catholic Reporter, bei dem lange John Allen, Jr., der bekannteste Autor war) gekauft, dann aber an ETWN weiter gegeben. Diese Fusion hat offenbar beiden gut getan.

ACI Prensa ist euch hier im Forum vielleicht in der PUCP-Affäre aufgefallen, es war dort auf Seiten des Erzbischofs.

LSN ist LifeSiteNews.

Ich mache mir eigentlich nur Gedanken über die Vielfalt des Nachrichtenwesens in diesem Spektrum. Das meinte ich mit diesem Thread.

Link to comment
Share on other sites

gouvernante

Ich mache mir eigentlich nur Gedanken über die Vielfalt des Nachrichtenwesens in diesem Spektrum.

Ich gehe davon aus, daß es sich um einen relativ natürlichen Prozeß handelt, da divergierende Positionen für diesen Bereich des katholischen Meinungsspektrums schwer auszuhalten sind. Was liegt da näher, als die Bündelung von Aktivitäten unter vereinheitlichter Redaktion?

Link to comment
Share on other sites

...EWTN, ein konservativ-katholischer Fernsehsender, wurde von Mother Angelica OSC gegründet. (Die legte es in die Hände eines Boards of Trustees um es dem Zugriff der Bischöfe zu entziehen.)

Da ist ja der umgefallene Sack Reis in Peking eine noch vergleichsweise aufreibende Story. :winke:

 

Aufreibend finde ich es auch nicht, aber durchaus wissenswert, wenngleich es ein bissl viel Wissen auf einmal für mich ist, die ich vorher gar nichts über Ausrichtungen etc. wusste. Im nicht-religiösen Bereich will ich ja auch wissen, wer hinter einer Meldung steht.

Link to comment
Share on other sites

Es mag jetzt etwas albern klingen, nachdem der Thread eine völlig andere Wendung genommen hat, aber das Thema "Kirche und Medien" dürfte schon ziemlich wichtig sein. Leider ist der Eingangsbeitrag so insidermäßig verfasst, dass ich nichts davon verstehe.

 

Man müsste also quasi wissen, welche Reichweite katholische Agenturen imd englisch- oder spanischsprachigen Raum überhaupt haben.

 

In Deutschland haben kirchliche (religiöse?) Themen in überregionalen Medien für mich gefühlte Nullreichweite, maximal der Skandal reicht inzwischen noch zur Druckreife.

Sind katholische/kirchliche Agenturen also schon fast überflüssig?

Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon

Es mag jetzt etwas albern klingen, nachdem der Thread eine völlig andere Wendung genommen hat, aber das Thema "Kirche und Medien" dürfte schon ziemlich wichtig sein. Leider ist der Eingangsbeitrag so insidermäßig verfasst, dass ich nichts davon verstehe.

 

Man müsste also quasi wissen, welche Reichweite katholische Agenturen imd englisch- oder spanischsprachigen Raum überhaupt haben.

 

In Deutschland haben kirchliche (religiöse?) Themen in überregionalen Medien für mich gefühlte Nullreichweite, maximal der Skandal reicht inzwischen noch zur Druckreife.

Sind katholische/kirchliche Agenturen also schon fast überflüssig?

Mh, ich weiß nicht. Meiner Beobachtung nach hat die RKK deutlich mehr mediale Aufmerksamkeit als jede andere religiöse Gemeinschaft in Deutschland. Zu den Hochfesten Ostern und Weihnachten schafft es die Kernaussage der Papstpredigt sogar bis in die Hauptnachrichten. Auch andere kirchliche Events wie Katholiken- oder Weltjugendtage, die Sternsingeraktion, Aschermittwoch und Fronleichnam finden Beachtung in den Massenmedien. Die Herausgabe des neuen Gotteslobes wurde zwar von vielen Medien registriert aber durch die unkoordinierte, chaotische Einführung ist es misslungen, die Öffentlichkeit auf dieses Ereignis aufmerksam zu machen.

Link to comment
Share on other sites

Die Herausgabe des neuen Gotteslobes wurde zwar von vielen Medien registriert aber durch die unkoordinierte, chaotische Einführung ist es misslungen, die Öffentlichkeit auf dieses Ereignis aufmerksam zu machen.

Deo gratias.

Link to comment
Share on other sites

Die Herausgabe des neuen Gotteslobes wurde zwar von vielen Medien registriert aber durch die unkoordinierte, chaotische Einführung ist es misslungen, die Öffentlichkeit auf dieses Ereignis aufmerksam zu machen.

Deo gratias.

 

Die Pannen beim Druck und die dadurch verursachte verspätete Einführung wurde aber in größeren Regionalblättern durchaus thematisiert (und nicht zu knapp ;) ).

Link to comment
Share on other sites

gouvernante
Die Herausgabe des neuen Gotteslobes wurde zwar von vielen Medien registriert aber durch die unkoordinierte, chaotische Einführung ist es misslungen, die Öffentlichkeit auf dieses Ereignis aufmerksam zu machen.

Deo gratias.

 

Die Pannen beim Druck und die dadurch verursachte verspätete Einführung wurde aber in größeren Regionalblättern durchaus thematisiert (und nicht zu knapp ;) ).

Vermutlich nur im Süden der Republik. Nördlich des Mains war das mE kein Thema.

Link to comment
Share on other sites

Zur Diskussion über den Sinn und Unsinn von Gedenkthreads bitte hier lang.

Da es sich mitnichten um ein katholisches Glaubensgespräch handelt, habe ich es in die Katakombe verschoben.

 

chrk.

Edited by MartinO
Schreibfehler korrigiert
Link to comment
Share on other sites

Mother Angelica OSC

 

 

ahh - es geht um diese Fernseh-Sender? das schaue ich auch gern, bei der Verwandschaft; k-tv, Evangeliums-Rundfunk, usw.

 

leider haben wir zuhause keinen Satelliten-Empfang.

 

Aber neuerdings ist da bei uns im Kabel auch ein neuer Sender, seit einigen Wochen: "Die neue Zeit TV". sind die auch seriös?

Link to comment
Share on other sites

Mother Angelica OSC

 

 

ahh - es geht um diese Fernseh-Sender? das schaue ich auch gern, bei der Verwandschaft; k-tv, Evangeliums-Rundfunk, usw.

 

leider haben wir zuhause keinen Satelliten-Empfang.

EWTN kann man auch über Internet schauen.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...