Jump to content
mn1217

Politik für Alle

Recommended Posts

Die Angelika

huiuiui, hier geht es aber thematisch kunterbunt durcheinander...Kopftuchdebatte, Leitkultur, Wahl in Thüringen.....wieso findet das alles in einem Thread statt? *irritiertguck*

Share this post


Link to post
Share on other sites
Shubashi
vor 3 Minuten schrieb Die Angelika:

huiuiui, hier geht es aber thematisch kunterbunt durcheinander...Kopftuchdebatte, Leitkultur, Wahl in Thüringen.....wieso findet das alles in einem Thread statt? *irritiertguck*

 

Politik gilt, soweit ich es verstehe, als potentiell zu kontrovers für dieses Forum und soll auch nicht zu dominant sein. Deshalb wird im großen und ganzen nur noch ein Sammelthread dazu geduldet.

Zudem sollte hier auch nicht über "Migration" o.ä. diskutiert werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 25 Minuten schrieb Shubashi:

 

Politik gilt, soweit ich es verstehe, als potentiell zu kontrovers für dieses Forum und soll auch nicht zu dominant sein. Deshalb wird im großen und ganzen nur noch ein Sammelthread dazu geduldet.

Zudem sollte hier auch nicht über "Migration" o.ä. diskutiert werden. 

 

wie bitte? *nochirritierterguck*

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 21 Minuten schrieb rince:

Ein schöner Beitrag zu einem Problem, das auch hier im Forum immer wieder zu finden ist 

 

https://kacemelghazzali.com/eines-morgens-erwachte-ich-und-war-rechtsradikal/

 

Wäre wirklich ein Artikel, über den zu diskutieren sich lohnen würde, was aber, sofern ich das richtig verstehe, hier dann nicht erwünscht ist......öhm.....

Wie kann man denken, dass politische Diskussionen zu dominant sein können? *verständnislosguck*

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 46 Minuten schrieb Flo77:

Von Großveranstaltungen habe ich nirgendwo gesprochen und erst recht habe ich keine Pflicht zur WM-Begeisterung gefordert.

 

Also komm endlich mal zum Punkt - nämlich zu Deiner eigenen hier kundgetanen massiven Abneigung gegen unsere Nationalen Symbole - aber hör auf mir Dinge in den Mund zu legen.

Du wolltest doch Gelöbnisse?

Ich habe übrigens gar keine Abneigung gegen Symbole.

 

Ich halte nur nix von Tamtam.

Share this post


Link to post
Share on other sites
duesi
vor 8 Minuten schrieb mn1217:

Du wolltest doch Gelöbnisse?

Ich habe übrigens gar keine Abneigung gegen Symbole.

 

Ich halte nur nix von Tamtam.

Manchmal finde ich allerdings, man sollte die nationalen Symbole nicht den Falschen überlassen. Es gab Mal hier in München eine rechte Demo mit ziemlich viel Polizeischutz. Ich bin nur zufällig daran vorbei gekommen. Und was ich gehört habe, war, dass die die deutsche Nationalhymne gesungen haben. Diese Hymne löst bei mir immer noch positive Gefühle aus. Und ich habe mich geschämt, dass die Inhalte dieser Hymne ausgerechnet von den Rechten für sich beansprucht werden. Und der Otto-Normal-Bürger überhaupt keine Gelegenheiten mehr findet, mal still zu werden und den Errungenschaften der deutschen Nation Respekt zu zollen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

Still werden bei einem öffentlichen Gelöbnis mit Fahnenappell und Hymnensingen?

Passt nicht so recht zusammen. 

 

Was die Nutzung von Fahnen oder das Singen der Hymne anbetrifft,kann (und will) ich das nicht verbieten.  Das Risiko,dass extreme Gruppen das auch tun, geht man natürlich  ein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 51 Minuten schrieb Die Angelika:

 

Wäre wirklich ein Artikel, über den zu diskutieren sich lohnen würde, was aber, sofern ich das richtig verstehe, hier dann nicht erwünscht ist......öhm.....

Wie kann man denken, dass politische Diskussionen zu dominant sein können? *verständnislosguck*

Hat was mit dem Diskussionsstil zu tun. Die Arena wurde recht blutig.

Politik weckt (ja,auch bei mir ) niedere Triebe.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thofrock
vor 16 Stunden schrieb Flo77:

Aber wir haben hier im Thread wenigstens drei oder vier User, die nationale Symbole und ihre Verehrung explizit ablehnen. 

Redest du jetzt von der Fahne oder dem Brandenburger Tor oder dem Holocaust-Mahnmal? Oder geht es dir mehr um Sauerkraut und deutschen Schlager?

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 1 Stunde schrieb Flo77:

Von Großveranstaltungen habe ich nirgendwo gesprochen und erst recht habe ich keine Pflicht zur WM-Begeisterung gefordert.

 

Also komm endlich mal zum Punkt - nämlich zu Deiner eigenen hier kundgetanen massiven Abneigung gegen unsere Nationalen Symbole - aber hör auf mir Dinge in den Mund zu legen.

eine zuneigung zu nationalen symbolen äußert ein irrationles verhalten. die begründung liegt in der irrationalität, der beliebigkeit der nation. an der "deutschen" nation läßt sich sehr deeutlich zeigen. ich glaube, du warst es, der bis zu den merowingern zurückging um für sich nationales zu saugen. ich halte es für lächerlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thofrock
vor einer Stunde schrieb duesi:

Manchmal finde ich allerdings, man sollte die nationalen Symbole nicht den Falschen überlassen. Es gab Mal hier in München eine rechte Demo mit ziemlich viel Polizeischutz. Ich bin nur zufällig daran vorbei gekommen. Und was ich gehört habe, war, dass die die deutsche Nationalhymne gesungen haben. Diese Hymne löst bei mir immer noch positive Gefühle aus. Und ich habe mich geschämt, dass die Inhalte dieser Hymne ausgerechnet von den Rechten für sich beansprucht werden. Und der Otto-Normal-Bürger überhaupt keine Gelegenheiten mehr findet, mal still zu werden und den Errungenschaften der deutschen Nation Respekt zu zollen.

