Jump to content
Flo77

Café 44 "Zur auferstandenen Ukulele"

Recommended Posts

UHU
vor 20 Stunden schrieb Alfons:
Am 6.12.2020 um 18:45 schrieb UHU:

Hast nicht was fröhlich-schwungvoll-motivierendes?

 

"O clap your hands together, all ye people, O sing unto God with a voice of melody."
Gibbons, gesungen von den Voces8. Wäre das motivierend genug?
Falls nicht, hätte ich noch das: Anacaona. Das ist dann wirklich schwungvoll. Wenn auch nicht ganz so adventlich.

Besten Dank - ich nehme das erste Angebot.

Das zweite hebe ich mir für den nächsten Sommer auf.

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince

So, Weihnachtsgestrüpp steht. 

 

Ein Weeping Angel oben auf der Spitze. Daleks, Cybermen, Enterprise, Darth Vader und Sturmtruppler baumeln als Schmuck :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor 6 Minuten schrieb rince:

So, Weihnachtsgestrüpp steht. 

 

Ein Weeping Angel oben auf der Spitze. Daleks, Cybermen, Enterprise, Darth Vader und Sturmtruppler baumeln als Schmuck :)

 

Da würde ich gern mal ein Bild sehen! 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
Shubashi
vor 6 Stunden schrieb rince:

Auf Fratzenbuch ist eins 😁

 

Verlink das doch mal hier...alles Lustige hilft in diesen trüben Zeiten!

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

Da ist aber jemand früh dran...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wunibald

Ich bin bei den Weihnachtsvorbereitungen in einem älteren Buch auf einen Brief vom Juni 1945 gestoßen. Trotz der dort zitierten Beschränkungen füge ich ihn nicht in den Coronathrea ein sondern packe ihn hierher:

Zitat

...wer weiß wann sich wieder einmal Gelegenheit schickt zu euch zu kommen zu kommen. Wir wollen hoffen, dass diese Reisebeschränkungen doch bald einmal erleichtert werden jedenfalls werden wir uns in diesem Sommer noch einmal sehen, denn ich habe beim Panzeralarm das Versprechen getan, dass wenn alles gut wird ich zu Fuß nach Altötting gehe und unserer lb. Frau selber danke. Nun habe ich immer noch Hemmung um den Passierschein zu gehen. Ohne diesen ist es aber doch zu riskant, das habe ich jetzt erst wieder hier gesehen...

 

Edited by Wunibald
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Shubashi
vor einer Stunde schrieb Wunibald:

Ich bin bei den Weihnachtsvorbereitungen in einem älteren Buch auf einen Brief vom Juni 1945 gestoßen. Trotz der dort zitierten Beschränkungen füge ich ihn nicht in den Coronathrea ein sondern packe ihn hierher:

...wer weiß wann sich wieder einmal Gelegenheit schickt zu euch zu kommen zu kommen. Wir wollen hoffen, dass diese Reisebeschränkungen doch bald einmal erleichtert werden jedenfalls werden wir uns in diesem Sommer noch einmal sehen, denn ich habe beim Panzeralarm das Versprechen getan, dass wenn alles gut wird ich zu Fuß nach Altötting gehe und unserer lb. Frau selber danke. Nun habe ich immer noch Hemmung um den Passierschein zu gehen. Ohne diesen ist es aber doch zu riskant, das habe ich jetzt erst wieder hier gesehen...

 

Ach, was wussten denn unsere Ahnen schon! Die hatten ja nur auf Panzeralarm und Passierscheine zu achten, bei uns drohte Toilettenpapier-Not im Discounter und Söder-Schikane beim Kneipenbesuch.

Ich frage mich allerdings, ob das Überstehen diesen schlimmen Plagen denn auch Dank-Prozessionen zur Folge haben....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Shubashi

Norddeutscher Privatfeiertag:

der erste Grünkohl der Saison schmurgelt im Topf. Der nächste Arbeitstag in geradezu surrealer Ferne, es regnet nicht, Veganer haben vor köstlichen Küchenaromen kapituliert.

