Jump to content

Priester zum Volk oder zum Hochaltar gewandt.


philipph
 Share

Recommended Posts

vor 7 Stunden schrieb Guppy:

 

Na ich weiss nicht. Ich war letztes Jahr beim Marsch für das Leben in Berlin. Mehrere tausend Katholiken waren auch dort, ganz vorne dabei waren Bischof Voderholzer und Bischof Oster. Es war ein friedlicher Schweigemarsch für das Recht auf Leben für alle Menschen, gegen Abtreibung und Ethanasie. Auch Kardinal Marx und Papst Franziskus haben sich mit dem Marsch solidarisiert.

 

Auf der anderen Seite standen hasserfüllt schreiende Menschen, die Abtreibung für alle forderten, uns übel beleidigten und versuchten mit Gewalt den Schweigemarsch zu behindern. Maria hätte abtreiben sollen, dann wären wir schrecklichen Christen der Welt erspart geblieben. Solche Dinge wurden da gerufen.

 

Sind diese tausenden Katholiken alle politisch rechts? Sind Bischof Voderholzer und Bischof Oster rechts? Ist Kardinal Marx rechts? Ist Papst Franziskus rechts? Sind der Heilige Johannes Paul II. und unser Papst Benedikt rechts?

 

Das hat nun nichts mit Traditionalismus zu tun. Das sind ganz normale katholische Werte, für die man scheinbar schon als "sehr rechts" gilt.

 

 

Habe ich das gesagt?

Ich habe gesagt, wie diejenigen (Christen) mit denen umgehen, die anderer Meinung sind, ist entscheidend. 

Alles Mörder, vergleichbar mit Nazis und Holocaust?

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Gratia:

 

Habe ich das gesagt?

Ich habe gesagt, wie diejenigen (Christen) mit denen umgehen, die anderer Meinung sind, ist entscheidend. 

Alles Mörder, vergleichbar mit Nazis und Holocaust?

Das ist etwas, dass sich wirklich in der katholischen Denkwelt sehr stark von der mennonitischen Denkwelt unterscheidet.

 

Bei Mennoniten war man sehr wertkonservativ unter denen, die sich verpflichtend für den Glauben entschieden haben. Aber gegenüber denen, die nicht dazugehören oder nicht dazu gehören wollten, selbst wenn sie dort sozialisiert waren, war man sehr tolerant. Erst in der katholischen Denkweise sind mir solche Gedanken begegnet, dass Deutschland ein christliches Land sein sollte, dass es ein Naturrecht geben würde, dass den Menschen auch ohne Beziehung zu Gott in die Pflicht nehmen würde usw.

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb Guppy:

 

Das ist doch bei allgemeiner Gesetzgebung immer der Fall. Wo würde das hinführen, wenn Unrecht und Verbrechen nicht allgemein gesetzlich verboten wären, sondern es jedem selbst überlassen wäre, was er gerade als Unrecht empfindet und welche Handlungen er gerade begehen möchte?

richtig nur  steht eine"allgemeine Gesetzgebung " keiner Religionsgemeinschaft zu da sie nicht  demokratisch vom Wähler legitimiert ist

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb Guppy:

Sind diese tausenden Katholiken alle politisch rechts? Sind Bischof Voderholzer und Bischof Oster rechts? Ist Kardinal Marx rechts? Ist Papst Franziskus rechts? Sind der Heilige Johannes Paul II. und unser Papst Benedikt rechts?

Ja.

 

Nicht alle rechts außen, aber rechts.

  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

Am 25.6.2020 um 19:25 schrieb Moriz:

(Man kann übrigens auch NOM am Hochaltar feiern, mit dem Rücken zum Volk. Ich war zwar noch nie bei einer Messe der Schönstadtbewegung dabei, aber so klein, wie deren Kapellen sind, kann der Priester eigentlich nicht anders zelebrieren.)

 

Ja!

 

Papst Franziskus macht das auch immer wieder.

 

Z.B. hier

 

Selbst wenn man da einen Volksaltar hinstellen könnte, wäre das einfach absurd. Die 15 Minuten Papstrücken auszuhalten sollte doch niemanden überfordern (Wie sagt man? Auch ein Rücken kann entzücken 😉).

 

In Salzburg gibt es die winzige  Imbergkirche (St. Johannes), in der ganz modern aber am Hochaltar zelebriert wird. Ich vermute aus Platz- und Denkmalschutzgründen.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb duesi:

Das ist etwas, dass sich wirklich in der katholischen Denkwelt sehr stark von der mennonitischen Denkwelt unterscheidet.

 

Bei Mennoniten war man sehr wertkonservativ unter denen, die sich verpflichtend für den Glauben entschieden haben. Aber gegenüber denen, die nicht dazugehören oder nicht dazu gehören wollten, selbst wenn sie dort sozialisiert waren, war man sehr tolerant. Erst in der katholischen Denkweise sind mir solche Gedanken begegnet, dass Deutschland ein christliches Land sein sollte, dass es ein Naturrecht geben würde, dass den Menschen auch ohne Beziehung zu Gott in die Pflicht nehmen würde usw.

