Jump to content

Wo seid Ihr am 24.12. dieses Jahres?


Recommended Posts

Wann am 24.12.? Morgens und Mittags zu Hause, Nachmittags in der Kirche, Abends zu Hause, Nachts Christmette. Wenn ich nicht zwischendurch noch einen Ups-hab-ich-vergessen-wir-brauchen-aber-noch-dringend-Einkauf machen muss.

Link to post
Share on other sites

Tagsüber werde ich vielleicht noch den einen oder anderen Einkauf tätigen, falls das notwendig werden sollte. Und natürlich den Christbaum (natürlich künstlich, mit eingebauten blinkenden LED's) aufstellen.

 

Hausarbeiten machen, Website der Kirche weitermachen, Kirchenausgaben buchen, ... halt ein Arbeitstag zu Hause.

 

Am Abend geht's dann in die Christmette (um 22 Uhr), dort wird mächtig georgelt. Und anschließend ein gemütliches Zusammensein im Gemeinderaum zelebriert. Mit "Mettenwürsten" (sowas Ähnliches wie Regensburger, nur etwas fetter - nicht "Mettwurst", sondern von "Christmette") und heißen Sliwowitz mit einem Stückchen Butter drin. Hicks. Ist eine uralte Tradition zu Weihnachten in unserer Gemeinde, wurde von einem serbischstämmigen Pfarrer vor ca. 50 Jahren eingeführt.

 

Danach darf bzw. muss ausgeschlafen werden, der 1. Weihnachtstag ist dann frei.

Link to post
Share on other sites

Wird diesmal ne Spontanentscheidung, bin zwar bei mehreren Leuten eingeladen, aber wo und ob ich hingeh werden wir sehen (da wir am 25. auf einem Festival spielen, stehen die Chancen gut, dass am Ende mein Bett gewinnt ;) )

Link to post
Share on other sites

Daheim. Baum schmücken. Christmette. Kinder sind da.

Link to post
Share on other sites

Morgens zuhause,ab dem späten Nachmittag bei den Eltern meines Freundes. Die Mutter ist Französin,es gibt fünf Gänge.

Link to post
Share on other sites
OneAndOnlySon

Zu Hause. Am Vormittag wird zusammen der Baum geschmückt. Am Nachmittag gibt es genug Futter, dass die Kinder bis nach Christmette und Bescherung ohne weitere Nahrungsaufnahme durchhalten. Das Abendessen durften sich die Kinder frei aussuchen: Es gibt Bratwurst mit Pommes (kein Witz).

Link to post
Share on other sites

Zu Hause. Am Vormittag wird zusammen der Baum geschmückt. Am Nachmittag gibt es genug Futter, dass die Kinder bis nach Christmette und Bescherung ohne weitere Nahrungsaufnahme durchhalten. Das Abendessen durften sich die Kinder frei aussuchen: Es gibt Bratwurst mit Pommes (kein Witz).

Sehr symphatisch. :daumenhoch: Mal sehen, ob ich da bei uns nächstes Jahr auch anregen kann.

 

 

Bratwurst mit Pommes überaus mögend...................tribald

Link to post
Share on other sites
OneAndOnlySon

Am 1. Weihnachtstag gibt es dann Gänsekeulen mit Rotkohl und Kartoffeln und am 2. das große Menü zur Großelterninvasion.

Link to post
Share on other sites

Ich hocke zu Hause am Monitor und verfolge den Flug meiner Drohne über Postämter und Supermärkte.

Link to post
Share on other sites

Same Procedure as every year.

Um Punkt 0:00 "Happy Birthday" singen mit Anzünden der Kerzen am Christbaum... weil nicht nur Jesus an Weihnachten Geburtstag hat!

Nach einer kurzen Nacht aufstehen und letzte Besorgungen machen (Bäcker, Metzger).

Fonduesoßen machen.

Am frühen Abend Hirtenamt (ja, ich weiß!)

18:30 Empfang der Verwandtschaft und Fondue, bis alle satt sind.

Danach Bescherung und gemütliches Beisammensitzen.

Und zwischendurch immer wieder Weihnachtslieder singen.

Am Weihnachtstag nur Gemütlichkeit ohne Termine....

 

Werner

Edited by Werner001
Link to post
Share on other sites

hallo zusammmen,

 

die Idee zu diesem thread ist mir deshalb gekommen,

 

weil ich seit gestern weiß,

 

dass ich auf der Intensivstation des Rotkreuzklinikums München-Neuhausen am 24.12. diesen Jahres herzlich willkommen bin. (Als Besucher).

