Jump to content
Sign in to follow this  
Katharer

Das Geheimnis von Rennes-le-Château

Recommended Posts

Lothringen
vor 39 Minuten schrieb Alfons:

 

Ja, spannend. Fazit war: Der Dorfpfarrer von Rennes ist durch geschäftstüchtiges Vermarkten von Seelenmessen zu Geld gekommen, der ganze esoterische Verschwörungskrempel rund um die Geschichte ist Erfindung.
 

 

Ja so kann man teilweise sagen. Pierre Plantard hatte diese Geschichte benutzen, um seine eigene Gesellschaft aufbauen.

 

übrig bleibt dass der Abbé Saunière war ein merkwürdiger Kerl. Stimmt das der Dorfpfarrer von Rennes ist durch geschäftstüchtiges Vermarkten von Seelenmessen zu Geld gekommen.. Aber Anfang hatte er die Monarchie unterstützt, dafür war er in Rennes le Chateau wegschleudern (Das war eine Strafe für ihn). In dieser Zeit hatte er auch Geld von Edel und Aristokraten Französen bekommen. Er war ebenfalls in Verbindung mit der comtesse de Chambord, dass sie in Österreich verbannt war (Das Schloss Frohdorf). 

 

Aber dann wann hatte er diese Pergament gefunden, ist sofort ein anderen Mensch geworden... Ich bin absolut sicher, dass er ist Freimauer geworden. Es gibt vielen Beweis darauf. Die Art und weise, dass er diese Turm Magdalena gebaut, oder innerhalb der aussergewohnliche Kirche von Rennes le château bestätigen ohne Zweifeln der seltsame Verhaltnis dieser Person...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Katharer
vor 3 Stunden schrieb Lothringen:

Aber dann wann hatte er diese Pergament gefunden, ist sofort ein anderen Mensch geworden... Ich bin absolut sicher, dass er ist Freimauer geworden. Es gibt vielen Beweis darauf. Die Art und weise, dass er diese Turm Magdalena gebaut, oder innerhalb der aussergewohnliche Kirche von Rennes le château bestätigen ohne Zweifeln der seltsame Verhaltnis dieser Person...

Wie war das noch mit diesem Pergament? Soll es sich dabei nicht um die Genealogie der Merowinger, den Nachfahren Jesus in Frankreich, handeln? Gut möglich dass Saunière Freimaurer geworden ist, er war ja oft genug in Paris und hat sich da in den besten Kreisen aufgehalten, er soll auch vom Hause Habsburg finanzielle Mittel bekommen haben.  

Edited by Katharer

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
vor 4 Stunden schrieb Lothringen:

Aber dann wann hatte er diese Pergament gefunden

Da das Pergament eine Fälschung von Pierre Plantard aus dem letzen Jahrhundert ist , hat es der gute Abbe auch nicht gefunden...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001

Er hat Seelenmessen verkauft, das ist alles. Alles andere ist Phantasie.

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus
vor 20 Minuten schrieb Werner001:

Er hat Seelenmessen verkauft, das ist alles. Alles andere ist Phantasie.

 

Werner

Die hoffentlich mittlerweile alle gelesen wurden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001
19 minutes ago, Chrysologus said:

Die hoffentlich mittlerweile alle gelesen wurden.

Woher soll denn jemand wissen, wem er die verkauft hat?

Das wird schon kein Nachteil für die Verstorbenen sein, sonst wäre Gott doch ein sehr seltsamer.

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus

Solange man die Zahl weiß, genügt das.

 

Ich hatte mal so einen Fall - da hat dann das Domkapitel einen teil der "offenen" Intentionen unter sich aufgeteilt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lothringen
vor 3 Stunden schrieb Katharer:

Wie war das noch mit diesem Pergament ? 

 

Der Inhalt des Pergaments bleibt ein Ratsel. Niemand weiss was drin geschrieben war.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lothringen
vor 3 Stunden schrieb rince:

Da das Pergament eine Fälschung von Pierre Plantard aus dem letzen Jahrhundert ist , hat es der gute Abbe auch nicht gefunden...

