Jump to content
Sign in to follow this  
Abaelard

Priesterweihe im Abendmahlssaal?

Recommended Posts

Abaelard

Wie oft habe ich das schon gehört: Jesus hat im Abendmahlssaal die erste Priesterweihe vorgenommen ?

 

Wie kommen Theologen und Prediger zu dieser Behauptung?  
Wenn ich nicht irre, dann ist in den ntl. Abendmahlserzählungen nie von einem Priester (gr. hiereus) die Rede. Ebenso nicht von einem Weiheakt, etwa mit Handauflegung und Salbung.

 

Jesus soll nach einigen (nicht nach allen!) Abendmahlsberichten den Aposteln den Auftrag gegeben haben,  zu seinem Gedenken das zu tun, was er eben selber getan hat, nämlich beim gemeinsamen Mahl die Elemente Brot und Wein als seinen Leib und sein Blut zu deuten.

 

Aber wo ist da von einer Priesterweihe die Rede?

 

Ist es vielleicht so, dass der genannte Auftrag Jesu an die Apostel, ein Erinnerungsmahl zu begehen,  als "erste Priesterweihe" verkauft werden soll, als eine ausschließlich den Aposteln vorbehaltene Ermächtigung?

 

Aber eine solche Ableitung hat doch keinen Anhalt im neutestamentlichen Abendmahlstext. Die zwölf Apostel repräsentieren bekanntlich das endzeitliche Zwölfstämmevolk Israel. Der Auftrag Jesu ist demnach zu verstehen als ein Auftrag an das neue Israel, das neue Zwölfstämmevolk, das zu sammeln er - Jesus - gerade dabei ist. Die Apostel sind hier als Repräsentanten aller Glaubenden angesprochen: Alle Glaubenden sollen das Abschiedsmahl Jesu erinnernd feiern. 

Die Frage nach einem dafür erforderlichen Amt wird doch in dem Text  gar nicht thematisiert. Von einer Übertragung einer Amtsvollmacht an die Apostel kann ich nichts erkennen. Der Auftrag Jesu besagt nicht mehr und nicht weniger, als dass seine Nachfolgerschaft das Gedächtnismahl halten soll.

 

Aber wo im Text ist von einer Priesterweihe, von der Übertragung einer Amtsvollmacht, von den zwölf Aposteln als exklusiven Funktionsträgern die Rede?

 

Ich wollte das schon früher wissen und habe einen habilitierten Exegeten dazu befragt.

Er hat mir keine Antwort geschrieben.

Vielleicht hat er sich in seiner Habilitationsschrift gerade nicht mit dem Bibelwort in 1 Petr 3,15  beschäftigt: Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist.

 

Oder vielleicht war ihm das vom Steuerzahler finanzierte Professorengehalt auch einfach zu gering, um einem bloßen Wald- und Wiesenkatholiken Auskunft zu geben?

 

Also: Was ist gemeint mit der Behauptung, dass im Abendmahlsaal erstmals Priesterweihen stattgefunden hätten? Ich möchte es wissen. Und zwar ganz genau.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ThomasB.
vor 1 Minute schrieb Abaelard:

Was ist gemeint mit der Behauptung, dass im Abendmahlsaal erstmals Priesterweihen stattgefunden hätten?

Wer behauptet das denn?

Share this post


Link to post
Share on other sites
nannyogg57

Es waren mindestens 14 Jünger im Abendmahlssaal.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77
vor 20 Minuten schrieb nannyogg57:

Es waren mindestens 14 Jünger im Abendmahlssaal.

?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Abaelard
vor 11 Stunden schrieb ThomasB.:

"Wer behauptet das denn?"  [nämlich Priesterweihe im Abendmahlssaal; Anm.: abaelard]

 

Unter anderem:

Per Erik Persson in Repraesentatio Christi, Vandenhoeck & Ruprecht, S 69
https://books.google.at/books?id=9MfPLLqvh7gC&pg=PA67&lpg=PA67&dq=per+erik+persson,+"sacerdotium"&source=bl&ots=Gmw6r47_3E&sig=ACfU3U0QoaNSSdIlWq9Zuqcg1g-WhFosog&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwig_NqMx_7qAhXBRBUIHWX8Bb4Q6AEwAHoECAoQAQ#v=onepage&q=abendmahl&f=false

 

Unter anderem der hl. Eymard:

"...Aber ihr [sc. der Apostel] Herz geht geradewegs auf den Abendmahlssaal zu, wo Jesus die Hl. Eucharistie eingesetzt hat, wo er aus ihnen seine ersten Priester gemacht ... hat."

