Jump to content

Die Lehre und die Disziplin sind die Voraussetzungen für die wahrhaftige Begegnung mit Christus


helmut
 Share

Recommended Posts

"Die Lehre und die Disziplin sind die Voraussetzungen für die wahrhaftige Begegnung mit Christus." meint kardinal burke in einem interview.

 

habe ich durch meine ambivalenz zur lehre und zur disziplin keine wahrhaftigen begegnung mit christus? ist das unmöglich?

Edited by Karfunkel
Link to comment
Share on other sites

"Die Lehre und die Disziplin sind die Voraussetzungen für die wahrhaftige Begegnung mit Christus." meint kardinal burke in einem interview.

 

habe ich durch meine ambivalenz zur lehre und zur disziplin keine wahrhaftigen begegnung mit christus? ist das unmöglich?

Es dürfte ziemlich unmöglich sein mit dem Christus von Herrn Burke eine wahrhaftige Begegnung zu haben.
  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic

"Die Lehre und die Disziplin sind die Voraussetzungen für die wahrhaftige Begegnung mit Christus." meint kardinal burke in einem interview.

 

habe ich durch meine ambivalenz zur lehre und zur disziplin keine wahrhaftigen begegnung mit christus? ist das unmöglich?

Ist wohl ein anderer Christus. Soll's geben.
Link to comment
Share on other sites

Vielleicht ist das ja gar nicht so schlecht wenn man nicht allen Christussen begegnen kann....

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht kann dem Satz doch noch was entlocken.

 

Die Lehre:

Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit all deinen Gedanken. Das ist das wichtigste und erste Gebot. Ebenso wichtig ist das zweite: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. An diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz samt den Propheten. (Mt. 22, 37 ff.)

 

Die Disziplin:

Sich bei obigem nicht korrumpieren zu lassen von Bequemlichkeit, Mammon, Obrigkeit ( ;) ) und Lustprinzip.

 

Kann man soweit ja wohl unterschreiben.

du meinst diese lehre und diese disziplin hatte kardinal burke im sinn? er sprach ja sehr undiifferenziert von "die" lehre und "der" disziplin.

Link to comment
Share on other sites

 

Vielleicht kann dem Satz doch noch was entlocken.

 

Die Lehre:

Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit all deinen Gedanken. Das ist das wichtigste und erste Gebot. Ebenso wichtig ist das zweite: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. An diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz samt den Propheten. (Mt. 22, 37 ff.)

 

Die Disziplin:

Sich bei obigem nicht korrumpieren zu lassen von Bequemlichkeit, Mammon, Obrigkeit ( ;) ) und Lustprinzip.

 

Kann man soweit ja wohl unterschreiben.

du meinst diese lehre und diese disziplin hatte kardinal burke im sinn? er sprach ja sehr undiifferenziert von "die" lehre und "der" disziplin.

 

Hmmmmm ich habe nur ein bischen nach Herrn Burke gegoogelt - hey der Mann war nah dran am katholischen Kernel. Wenn der von "Die Lehre" spricht ist das wie wenn Bill Gates von "Dem Betriebssystem" spricht.
Link to comment
Share on other sites

Was Herr Burke meint, liegt doch auf der Hand.

Mit Lehre meint er das, was er für richtig hält, und mit Disziplin meint er, dass sich halt jeder zwingen soll, das für richtig zu halten, was der Herr Burke für richtig hält.

Würden sich alle an diese beiden einfachen Grundsätze halten, wäre das das Paradies für Herrn Burke und das versteht er unter "Begegnung mit Christus".

 

Werner

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

 

 


Hmmmmm ich habe nur ein bischen nach Herrn Burke gegoogelt - hey der Mann war nah dran am katholischen Kernel. Wenn der von "Die Lehre" spricht ist das wie wenn Bill Gates von "Dem Betriebssystem" spricht.

das ist ein passender vergleich. dergleichen schrott seit 25 jahren ist eine schwache leistung. aber marketing ist gut. aber es gibt alternativen.

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht ist das ja gar nicht so schlecht wenn man nicht allen Christussen begegnen kann....

geh nach Jerusalem. Dann kannst Du vielen Christussen begegnen. Die Jerusalemer Stadtpolizei (Jaffa-Tor) hat eine eigene Abteilung dafür (ist kein S#cheiss).

Link to comment
Share on other sites

 

Hmmmmm ich habe nur ein bischen nach Herrn Burke gegoogelt - hey der Mann war nah dran am katholischen Kernel. Wenn der von "Die Lehre" spricht ist das wie wenn Bill Gates von "Dem Betriebssystem" spricht.

das ist ein passender vergleich. dergleichen schrott seit 25 jahren ist eine schwache leistung. aber marketing ist gut. aber es gibt alternativen.

