Jump to content
duesi

Bewusst konsumieren

Recommended Posts

Kulti
vor 1 Minute schrieb Die Angelika:

 

Ich habe auch nicht "SOS Kinder" gerufen, obwohl ich faktisch mit 4 Kindern alleinerziehend war, weil der Vater der Kinder drei Viertel des Jahres beruflich sonstewo unterwegs war.

Ich habe nur davon geschrieben, dass unser Garten damals bisweilen für einen Kindergarten gehalten wurde.

Das "faktisch alleinerziehend" war bei uns ziemlich genauso. Wir waren ein Haushalt mit Alleinverdiener, der sich gerne in seinem Dachbüro vergraben hat. Bei Erziehungsfragen war Papa einfach "oben".

 

Bei uns war es nicht der Garten der für einen Kindergarten gehalten wurde, es war eher unsere Wohnung, die als Kinderhort genutzt wurde (wenn nicht gerade alle Mann und Männin auf dem Spielplatz waren)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor 5 Minuten schrieb Die Angelika:

Ich habe nur davon geschrieben, dass unser Garten damals bisweilen für einen Kindergarten gehalten wurde.

 

Nimm‘s als Lob! Wir haben damals für unsere vier Kinder einen Teil unseres Gartens in einen Spielplatz verwandelt, mit dem Ergebnis, daß dort nicht nur unsere Kinder spielten, sondern auch deren Freunde. Das war dann auch schon gelegentlich turbulent, aber auch schön, denn so war es gedacht. Auf den öffentlichen Spielplatz dagegen wurden die Kleinen von Älteren verprügelt, die dort eigentlich nichts zu suchen hatten. Da war es uns so lieber. Ach ja, und Mittags hatten wir dann in unserer direkt an den Spielgarten grenzenden Küche den einen oder anderen zusätzlichen kleinen Gast. War eigentlich eine schöne Zeit! :)

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Lieber 4 Geschwister + X Fremdkinder im Garten als ein Einzelkind neben dem Schreibtisch...

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kulti
vor 15 Minuten schrieb Flo77:

Lieber 4 Geschwister + X Fremdkinder im Garten als ein Einzelkind neben dem Schreibtisch...

Steht der Spruch auf einer Holztafel in goldenen Lettern in einem Homeschooling Zimmer?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 8 Stunden schrieb Kulti:

Das "faktisch alleinerziehend" war bei uns ziemlich genauso. Wir waren ein Haushalt mit Alleinverdiener, der sich gerne in seinem Dachbüro vergraben hat. Bei Erziehungsfragen war Papa einfach "oben".

 

Bei uns war es nicht der Garten der für einen Kindergarten gehalten wurde, es war eher unsere Wohnung, die als Kinderhort genutzt wurde (wenn nicht gerade alle Mann und Männin auf dem Spielplatz waren)

 

wie sich doch die Bilder gleichen!

Bei schlechtem Wetter verlagerte sich bei uns das Geschehen auch nach innen, nur da sah dsa ja keiner 😄

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

Es sollte jedem selbst überlassen sein, ob und wenn wieviel Kinder es sein sollen.

Manchmal funktioniert das ja auch nicht wie gewünscht.

 

 

Als ich klein war,haben meine Eltern mit drei befreundeten Familien einen Familienkreis,in dem die Kinder immer Grade da waren,wo es passte.

Ich kann mich daran nicht erinnern,aber mit den Familien und deren Kindern hatten wir noch länger Kontakt. Zwei habe ich noch auf Facebook.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 10 Stunden schrieb Marcellinus:

 

Nimm‘s als Lob! Wir haben damals für unsere vier Kinder einen Teil unseres Gartens in einen Spielplatz verwandelt, mit dem Ergebnis, daß dort nicht nur unsere Kinder spielten, sondern auch deren Freunde. Das war dann auch schon gelegentlich turbulent, aber auch schön, denn so war es gedacht. Auf den öffentlichen Spielplatz dagegen wurden die Kleinen von Älteren verprügelt, die dort eigentlich nichts zu suchen hatten. Da war es uns so lieber. Ach ja, und Mittags hatten wir dann in unserer direkt an den Spielgarten grenzenden Küche den einen oder anderen zusätzlichen kleinen Gast. War eigentlich eine schöne Zeit! :)

 

ich habe mich darüber eher amüsiert.

Man muss dazu wissen, dass das relativ kurz nach der Wende in den neuen Bundesländern war.

Da hielten sich Paare verständlicherweise mit weiterem Nachwuchs etwas zurück.

Und dann rückten wir da mit 4 kleinen Steppkes aus den alten Bundesländern an. Kein Wunder, dass die dachten, meine eigenen vier Kinder seien nicht alle meine eigenen. Ich bin nicht nur einmal beim Einkauf entsetzt angesehen oder interessiert gefragt worden, ob das alles meine eigenen Kinder seien. Hinzu kam natürlich auch, dass meine ersten drei Kinder ganz kurz aufeinander folgten. Die Älteste war eineinhalb Jahre, als die Zwillinge geboren wurden. 😄

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 9 Stunden schrieb Flo77:

Lieber 4 Geschwister + X Fremdkinder im Garten als ein Einzelkind neben dem Schreibtisch...

 

😂

Das konnte ich dann auch erleben, als ich anfing, den RU in der nächstbenachbarten Stadt ,it mehreren Schulen einzuführen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor 1 Minute schrieb Die Angelika:

Hinzu kam natürlich auch, dass meine ersten drei Kinder ganz kurz aufeinander folgten. Die Älteste war eineinhalb Jahre, als die Zwillinge geboren wurden.

 

Da kommt schon mal schnell die Frage auf, ob man kein anderes Hobby habe, ich weiß! :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 5 Minuten schrieb Marcellinus:

 

Da kommt schon mal schnell die Frage auf, ob man kein anderes Hobby habe, ich weiß! :D

 

In meiner Zeit in Offenbach am Main wurde ich auch für assozial gehalten ZzZzZz....

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×