Kann man denn diese Werte (oder einen Teil davon) nicht teilen und trotzdem dazugehören, z.B. wenn man dort sozialisiert ist?

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Merkur:

Kann man denn diese Werte (oder einen Teil davon) nicht teilen und trotzdem dazugehören, z.B. wenn man dort sozialisiert ist?

Man kann, wenn man die Werte nicht teilt, zum Gottesdienst kommen oder an verschiedenen gemeinsamen Aktivitäten teilnehmen. Man wird deswegen nicht gemieden. 

 

Aberwenn jemand formal Mitglied der Gemeinde sein möchte, an der Gemeindeversammlung stimmberechtigt sein möchte und von anderen als Christ anerkannt sein möchte, sollte er hinter den Werten der Gemeinde stehen.

Link to comment
Share on other sites

Kurze Frage an die kenner: wie war das mit dem tridentinischen ritus. war der jemals dem gemeinen Volk untersagt? oder war er immer (mit genehmigung) erlaubt?

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb pipa:

In Salzburg gibt es die winzige  Imbergkirche (St. Johannes), in der ganz modern aber am Hochaltar zelebriert wird. Ich vermute aus Platz- und Denkmalschutzgründen. 

gibt es sowas auch in wien?

 

Link to comment
Share on other sites

Am 26.6.2020 um 16:31 schrieb Moriz:

Nun, auch politisch 'rechts' ist tolerabel und toleriert. Die 'rechten' Parteien tragen sogar ein 'C' im Namen [seit wann schreibt man conservativ mit c?].  

Was in Deutschland (aus bitterer Erfahrung) mit Argwohn betrachtet wird, das sind ultrarechte Strömungen. 

wenn du mit der rechten partei die cdu meinst. dann steht das c für christlich.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb philipph:

wenn du mit der rechten partei die cdu meinst. dann steht das c für christlich.

[Da ich die Politik der Unionsparteien nicht für besonders christlich halte schreibe ich lieber conservativ]

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb Moriz:

[Da ich die Politik der Unionsparteien nicht für besonders christlich halte schreibe ich lieber conservativ] 

hältst du sie denn für konservativ? ich halte sie weder für christlich noch für conservativ.

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Minuten schrieb philipph:

hältst du sie denn für konservativ? ich halte sie weder für christlich noch für conservativ.

Ich fürchte, das könnte auch eine Frage des eigenen Standpunktes sein.

Für einen gestandenen AfDler sind alle anderen linksversiffte Gutmenschen.

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb Moriz:

Nicht alle rechts außen, aber rechts.

 

Na dann ist das wohl so. Wenn ganz normales Katholischsein dazu führt, dass man automatisch politisch "rechts" ist, dann bin ich es wohl einfach. Kann man dann nichts machen. Befinde mich ja in guter Gesellschaft mit vielen Bischöfe, Päpsten und Heiligen.🙂

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Guppy:

Wenn ganz normales Katholischsein dazu führt, dass man automatisch politisch "rechts" ist, dann bin ich es wohl einfach. Kann man dann nichts machen. Befinde mich ja in guter Gesellschaft mit vielen Bischöfe, Päpsten und Heiligen.

Du kannst Kranke besuchen im Besuchsdienst oder im Hospizverein. Du kannst dich in der Obdachlosenhilfe engagieren. Du kannst Kindern in schwierigen Verhältnissen Hausaufgebenhilfe anbieten. Du kannst im Asylkreis Migranten auf vielfältige Weise unterstützen. Oder dich in anderer Weise für soziale Gerechtigkeit einsetzen. Das ist alles ganz normal katholisch, und du befindest dich in guter Gesellschaft mit vielen Heiligen.

Auch wenn du daneben noch Zeit findest für einen Marsch für das Leben, werden dich die wenigsten automatisch als politisch rechts einschätzen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Chrysologus
vor 13 Stunden schrieb Moriz:

Ja.

 

Nicht alle rechts außen, aber rechts.

Je nachdem, was man sich so ansieht - sie haben auch sehr linke Positionen vertreten. Etwa in Fragen der sozialen Gerechtigkeit, des Umweltschutzes oder des gerechten Handels.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb Guppy:

 

Na dann ist das wohl so. Wenn ganz normales Katholischsein dazu führt, dass man automatisch politisch "rechts" ist, dann bin ich es wohl einfach. Kann man dann nichts machen. Befinde mich ja in guter Gesellschaft mit vielen Bischöfe, Päpsten und Heiligen.🙂

 

Ist doch auch egal was du bist... Das sind ja nur unwichtige Kategorisierungen. Am Ende zählt was du zu sagen hast

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb Moriz:

Ich fürchte, das könnte auch eine Frage des eigenen Standpunktes sein.

 

Selbstverständlich. 

