Jump to content
Gerhard Ingold

Ingolds Pinwand

Recommended Posts

Ennasus
vor 48 Minuten schrieb Gerhard Ingold:

 Dass es Dich nicht stört, dass Thomas mich der Lüge bezichtigt, obschon die Höllenlehre ganz klar in der Vergangenheit und Gegenwart gelehrt wurde und wird, wundert mich schon.

Er hat Recht. Dieser Satz, auf den er sich bezog, ist nicht wahr.
Und er hat auch Recht damit, dass du Worte und Sätze aus dem Kontext reißt und sie benutzt, um ganze Gruppen von Menschen pauschal zu verunglimpfen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ennasus
Gerade eben schrieb Die Angelika:

 

Ich glaube nicht, dass Gerhard Ingold Wortfetzen aus der Bibel zum Anlass nimmt, Dreck über Christen zu kübeln.

Das Problem an dieser Bibelstelle ist, dass es christliche Kreise gibt, die daraus in der Tat eine sadistische Höllenlehre entwickeln. Damit wurden letztendlich Bibelstellen in Werkzeuge für dreckigen Umgang mit anderen Christen umgewandelt.

Die unterschiedliche Rezeption von Bibelstellen je nach Denomination zeigt doch schon, dass die Texte eben nicht so eindeutig sind.

 


Doch, das tut er.
Er weigert sich trotz intensivstem Bemühen und obwohl er es besser wissen könnte, diese Differenzierung, die du hier vornimmst, zu machen.
Er nimmt ein bestimmtes Verständnis und verallgemeinert es. In jeder Hinsicht. Damit sagt er mit jeder Aussage, die stimmen würde, wenn er sie für ein bestimmtes Textverständnis, für eine bestimmte Gruppe von Menschen, für eine bestimmte Form von Christentum machen würde, auch etwas Falsches und tut Menschen und Texten Unrecht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
phyllis

Es stimmt aber schon dass man den Menschen, vor allem den Kindern, mit diesen Höllenstories Angst einjagte. Das weiss ich aus erster Hand. Heute geht es vllt nicht mehr so gut in den aufgeklärten Ländern, aber ich würde nicht die Hand dafür ins Feuer legen dass das nicht mehr vorkommt. Und im Islam ist es noch ausgeprägter. Pauschal die Christen dafür verantwortlich zu machen ist natürlich falsch, allerdings sehe ich nix in seinen Texten was darauf hinweisen würde. Er bezieht sich, falls ich nix überlesen habe, immer auf die Fundis, und da hat er recht.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerhard Ingold
vor 1 Minute schrieb Ennasus:

Er hat Recht. Dieser Satz, auf den er sich bezog, ist nicht wahr.
Und er hat auch Recht damit, dass du Worte und Sätze aus dem Kontext reißt und sie benutzt, um ganze Gruppen von Menschen pauschal zu verunglimpfen. 

 

Das ist Deine Behauptung. Behauptungen kann man kaum widerlegen. Fakt ist indessen, was ich mit vielen Psychiatriepatienten erlebt habe. 

 

Mit religiösen Texten verletzt man Homosexuelle wie eben auch Psychiatriepatienten. Wenn die katholische Kirche hier anders ist, als die Freikirchen, wundert es mich, dass Du und Thomas Euch nervt. Wen ich verunglimpfen sollte, weiss ich nicht. Man verunglimpft aber viele wertvolle Menschen mit bösartigen Lehren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 3 Minuten schrieb Ennasus:


Doch, das tut er.
Er weigert sich trotz intensivstem Bemühen und obwohl er es besser wissen könnte, diese Differenzierung, die du hier vornimmst, zu machen.
Er nimmt ein bestimmtes Verständnis und verallgemeinert es. In jeder Hinsicht. Damit sagt er mit jeder Aussage, die stimmen würde, wenn er sie für ein bestimmtes Textverständnis, für eine bestimmte Gruppe von Menschen, für eine bestimmte Form von Christentum machen würde, auch etwas Falsches und tut Menschen und Texten Unrecht.

 

Nein. Er könnte es bestenfalls besser wissen, wenn er du wäre. Ist er aber nicht. Du verallgemeinerst hier gerade und legst fest, wie lange er brauchen darf, um es besser zu wissen.

Erkenntnisse müssen aber reifen und das dauert bei Menschen unterschiedlich lang, insbesondere wenn es sich um Dinge handelt, die existenziell sind.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
phyllis

besser wissen = die Meinung des anderen übernehmen?

:ninja:

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ennasus
vor 4 Minuten schrieb phyllis:

Es stimmt aber schon dass man den Menschen, vor allem den Kindern, mit diesen Höllenstories Angst einjagte. Das weiss ich aus erster Hand. Heute geht es vllt nicht mehr so gut in den aufgeklärten Ländern, aber ich würde nicht die Hand dafür ins Feuer legen dass das nicht mehr vorkommt. Und im Islam ist es noch ausgeprägter. Pauschal die Christen dafür verantwortlich zu machen ist natürlich falsch, allerdings sehe ich nix in seinen Texten was darauf hinweisen würde. Er bezieht sich, falls ich nix überlesen habe, immer auf die Fundis, und da hat er recht.