 

Richtig für Plantard !

 

Aber der Abbé Saunière hatte doch etwas in den Altar der Kirche Rennes le château gefunden. Das ist die wahreit, es gibt Zeugen (die Bauarbeiter).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lothringen
vor 3 Stunden schrieb Werner001:

Er hat Seelenmessen verkauft, das ist alles. Alles andere ist Phantasie.

 

Werner

 

Nein, es gibt Beweis das er in Verbindung mit Adel war (Der Kreis Katholique von Narbonne zum bei spiel  - er hat geld bekommen). Sein Bruder, Alfred Saunière war einer der sehr bekannt mitglieder. Er war auch einen sehr guten Redner.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Baumfaeller
8 hours ago, Werner001 said:

den vierten Kreuzzug so zu interpretieren erfordert aber schon ziemlich Unkenntnis, nicht nur auf historischem Gebiet.

Das Resultat des Kreuzzugs war die de-fakto Auslöschung des oströmischen Reiches.  Das war zugegebenermassen nicht das Ziel des Kreuzzugs: das Ziel der Kreuzritter war Jerusalem, sie hatten allerdings nichts dagegen, der orthodox christlichen Konkurrenz eins auf den Deckel zu geben.  Das Ziel der Republik Venedig (die als Transportunternehmer fungiert) war erstens Geld: die wenigen Kreuzritter waren nicht in der Lage, die venezianische Flotte zu bezahlen, und die Hoffnung war, den fehlenden Betrag auf dem Weg nach Jerusalem in Konstantinopel einzutreiben.  Zweitens wollte Venedig die Kreuzritter, die wegen ihrer Schulden de-Fakto venezianische Söldner geworden waren, als eigenes Militaer einsetzen, und damit deren (Handels-) politische Ziele durchsetzen.  Also wurde als erstes die Jugoslawische Stadt Zara überfallen und beraubt; das war für Venedig ein Akt der politischen Rache.  Man beachte: In Zara lebten keine Muslims, noch nicht mal Orthodoxe, sondern roemische Christen!

 

Bei der Ankunft in Byzanz gelang es den Kreuzfahrern und ihrem Arbeitgeber Venedig allerdings nicht, in Konstantinopel genügend Geld einzutreiben, oder militärische Hilfe zu bekommen.  Das lag daran, dass die Kreuzritter sich in die byzantinische Politik einmischen wollten, und ihren eigenen Kandidaten als Kaiser installieren wollten.  Der Doge Dandolo wollte sich darüber hinaus dafür rächen, dass die Byzantiner ihm die Augen ausgestochen hatten, und die venezianischen Haendler aus der Stadt geworfen hatten.  Das ganze muss man dan im Kontext des überhitzten Hasses auf die orthodoxe Kirche sehen; das Schisma von 1054 war noch eine frische Wunde.

 

Im Grunde ist der vierte Kreuzzug die schlimmst mögliche Kombination von blauäugigen Kreuzrittern, die auf alle Andersgläubigen reinschlagen wollten (egal ob Christen oder nicht), einer sehr gut organisierten und geld- und rachsüchtigen Republik Venedig, einem schwachen Papst (dazu gleich mehr), und einem allgemeinem Hass auf Andersgläubige, egal ob Christen oder nicht.

 