 

meinen Nachbarn habe ich zweimal besucht, und ich hatte die Idee - nö, nicht am Heiligen Abend. Ausgerechnet da, wo viele Allein und Einsam sind. Sonst geht es denen doch noch schlimmer.

 

Dann habe ich dort angerufen, wg. Besuch am Hl. Abend. Ja, Besuchszeit 14:00 bis 17.00.

 

"Natürlich können Sie gern kommen. Aber verpassen Sie dann nicht nachher die Bescherung zuhause!"

 

:D

 

ich freue mich auf Weihnachten, und auf einen leckeren Truthahnbraten, dann.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
Franciscus non papa

Heiligabend: dieses Jahr nicht vier Gottesdienste, sondern "nur" die Kinderkrippenfeier und die Christmette - mit der Hoffnung auf "et in terra pax"

1. Feiertag Choralamt "Puer natus est"

2. Feiertag mit Chor und Orchester Valentin Rathgeber - Missa in B-Dur (ja, das ist der mit dem Augsburger Tafelkonfekt, völlig zu Unrecht vergessen.

 

Ansonsten gemütlich zu Hause.

Link to post
Share on other sites

Valentin Rathgeber - Missa in B-Dur (ja, das ist der mit dem Augsburger Tafelkonfekt, völlig zu Unrecht vergessen.

 

bei mir nicht.

 

"nichts ist stärker als die Liebe,

alles soll ihr dienstbar sein -

 

alles folgt dem süßen Triebe, Jung und alt und groß und klein

 

Onkel, Vater und Mama, ja und selbst der Großpapa:

 

Amor vincit, Amor vincit, Amor vincit omnia - omnia.

 

© by P. Valentin Rathgeber OSB.

 

Fröhliche Weihnachten.

Link to post
Share on other sites
Long John Silver

"Du musst einen Beitrag eingeben.", sagt mir das Forum.

 

hiermit Beitrag eingegeben

 

Daheim. Und wahrscheinlich ziemlich frueh im Bett, weil ich an diesem Tag mehrere Stunden im Auto unterwegs sein werde.

 

Am 25.12. Weihnachtsbrunch im engsten Familienkreis.

Link to post
Share on other sites

Geplant ist, dass das Christbaumschmücken und der damit traditionelle HeiligAbendStreit auf den 23.12. gelegt wird. Der Kampf um den Christbaum ist episch und unvermeidlich, wie ein Kampf Elben gegen Orks. Da kann ich noch so sehr den Ent geben und versuchen mich rauszuhalten, meine vermeintlich neutrale Haltung ist für irgendeine Partei viel zu aggressiv.

 

Die Diskussion um, 'was Essen wir' habe ich schon geführt. Man sollte meinen 2 Veganer, 1 Vegetarier und ein Allesesser, sollten sich schnell einigen können, vor allen Dingen, weil der Allesesser bei der Linsensuppe noch nicht mal auf Wiener besteht.

 

Was ist schlimmer als ein Vegetarier?

 

Ein heikler Vegetarier.

 

Dieser will Käsefondue. Was dem Allesesser egal ist, ist er doch, wie der Name sagt ein Allesesser (ja, er kann sogar problemlos und genussvoll vegan ernährt werden). Ein Veganer isst zur heiligen Nacht alles, was dem Frieden diente, doch ist dieses wiedermal dem anderen Veganer nicht neutral genug.

 

Und das ist nur einer von drei Tagen.

 

Wer hat eigentlich diesen ganzen Weihnachtsscheiß erfunden? Hätte man das nicht einfach bei Nikolaus belassen können und Weihnachten wäre einfach nur ein frommes Fest wie Ostern oder Pfingsten?

 

Ich lass mich auf die Intensiv verlegen und erwarte Besuch von Peter, die anderen können dann meinetwegen Linsensuppe mit Salat essen, oder egal, was sie halt ohne meine Hilfe hinkriegen.

Link to post
Share on other sites

 

 


Die Diskussion um, 'was Essen wir' habe ich schon geführt. Man sollte meinen 2 Veganer, 1 Vegetarier und ein Allesesser, sollten sich schnell einigen können, vor allen Dingen, weil der Allesesser bei der Linsensuppe noch nicht mal auf Wiener besteht. Was ist schlimmer als ein Vegetarier? Ein heikler Vegetarier

Gedünsteter Lauch. Garantiert vegan, jeder kann seiner Stange herumlutschen bis zur Bescherung.

 

Werner

Link to post
Share on other sites

Geplant ist, dass das Christbaumschmücken und der damit traditionelle HeiligAbendStreit auf den 23.12. gelegt wird. Der Kampf um den Christbaum ist episch und unvermeidlich, wie ein Kampf Elben gegen Orks. Da kann ich noch so sehr den Ent geben und versuchen mich rauszuhalten, meine vermeintlich neutrale Haltung ist für irgendeine Partei viel zu aggressiv.

