Jump to content
Shubashi

Der „Mohr“ in der kirchlich-europäischen Tradition

Recommended Posts

ultramontanist
vor 17 Stunden schrieb Frank:

Steht im Artikel wo?

Aber erst mal einen raus hauen.

 

 

Zitat

Was dagegen Touristen auf ihrem Teller erwarten, wenn sie Bolognese bestellen, muss in den Augen von Virginio Merola eine mittelschwere Beleidigung darstellen. . Dass sie das Gericht dabei zu allem Überfluss gerne „Spag Bol“ nennen, verkommt da zur Nebensache.

Der Bürgermeister ist beleidigt, wenn unwissende Touris das falsche Wort benutzen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
ThomasB.
vor 2 Minuten schrieb ultramontanist:

Der Bürgermeister ist beleidigt, wenn unwissende Touris das falsche Wort benutzen.

Falsch. Der Autor des Artikels mutmaßt, es handele sich im eine Beleidigung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ultramontanist

Vielleicht wird das in der" linksversifften Lügenpresse "falsch dargestellt:evil:

 

glaub ich aber nicht, der Bürgermeister will sich auf Kosten harmloser Deutscher profilieren.

Nach neuesten Erkenntnissen meinen die das nichtmal abwertend,sondern lieben dieses Falschgericht.;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
vor 14 Stunden schrieb Alfons:

 

Hallo, Mohriz,

am 2. August beginnt unser rassismusfreies Forentreffen in Vorarlberg. Zu trinken gibt es dort traditionell auch Mohren. Ich finde, es ist eine schöne Art, eines Heiligen zu gedenken. Du wärst herzlich willkommen.

 

Voll das rassistische Produkt! 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×