Jump to content

Synodaler Weg - schon versperrt?


Jan_Duever
 Share

Recommended Posts

vor 6 Minuten schrieb Die Angelika:

Die Katholische Kirche umfasst weit mehr als deine >20 Rituskirchen.

 

Wer entscheidet das? Auch niemand (müsstest Du konsequenterweise so sehen)?

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 4 Minuten schrieb Inge33:

In Dei Verbum heißt es: "Die Aufgabe aber, das geschriebene oder überlieferte Wort Gottes verbindlich zu erklären, ist nur dem lebendigen Lehramt der Kirche anvertraut, dessen Vollmacht im Namen Christi ausgeübt wird." (Dei Verbum 10)

 

Und: "Damit das Evangelium in der Kirche für immer unversehrt und lebendig bewahrt werde, haben die Apostel Bischöfe als ihre Nachfolger zurückgelassen und ihnen 'ihr eigenes Lehramt überliefert.'" (Dei Verbum 7)

 

In Dei Sententiae heißt es:" Die Aufgabe aber, das geschriebene oder überlieferte Wort Gottes verbindlich zu erklären, ist nur dem lebendigen Lehramt der Kirche anvertraut, deren Vollmacht im Namen Christi ausgeübt wird" (Dei Sententiae 10)

Und: "Damit das Evangelium in der Kirche für immer unversehrt und lebendig bewahrt werde, haben die Apostel Bischöfinnen als ihre Nachfolger zurückgelassen und ihnen ihr eigenes Lehramt überliefert" (Dei Sententiae 7)

Dei Sententiae wurde 1962 von der gerade geborenen "Die Angelika" verfasst, die durch den Heiligen Geist dazu befähigt war, bereits als Säugling schreiben zu können.

 

Genügt das als Argument dafür, dass ich mit göttlicher Vollmacht versehen hier schreibe?

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 8 Minuten schrieb rorro:
vor 15 Minuten schrieb Die Angelika:

Die Katholische Kirche umfasst weit mehr als deine >20 Rituskirchen.

 

Wer entscheidet das? Auch niemand (müsstest Du konsequenterweise so sehen)?

 

 

 

1 Kor 12,

12 Denn wie der Leib einer ist, doch viele Glieder hat, alle Glieder des Leibes aber, obgleich es viele sind, einen einzigen Leib bilden: So ist es auch mit Christus.
13 Durch den einen Geist wurden wir in der Taufe alle in einen einzigen Leib aufgenommen, Juden und Griechen, Sklaven und Freie; und alle wurden wir mit dem einen Geist getränkt.
14 Auch der Leib besteht nicht nur aus einem Glied, sondern aus vielen Gliedern.
15 Wenn der Fuß sagt: Ich bin keine Hand, ich gehöre nicht zum Leib!, so gehört er doch zum Leib.
16 Und wenn das Ohr sagt: Ich bin kein Auge, ich gehöre nicht zum Leib!, so gehört es doch zum Leib.
17 Wenn der ganze Leib nur Auge wäre, wo bliebe dann das Gehör? Wenn er nur Gehör wäre, wo bliebe dann der Geruchssinn?
18 Nun aber hat Gott jedes einzelne Glied so in den Leib eingefügt, wie es seiner Absicht entsprach.
19 Wären alle zusammen nur ein Glied, wo bliebe dann der Leib?
20 So aber gibt es viele Glieder und doch nur einen Leib.
21 Das Auge kann nicht zur Hand sagen: Ich brauche dich nicht. Der Kopf wiederum kann nicht zu den Füßen sagen: Ich brauche euch nicht.
22 Im Gegenteil, gerade die schwächer scheinenden Glieder des Leibes sind unentbehrlich.
23 Denen, die wir für weniger edel ansehen, erweisen wir umso mehr Ehre und unseren weniger anständigen Gliedern begegnen wir mit umso mehr Anstand,
24 während die anständigen das nicht nötig haben. Gott aber hat den Leib so zusammengefügt, dass er dem benachteiligten Glied umso mehr Ehre zukommen ließ,
25 damit im Leib kein Zwiespalt entstehe, sondern alle Glieder einträchtig füreinander sorgen.
26 Wenn darum ein Glied leidet, leiden alle Glieder mit; wenn ein Glied geehrt wird, freuen sich alle Glieder mit.
27 Ihr aber seid der Leib Christi und jeder Einzelne ist ein Glied an ihm.

