Jump to content

Klatschen in der Kirche


Eifellady
 Share

Recommended Posts

Hallo,

es gibt Lieder für den Gottesdienst, bei denen es dazugehört, das während eines Teil des Liedes rhythmisch mitgeklatscht wird, zB bei dem Lied: Laßt uns miteinander singen, loben, danken dem Herrn....

Bei diesen Liedern sind viele Menschen nicht dazu zu bewegen mitzuklatschen. Ich finde es ganz toll, in einem Gottesdienst seine freudigen Gefühle für Gott in dieser Weise mitzuteilen :unsure:

Was haltet ihr davon?

Link to comment
Share on other sites

Kommt immer drauf an, wer bei dem Gottesdienst gerade da ist. In einem "normalen" Sonntagsgottesdienst werden wohl eher wenige dazu zu bewegen sein - allerdings wird da wohl auch nicht dieses Lied gesungen werden.

Bei Jugendgottesdiensten z.B. gehört neues geistl. Liedgut (mit Klatschen) schon zum allgemeinen Ablauf :unsure:.

Link to comment
Share on other sites

Bei uns wird das Lied meist in Familiengottesdiensten gesungen. Aber auch heute am Palmsonntag stand es auf dem Programm. Da war nicht viel mit Klatschen :unsure:

Natürlich ist bei einem Schulgottesdienst eine andere Begeisterung zu verspüren.

Aber warum machen es denn in den " normalen" Gottesdiensten viele der älteren nicht?

Liegt es an den eingeschliffenen Traditionen?

 

Gruss

Ellen

Link to comment
Share on other sites

Also, mir ist das noch nie begegnet. Weder in Passau, noch in Dresden oder Erfurt. Auch nicht, wenn ich woanders zu Besuch war. Ich könnte aber auch nicht sagen, daß ichs vermisse - ich bin halt ein reaktionärer Sack...

 

Ich gröle lieber mit - da hab ich genug damit zu tun, die müden Omis zu unterstützen und die Falschkräher zu übertönen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo sstemmildt, du anonymes Mitglied :blink:

Wie kann man was vermissen, was man nicht kennt? :unsure:

Link to comment
Share on other sites

Na ja, die Vorstellungskraft dafür hab ich schon...

 

Außerdem - ich kenne es in Wahrheit natürlich schon, aus ev. Gottesdiensten. Schon deshalb muß das natürlich Teufelszeug sein... :unsure:

 

Aber der Hauptgrund ist: die meisten NGL-Lieder finde ich einfach schauerlich. Und zu "Großer Gott, wir loben Dich" zu klatschen, das paßt wohl nicht so...

Link to comment
Share on other sites

Na, das es zu jedem Lied passt, dass habe ich auch nicht gesagt :blink:

Aber das wir was von den ev. abgeschaut haben sollen, kann doch garnicht möglich sein :unsure::blink:

Link to comment
Share on other sites

Und zu "Großer Gott, wir loben Dich" zu klatschen, das paßt wohl nicht so...

Na, aber Walzer tanzen.

Stimmt auffällig.

 

Wie ist eigentlich das Zeichen für "Bänke wegräumen" auf der Tafel mit den Liedern für den GoDi? Und wenn wir schon dabei sind - soll man dann auf 4/4-getaktete Lieder einen Slowfox tanzen? Und wie ist das - gibt es auch Damenwahl? Falls ja, such ich mir ne andere Gemeinde...

Link to comment
Share on other sites

Sagt mal kennt Ihr auch die Dreifaltigkeitshefte oder nur NGL? Bei uns in der Jugend wird ausschließlich aus den 3FH geträllert! :unsure:

Link to comment
Share on other sites

Hallo UHU,

in den normalen Messen wird nur aus dem Gotteslob gesungen.

Für die Familienmessen soll ein gesonderte Mappe erarbeitet werden, die leider noch nicht fertig ist :unsure:

Von den Dreifaltigkeitsheften habe ich leider noch nichts gehört. Sind da mehr jugendgerechte Lieder drin?

Viele Grüsse

Ellen

Link to comment
Share on other sites

Hallo Lady,

 

Kommt darauf an, wem zu Ehren Beifall geklatscht wird.

 

Die Heilige Messe ist eine Feier zu Ehren JESU CHRISTI.

 

Wahre Christen kommen im Haus GOTTES zusammen, um JESUS zu ehren und zu feiern.

 

JESUS ist mitten unter ihnen,

belehrt sie

nimmt ihre Bitten entgegen,

und schenkt SICH ihnen in der Eucharistie.

 

Beifall-Klatschen, JESU CHRISTI zu Ehren ist gut.

 

Nicht gut ist es, und völlig fehl am Platze im Hause GOTTES, wenn sich Menschen selbst und gegenseitig Beifall klatschen.

Dafür gibt es die Rockkonzerte und Discos.

Da kann sich der Mensch nach Herzenslust selbst feiern.

 

 

Viele Christen wissen nicht, daß JESUS die Hauptperson der Heiligen Messe ist und gefeiert wird.

Und wissen daher nicht wem zu Ehren sie klatschen.

 

 

Also ist es weise, das Klatschen während der Heiligen Messe zu unterlassen.

 

 

 

 

Gruß

josef

Edited by josef
Link to comment
Share on other sites

Hallo josef,

 

Deiner Argumentation stimme ich voll und ganz zu, Deiner Schlußfolgerung (überhaupt nie in der Messe klatschen) nicht.