 

Auf der Ebene der Alternativen ist Weihnachten dann wohl das Office Paket der RKK. (obwohl ich da eine andere Anwendung bevorzuge
Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

warum in aller Welt sollte man das Gerede dieses alten Mannes ernst nehmen?

Link to comment
Share on other sites

 

 

Hmmmmm ich habe nur ein bischen nach Herrn Burke gegoogelt - hey der Mann war nah dran am katholischen Kernel. Wenn der von "Die Lehre" spricht ist das wie wenn Bill Gates von "Dem Betriebssystem" spricht

 

 

und nu isser wech. vom katholischen Kernel. Um in Deinem Bild zu bleiben: Mit dem Betriebssystem hat er jetzt nichts mehr zu tun. Er muß (und das braucht Zeit, das weiss ich selber) erst mal die richtige Buchse finden für den richtigen Stecker, damit er seinen Player wieder anschließen kann.

Link to comment
Share on other sites

 

Vielleicht ist das ja gar nicht so schlecht wenn man nicht allen Christussen begegnen kann....

geh nach Jerusalem. Dann kannst Du vielen Christussen begegnen. Die Jerusalemer Stadtpolizei (Jaffa-Tor) hat eine eigene Abteilung dafür (ist kein S#cheiss).

 

Welche davon ist denn dann der wahre?
Link to comment
Share on other sites

 

Hmmmmm ich habe nur ein bischen nach Herrn Burke gegoogelt - hey der Mann war nah dran am katholischen Kernel. Wenn der von "Die Lehre" spricht ist das wie wenn Bill Gates von "Dem Betriebssystem" spricht

 

und nu isser wech. vom katholischen Kernel. Um in Deinem Bild zu bleiben: Mit dem Betriebssystem hat er jetzt nichts mehr zu tun. Er muß (und das braucht Zeit, das weiss ich selber) erst mal die richtige Buchse finden für den richtigen Stecker, damit er seinen Player wieder anschließen kann.

 

Eigentlich tut er so als ob er die RKK schon irgendwo als virtuelle Lösung am laufen hat, quasi als Gastsystem seines eigenen Glaubenssystems. Auf Wunsch kann er sie kleinklicken, dann ist nur die Überschrift "RKK Burke Image Snapshot AD 500Jan01 pre VATII" zu lesen.

 

Ich hab so ne ähnliche Konfiguration, aber keins der Systeme unter Kontrolle *seufz*

Link to comment
Share on other sites

warum in aller Welt sollte man das Gerede dieses alten Mannes ernst nehmen?

Es ist nicht irgendein alter Mann, sondern er ist einer der obersten Repräsentanten deiner Kirche.

Deswegen musst du ihn trotzdem nicht ernstnehmen, aber es ist ja nicht so, als hätte da Bolle Koblinski aus Pusemuckel auf dem Heimweg nach dem Frühschoppen gesprochen.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

 

 

Um in Deinem Bild zu bleiben: Mit dem Betriebssystem hat er jetzt nichts mehr zu tun. Er muß (und das braucht Zeit, das weiss ich selber) erst mal die richtige Buchse finden für den richtigen Stecker, damit er seinen Player wieder anschließen kann.
Ich bin klein, mein Herz ist rein...

 

 

(ouch - diese Bilder...)

Link to comment
Share on other sites

 

warum in aller Welt sollte man das Gerede dieses alten Mannes ernst nehmen?

Es ist nicht irgendein alter Mann, sondern er ist einer der obersten Repräsentanten deiner Kirche.

Deswegen musst du ihn trotzdem nicht ernstnehmen, aber es ist ja nicht so, als hätte da Bolle Koblinski aus Pusemuckel auf dem Heimweg nach dem Frühschoppen gesprochen.

 

Werner

 

 

Zudem scheint es mir eher ein Mangel an wirklichen Argumenten zu sein, wenn man einen 66 jährigen einfach mit dem Hinweis auf sein Alter abzutun versucht.

Edited by Der Geist
Link to comment
Share on other sites

 

Vielleicht kann dem Satz doch noch was entlocken.

 

Die Lehre:

Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit all deinen Gedanken. Das ist das wichtigste und erste Gebot. Ebenso wichtig ist das zweite: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. An diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz samt den Propheten. (Mt. 22, 37 ff.)

 

Die Disziplin:

Sich bei obigem nicht korrumpieren zu lassen von Bequemlichkeit, Mammon, Obrigkeit ( ;) ) und Lustprinzip.