 

Unter anderem J. Ratzinger, Benedikt XVI. in (?) Mane nobiscum Domine
"Das Priestertum ist im Abendmahlssaal zusammen mit der Eucharistie entstanden, ...."

 

und noch viiiiiiiele mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77
vor 38 Minuten schrieb Wunibald:

Sorry, aber wer hat behauptet, die beiden Jünger wären nicht zu den elfen zurückgekehrt um sie abzuholen was für mich völlig logisch gewesen wäre. Gekocht haben die Jungs eh nicht selbst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
nannyogg57

Ja, das waren die Jüngerinnen. Und beim Seder isses so, dass man da nicht einfach einen Teil der Gruppe in die Küche schicken kann und dann zurück nach Bethanien.

 

Er schickte die Jünger voraus. Warum sollten die dann noch mal nach Bethanien hin und her laufen, nur damit die Dogmatiker Recht behalten?

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
nannyogg57

Natürlich wollen die Dogmatiker, dass nur Männer im Abendmahlsaal saßen. Exakt weil die Sakramentenlehre an der Anwesenheit selbiger die Priesterweihe festmacht.

 

Was exegetisch Blödsinn ist, wie @Abaelard im Eingangspost festgestellt hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77
vor 40 Minuten schrieb nannyogg57:

Natürlich wollen die Dogmatiker, dass nur Männer im Abendmahlsaal saßen. Exakt weil die Sakramentenlehre an der Anwesenheit selbiger die Priesterweihe festmacht.

 

Was exegetisch Blödsinn ist, wie @Abaelard im Eingangspost festgestellt hat.

Das könnte auch einfach damit zusammenhängen, daß der Erlöser bei der Feier des Sederabends nach der Ordnung der Essener zu Tische saß (Schalom Ben-Chorin, "Bruder Jesus"). Und demnach wären keine Frauen zugelassen gewesen. Allenfalls in der Küche.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Julius
vor 9 Stunden schrieb Abaelard:

Unter anderem J. Ratzinger, Benedikt XVI. in (?) Mane nobiscum Domine
"Das Priestertum ist im Abendmahlssaal zusammen mit der Eucharistie entstanden, ...."


Nun ja, bitte nicht übertreiben: von Priesterweihe im Abendmahlssaal steht da aber noch nix, oder?
Und hier ist die Botschaft, aus der Dein Halbsatz entnommen ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Abaelard
vor 1 Stunde schrieb Julius:


... von Priesterweihe im Abendmahlssaal steht da aber noch nix, oder?
 

 

Ratzinger schreibt: "Das Priestertum ist im Abendmahlssaal zusammen mit der Eucharistie entstanden, ...."

 

Willst du Ratzinger unterstellen, dass er sich die Entstehung eines kirchlichen Priestertums ohne Weihe vorstellen kann? Ein Priestertum ohne Weihe, als genuin Ratzinger´sches Konzept? Du machst mich lachen.

 

Nach meiner Interpretation will Ratzinger mit dem oben zitierten Halbsatz sagen: Im Abendmahlssaal hat Jesus die 12 Apostel mit der Vollmacht ausgestattet (=geweiht, ordiniert), dem Herrenmahl vorzustehen, eine amtliche Vorsteherfunktion auszuüben.

 

Der Satz "Tut das zu meinem Gedächtnis" gibt diese Auslegung aber nicht her! Die Frage nach dem Vorsteheramt beim Herrenmahl ist gar nicht im Horizont des Wiederholungsauftrages. Es soll nicht geklärt werden, wer der Eucharistie vorsteht, sondern wer das ausführende Subjekt der zu wiederholenden Gedächtnisfeier ist: Nämlich alle Gläubigen, die Gemeinde als ganze, repräsentiert durch die Zwölf Apostel. Mit dem Wiederholungsbefehl soll etwas über die Kirche ausgesagt werden, nicht über das Amt.

 

Wir haben ein ähnliches Problem in Joh 20, 22:

"Nachdem er das gesagt hatte, hauchte er sie [die Jünger; mathetai] an und sprach zu ihnen: Empfangt den Heiligen Geist! Wem ihr die Sünden vergebt, dem sind sie vergeben, ....."

 

Der Zuspruch Jesu an die Jünger, den Heiligen Geist sowie die Vollmacht zur Sündenvergebung zu erlangen, wird oft so ausgelegt, als ob hiermit die kirchlichen Amtsträger, die Priester, mit der Vergebungsvollmacht ausgestattet würden.