 

"Wie bin ich doch so herzlich froh

daß mein Schatz ist das A und O,

der Anfang und das Ende.

Er wird mich doch zu seinem Preis

aufnehmen in das Paradeis,

des klopf ich in die Hände.

Amen, amen,

komm du schöne Freudenkrone,

bleib nicht lange;

deiner wart ich mit Verlangen."

 

(Strophe 7 des Chorals "Wie schön leucht’ uns der Morgenstern",

Text und Melodie: Philipp Nicolai, 1599)

 

Einen donnernden Applaus zur Auferstehung z. B. könnte ich mir sehr gut vorstellen ...

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

das mit dem Klatsche hat zwei Aspekte

 

1. Es kannn ein (zeitgemäßer) Ausdruck der Begeisterung, das Glaubens, der Zustimmung usw. sein.

 

2. Es kann aber auch als Phänomen der Massenpsychologie sein.

 

Beides habe ich schon erlebt. Wobei das zweite eher in den Bereich großer Jugendveranstaltungen gehört.

 

Ich habe ein gewisses Misstrauen gegen massenpsychische Erscheinungen, auch im Bereich des Glaubens.

 

Viele Grüße,

 

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich meine mit dem Klatschen nicht dieses Beifallklatschen wie bei Konzerten o.ä.

Das würde ich dann auch als unpassend empfinden.

Ich meine dieses Klatschen in einem Lied das zu Ehren Gott gesungen wird.

Es gibt ja Lieder, die die Freude am Glauben ausdrücken und bei einigen gehört es eben dazu das da an einigen Stellen mitgeklatscht wird. Nicht während des ganzen Liedes- sondern schon an bestimmten Stellen. Das ist eben ein Teil des Liedes!

Das andere rhytmische Mitklatschen um die Massen " anzuheizen" wie es eben bei Großveranstaltungen geschieht, meine ich hiermit nicht.

 

Da habe ich mich wahrscheinlich nicht korrekt ausgedrückt :blink:

 

Viele Grüsse

Ellen :blink:

Link to comment
Share on other sites

Für die Osternacht hat unser Chor ein "Halleluja" einstudiert, wo das Klatschen sogar notiert ist - ein kleines x mit Notenhals. Einige haben sich jetzt Notenhalter gebastelt, damit die Noten nicht beim Händeklatschen runterfallen - das Aufklatschen der Liedermappen wäre sicherlich arythmisch.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ellen!

GL ist klar und bekannt.

Dreifaltigkeitshefte beinhalten ca. 15 Liedern, die meist modernen Charakter haben und aus denen man mehr oder weniger eine Hl. Messe zusammenbasteln kann. Die 3FH (meine persönliche Abk.) erscheinen zum Dreifaltigkeitssonntag jedes Jahr (seit Ende der 70er). Ich habe aber schon von mehreren gehört, daß das ein „Ostprodukt“ ist und im „Westen“ eher unbekannt. Im „meinem“ Jugendhaus wird zu 99,9 % aus diesen Heften gesungen. Sind wirklich sehr schöne Lieder!

Deine Uhu

Link to comment
Share on other sites

Und Paulus schrieb an die Apachen:

Ihr sollt nicht nach der Predigt klatschen!

Link to comment
Share on other sites

Und Paulus schrieb an die Apachen:

Ihr sollt nicht nach der Predigt klatschen!

 

Ich habe gesprochen!

Howgh!

 

00004432.gif

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ellen!

GL ist klar und bekannt.

Dreifaltigkeitshefte beinhalten ca. 15 Liedern, die meist modernen Charakter haben und aus denen man mehr oder weniger eine Hl. Messe zusammenbasteln kann. Die 3FH (meine persönliche Abk.) erscheinen zum Dreifaltigkeitssonntag jedes Jahr (seit Ende der 70er). Ich habe aber schon von mehreren gehört, daß das ein „Ostprodukt“ ist und im „Westen“ eher unbekannt. Im „meinem“ Jugendhaus wird zu 99,9 % aus diesen Heften gesungen. Sind wirklich sehr schöne Lieder!

Deine Uhu

"Ostprodukt" ist gut... :blink:

 

Aber ich im Süden hab' davon tatsächlich noch nix gehört...

Link to comment
Share on other sites

Hallo UHU,

so eine ähnliche Mappe soll auch bei uns für die Familienmessen zusammengestellt werden, denn die aus dem GL sind für Kinder meist nicht so gut zu singen und zu verstehen.

Aber die Mappe ist noch in arbeit. Bin mal gespannt, welche Lieder dort ausgewählt werden.

 

Gruss :blink:

Ellen

Link to comment
Share on other sites

Für die Osternacht hat unser Chor ein "Halleluja" einstudiert, wo das Klatschen sogar notiert ist - ein kleines x mit Notenhals. Einige haben sich jetzt Notenhalter gebastelt, damit die Noten nicht beim Händeklatschen runterfallen - das Aufklatschen der Liedermappen wäre sicherlich arythmisch.

Das das Klatschen mit solchen Problemen verbunden sein könnte, hätte ich jetzt aber nicht gedacht :P:blink:

Link to comment
Share on other sites

bei uns in der gemeinde ist es ganz normal zu klatschen.

den die leute kommen doch zusammen um zu feiern.

da darf meiner sicht auch die gefühls äusserung in form von klatschen nicht fehlen.

haben keine probleme mir unseren älteren gemeinde mitgliedern.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...