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Stunden schrieb philipph:

Kurze Frage an die kenner: wie war das mit dem tridentinischen ritus. war der jemals dem gemeinen Volk untersagt? oder war er immer (mit genehmigung) erlaubt?

was meinst du

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Stunden schrieb philipph:

gibt es sowas auch in wien?

 

es gibt eine Pfarre wo der provisorische Volksaltar abgeschafft wurde
Kapellen wo es nur einen Hochaltar gibt gibt es recht viele

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Stunden schrieb Naja:

Du kannst Kranke besuchen im Besuchsdienst oder im Hospizverein. Du kannst dich in der Obdachlosenhilfe engagieren. Du kannst Kindern in schwierigen Verhältnissen Hausaufgebenhilfe anbieten. Du kannst im Asylkreis Migranten auf vielfältige Weise unterstützen. Oder dich in anderer Weise für soziale Gerechtigkeit einsetzen. Das ist alles ganz normal katholisch, und du befindest dich in guter Gesellschaft mit vielen Heiligen.

Auch wenn du daneben noch Zeit findest für einen Marsch für das Leben, werden dich die wenigsten automatisch als politisch rechts einschätzen.

 

Ich glaube nicht, dass das etwas mit Diakonie zu tun hat, in welche Schublade man politisch eingeordnet wird. Auch sehr traditionalistische Gruppierungen betreiben doch alle diese Werke der Nächstenliebe und werden trotzdem schnell als "rechts" diffamiert.

 

Ich denke diese Schubladisierung hat eher mit gewissen anderen Themen zu tun. Abtreibung, Ehe, Sexualmoral, Priestertum, Männer und Frauen, liturgische Tradition, traditionelles Kirchenverständnis usw. Da gilst du halt automatisch als "böser Rechter", schon wenn du einfach nur für die ganz normale katholische Lehre im Katechismus eintrittst. Daran würde sich wohl auch nichts ändern, wenn du noch so engagiert bist für Kranke, Obdachlose und Kinder.

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb Guppy:

 

Ich glaube nicht, dass das etwas mit Diakonie zu tun hat, in welche Schublade man politisch eingeordnet wird. Auch sehr traditionalistische Gruppierungen betreiben doch alle diese Werke der Nächstenliebe und werden trotzdem schnell als "rechts" diffamiert.

 

Ich denke diese Schubladisierung hat eher mit gewissen anderen Themen zu tun. Abtreibung, Ehe, Sexualmoral, Priestertum, Männer und Frauen, liturgische Tradition, traditionelles Kirchenverständnis usw. Da gilst du halt automatisch als "böser Rechter", schon wenn du einfach nur für die ganz normale katholische Lehre im Katechismus eintrittst. Daran würde sich wohl auch nichts ändern, wenn du noch so engagiert bist für Kranke, Obdachlose und Kinder.

 

Das kommt daher, dass viele dieser Themen eben - zufällig? - mit typischen rechten Positionen zusammenfallen.

Und viele erzkonservative Christen eben auch außerhalb der Kirche rechte Positionen vertreten, inklusive Islamfeindlichkeit und Angst vor der sogenannten "Überfremdung".

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Guppy:

Da gilst du halt automatisch als "böser Rechter", schon wenn du einfach nur für die ganz normale katholische Lehre im Katechismus eintrittst.

Das, was im KKK steht, ist leider auch in manchen Fällen - sagen wir mal - viel  zu weltfremd. Was sehr schade ist, weil damit auch all die vielen guten Dinge die drinstehen nicht mehr ernst genommen werden (können). 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb duesi:

Ich würde den Begriff "rechts" nicht ausschließlich als negativ oder böse empfinden. Ich bin als CSU-Mitglied politisch rechts konservativ. Wovor ich mich allerdings verwahre, ist die Bezeichnung rechtsextrem. 

ich würde dir fast dazu raten das einfach zu ignorieren. es wird immer leute geben die dich rechtsextrem nennen wollen. wenns ihnen eine freude macht dann ... nur zu..

 

ich werde fast beleidigter wenn ich drauf komme mit meiner meinung komplett falsch gelegen zu haben. aber wenn leute einen schimpfen, dann stellen sie sich am ende selbst ins aus

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Moriz:

Das, was im KKK steht, ist leider auch in manchen Fällen - sagen wir mal - viel  zu weltfremd. Was sehr schade ist, weil damit auch all die vielen guten Dinge die drinstehen nicht mehr ernst genommen werden (können).  

wer dinge nicht ernst nimmt, weil sie eine bestimmte person oder institution sagt, ist aber selbst schuld. vermeintlich dumme leute haben mir schon oft geholfen dinge zu verstehen. hätte ich sie wegen ihrer "dummheit" ignoriert, so wie andere leute die kirche ignorieren, dann hätte ich viele einsichten verpasst.

 

 

Link to comment
Share on other sites

  • Frank locked this topic
  • Frank unlocked this topic

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...