 

Aber was berechtigt dazu, die "Jünger" auf Priester zu reduzieren?

 

Dazu der Neutestamentler Gerd Häfner: „Eine Übertragung der entsprechenden Vollmacht an bestimmte Funktionsträger ist im Johannes-Evangelium aber nicht zu erkennen: die Jünger sind Repräsentanten aller Glaubenden.“

 

Also: Auch hier (ähnlich wie beim Wiederholungsbefehl aus dem Abendmahl) sieht die traditionelle Deutung des Herrenwortes  auf die Priester nach klerikaler Usurpation aus, nach Erschleichung von Monopolansprüchen.

"Die Jünger", d.h. die Glaubenden der Kirche sind es, die Jesus ermächtigt, den Sündern die Vergebung Gottes wirksam zuzusprechen. 

 

 

Edited by Abaelard
Ergänzung

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson
vor 2 Stunden schrieb Flo77:

Das könnte auch einfach damit zusammenhängen, daß der Erlöser bei der Feier des Sederabends nach der Ordnung der Essener zu Tische saß (Schalom Ben-Chorin, "Bruder Jesus"). Und demnach wären keine Frauen zugelassen gewesen. Allenfalls in der Küche.

 

Jesus als Essener - das ist eine Theorie. Frauen gehören in die Küche. Gut, überprüfen wir das  anhand der Schrift.

 

Da gibt es eine Stelle, da beschwert sich Martha bei Jesus, dass ihre Schwester Maria ihr nicht bei der Hausarbeit hilft (klassisches Rollenverständnis hatte diese Frau, sie klagt nicht über ihren Bruder Lazarus, der war bei anderer Gelegenheit tot). Jesus findet aber, dass Maria den besseren Teil gewählt hat, weil sie stattdessen lieber bei ihm sitzt und schickt sie nicht zum Kochen. Da Jesus immer gleich mit einer Riesenmeute eingefallen ist, wäre sicher genug Arbeit für 2 Frauen gewesen.

 

Also, zu Jesus passt der Macho-Essener nicht. Er behandelt irgendwie alle gleich.

 

 

Edited by Higgs Boson
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Julius
vor 54 Minuten schrieb Abaelard:

Willst du Ratzinger unterstellen, dass er sich die Entstehung eines kirchlichen Priestertums ohne Weihe vorstellen kann?


Ja, das kann ich Ratzinger unterstellen. So blöde war er nun doch nicht, um nicht zu wissen, dass die "Entstehung des kirchlichen Priestertums" ein geschichtlicher Prozess war, an dessen Anfang nicht gleich die Weihe gestanden haben muss.

 

vor 54 Minuten schrieb Abaelard:

Ein Priestertum ohne Weihe, als genuin Ratzinger´sches Konzept? Du machst mich lachen.


Wer nicht lesen kann, behilft sich halt mit dümmlichem Gelächter ... *achselzuck*

Edited by Julius
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
ThomasB.
vor einer Stunde schrieb Abaelard:

Auch hier (ähnlich wie beim Wiederholungsbefehl aus dem Abendmahl) sieht die traditionelle Deutung des Herrenwortes  auf die Priester nach klerikaler Usurpation aus, nach Erschleichung von Monopolansprüchen.

Das ist schon eine ziemliche Unverschämtheit gegenüber denjenigen, auf deren Schultern wir stehen, und den Gläubigen, die der Lehre über das sakramentale Priestertum anhängen. Ich verbitte es mir, in dieser Weise angepöbelt zu werden.

Edited by ThomasB.

Share this post


Link to post
Share on other sites
rorro
vor einer Stunde schrieb Abaelard:

 

Ratzinger schreibt: "Das Priestertum ist im Abendmahlssaal zusammen mit der Eucharistie entstanden, ...."

 

Willst du Ratzinger unterstellen, dass er sich die Entstehung eines kirchlichen Priestertums ohne Weihe vorstellen kann? Ein Priestertum ohne Weihe, als genuin Ratzinger´sches Konzept? Du machst mich lachen.

 

Nach meiner Interpretation will Ratzinger mit dem oben zitierten Halbsatz sagen: Im Abendmahlssaal hat Jesus die 12 Apostel mit der Vollmacht ausgestattet (=geweiht, ordiniert), dem Herrenmahl vorzustehen, eine amtliche Vorsteherfunktion auszuüben.