 

Ich gehe davon aus, dass du weißt, dass diese Stelle eine der zentralen Stellen des NT und der rk Ekklesiologie ist.

Link to comment
Share on other sites

vor 25 Minuten schrieb Die Angelika:

 

 

 

1 Kor 12,

12 Denn wie der Leib einer ist, doch viele Glieder hat, alle Glieder des Leibes aber, obgleich es viele sind, einen einzigen Leib bilden: So ist es auch mit Christus.
13 Durch den einen Geist wurden wir in der Taufe alle in einen einzigen Leib aufgenommen, Juden und Griechen, Sklaven und Freie; und alle wurden wir mit dem einen Geist getränkt.
14 Auch der Leib besteht nicht nur aus einem Glied, sondern aus vielen Gliedern.
15 Wenn der Fuß sagt: Ich bin keine Hand, ich gehöre nicht zum Leib!, so gehört er doch zum Leib.
16 Und wenn das Ohr sagt: Ich bin kein Auge, ich gehöre nicht zum Leib!, so gehört es doch zum Leib.
17 Wenn der ganze Leib nur Auge wäre, wo bliebe dann das Gehör? Wenn er nur Gehör wäre, wo bliebe dann der Geruchssinn?
18 Nun aber hat Gott jedes einzelne Glied so in den Leib eingefügt, wie es seiner Absicht entsprach.
19 Wären alle zusammen nur ein Glied, wo bliebe dann der Leib?
20 So aber gibt es viele Glieder und doch nur einen Leib.
21 Das Auge kann nicht zur Hand sagen: Ich brauche dich nicht. Der Kopf wiederum kann nicht zu den Füßen sagen: Ich brauche euch nicht.
22 Im Gegenteil, gerade die schwächer scheinenden Glieder des Leibes sind unentbehrlich.
23 Denen, die wir für weniger edel ansehen, erweisen wir umso mehr Ehre und unseren weniger anständigen Gliedern begegnen wir mit umso mehr Anstand,
24 während die anständigen das nicht nötig haben. Gott aber hat den Leib so zusammengefügt, dass er dem benachteiligten Glied umso mehr Ehre zukommen ließ,
25 damit im Leib kein Zwiespalt entstehe, sondern alle Glieder einträchtig füreinander sorgen.
26 Wenn darum ein Glied leidet, leiden alle Glieder mit; wenn ein Glied geehrt wird, freuen sich alle Glieder mit.
27 Ihr aber seid der Leib Christi und jeder Einzelne ist ein Glied an ihm.

 

Ich gehe davon aus, dass du weißt, dass diese Stelle eine der zentralen Stellen des NT und der rk Ekklesiologie ist.

 

Ja, das weiß ich.

 

Ich gehe davon aus, dass Du weißt, dass Dein Schriftzitat keine Antwort auf meine Frage ist.

Link to comment
Share on other sites

vor 43 Minuten schrieb rorro:

 

Wer entscheidet das? Auch niemand (müsstest Du konsequenterweise so sehen)?

Das definiert jeder Jeck selbst, wie es ihm gefällt.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 16 Minuten schrieb rorro:

 

Ja, das weiß ich.

 

Ich gehe davon aus, dass Du weißt, dass Dein Schriftzitat keine Antwort auf meine Frage ist.

 

Doch.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Die Angelika:

Doch.

 

Ach so. Du interpretierst diese und andere Stellen höchst autoritativ. Verstehe

Link to comment
Share on other sites

Eigentlich, Werner und Angelika, müßte in Euren Augen ja schon das Erste Ökumenische Konzil von Nizäa eine Unverschämtheit gewesen sein. Denn genauso eigentlich sind Arianer genauso katholisch, oder?