Nur das Bier im Kühlschrank ist jetzt noch irisch und bayerisch.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001
8 minutes ago, Shubashi said:

Nur das Bier im Kühlschrank ist jetzt noch irisch und bayerisch

Ist das im Lockdown denn erlaubt? 
 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Shubashi
vor 5 Minuten schrieb Werner001:

Ist das im Lockdown denn erlaubt? 
 

Werner


Der Kühlschrank ist ja zu, es kann nicht raus! 
(Was ich allerdings nie weiß, ob es sich deshalb drinnen Licht anmacht.)

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus

Heute ist - wie jeder weiß - der Gedenktag des Hl. Wunibalds, sofern man denn in Eichstätt ist. Da der Server dieses Forums nach meiner dunklen Erinnerung im Bistum Eichstätt steht,  allen Trägern dieses Namens von Herzen Gottes Segen. Sollte der Server mittlerweile woanders stehen, dann müssten wir noch einige wenige Tage auf dieses Fest wartem.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 22 Stunden schrieb Alfons:

 

Dank-Prozessionen? Ganz sicher.
Allein, dass dann auch der Corona-Thread in diesem Forum überstanden ist, wird für mich Anlass sein, zum Schrein der Heiligen Corona nach Aachen zu pilgern.

 

Ich will ein Foto!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Von der Heiligen Corona?

 

Eine Fußwallfahrt vom Dom zu Köln zum Dom zu Aachen würde ca. 17 Stunden Laufzeit erfordern, was mir nach drei-vier Tagen Wanderung, zwei oder drei Übernachtungen und einem Zwischenstop bei der Seligen Christina oder beim Haupt der Heiligen Mutter Anna klingt.

Edited by Flo77

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Also irgendwie...

 

Da hat man noch anderthalb Kilo Butter im Keller gefunden, klärt die und dann bleiben gerademal fünf Einmachgläser Butterschmalz. Wenn das Reinfett fest ist, muss ich mal abwiegen. Ich meine beim letzten Mal wäre der Wassergehalt der Butter geringer gewesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
jouaux
Am 15.12.2020 um 06:18 schrieb Chrysologus:

Heute ist - wie jeder weiß - der Gedenktag des Hl. Wunibalds, sofern man denn in Eichstätt ist. Da der Server dieses Forums nach meiner dunklen Erinnerung im Bistum Eichstätt steht,  allen Trägern dieses Namens von Herzen Gottes Segen. Sollte der Server mittlerweile woanders stehen, dann müssten wir noch einige wenige Tage auf dieses Fest wartem.


Der Server steht inzwischen  in Sachsen im Örtchen Falkenstein/Vogtland. Von Gau-Algesheim über die Hanauer Landstr.in Frankfurt ist er den Spuren von Bonifatius gefolgt. Kam der auch bis Sachsen?

Edited by jouaux

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons

Läuft gerade im Rundfunk und bei mir auf CD parallel. Jetzt muss ich mich entscheiden: Ent oder weder?

 

BWV 132 "Bereite die Wege, bereite die Bahn" , Kantate zum 4. Advent, hier mit Masaaki Suzuki.

Share this post


Link to post
Share on other sites
gouvernante

Ups. Es könnte auch Gähnen sein ;)

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
jouaux

Seitdem ich in den Achtzigern nahe dem Münchner Rathaus mal in von beschürzten Kellnern in einem Café bedient wurde, schmeckt mir nur "Pro Domo" - selbst in Kapseln. Aber nur ohne "Oratio". 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons

"Wie der Nordfriese sagt: Hoffentlich ist die Corona-Zeit bald vorbei, damit wir nicht mehr den Abstand von 1,50 Meter halten müssen, sondern wieder auf drei Meter gehen können."

Fundstück in der "Zeit" Nr.53

  • Haha 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×