Jump to content

Wie diskutieren #2


jouaux
 Share

Recommended Posts

Am 11.6.2020 um 14:46 schrieb Die Angelika:

 

.... persönliche Anwürfe....

kenne ich nicht, empfinde ich nicht, habe ich keinen emotionalen oder kognitiven empfänger. aber ein derartiger vorwurf könnte eine projektion sein. was ich denk und tu, schreib ich auch dem andern zu. oder : was angelika über helmut sagt, sagt mehr über angelika als über helmut.

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 2 Stunden schrieb helmut:

mußt du bei norbert elias nachlesen. ich brachte bereits einen hinweis zwecks erweiterung der perspektive.

 

Es wäre freundlich und wirkte auf mich kommunikationsbereiter und weniger dozierend, wenn du kurz beschreiben würdest, was du meinst. Denn ich kann das dort Nachgelesene eventuell auch anders verstehen als du. Außerdem halte ich solche Reaktion auf meinen Kommentar für etwas merkwürdig. Ich habe gerade Kopfkino und stelle mir vor, wie ich jeweils an meine Kommentare hier eine Literaturliste mit Werken anhänge, die mein Denken beeinflusst haben. Zudem bin ich der Ansicht, dass man Gelesenes erst dann wirklich verstanden hat, wenn man es auch in eigene Worte fassen kann. 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 2 Stunden schrieb helmut:

ein antisemitischer stereotyp kann als antsemitisch bezeichnet werden. wer es noch nicht weiß, das kann möglich sein, kann es lernen. das wäre eine perspektiverweiterung.

 

Natürlich kann ein antisemitische Stereotyp als antisemitisch bezeichnet werden, du solltest aber bedenken, dass du nicht unfehlbar bist und dich irren könntest. Solches zu bedenken, wäre eine äußerst folgenreiche Perspektiverweiterung, weil man dann sein Gegenüber nämlich noch nicht in die Schublade des zu belehrenden Dummerchens gepackt hat. 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Die Angelika:

 

Es wäre freundlich und wirkte auf mich kommunikationsbereiter und weniger dozierend, wenn du kurz beschreiben würdest, was du meinst. Denn ich kann das dort Nachgelesene eventuell auch anders verstehen als du. Außerdem halte ich solche Reaktion auf meinen Kommentar für etwas merkwürdig. Ich habe gerade Kopfkino und stelle mir vor, wie ich jeweils an meine Kommentare hier eine Literaturliste mit Werken anhänge, die mein Denken beeinflusst haben. Zudem bin ich der Ansicht, dass man Gelesenes erst dann wirklich verstanden hat, wenn man es auch in eigene Worte fassen kann. 

habe ich bereits hinter mir. wer neugierig ist, liest es, meines,  die zitate, die links, die buchhinweise auf die zitate. ich verwende sie nach sorgfältiger auswahl, wenn sie meine gedanken ausreichend gut wiedergeben. dozierender eindruck  liegt auch an der kürze. ist aber nicht beabsichtigt. ein für gut befundener aufsatz hatte mal 1,5 seiten.

 

"an meine Kommentare hier eine Literaturliste mit Werken anhänge, die mein Denken beeinflusst haben"

da ich selten eine liste anhänge, zeigt mir dein satz, dass du mich noch nicht mal oberflächlich liest. es sind meist einige zitatzeilen mit den aussagen, die ich für zentral halte.

 

" Zudem bin ich der Ansicht, dass man Gelesenes erst dann wirklich verstanden hat, wenn man es auch in eigene Worte fassen kann. "

mein subjektiver eindruck ist, dass es dir selten gelingt. dafür sind die die themen zu vielfältig, zu komplex.  die kürze oder die dummheit oder die nicht vorhandenen antworten zeigen die weitgehende interesselosigkeit.  beispiele sind für mich die themen wie r-wert, wahrscheinlichkeiten in der modellierung in der epidemie und in der klimaproblematik, die ökonomischen zusammenhänge bei der geldschöpfung, die strukturprobleme der ddr und der wendezeit, die rentenproblematik. die weitgehende nichtbeachtung stellt aber kein großes problem für mich dar. ich habe aber was gelernt.

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb Rotgold:

 

Axo.

Hier schreiben also Insider, die sich persönlich kennen, für andere Insider.

Nicht-Insider haben hier keine Chance,

Was für eine üble Cliquenwirtschaft.

Alles klar.

rince lügt mit dem "halben" forum. es sind ca. 10 leute, die sich hier zum teil geegnseitig widersprechen. also mach dich schlau, frage, ehe du schäbig wirst mit der behauptung  "üble Cliquenwirtschaft".