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb rorro:

Eigentlich, Werner und Angelika, müßte in Euren Augen ja schon das Erste Ökumenische Konzil von Nizäa eine Unverschämtheit gewesen sein. Denn genauso eigentlich sind Arianer genauso katholisch, oder?

Ist mir ehrlich gesagt völlig gleichgültig.

 

Werner

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 1 Minute schrieb rorro:

Eigentlich, Werner und Angelika, müßte in Euren Augen ja schon das Erste Ökumenische Konzil von Nizäa eine Unverschämtheit gewesen sein. Denn genauso eigentlich sind Arianer genauso katholisch, oder?

 

Und was müsste deiner Meinung nach uneigentlich sein?

 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Die Angelika:

 

In Dei Sententiae heißt es:" Die Aufgabe aber, das geschriebene oder überlieferte Wort Gottes verbindlich zu erklären, ist nur dem lebendigen Lehramt der Kirche anvertraut, deren Vollmacht im Namen Christi ausgeübt wird" (Dei Sententiae 10)

Und: "Damit das Evangelium in der Kirche für immer unversehrt und lebendig bewahrt werde, haben die Apostel Bischöfinnen als ihre Nachfolger zurückgelassen und ihnen ihr eigenes Lehramt überliefert" (Dei Sententiae 7)

Dei Sententiae wurde 1962 von der gerade geborenen "Die Angelika" verfasst, die durch den Heiligen Geist dazu befähigt war, bereits als Säugling schreiben zu können.

 

Genügt das als Argument dafür, dass ich mit göttlicher Vollmacht versehen hier schreibe?

Wenn Du das so abgeschrieben hast, ist es jedenfalls nicht falsch.

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 2 Minuten schrieb Inge33:
vor einer Stunde schrieb Die Angelika:

 

In Dei Sententiae heißt es:" Die Aufgabe aber, das geschriebene oder überlieferte Wort Gottes verbindlich zu erklären, ist nur dem lebendigen Lehramt der Kirche anvertraut, deren Vollmacht im Namen Christi ausgeübt wird" (Dei Sententiae 10)

Und: "Damit das Evangelium in der Kirche für immer unversehrt und lebendig bewahrt werde, haben die Apostel Bischöfinnen als ihre Nachfolger zurückgelassen und ihnen ihr eigenes Lehramt überliefert" (Dei Sententiae 7)

Dei Sententiae wurde 1962 von der gerade geborenen "Die Angelika" verfasst, die durch den Heiligen Geist dazu befähigt war, bereits als Säugling schreiben zu können.

 

Genügt das als Argument dafür, dass ich mit göttlicher Vollmacht versehen hier schreibe?

Wenn Du das so abgeschrieben hast, ist es jedenfalls nicht falsch.

 

Ich schreibe doch nichts ab! Wo denkst du denn hin? Ich schreibe nur ebenso mit göttlicher Vollmacht versehen wie die Schreiber der Konzilstexte. 

Link to comment
Share on other sites

vor 41 Minuten schrieb Werner001:

Ist mir ehrlich gesagt völlig gleichgültig.

 

Werner

 

Ehrlich ist immer am besten.

Link to comment
Share on other sites

vor 39 Minuten schrieb Die Angelika:

Und was müsste deiner Meinung nach uneigentlich sein?

 

Uneigentlich sind die Ökumenischen Konzile in Glaubensentscheidungen vor Irrtum geschützt.

 

Deiner Meinung nach natürlich nicht, da ist bloß Deine Meinung vor Irrtum geschützt.

Link to comment
Share on other sites

vor 36 Minuten schrieb Die Angelika:

Ich schreibe nur ebenso mit göttlicher Vollmacht versehen wie die Schreiber der Konzilstexte. 

 

Angelika luthert.

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 5 Minuten schrieb rorro:

 

Uneigentlich sind die Ökumenischen Konzile in Glaubensentscheidungen vor Irrtum geschützt.

 

 

Wodurch?

 

Zitat

Deiner Meinung nach natürlich nicht, da ist bloß Deine Meinung vor Irrtum geschützt.

 

 

Was soll dieser dümmliche ad-hominem-Schmarrn?