 

Der Satz "Tut das zu meinem Gedächtnis" gibt diese Auslegung aber nicht her! Die Frage nach dem Vorsteheramt beim Herrenmahl ist gar nicht im Horizont des Wiederholungsauftrages. Es soll nicht geklärt werden, wer der Eucharistie vorsteht, sondern wer das ausführende Subjekt der zu wiederholenden Gedächtnisfeier ist: Nämlich alle Gläubigen, die Gemeinde als ganze, repräsentiert durch die Zwölf Apostel. Mit dem Wiederholungsbefehl soll etwas über die Kirche ausgesagt werden, nicht über das Amt.

 

Wir haben ein ähnliches Problem in Joh 20, 22:

"Nachdem er das gesagt hatte, hauchte er sie [die Jünger; mathetai] an und sprach zu ihnen: Empfangt den Heiligen Geist! Wem ihr die Sünden vergebt, dem sind sie vergeben, ....."

 

Der Zuspruch Jesu an die Jünger, den Heiligen Geist sowie die Vollmacht zur Sündenvergebung zu erlangen, wird oft so ausgelegt, als ob hiermit die kirchlichen Amtsträger, die Priester, mit der Vergebungsvollmacht ausgestattet würden.

 

Aber was berechtigt dazu, die "Jünger" auf Priester zu reduzieren?

 

Dazu der Neutestamentler Gerd Häfner: „Eine Übertragung der entsprechenden Vollmacht an bestimmte Funktionsträger ist im Johannes-Evangelium aber nicht zu erkennen: die Jünger sind Repräsentanten aller Glaubenden.“

 

Also: Auch hier (ähnlich wie beim Wiederholungsbefehl aus dem Abendmahl) sieht die traditionelle Deutung des Herrenwortes  auf die Priester nach klerikaler Usurpation aus, nach Erschleichung von Monopolansprüchen.

"Die Jünger", d.h. die Glaubenden der Kirche sind es, die Jesus ermächtigt, den Sündern die Vergebung Gottes wirksam zuzusprechen. 

 

 

 

Nach Deiner Interpretation und der mancher dtsprachiger Theologen gibt das NT die Einsetzung des Priestertums im Abendmahlssaal nicht her.

 

Ja und? Von einer Weihe steht da in der Tat nichts.

 

Das hat zwei Gründe:

 

1. Keiner brauchte die Sakramente so wenig wie Jesus.

 

2. Du wirst festgestellt haben, dass die Apostel womöglich noch nicht einmal getauft waren. Und Ungetaufte darf Deiner Logik nach selbst Jesus nicht weihen. 😂

Edited by rorro

Share this post


Link to post
Share on other sites
nannyogg57
vor einer Stunde schrieb ThomasB.:

Das ist schon eine ziemliche Unverschämtheit gegenüber denjenigen, auf deren Schultern wir stehen, und den Gläubigen, die der Lehre über das sakramentale Priestertum anhängen. Ich verbitte es mir, in dieser Weise angepöbelt zu werden.

Du kannst das gerne eine Unverschämtheit nennen. Aber darum geht es nicht, zumindest nicht heute. Was im Investiturstreit eine Befreiung aus dem Griff des Kaisers war und damals verständlich und in meinen Augen legitim und richtig, das ist heute im höchsten Maß anachronistisch und exegetisch nicht zu halten.

 

Ich halte IMHO dein beständiges Behaupten, das oder jenes, was hier im Forum geäußert wird und nicht deiner Ansicht entspricht, sei eine Unverschämtheit, für ermüdend.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Abaelard
vor 11 Stunden schrieb Julius:

Ja, das kann ich Ratzinger unterstellen. So blöde war er nun doch nicht, um nicht zu wissen, dass die "Entstehung des kirchlichen Priestertums" ein geschichtlicher Prozess war, an dessen Anfang nicht gleich die Weihe gestanden haben muss.

 

 

Bischof Huonder in einer Predigt:

 

"Mit dem Vollzug dieses Opfers beauftragt er jene, die er erwählt hat: seine Jünger, seine Apostel. Auf diese Weise wird die Abendmahlsfeier gleichzeitig zur Feier der ersten Priesterweihe."

 

Dass es Ratzinger nicht einmal auf das Erkenntnisniveau eines einfachen Bischofs gebracht haben soll,  wie du offenbar unterstellst,

zeugt aber nicht gerade von deiner Hochschätzung für Benedikt XVI.