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb helmut:

rince lügt mit dem "halben" forum. es sind ca. 10 leute, die sich hier zum teil geegnseitig widersprechen. also mach dich schlau, frage, ehe du schäbig wirst mit der behauptung  "üble Cliquenwirtschaft".

Wenn man böswillig veranlagt ist, kann man eine humoristische Übertreibung natürlich als Lüge auffassen...

Edited by rince
Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb rince:

Wenn man mental anders begabt ist, kann man eine humoristische Übertreibung natürlich als Lüge auffassen...

 

Außerdem: Ungefähr 10 Leute kennen sich im Forum persönlich laut Helmut - wie viele aktive Teilnehmer hier gibt es denn? Sind das wesentlich mehr als 20?

 

Falls es eine Übertreibung sein sollte, dürfte sie nicht sehr extrem sein.

 

Die Aussage gegenüber der Tochter "Du brauchst ja ewig und drei Tage im Bad, mach mal hin" ist eine deutlich extremere Übertreibung...

Link to comment
Share on other sites

"Braune Scheisze" sollte hier nur so genannt werden 
1. wenn sie anderen schadet könnte
2. wenn sie Gesetze verletzen könnte 
3. oder einfach nur stinkt

 

In meiner Jugend, wurde "Kommunist" noch als Beleidigung eingesetzt, um andere Meinungen zu unterdrücken. 
Inzwischen wurde es durch "Nazi" und jetzt durch "Rassist" ersetzt. 

 

Ich hatte mal einen Pater Gritschneder als Aushilfslehrer. Von ihm schnappte ich den Satz auf:
"Wer in der Demokratie einschläft, wacht in der Diktatur auf."

Und in einer Demokratie hört man Andersdenkenden zu und argumentiert, wenn man nicht einverstanden ist.

Link to comment
Share on other sites

Auf jedes Mitglied das online ist, kommen 20 Gäste die inkognito hier mitlesen. Bedenkt das bitte bei Euren Beiträgen.

Link to comment
Share on other sites

vor 27 Minuten schrieb jouaux:

"Braune Scheisze" sollte hier nur so genannt werden 
1. wenn sie anderen schadet könnte
2. wenn sie Gesetze verletzen könnte 
3. oder einfach nur stinkt

 

In meiner Jugend, wurde "Kommunist" noch als Beleidigung eingesetzt, um andere Meinungen zu unterdrücken. 
Inzwischen wurde es durch "Nazi" und jetzt durch "Rassist" ersetzt. 

 

Ich hatte mal einen Pater Gritschneder als Aushilfslehrer. Von ihm schnappte ich den Satz auf:
"Wer in der Demokratie einschläft, wacht in der Diktatur auf."

Und in einer Demokratie hört man Andersdenkenden zu und argumentiert, wenn man nicht einverstanden ist.

das soziale leben ist keine akademische diskussion. ausgrenzung ist zu verhindern.

Link to comment
Share on other sites

Ich würde mich von Dir ausgegrenzt fühlen, wenn Du mir eine "braune" Gesinnung unterstellen würdest.

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

vor 53 Minuten schrieb jouaux:

Ich würde mich von Dir ausgegrenzt fühlen, wenn Du mir eine "braune" Gesinnung unterstellen würdest.

deswegen mache ich es auch nicht. selbst braune gesinnung, so du sie denn doch hättest, kann/darf ich nicht diagnostizieren. aber eines dürfte ich, deine wortwahl zusammen mit äußerungen aus der deutschen vergangenheit publik machen. deutsche vergangenheit heißt nicht zwingend nazizeit, nicht braun. deutsche vergangenheit heißt u.a. das reden und schreiben und tun seit der gründung des deutschen nationalstaates. wer ihn hervorhebt, muß sich seine gründungsgeschichte vorhalten lassen, blut, eisen, korruption. wer kleidungsgewohnheiten verächtlich macht, muß sich die verächtlichmachung von kleidungsgewohnheiten aus nazi- und kommunistenzeit vorhalten lassen. wer abwägt zwischen leben und wirtschaft muß sich deutsche äußerungen aus dem jahr 1920 anhören müssen. diesen vergleichen einen namen zu geben, steht mir nicht zu. es soll nachdenklich machen, wo einer geistig zu hause sein könnte.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Beutelschneider:

 

 

Offenbar möchtest Du dem christlichen Anspruch dieses Forums gerecht werden, indem Du mich dazu bringen willst auf dem Boden knieend "Oh Gott" zu rufen. Mit diesem Posting warst Du erfolgreich.

viele haben offenbarungen, neuoffenbarungen. du mußt mit deinen irgendwie fertig werden. vielleicht hast hillfe. lorber ist schon schlimm genug. und nun noch du.

