Jump to content
mn1217

Politik für Alle

Recommended Posts

Spadafora
vor 8 Stunden schrieb Einsteinchen:

Gibt es so etwas wie den Deep State? In vielen  Menschen lag oder liegt die Hoffnung,  dass Trump (genauso wie Kennedy) gegen den Deep State arbeitete. 

Kennedy wurde ermordet. 

Was die Geschichte über Trump sagen wird, werden wir ja noch sehen, in den Büchern der Zukunft. 

Das sind Märchen nichts weiter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Shubashi
vor 6 Stunden schrieb Domingo:

 

Mir ist der Zusammenhang nicht ganz klar. Nixon hat damals illegale Ueberwachung veranlasst. Was hat Trump Illegales gemacht? Ich sage nicht, Dummes oder schelchten Geschmacks, sondern wirklich Gesetzwidriges.

 

Laut Sonderermittler Mueller wohl einiges, was nur nicht in einer Anklage münden kann, weil der amtierende Präsident als immun gegen Untersuchungen der Justizbehörden gilt. Anklagen und seines Amtes entheben kann ihn nur der Kongress, was er schon einmal getan hat, ohne dass der Senat letztlich dem Vollzug der Entscheidung des Repräsentantenhauses zustimmte.

Jetzt enthebt ihn das Haus wg. neuer Vergehen, mal sehen, ob der Senal diesmal mit zwei Dritteln seiner Mitglieder zustimmt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus
Am 13.1.2021 um 12:07 schrieb Alfons:

Da es einen "deep state" in den USA mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht gibt, können weder Trump noch Kennedy dagegen gearbeitet haben.

Wobei die katholische Kirche zeitweise erfolgreich vorgelebt hat, wie gut man einen nicht existenten Gegener (Modernismus, Relativismus) dazu verwenden kann, tapfer gegen ihn  zu kämpfen und so die eigenen Reihen fest zu schließen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
GermanHeretic

Natürlich gibt es einen "deep state", der ist nur nicht annähernd so deep, wie mancher Spinner glaubt. Wir haben weltweit ein schwer durchschaubares Netz von Lobbygruppen mit unterschiedlicher Machtfülle (= Einflußmöglichkeiten), die alle daran ziehen. Großkapital, der militärisch-industrielle Komplex, gewisse Industriezweige, NGOs, religiöse Institutionen. Politik ist nicht allein Regierende und Wahlvolk bzw. Herrscher und Untertan, die politische Gruppenbildung in so ziemlich jedem System tut ein übriges. Manche Systeme haben sehr wenige Gruppen (Nordkorea), andere recht viele (D'land zB). Da braucht es keine bourgeoise oder jüdische Verschwörung, keine Skulls&Bones, Illuminaten oder Gralswächster, es reicht das Chaos vieler organisiert Handelnder, seltsame und "verdächtige" Auswüchse in diesem Netz zu produzieren.

 

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
MartinO
vor 9 Minuten schrieb GermanHeretic:

Natürlich gibt es einen "deep state", der ist nur nicht annähernd so deep, wie mancher Spinner glaubt. Wir haben weltweit ein schwer durchschaubares Netz von Lobbygruppen mit unterschiedlicher Machtfülle (= Einflußmöglichkeiten), die alle daran ziehen. Großkapital, der militärisch-industrielle Komplex, gewisse Industriezweige, NGOs, religiöse Institutionen. Politik ist nicht allein Regierende und Wahlvolk bzw. Herrscher und Untertan, die politische Gruppenbildung in so ziemlich jedem System tut ein übriges. Manche Systeme haben sehr wenige Gruppen (Nordkorea), andere recht viele (D'land zB). Da braucht es keine bourgeoise oder jüdische Verschwörung, keine Skulls&Bones, Illuminaten oder Gralswächster, es reicht das Chaos vieler organisiert Handelnder, seltsame und "verdächtige" Auswüchse in diesem Netz zu produzieren.