 

https://www.bistum-chur.ch/bistumsleitung/emeritierte-bischoefe/predigt-von-bischof-vitus-huonder-anlaesslich-der-priesterweihe-vom-6-april-2019-in-schwyz/

Edited by Abaelard
Ergänzung durch Quellenangabe

Share this post


Link to post
Share on other sites
Julius
vor 26 Minuten schrieb Abaelard:

Dass es Ratzinger nicht einmal auf das Erkenntnisniveau eines einfachen Bischofs gebracht haben soll,  wie du offenbar unterstellst,

zeugt aber nicht gerade von deiner Hochschätzung für Benedikt XVI.


Was soll das denn? Mit nem Sager von Huonder "belegen", was Du Ratzinger unterstellen möchtest? Ein bisschen mehr Mühe solltest Du dafür schon aufwenden.
Endlich LESEN zu lernen (anstatt Dich nun auch noch in dümmlichen Unterstellungen zu üben) hülfe Dir vielleicht etwas weiter.

Edited by Julius

Share this post


Link to post
Share on other sites
ThomasB.
vor 9 Stunden schrieb nannyogg57:

 

Ich halte IMHO dein beständiges Behaupten, das oder jenes, was hier im Forum geäußert wird und nicht deiner Ansicht entspricht, sei eine Unverschämtheit, für ermüdend.

Das können Frau Moderatorin ja auch gerne so halten. Hier ging es aber nicht um eine Meinung, sondern um eine Motivunterstellung. Ich habe keine Lust, mich unwidersprochen als Helfershelfer klerikaler Usurpatoren bezeichnen zu lassen. Dass diese Verschwörungstheorie lächerlich ist, kommt hinzu, hat aber damit nix zu tun.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Abaelard
vor 10 Stunden schrieb rorro:

1) Nach Deiner Interpretation und der mancher dtsprachiger Theologen gibt das NT die Einsetzung des Priestertums im Abendmahlssaal nicht her.

 

2) Von einer Weihe steht da in der Tat nichts.

 

ad 1)

Wenn ich mich nicht täusche, wird im gesamten NT kein einziger von den verschiedenen amtlichen Gemeindefunktionären als Priester (gr. hiereus) bezeichnet. Wo von den Presbytern die Rede ist, sind nicht Priester gemeint, sondern Älteste, ein kollegiales Leitungsgremium, anachronistisch gesprochen eine Art Pfarrgemeinderat.

 

Fazit: Das NT gibt nicht nur die Einsetzung des amtlichen Priestertums im Abendmahlssaal nicht her. Das NT kennt auch außerhalb des Abendmahls kein "Gemeindeamt Priester". Die Bezeichnung Priester für Gemeindeleiter bildete sich erst viele Jahrzehnte später heraus.

Gründe dafür sollen ein rejudaisierendes Kultverständnis gewesen sein, vor allem aber die Rivalisierung zwischen christlichen Amtsträgern und den vielen heidnischen Priestern (sacerdotes) im Römischen Reich.

 

ad 2) "Von einer Weihe steht da in der Tat nichts."

 

Das solltest du Bischof Huonder sagen oder J. Ratzinger und vielen anderen. 

Denn diese wagen es glatt, dir zu widersprechen, indem sie eine Priesterweihe im Abendmahlssaal entweder direkt oder indirekt behaupten:

 

Huonder:
"Mit dem Vollzug dieses Opfers beauftragt er jene, die er erwählt hat: seine Jünger, seine Apostel. Auf diese Weise wird die Abendmahlsfeier gleichzeitig zur Feier der ersten Priesterweihe."

https://www.bistum-chur.ch/bistumsleitung/emeritierte-bischoefe/predigt-von-bischof-vitus-huonder-anlaesslich-der-priesterweihe-vom-6-april-2019-in-schwyz/

 

Ratzinger:

"Das Priestertum ist im Abendmahlssaal [...]entstanden" 

(Mane nobiscum Domine)

Du darfst davon ausgehen, dass Ratzinger in der Sache nichts anderes meint als Huonder.

Auch für Ratzinger entsteht ein Priestertum nicht von selbst, sondern allein durch Weihe/Befähigung/Beauftragung/Ermächtigung/Übertragung von Vollmacht oder wie immer du das nennen willst.

 

Beide wollen nach meinem Verständnis sagen: Im Abendmahlssaal sei ein Priesteramt begründet und den Aposteln als den ersten Trägern dieses neugegründeten Amtes anvertraut worden.