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 8 Stunden schrieb jouaux:

In meiner Jugend, wurde "Kommunist" noch als Beleidigung eingesetzt, um andere Meinungen zu unterdrücken. 
Inzwischen wurde es durch "Nazi" und jetzt durch "Rassist" ersetzt.

 

 

das möchte ich doch nochmal dick und fett unterstrichen hervorheben

Edited by Die Angelika
Tippfehler
Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 7 Stunden schrieb helmut:

das soziale leben ist keine akademische diskussion. ausgrenzung ist zu verhindern.

 

und du willst Ausgrenzung verhindern, indem du ausgrenzst?

Link to comment
Share on other sites

vor 40 Minuten schrieb Die Angelika:

 

 

das möchte ich doch nochmal dick und fett unterstrichen hervorheben

ich weiß nicht in welcher umgebung du sonst unterwegs bist. hier habe ich "du nazi" z.b. nicht gelesen. aber vielleicht liest du sorgfältiger. zeig es, ich bin neugierig.

Link to comment
Share on other sites

vor 43 Minuten schrieb Die Angelika:

 

und du willst Ausgrenzung verhindern, indem du ausgrenzst?

eben nicht. ich habe z.b. eine engelsgeduld mit dir. ich habe dich noch nicht beschimpft. ich habe dir noch keine eigenschaften zugeschrieben. ich habe dich nicht bedroht. ich habe dich nicht ignoriert. und dieses gilt nicht nur dir, sondern nahezu allen, zu fast jeder zeit.

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 7 Minuten schrieb helmut:
vor 53 Minuten schrieb Die Angelika:

 

und du willst Ausgrenzung verhindern, indem du ausgrenzst?

eben nicht. ich habe z.b. eine engelsgeduld mit dir. ich habe dich noch nicht beschimpft. ich habe dir noch keine eigenschaften zugeschrieben. ich habe dich nicht bedroht. ich habe dich nicht ignoriert. und dieses gilt nicht nur dir, sondern nahezu allen, zu fast jeder zeit.

 

🙄

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Stunden schrieb jouaux:

Ich würde mich von Dir ausgegrenzt fühlen, wenn Du mir eine "braune" Gesinnung unterstellen würdest.


Da würde ich gerne noch mal nachhaken.
Kategorisieren und schubladisieren grenzt vermutlich immer aus. Oder zumindest baut sie Grenzen auf, die ein sinnvolles Gespräch deutlich erschwerden. Aus einer Schublade heraus redet es sich nicht so leicht.

Aber wie tut man, wenn man sieht, dass bestimmte Haltungen und Meinungen bestimmten Haltungen und Meinungen entsprechen, die früher zu katastrophalen Entwicklungen geführt haben? Wenn man auf so etwas nicht hinweisen darf, verhindert man, dass man aus der Geschichte lernen kann.

Mir ist das wirklich eine ernsthafte Frage. Sie ist im Forum entstanden - und sie ist die Kehrseite der zum Teil sicher auch berechtigten Empörung darüber, dass jemandem "braune Gesinnung" unterstellt wird. Mir ging es nämlich umgekehrt: Mich hat es verstummen lassen, dass jeder Hinweis darauf, dass bestimmte Haltungen Parallelen zu früheren Zeiten haben (und es ging mir nicht darum, jemanden auszugrenzen, sondern im Gegenteil, darüber zu sprechen und auf etwas aufmerksam zu machen, was ich gefährlich fand), sofort als Versuch, jemanden zu desavouieren und mundtot zu machen, gedeutet wird.
 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Tja,wer da verstummt, gibt aber den Mundtotmachern noch mehr Raum.

 

Was hier alles gesagt respektive geschrieben werden darf, ist schon heftig und widerspricht oft den Forenregeln.

Da wünsche ich mir mehr Konsequenz.

 

Und wenn ich da etwas bemerke,dann schreibe ich was dazu.

Gibt natürlich einen Shitstorm.

Ganz toll.

 

Und wenn ich etwas nicht benerke,brkomme ich das noch 10 Jahre später vorgehalten.

Auch super. ..

Edited by mn1217
Link to comment
Share on other sites

Es geht einfach um "ich glaube, deine Aussage kann so nicht stimmen, weil..." vs. "du lügst" oder "ich halte deine Aussagen für gefährlich, weil..." vs. "ich bin empört dass diese braune Schaiße nicht moderiert wird"

 

Oder kurz: Der Ton macht die Musik.

 

Werner

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

  • Alfons changed the title to Wie diskutieren #2
  • Alfons locked this topic
  • Alfons unlocked this topic
  • Alfons locked and unlocked this topic

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...