Das Erste weiß ich auch, niemand widerspricht ihm da.
Und nein, er bezieht sich nicht nur auf Fundis.
Aber das hier ist ja kein Thread über Gerhard Ingold. Insofern ziehe ich mich da raus.
(Danke trotzdem für deinen Vermittlungsversuch)
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor 5 Minuten schrieb phyllis:

Es stimmt aber schon dass man den Menschen, vor allem den Kindern, mit diesen Höllenstories Angst einjagte. Das weiss ich aus erster Hand. Heute geht es vllt nicht mehr so gut in den aufgeklärten Ländern, aber ich würde nicht die Hand dafür ins Feuer legen dass das nicht mehr vorkommt.

 

Zu Zeiten, als unsere Kinder im Kindergarten waren, war es noch üblich! 

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 7 Minuten schrieb Gerhard Ingold:

 

 ...

Mit religiösen Texten verletzt man Homosexuelle wie eben auch Psychiatriepatienten. ....

das ist denkbar. warum zitierst du diese immer wieder? ich  sehe dich in diesen dingen suhlen.

Edited by helmut
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 6 Minuten schrieb Gerhard Ingold:

 

Das ist Deine Behauptung. Behauptungen kann man kaum widerlegen. Fakt ist indessen, was ich mit vielen Psychiatriepatienten erlebt habe. 

 

Mit religiösen Texten verletzt man Homosexuelle wie eben auch Psychiatriepatienten. Wenn die katholische Kirche hier anders ist, als die Freikirchen, wundert es mich, dass Du und Thomas Euch nervt. Wen ich verunglimpfen sollte, weiss ich nicht. Man verunglimpft aber viele wertvolle Menschen mit bösartigen Lehren.

 

Puh....meine lange Antwort ist leider im Orkus  😉 verschwunden....

Daher ganz kurz:

Es gibt Christen, die aus u.a. der von dir zitierten Bibelstelle eine Höllenlehre entwickelt, mittels derer sie Gläubige ängstigten, klein und gefügig machten und in massive psychische Erkrankungen führten. Leide

Das heißt aber nicht, dass die von dir zitierte Bibelstelle ausschließlich so verstanden werden muss wie du es erlebt hast.

Ennasus hat dir ja gerade eine andere VErstehensweise vorgestellt, die kein Ennasus-Special ist.

 

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ennasus
vor 5 Minuten schrieb phyllis:

besser wissen = die Meinung des anderen übernehmen?

:ninja:


Nein.
Jeder darf gern seine Meinung behalten.

Aber besser wissen könnte man nach langen Diskussionen z.B., dass man falsch unterwegs ist, wenn man nicht differenziert und alles in einen Topf wirft.
(Das als letzte Bemerkung zu diesem Thema)
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 7 Minuten schrieb phyllis:

besser wissen = die Meinung des anderen übernehmen?

:ninja:

 

grins....

In diesem Fall ist es sich besser, wenn man "weiß", dass besagte Bibelstelle nicht zu einer sadistischen Höllenlehre zu gebrauchen ist. 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 9 Minuten schrieb Marcellinus:
vor 15 Minuten schrieb phyllis:

Es stimmt aber schon dass man den Menschen, vor allem den Kindern, mit diesen Höllenstories Angst einjagte. Das weiss ich aus erster Hand. Heute geht es vllt nicht mehr so gut in den aufgeklärten Ländern, aber ich würde nicht die Hand dafür ins Feuer legen dass das nicht mehr vorkommt.

 

Zu Zeiten, als unsere Kinder im Kindergarten waren, war es noch üblich! 

 

Dass Bibelstellen und Gott pädagogisch instrumentalisiert wurden oder werden, sagt aber nicht aus, ob irgendeine Kirche das offiziell lehren würde.

Die RKK lehrt das nicht.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 10 Minuten schrieb helmut:

das ist denkbar. warum zitierst du diese immer wieder? ich  sehe dich in diesen dingen suhlen.

 

Das ist aber nur deine Wahrnehmung. Es könnte auch sein, dass das kein "suhlen", sondern eine Verarbeitung der eigenen Erfahrungen ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerhard Ingold
vor 10 Minuten schrieb helmut:

das ist denkbar. warum zitierst du diese immer wieder? ich  sehe dich in diesen dingen suhlen.

 

Ich schreibe über Dinge, die mich beschäftigen. Darum bin ich hier. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 2 Minuten schrieb Die Angelika:

 

Das ist aber nur deine Wahrnehmung. Es könnte auch sein, dass das kein "suhlen", sondern eine Verarbeitung der eigenen Erfahrungen ist.

es gibt unterschiedliche möglichkeiten der verarbeitung. eine davon ist das suhlen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 3 Minuten schrieb Gerhard Ingold:

 

Ich schreibe über Dinge, die mich beschäftigen. Darum bin ich hier. 

kannst du es nicht den verantwortlichen erzählen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerhard Ingold
vor 7 Minuten schrieb helmut:

kannst du es nicht den verantwortlichen erzählen?