 

Das Pochen der Evangelisten darauf, dass es der Zwölferkreis war,  und nur dieser, der "das" zu seinem Gedächtnis tun soll, erweist die Zwölf als Repräsentanten der Jüngergemeinde Jesu, also als Vertreter keimenden Kirche. Es kann ja im Abendmahlssaal nicht die ganze Kirche physisch anwesend sein. Über Vertretung durch die "12 Patriarchen" des neuen "Zwölfstämmevolkes Kirche" konnte sie aber sehr wohl anwesend sein.

Auftrag und Ermächtigung, das zu tun, ergeht also über die Repräsentanten an die Kirche als dem eigentlichen Empfänger von Auftrag und Ermächtigung.

Die Kirche ist das Subjekt der Herrenmahlsfeier! Wer dieser Feier vorsteht, welche Ämterorganisation die Kirche entwickelt, um Jesu Auftrag würdig zu erfüllen, ist mit dem Wiederholungsbefehl im Abendmahlssaal nicht geklärt, von Jesus nicht präjudiziert.

Warum sollte Jesus nicht klipp und klar gesagt haben: "Ihr Zwölf, steht den zukünftigen Eucharistiefeiern vor!", wenn er das tatsächlich gemeint haben sollte? Nicht darum geht es Jesus, vorab zu klären, wer den zukünftigen Erinnerungs-Mählern wie vorsteht, sondern es geht ihm darum, DASS seine Anhängergemeinschaft, die Kirche,  sie hält.

 

Einer der Hauptfehler der kath. Kirche ist m.E. deren diamantharte Gewissheit, dass sie in Sachen Theologie der Ämter  von den Kirchen der Reformation nichts dazuzulernen braucht. Klerikalismus gibt es freilich auch in den Kirchen der Reformation.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Julius
vor 32 Minuten schrieb Abaelard:

Ratzinger:

"Das Priestertum ist im Abendmahlssaal [...]entstanden" 

(Mane nobiscum Domine)


"Mane nobiscum Domine" stammt von Johannes Paul II. (nicht von Benedikt XVI.). Darin kommt der von Dir zitierte (Halb-)Satz nicht vor.
Vielleicht schaffst Du es noch zu einer korrekten Zitat- und Quellenangabe?

Edited by Julius

Share this post


Link to post
Share on other sites
nannyogg57
vor 57 Minuten schrieb Julius:


"Mane nobiscum Domine" stammt von Johannes Paul II. (nicht von Benedikt XVI.). Darin kommt der von Dir zitierte (Halb-)Satz nicht vor.
Vielleicht schaffst Du es noch zu einer korrekten Zitat- und Quellenangabe?

 

Das ändert nichts daran, dass @Abaelard in dem Punkt Recht hat, dass der Abendmahlssaal als Entstehung der ersten Priester (und Bischöfe) in den Köpfen katholischer Kleriker sehr stark verwurzelt ist, weshalb sogar katholische Laien immer noch das Bild von 13 Männern am Tisch im Kopf haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Abaelard
vor 1 Stunde schrieb Julius:


"Mane nobiscum Domine" stammt von Johannes Paul II. (nicht von Benedikt XVI.)Vielleicht schaffst Du es noch zu einer korrekten Zitat- und Quellenangabe?

 

https://www.bischofskonferenz.at/dl/oLuKJKJKKoolOJqx4KoJK/Heft5_Papst_Benedikt_XVI.pdf

 

Ratzinger/Benedikt 16:
 

"Das Priestertum ist im Abendmahlssaal zusammen mit der Eucharistie entstanden, wie mein verehrungswürdiger Vorgänger Johannes Paul II. viele Male unterstrichen hat."

 

Danke, dass du mich zur berichtigten Quellenangabe aufgefordert hast.

Somit haben wir schon 2 hochrangige Zeugen für den selben mutmaßlichen Unsinn gefunden.

 

Dieser besteht darin, die Worte Jesu: "Tut das zu meinem Gedächtnis" als Entstehung des Priestertums zu interpretieren.

 

Wie soll die Aufforderung zum Begehen von Erinnerungsmählern die Entstehung des Priestertums begründen?

Die beiden Genannten scheinen Jesu Wort "Tut dies zu meinem Gedächtnis" glatt als erste Priesterweihe zu deuten, genau wie es Huonder sogar ausdrücklich tut.

Wo werden die 12 Apostel oder gemeindeleitende Funktionäre  im NT jemals PRIESTER (hiereis) genannt?

Selbst Paulus nennt sich nie Priester,  spricht lediglich einmal metaphorisch (!) von seinem Aposteldienst als liturgischen Dienst.
 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×