Schnittmengen mit Menschen oder Gruppen die man nicht mag wird es immer geben. Z.b. muss ich auch meinen Lieblings Fußballverein mit braunem Gesindel teilen. Ich kann erwarten dass der Verein sich dagegen nach Kräften wehrt. Das tut er auch. Aber er wird sich niemals ganz davon befreien können. 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
MartinO
vor 1 Stunde schrieb duesi:

Manchmal finde ich allerdings, man sollte die nationalen Symbole nicht den Falschen überlassen. Es gab Mal hier in München eine rechte Demo mit ziemlich viel Polizeischutz. Ich bin nur zufällig daran vorbei gekommen. Und was ich gehört habe, war, dass die die deutsche Nationalhymne gesungen haben. Diese Hymne löst bei mir immer noch positive Gefühle aus. Und ich habe mich geschämt, dass die Inhalte dieser Hymne ausgerechnet von den Rechten für sich beansprucht werden. Und der Otto-Normal-Bürger überhaupt keine Gelegenheiten mehr findet, mal still zu werden und den Errungenschaften der deutschen Nation Respekt zu zollen.

Es ist sogar so, dass manche die schwarz-rot-goldene Fahne in die Naziecke stellen. 

Dabei gehörte zu den ersten symbolpolitischen Akten der Nazis Anfang 1933 eben, diese Fahne abzuschaffen. Schwarz-rot-gold steht für das demokratische Deutschland und das soll man Einbürgerungskandidat(inn)en auch so sagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77
vor 5 Minuten schrieb MartinO:

Dabei gehörte zu den ersten symbolpolitischen Akten der Nazis Anfang 1933 eben, diese Fahne abzuschaffen.

Das gilt übrigens auch für die Fraktur- und die Kurrentschriften.

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince

Hauptsache alle sind überzeugte Antifaschisten...

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut

der kleine geist geht in die masse zum kult ausüben, pflegt in der masse die tradition, fühlt sich in der volksgemeinschaft groß.

 

der große wird klein in der masse, in der volksgemeinschaft, im kultischen treiben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Long John Silver
vor 14 Stunden schrieb MartinO:

Es ist sogar so, dass manche die schwarz-rot-goldene Fahne in die Naziecke stellen. 

Dabei gehörte zu den ersten symbolpolitischen Akten der Nazis Anfang 1933 eben, diese Fahne abzuschaffen. Schwarz-rot-gold steht für das demokratische Deutschland und das soll man Einbürgerungskandidat(inn)en auch so sagen.

 

Interessant, habe mal ueber die deutsche Fahne jetzt mehr gelesen bei Wikipedia.

 

Die deutsche Hymne ist sehr schoen uebrigens, auch der Text. 

Edited by Long John Silver

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 16 Stunden schrieb MartinO:

Es ist sogar so, dass manche die schwarz-rot-goldene Fahne in die Naziecke stellen. 

Dabei gehörte zu den ersten symbolpolitischen Akten der Nazis Anfang 1933 eben, diese Fahne abzuschaffen. Schwarz-rot-gold steht für das demokratische Deutschland und das soll man Einbürgerungskandidat(inn)en auch so sagen.

Sagt "man" doch auch.?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001
On 2/18/2020 at 6:47 AM, Shubashi said:

 

Die Größe hat Herr Ramelow mit dem Vorschlag Frau Lieberknechts in meinen Augen bewiesen.

Respekt!

Lieberknecht will nicht.

Politisch korrekte Entscheidung, schließlich hätte ja die Möglichkeit bestanden, dass die AfD für sie stimmt, und wenn das der Fall ist, darf man bekanntlich nicht kandidieren.

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77
Am 18.2.2020 um 06:47 schrieb Shubashi:

 

Die Größe hat Herr Ramelow mit dem Vorschlag Frau Lieberknechts in meinen Augen bewiesen.

Respekt!

Was hat das mit Größe zu tun? Lieberknecht wäre MP von Bodos Gnaden und das auch noch auf einem Schleudersitz (Stichwort "Übergangsregierung").

 

In der Weimarer Zeit gab es viele schöne Begriffe, die man auf so jemanden aus dem sozialistischen Lager hätte anwenden können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77
vor 11 Minuten schrieb Werner001:

Lieberknecht will nicht.

Politisch korrekte Entscheidung, schließlich hätte ja die Möglichkeit bestanden, dass die AfD für sie stimmt, und wenn das der Fall ist, darf man bekanntlich nicht kandidieren.

Außerdem hätte die Linke für sie gestimmt - was ja nun auch überhaupt nicht geht.

 

Zurecht wie ich finde.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001

Wir sollten die Parlamente schließen.

Nur so können wie gewährleisten, dass die AfD ausgeschlossen bleibt.

Frau Merkel könnte sich zur  Kanzlerin auf Lebenszeit ernennen, sie ist ja sowieso alternativlos.

 

Werner

Edited by Werner001

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×