Interessanterweise war das Resultat genau das Umgekehrte.  Die lateinische Herrschaft in Konstantinopel hielt nicht mal 60 Jahre lang.  Aber das byzantinische Reich, und damit das Bollwerk gegen die Osmanen war beinahe zerstört; das neue Reich von 1261 bis 1453 war nur ein blasser Schatten.  Und während die politische und militärische Organisation des oströmischen Reiches kaputt ging, machte das ganze der oströmischen Kirche beinahe nichts aus, die heute ja noch in der Region die dominante Religion ist.  Interessant ist auch die Position des Vatikans: Während des Kreuzzugs hat der Papst immer wieder versucht, diesen Prozess zu stoppen, und dan Schaden von anderen Christen abzuwenden.  Aber er wurde ignoriert; ja sogar noch schlimmer: weil die Venezianer fürchteten, dass die Kreuzritter die Anweisungen des Papstes befolgen würden, haben die die Briefe des Papstes an die Kreuzritter unterdrückt.  Im Endeffekt wurde Venedig dafür exkommuniziert (ich weiss gar nicht, wann diese Exkommunikation aufgehoben worden ist, aber in Anbetracht der Tatsache, das im 20ten Jahrhundert ein Erzbischof von Venedig zum Papst gewaehlt wurde, muss es irgendwann vergessen worden sein).  Im Gegensatz zu Papst Innozenz, gehoert das Verhalten der Republik Venedig und ihres Dogen Dandolo zu den ethisch schlimmsten Taten der Weltgeschichte.

 

  • Thanks 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Katharer
vor 1 Stunde schrieb Lothringen:

 

Nein, es gibt Beweis das er in Verbindung mit Adel war (Der Kreis Katholique von Narbonne zum bei spiel  - er hat geld bekommen). Sein Bruder, Alfred Saunière war einer der sehr bekannt mitglieder. Er war auch einen sehr guten Redner.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass er allein mit Seelenmessen soviel Geld verdienen konnte ohne das es seinem Bischof aufgefallen wäre.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001
2 hours ago, Baumfaeller said:

der vierte Kreuzzug

Alles sehr richtig. Und wo ist jetzt das „da hat die katholische Kirche ihre Konkurrenz ausgeschaltet“?

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Baumfaeller

Zugegebenermassen war es nicht der Vatikan, der direkt zu einem Kreuzzug gegen die orthodoxen Christen aufrief.  Im Gegenteil.  Aber der vierte Kreuzzug war, was die Kreuzritter und die Venetianer anging, eine Kampf gegen Falschgläubige - und da waren orthodoxe Christen genauso schlimm wie Muslime.  Und das ganze geschah in einer Atmosphäre der Verachtung zwischen den beiden grossen christlichen Kirchen, nur das die Ostkirche nicht die militärische Macht hatte, Rom zu schaden.  Und diese Atmosphäre hatte die römische Kirche durchaus mit angeheizt.  Da sehe ich durchaus die Absicht, den "falschen" christlichen Glauben zu beenden.  Nach 1205 war das Thema "militärisches Vorgehen gegen die Ostkirche" allerdings vom Tisch - weil da nichts mehr viel war, gegen dass man haette anrennen können.

 

Was ich nicht gewusst hatte: Das der Kampf gegen die Katharer und Albigenser ungefaehr zur gleichen Zeit wie der Kampf gegen die Orthodoxen stattfand. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lothringen
vor 20 Stunden schrieb Katharer:

Ich kann mir nicht vorstellen, dass er allein mit Seelenmessen soviel Geld verdienen konnte ohne das es seinem Bischof aufgefallen wäre.

 

Sein Bischof hatte ihn anbieten, sich darauf zu erklären. Dann wurde einen Prozess gegen Saunière von dem Vatikan geoffnet. Aber Abbé Saunière war niemals beurteilen, weil er ist vorzeitig gestorben...

 

Vor dem Tod Sauniere. Man erzählt auch, dass der Priester die Beichte den abbés abnehmen hattet, wurde von war er gehört hatte, ganz erschreckt. Es war l'abbé Rivière, er hatte sich ganz verändert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Katharer
vor 52 Minuten schrieb Lothringen:

Vor dem Tod Sauniere. Man erzählt auch, dass der Priester die Beichte den abbés abnehmen hattet, wurde von war er gehört hatte, ganz erschreckt. Es war l'abbé Rivière, er hatte sich ganz verändert.

Der wird wohl erschreckt gewesen sein weil Sauniere ihm die Unzucht mit seiner Haushälterin gebeichtet hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lothringen
vor 20 Minuten schrieb Katharer:

Der wird wohl erschreckt gewesen sein weil Sauniere ihm die Unzucht mit seiner Haushälterin gebeichtet hat.