 

Die Diskussion um, 'was Essen wir' habe ich schon geführt. Man sollte meinen 2 Veganer, 1 Vegetarier und ein Allesesser, sollten sich schnell einigen können, vor allen Dingen, weil der Allesesser bei der Linsensuppe noch nicht mal auf Wiener besteht.

 

Was ist schlimmer als ein Vegetarier?

 

Ein heikler Vegetarier.

 

Dieser will Käsefondue. Was dem Allesesser egal ist, ist er doch, wie der Name sagt ein Allesesser (ja, er kann sogar problemlos und genussvoll vegan ernährt werden). Ein Veganer isst zur heiligen Nacht alles, was dem Frieden diente, doch ist dieses wiedermal dem anderen Veganer nicht neutral genug.

 

Und das ist nur einer von drei Tagen.

 

Wer hat eigentlich diesen ganzen Weihnachtsscheiß erfunden? Hätte man das nicht einfach bei Nikolaus belassen können und Weihnachten wäre einfach nur ein frommes Fest wie Ostern oder Pfingsten?

 

Ich lass mich auf die Intensiv verlegen und erwarte Besuch von Peter, die anderen können dann meinetwegen Linsensuppe mit Salat essen, oder egal, was sie halt ohne meine Hilfe hinkriegen.

Einfache Lösung : der Allesesser besorgt sich was anständiges (Braten, Gans, Fisch, je nach Geschmack und regionaler Tradition) und für den Rest gibt es einen Ballen Heu vom befreundeten Biobauern ;)

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Putenbraten beim Metzger vorbestellt.

 

Christbaum gekauft.

 

Christbaumständer im Keller nicht gefunden.

 

macht nix, Frau weiß, wo das ist.

 

dann gehe ich einkaufen. zu unserem Markt.

 

1) Geflügelleber, für die Füllung von dem Truthahn.

 

2) Blumenstrauss. natürlich.

 

3) irgendsowas wie Champagner, für heute.

 

Hochzeitstag :)

 

und das ist heute.

Edited by Petrus
Link to post
Share on other sites

 

Geplant ist, dass das Christbaumschmücken und der damit traditionelle HeiligAbendStreit auf den 23.12. gelegt wird. Der Kampf um den Christbaum ist episch und unvermeidlich, wie ein Kampf Elben gegen Orks. Da kann ich noch so sehr den Ent geben und versuchen mich rauszuhalten, meine vermeintlich neutrale Haltung ist für irgendeine Partei viel zu aggressiv.

 

Die Diskussion um, 'was Essen wir' habe ich schon geführt. Man sollte meinen 2 Veganer, 1 Vegetarier und ein Allesesser, sollten sich schnell einigen können, vor allen Dingen, weil der Allesesser bei der Linsensuppe noch nicht mal auf Wiener besteht.

 

Was ist schlimmer als ein Vegetarier?

 

Ein heikler Vegetarier.

 

Dieser will Käsefondue. Was dem Allesesser egal ist, ist er doch, wie der Name sagt ein Allesesser (ja, er kann sogar problemlos und genussvoll vegan ernährt werden). Ein Veganer isst zur heiligen Nacht alles, was dem Frieden diente, doch ist dieses wiedermal dem anderen Veganer nicht neutral genug.

 

Und das ist nur einer von drei Tagen.

 

Wer hat eigentlich diesen ganzen Weihnachtsscheiß erfunden? Hätte man das nicht einfach bei Nikolaus belassen können und Weihnachten wäre einfach nur ein frommes Fest wie Ostern oder Pfingsten?

 

Ich lass mich auf die Intensiv verlegen und erwarte Besuch von Peter, die anderen können dann meinetwegen Linsensuppe mit Salat essen, oder egal, was sie halt ohne meine Hilfe hinkriegen.

Einfache Lösung : der Allesesser besorgt sich was anständiges (Braten, Gans, Fisch, je nach Geschmack und regionaler Tradition) und für den Rest gibt es einen Ballen Heu vom befreundeten Biobauern ;)

 

Mein Vorschlag geht in eine ähnliche Richtung: Das gute alte Macht Wort

"RUHE IM GLIED! Gegessen wird -Speisekarte des Abends referieren - und wem das nicht passt kann ja zu McDonalds gehen ENDE DER DURCHSAGE" Das einmal durchgezogen sind die folgenden Weihnachten Feste der Harmonie... zumindest soweit es das Essen betrifft

Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...