 

Allerdings wird es fast immer falsch, wenn jemand behauptet, dieser "deep state" verfolge seit Jahren bestimmte Interessen oder bevorzuge bestimmte Parteien - weil es eben verschiedene Gruppen gibt, die Einfluss nehmen und deren Interessen nicht immer gleich sind.

Wenn die Regierung beschließt, aus der Atomenergie auszusteigen, passt das den Kernkraftbetreibern nicht, den Betreibern von Wind- oder Solaranlagen, die bisher nur ein Schattendasein geführt haben, sehr wohl. Wenn die Regierung sich überlegt, Elektroautos steuerlich zu bevorzugen, wird das eine Firma unterstützen, die bereits serienreife Elektroautos entworfen hat, dagegen wird eine Firma, die diesbezüglich noch nicht so weit ist, dies versuchen zu verhindern.

Share this post


Link to post
Share on other sites
GermanHeretic
vor 2 Minuten schrieb MartinO:

Allerdings wird es fast immer falsch, wenn jemand behauptet, dieser "deep state" verfolge seit Jahren bestimmte Interessen oder bevorzuge bestimmte Parteien

 

"Diesen" gibt es ja auch immer erst, wenn jemand ein Feindbild braucht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Domingo

Ich habe mal die Behauptung gehoert, der "deep state" sei eigentlich nichts anderes als der "dual state", eine linke (!) Idee, durch die jemand das Wesen von Nazideutschland zu erfassen versucht hat. Damals gab es ja neben dem formellen Staat, der nach der Theorie, nach dem geschriebenen Gesetz usw. funktionierte, ein mehr oder weniger geheimer, in dem die Nazis schlateten und walteten und Gegener loswurden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
GermanHeretic
vor 4 Minuten schrieb Domingo:

Ich habe mal die Behauptung gehoert, der "deep state" sei eigentlich nichts anderes als der "dual state", eine linke (!) Idee, durch die jemand das Wesen von Nazideutschland zu erfassen versucht hat. Damals gab es ja neben dem formellen Staat, der nach der Theorie, nach dem geschriebenen Gesetz usw. funktionierte, ein mehr oder weniger geheimer, in dem die Nazis schlateten und walteten und Gegener loswurden.

 

Was am Schalten und Walten und Gegner erkalten war denn so im 3. Reich nicht möglich, daß es noch etwas anderes als kloppende SA und killende SS brauchte?

Ich kenne eher die "Theorien", daß "der" Kapitalismus hinter dem Faschismus stecke. Was aber m.E. daran liegt, daß in der marxistisch inspirierten Erlösungsreligion "der" Kapitalismus das fundamentale Böse an sich ist und somit hinter allem stecken muß. So ein Fundament mit fester Kausalkette ist guter Start für jede Verschwörungstheorie.

Share this post


Link to post
Share on other sites
MartinO
vor 45 Minuten schrieb Domingo:

Ich habe mal die Behauptung gehoert, der "deep state" sei eigentlich nichts anderes als der "dual state", eine linke (!) Idee, durch die jemand das Wesen von Nazideutschland zu erfassen versucht hat. Damals gab es ja neben dem formellen Staat, der nach der Theorie, nach dem geschriebenen Gesetz usw. funktionierte, ein mehr oder weniger geheimer, in dem die Nazis schlateten und walteten und Gegener loswurden.

Das ist etwas komplett anderes als entsprechende Theorien in den USA oder Europa heute:
Dass unter den Nazis, ebenso wie in anderen totalitären Regimen, de facto kein Protest gegen die Staatsmacht möglich war, auch wenn diese geschriebenes Recht brach, war offenes Geheimnis. Die Gräuel vom 9. November 1938 wären auch nach damaligem Recht strafbar gewesen - auch im RStGB gab es bei Mord, Brandstiftung, Körperverletzung etc. keine Ausnahmen, wenn das Opfer Jude war. De facto konnten SA und SS schalten und walten, wie sie wollten, solange sie nicht anderen Naziorganisationen in die Quere kamen. 
Hier gibt es keine Diskussion und keine Verschwörungstheorie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×