 

Das ist möglich. Man kann sich alles einbilden. Der Abbé Riviere hatte niemals die Beichte verräten (Normal).

Edited by Lothringen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001
2 hours ago, Katharer said:

Der wird wohl erschreckt gewesen sein weil Sauniere ihm die Unzucht mit seiner Haushälterin gebeichtet hat.

Das dürfte einen Abbé aber nicht sonderlich erschreckt haben

 

Werner

Edited by Werner001

Share this post


Link to post
Share on other sites
Baumfaeller

Werner: Du hast glaube ich einen sinn-entstellenden Tippfehler in Deinem letzten Betrag; Du meinst wahrscheinlich "aber nicht sonderlich".
Mods: Ihr könnt meinen Beitrag löschen, sobald Werner das geklärt hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001
28 minutes ago, Baumfaeller said:

Werner: Du hast glaube ich einen sinn-entstellenden Tippfehler in Deinem letzten Betrag; Du meinst wahrscheinlich "aber nicht sonderlich".
Mods: Ihr könnt meinen Beitrag löschen, sobald Werner das geklärt hat.

Danke, Autokorrektur.....

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lothringen
vor 13 Stunden schrieb Werner001:

Das dürfte einen Abbé aber nicht sonderlich erschreckt haben

 

Werner

 

In dieser Zeit, es war etwas ganz schlimm. Die Dörfbewohnern hatten vielen über das Verhaltnis Abbé Saunières mit seiner Dienerin getratscht. Ich denke vielleicht hatte er das gebeichtet, aber es reicht nicht um den Abbé Rivière zu erschrecken. Es gibt sicher auch etwas anderns..

Share this post


Link to post
Share on other sites
Katharer
vor 5 Stunden schrieb Lothringen:

 

In dieser Zeit, es war etwas ganz schlimm. Die Dörfbewohnern hatten vielen über das Verhaltnis Abbé Saunières mit seiner Dienerin getratscht. Ich denke vielleicht hatte er das gebeichtet, aber es reicht nicht um den Abbé Rivière zu erschrecken. Es gibt sicher auch etwas anderns..

Was könnte ihn denn so erschreckt haben, der Stammbaum der Merowingerdynastie? Dieser Stammbaum soll ja bis auf Maria Magdalena zurückreichen die nach Südfrankreich geflüchtet sein soll. Siehe Geschichte Saint Maries de la Mer.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lothringen
vor 12 Minuten schrieb Katharer:

Was könnte ihn denn so erschreckt haben, der Stammbaum der Merowingerdynastie? Dieser Stammbaum soll ja bis auf Maria Magdalena zurückreichen die nach Südfrankreich geflüchtet sein soll. Siehe Geschichte Saint Maries de la Mer.

 

Seine Vereinsmitgliedschaft zur Freimaurerei vielleicht. Ich weiss nicht, man kann nur vermuten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor 1 Minute schrieb Lothringen:

 

Seine Vereinsmitgliedschaft zur Freimaurerei vielleicht. Ich weiss nicht, man kann nur vermuten.

 

Das Thema Freimaurer verfolgt dich offenbar! Was haben die armen Kerle dir getan? :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Katharer

Es gibt ja zum Thema Rennes le Chateau und Sauniere genügend Verschwörungstheorien, z. B. "Der Heilige Gral und seine Erben"

Buch von Henry Lincoln, Michael Baigent und Richard Leigh. Ich will deshalb auf diese Theorien nicht weiter eingehen, jeder der sich dafür interessiert kann selber lesen und seine eigene Theorie aufstellen. Die Wahrheit, wer oder was der "Gral" ist wird vermutlich niemals ans Licht kommen, genau so wenig welche Dokumente mit welchen brisanten Inhalt Sauniere gefunden hat. Vielleicht ist es auch besser, dass bestimmte Wahrheiten nicht an die Öffentlichkeit gelangen. "Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung(Gläubigen) verunsichern"! 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×