 

Könnten wir wieder zum Thema "Umgang mit religiösen Texten" gehen. Ich mag Schlagabtausch auf der persönlichen Ebene nicht. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
ThomasB.
vor 1 Stunde schrieb Gerhard Ingold:

 

Wenn jemand das Böse thematisiert, dann ist das Hetze gegen Dich. Meinst Du für Menschen, die meinen, gegen den Heiligen Geist gesündigt zu haben, sei es lustig? Meinst Du es sei für sie lustig, angst vor Höllenstrafe zu haben. 

Nein, das ist nicht lustig. Noch weniger lustig ist die Verleumdung, „das Christentum” lehre dergleichen. Ich in 63 Jahre alt, katholisch und mir hat noch nie jemand Angst vor Höllenstrafen gemacht, sondern Mut, gerade in meinem Versagen auf die Barmherzigkeit Gottes und die Erlösung durch Jesus Christus zu vertrauen.  . Ich kann natürlich nicht ausschließen, dass irgendwelche grenzdebilen Prediger inferiorer Freikirchen so einen MIst von Höllenstrafen verzapfen. Dann gehe und beschimpfe die, nicht mich. Ich habe genug von Deiner widerwärtigen Hetze gegen Menschen. Höre endlich damit auf, wenigstens hier.

Edited by ThomasB.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ThomasB.
vor 45 Minuten schrieb Gerhard Ingold:

Behauptungen kann man kaum widerlegen.

😂😂😂

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerhard Ingold
vor 2 Minuten schrieb ThomasB.:

Nein, das ist nicht lustig. Noch weniger lustig ist die Verleumdung, „das Christentum” lehre dergleichen. Ich in 63 Jahre alt, katholisch und mir hat noch nie jemand Angst vor Höllenstrafen gemacht, sondern Mut, gerade in meinem Versagen auf die Barmherzigkeit Gottes und die Erlösung durch Jesus Christus zu vertrauen.  . Ich kann natürlich nicht ausschließen, dass irgendwelche grenzdebilen Prediger inferiorer Freikirchen so einen MIst von Höllenstrafen verzapfen. Dann gehe und beschimpfe die, nicht mich. Ich habe genug von Deiner widerwärtigen Hetze gegen Menschen. Höre endlich damit auf, wenigstens hier.

 

Ich habe hier das gleiche Existenzrecht wie Du. Ich schreibe immer nur, was mich beschäftigt. Das ist Dein und mein Recht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen
vor 7 Minuten schrieb Gerhard Ingold:

 

Könnten wir wieder zum Thema "Umgang mit religiösen Texten" gehen. Ich mag Schlagabtausch auf der persönlichen Ebene nicht. 

 

Genau das müsste man aber tun. Aber das ist im Forum verpönt. Es soĺlte doch persönlich sein, weil jeder Mensch  eine Person ist. Mann gegen Mann, Mann gegen Frau, Frau gegen Frau. Wir sind doch erwachsene Menschen. Abstrakt und theoretisch kann man ja locker gifteln und geifern und kritisieren...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ennasus
Gerade eben schrieb Einsteinchen:

Genau das müsste man aber tun. Aber das ist im Forum verpönt. Es soĺlte doch persönlich sein, weil jeder Mensch  eine Person ist. Mann gegen Mann, Mann gegen Frau, Frau gegen Frau. Wir sind doch erwachsene Menschen. Abstrakt und theoretisch kann man ja locker gifteln und geifern und kritisieren...

 


Wow!

Share this post


Link to post
Share on other sites
ThomasB.
vor 1 Minute schrieb Gerhard Ingold:

 

Ich habe hier das gleiche Existenzrecht wie Du. Ich schreibe immer nur, was mich beschäftigt. Das ist Dein und mein Recht.

Im Gegensatz zu Dir hetze ich nicht gegen Menschen, die etwas anderes glauben als ich.

 

Und Du verwechselst Existenzrecht mit Hetzrecht. Letzteres gibt es nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Studiosus
vor 4 Minuten schrieb Einsteinchen:

Genau das müsste man aber tun. Aber das ist im Forum verpönt. Es soĺlte doch persönlich sein, weil jeder Mensch  eine Person ist. Mann gegen Mann, Mann gegen Frau, Frau gegen Frau. Wir sind doch erwachsene Menschen. Abstrakt und theoretisch kann man ja locker gifteln und geifern und kritisieren...

 

 

Dagegen sträubt sich der akademische Geist, gegen dieses persönliche Behaken. 

 

Ich zumindest will über Sachverhalte diskutieren, nicht über Personen, die Meinungen vertreten (oder mit diesen identisch sind). Nur können manche schlecht Meinung und eigenes "Sein" trennen. 

 

 

Saluti cordiali, 

Studiosus 

Edited by Studiosus
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×