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 6 Minuten schrieb rorro:

 

Angelika luthert.

 

Nö, ich bischofe. 😉

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Die Angelika:

Wodurch?

 

Durch den Hl. Geist, der auch deren Vorgänger, die Apostel, vor Irrtum bewahrte.

 

vor einer Stunde schrieb Die Angelika:

Was soll dieser dümmliche ad-hominem-Schmarrn?

 

Danke für diese offene Wortwahl.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Die Angelika:

Nö, ich bischofe. 😉

 

Mit Bischofsweihe: bischofen. Ohne Bischofsweihe: luthern.

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 38 Minuten schrieb rorro:

Durch den Hl. Geist, der auch deren Vorgänger, die Apostel, vor Irrtum bewahrte.

Und weil die Original-Apostel irrten und verstockt im Irrtum verharrten, schickte der Heilige Geist den Ur-Luther Paulus (zur Erinnerung, der hat sich selbst zum Apostel ernannt!) um die irrenden Original-Apostel beim Apostelkonzil wieder auf den rechten Pfad zu führen?

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb Werner001:

Und weil die Original-Apostel irrten und verstockt im Irrtum verharrten, schickte der Heilige Geist den Ur-Luther Paulus (zur Erinnerung, der hat sich selbst zum Apostel ernannt!) um die irrenden Original-Apostel beim Apostelkonzil wieder auf den rechten Pfad zu führen?

 

Nö. Sie irrten nicht in der Lehre, sondern Petrus irrte in der Praxis (weil er Schiß hatte) - Paulus, der sich nicht selbst ernannt hatte, sondern von Christus ernannt wurde und dies vor seiner Mission von eben diesem Petrus bestätigen ließ (denn bei ihm wußte er, ob er falsch unterwegs war oder nicht), dieser Paulus rief Petrus dazu auf, zu leben was er lehrte und vor allem keine Angst zu haben.

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb rorro:

dieser Paulus rief Petrus dazu auf, zu leben was er lehrte und vor allem keine Angst zu haben.

Wäre mal wieder höchste Zeit für einen Paulus 

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 47 Minuten schrieb Werner001:

Und weil die Original-Apostel irrten und verstockt im Irrtum verharrten, schickte der Heilige Geist den Ur-Luther Paulus (zur Erinnerung, der hat sich selbst zum Apostel ernannt!) um die irrenden Original-Apostel beim Apostelkonzil wieder auf den rechten Pfad zu führen?

 

Werner

 

😍

Was für eine feine Formulierung!😂😂😂😂😂

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 34 Minuten schrieb rorro:

 

Nö. Sie irrten nicht in der Lehre, sondern Petrus irrte in der Praxis (weil er Schiß hatte) - Paulus, der sich nicht selbst ernannt hatte, sondern von Christus ernannt wurde und dies vor seiner Mission von eben diesem Petrus bestätigen ließ (denn bei ihm wußte er, ob er falsch unterwegs war oder nicht), dieser Paulus rief Petrus dazu auf, zu leben was er lehrte und vor allem keine Angst zu haben.

 

Und die Bischöfe von Rom verharren in ihrem Petrusamt traditionell weiter in Angst?

 

Und nu ja, der Paulus hat auch einfach behauptet, dass ihm bei Damaskus Jesus erschienen sei. Klassische Privatoffenbarung 

Link to comment
Share on other sites

vor 43 Minuten schrieb rorro:

sondern Petrus irrte in der Praxis (weil er Schiß hatte)

Ist übrigens eine klasse Argumentation. Ob man Frauen weihen darf ist eine Glaubensfrage, die das Wesen des Christentums berührt, ob man vor der Taufe erst mal Jude werden muss und als Getaufter dann die jüdischen Gesetze halten muss, oder nicht, das ist eine nebensächliche Frage der Praxis.

 

Und da fragen sich die Gläubigen, warum so ein Glaube nicht ernst genommen wird. Vernünftige Menschen fragen sich eher, wie man sowas ernsthaft glauben kann

 

Werner

Edited by Werner001
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...