 

Kann man soweit ja wohl unterschreiben.

du meinst diese lehre und diese disziplin hatte kardinal burke im sinn? er sprach ja sehr undiifferenziert von "die" lehre und "der" disziplin.

 

 

Ich meine: Erstens tut man gut daran, immer eher vom Positiven auszugehen. Also nicht davon, dass der Kardinal gern die Christenmenschen unter (s)einer Knute sähe. Sondern davon, dass er das Beste will.

Zweitens halte ich die Nachfrage, was er denn unter der Lehre und der Disziplin versteht, für sehr angebracht, um die meines Erachtens notwendige Diskussion aufrecht zu erhalten.

Drittens: Selbst wenn das, was er dann sagt, mir oder Dir nicht gefallen sollte, ist das alles andere als ein Grund die weitere Diskussion mit ihm bzw. über seine Meinungen abzubrechen. So ist das nun mal, wenn viele Menschen zusammen kommen, sie haben Mühe sich einig zu werden. Es braucht Zeit, gute Argumente und definitiv auch viel Liebe. Auch von "unserer" Seite aus.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

warum in aller Welt sollte man das Gerede dieses alten Mannes ernst nehmen?

Warum sollte man das Gerede alter Männer überhaupt ernst nehmen?

Link to comment
Share on other sites

 

 

Vielleicht kann dem Satz doch noch was entlocken.

 

Die Lehre:

Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit all deinen Gedanken. Das ist das wichtigste und erste Gebot. Ebenso wichtig ist das zweite: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. An diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz samt den Propheten. (Mt. 22, 37 ff.)

 

Die Disziplin:

Sich bei obigem nicht korrumpieren zu lassen von Bequemlichkeit, Mammon, Obrigkeit ( ;) ) und Lustprinzip.

 

Kann man soweit ja wohl unterschreiben.

du meinst diese lehre und diese disziplin hatte kardinal burke im sinn? er sprach ja sehr undiifferenziert von "die" lehre und "der" disziplin.

 

 

Ich meine: Erstens tut man gut daran, immer eher vom Positiven auszugehen. Also nicht davon, dass der Kardinal gern die Christenmenschen unter (s)einer Knute sähe. Sondern davon, dass er das Beste will.

Zweitens halte ich die Nachfrage, was er denn unter der Lehre und der Disziplin versteht, für sehr angebracht, um die meines Erachtens notwendige Diskussion aufrecht zu erhalten.

Drittens: Selbst wenn das, was er dann sagt, mir oder Dir nicht gefallen sollte, ist das alles andere als ein Grund die weitere Diskussion mit ihm bzw. über seine Meinungen abzubrechen. So ist das nun mal, wenn viele Menschen zusammen kommen, sie haben Mühe sich einig zu werden. Es braucht Zeit, gute Argumente und definitiv auch viel Liebe. Auch von "unserer" Seite aus.

 

mein als frage formulierter satz stach mir nur besonders ins hirn. es könnte also eine stimmung im moment des lesens sein, die diesen satz durch mich ins forum brachte.

 

aber den ganzen artikel fand ich entweder hinterhältig, weil bei der kritik nicht ross und reiter genannt wurden oder aus demselben grund, bei unvermögen des kardinal burke, nicht hilfreich in der diskussion, da er ja nicht zur diskussion mit ihm dort stand.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

 

warum in aller Welt sollte man das Gerede dieses alten Mannes ernst nehmen?

Warum sollte man das Gerede alter Männer überhaupt ernst nehmen?

 

 

Man sollte jeden Menschen ernst nehmen, das bedeutet allerdings nicht, daß man jede Äußerung jedes Menschen ernst zu nehmen hat.

Edited by Franciscus non papa
Link to comment
Share on other sites

 

 

warum in aller Welt sollte man das Gerede dieses alten Mannes ernst nehmen?

Warum sollte man das Gerede alter Männer überhaupt ernst nehmen?

 

 

Man sollte jeden Menschen ernst nehmen, das bedeutet allerdings nicht, daß man jede Äußerung jedes Menschen ernst zu nehmen hat.

 

Du stimmst also zu, daß Alter kein Argument ist?

Link to comment
Share on other sites

 

 

 

warum in aller Welt sollte man das Gerede dieses alten Mannes ernst nehmen?

Warum sollte man das Gerede alter Männer überhaupt ernst nehmen?

 

 

Man sollte jeden Menschen ernst nehmen, das bedeutet allerdings nicht, daß man jede Äußerung jedes Menschen ernst zu nehmen hat.

 

Du stimmst also zu, daß Alter kein Argument ist?

 

Mich konnte man schon mit 21 nicht ernst nehmen.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...