Jump to content
rorro

Gesellschaftliche Relevanz der Kirche

Recommended Posts

Merkur
Gerade eben schrieb rorro:

 

Wie kommst Du darauf, daß das jemand will?

Das schließe ich aus dem von dir zitierten (und anscheinend auch vertretenen) Gegensatz zwischen Christen "die ihr Leben auf Christus bauen" und Christen die (nur) das Christentum schätzen. Das sieht für mich nach Notenvergabe für korrektes Glauben aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
rorro

Von einer (Be)Wertung steht da nichts. Es ist rein deskriptiv.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ThomasB.
vor 4 Stunden schrieb Abaelard:

Der ist dir offenbar zu jesuanisch, während es nach dir doch christlich-christologisch zugehen soll.

Das ist kein Gegensatz. Vgl. Hebr. 13,8.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Abaelard
vor 7 Stunden schrieb ThomasB.:
vor 12 Stunden schrieb Abaelard:

Der ist dir offenbar zu jesuanisch, während es nach dir doch christlich-christologisch zugehen soll.

 

Das ist kein Gegensatz. Vgl. Hebr. 13,8.

 

Der Jesus des NT gibt deutlich zu verstehen, dass er es mit den "Herr, Herr"- Sagern gar nicht so hat.

 

Es scheint, dass Jesus sich seine Ehrverteidiger und christologischen Titulaturverteidiger einmal ganz genau ansehen wird.

Edited by Abaelard

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lothar1962
Am ‎28‎.‎09‎.‎2020 um 15:42 schrieb rorro:

Hat die denn hier jemand gegeneinander ausgespielt?

 

Du zitiertest zustimmend Rémi Brague, der die "Ismen"-Begriffe abwertete, und sprachst gleichzeitig von "Christianismus" bei denen, die Deiner Meinung nach keine Bindung zu Jesus Christus hätten, sondern nur das Christentum gut finden würden.

Dies interpretiere ich als Wertung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
rorro
vor 48 Minuten schrieb Lothar1962:

 

Du zitiertest zustimmend Rémi Brague, der die "Ismen"-Begriffe abwertete, und sprachst gleichzeitig von "Christianismus" bei denen, die Deiner Meinung nach keine Bindung zu Jesus Christus hätten, sondern nur das Christentum gut finden würden.

Dies interpretiere ich als Wertung.

 

Der Begriff des "Christianisten" ist auch von Brague. Es ist ein Mensch, der eben nicht den Glauben an die Erlösung durch Christus hat und sich dadurch existentiell angesprochen fühlt, sondern jemand, der die Werte teilt und gut findet, der die Errungenschaften des Abendlandes auch zum Teil dem Einfluß des Christentums zuschreibt und es daher für verteidigenswert hält oder jemand, der meint, diese Religion ist dem Staat und/oder "dem gesellschaftlichen Zusammenhalt" dienlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lothar1962
vor 1 Minute schrieb rorro:

Der Begriff des "Christianisten" ist auch von Brague. Es ist ein Mensch, der eben nicht den Glauben an die Erlösung durch Christus hat und sich dadurch existentiell angesprochen fühlt, sondern jemand, der die Werte teilt und gut findet, der die Errungenschaften des Abendlandes auch zum Teil dem Einfluß des Christentums zuschreibt und es daher für verteidigenswert hält oder jemand, der meint, diese Religion ist dem Staat und/oder "dem gesellschaftlichen Zusammenhalt" dienlich.

 

Ja schon, aber Du hast Brague unwidersprochen zitiert, welcher eindeutig zu Ungunsten der "Christianisten" wertet (indem er schreibt, die anderen, nicht jene, hätten die christliche Kultur in Europa aufgebaut). Ich bin davon ausgegangen, dass Du Dich dieser Auffassung anschließen würdest.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor 2 Minuten schrieb Lothar1962:

 

Ja schon, aber Du hast Brague unwidersprochen zitiert, welcher eindeutig zu Ungunsten der "Christianisten" wertet (indem er schreibt, die anderen, nicht jene, hätten die christliche Kultur in Europa aufgebaut). Ich bin davon ausgegangen, dass Du Dich dieser Auffassung anschließen würdest.

 

Wobei, wenn man schon diese Bezeichnung wählt, und die damit verbundenen Vorstellungen übernimmt, vieles dafür spricht, daß es genau diese „Christianisten“ waren, die sich kulturell und gesellschaftlich engagiert haben (wie immer man dieses Engagement dann bewerten mag). 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×