Jump to content

Wie war die Geburt Jesu?


Einsteinchen
 Share

Recommended Posts

Einsteinchen

Ist es katholisches Glaubensgut, daß Jesus von Maria ohne Schmerzen geboren wurde?

Ich glaube, solches gelehrt bekommen zu haben.

Das würde zum Dogma der immerwährenden Jungfernschaft passen.

Link to comment
Share on other sites

Das würde zum Dogma der immerwährenden Jungfernschaft passen.

Wieso ist das wichtig? ????

Und wieso würde das passen?

 

Ich habe keine Ahnung, wie das bei Maria war.

 

Ich kann Dir aber sagen, daß meine Mutter eine völlig schmerzfreie Geburt mit mir hatte. (Sagt sie).

 

Äh... das sagt jetzt aber weder etwas über die Heiligkeit meiner Mutter, noch über meine Heiligkeit aus....

Link to comment
Share on other sites

Schmerzfreie Geburten kommen vor - relativ selten, aber es gibt sie. Über die Geburt von Jesus gibt es darüber keine Spekulationen, soweit ich weiß.

Link to comment
Share on other sites

Guest Juergen
Schmerzfreie Geburten kommen vor - relativ selten, aber es gibt sie. Über die Geburt von Jesus gibt es darüber keine Spekulationen, soweit ich weiß.

Das ist nicht ganz richtig.

 

Tod und Schmerz sind Folgen der Erbsünde. Da Maria ohne Erbsünde emfpangen wurde, hatte sie auch keine Schmerzen bei der Geburt Jesu.

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Sonst wird jeder MIT Sünde empfangen... ob in Liebe oder wie auch sonst... Sex KANN ja nur sündig sein...was für eine Lehre... :blink:

Link to comment
Share on other sites

Guest Juergen
Sonst wird jeder MIT Sünde empfangen... ob in Liebe oder wie auch sonst... Sex KANN ja nur sündig sein...was für eine Lehre... :blink:

Was soll denn das?

Meinst Du Maria sei ohne "SEX" empfangen worden? - TzTzTzTz

Link to comment
Share on other sites

Guest Juergen
Ich meine, alleine die Idee, sündenfreie Empfängnis kann nur ohne Sex erfolgen, ist völlig hahnebüchen...

Es hat auch keiner von einer sündenfreien Empfängnis ohne Sex gesprochen.

Link to comment
Share on other sites

Guest Ketelhohn

Claudia, du hast mal wieder was nicht verstanden – obgleich wir das schon oft erklärt haben. Es geht um folgendes: Die selige Jungfrau und Gottesmutter Maria wurde bei Ihrer Empfängnis durch besondere Gnade im Hinblick auf ihre künftige Bestimmung, Gottesgebärerin zu werden, vor der Erbsünde bewahrt oder befreit. Biologisch empfing ihre Mutter Anna sie aber selbstverständlich auf völlig normalem Wege von Joachim.

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Was meintest Du dann hiermit:

Tod und Schmerz sind Folgen der Erbsünde. Da Maria ohne Erbsünde emfpangen wurde, hatte sie auch keine Schmerzen bei der Geburt Jesu.

?????

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia
Die selige Jungfrau und Gottesmutter Maria wurde bei Ihrer Empfängnis durch besondere Gnade im Hinblick auf ihre künftige Bestimmung, Gottesgebärerin zu werden, vor der Erbsünde bewahrt oder befreit. Biologisch empfing ihre Mutter Anna sie aber selbstverständlich auf völlig normalem Wege von Joachim.

...und alle anderen Menschen werden durch Schmerzen und auch Tod bei der Geburt immer wieder gern von Gott an die Sünden der ersten beiden Menschen erinnert... obwohl sie nichts weiter tun, als ihre Bestimmung zu erfüllen, sich auszumehren und zu lieben... :blink:

Link to comment
Share on other sites

als ihre Bestimmung zu erfüllen, sich auszumehren

das sich ausmähren :blink: ist aber in F&A unerwünscht - bleibt doch bitte beim Thema.

Link to comment
Share on other sites

Tod und Schmerz sind Folgen der Erbsünde. Da Maria ohne Erbsünde emfpangen wurde, hatte sie auch keine Schmerzen bei der Geburt Jesu.

Und als er gekreuzigt wurde, hatte sie dann logischerweise wohl auch keine Schmerzen? :blink:

Link to comment
Share on other sites

Guest Ketelhohn

Und zum Weibe sprach er: Ich will dir viele Schmerzen durch häufige Empfängnis bereiten; mit Schmerzen sollst du Kinder gebären; und du sollst nach deinem Manne verlangen, er aber soll herrschen über dich. (Gen 3,16)

 

Es geht keineswegs um den Schmerz an sich, sondern spezifisch um die Wehen der kreißenden Mutter.

Edited by Ketelhohn
Link to comment
Share on other sites

Und zum Weibe sprach er: Ich will dir viele Schmerzen durch häufige Empfängnis bereiten; mit Schmerzen sollst du Kinder gebären; und du sollst nach deinem Manne verlangen, er aber soll herrschen über dich. (Gen 3,16)

 

Es geht keineswegs um den Schmerz an sich, sondern spezifisch um die Wehen der kreißenden Mutter.

Ich habe aber hier im Forum oft schon vernommen, daß alles Leid auf der Welt (und zu solchem dürfte man wohl die Gefühle einer Mutter bei der Hinrichtung ihres Sohnes zählen) eine Folge der Erbsünde sei.

Link to comment
Share on other sites

Schmerzfreie Geburten kommen vor - relativ selten, aber es gibt sie.

Wo?????????????????

Eine Bekannte von mir hat ihr erstes Kind ohne Schmerzen bekommen.

Link to comment
Share on other sites

Guest Ketelhohn

Vielleicht sollte man hier doch besser von der allein im deutschen Sprachbereich eingebürgerten Unterscheidung von „Erbsünde“ und „Ursünde“ absehen. Sie führt augenscheinlich in die Irre. „Ursünde“ ist jene erste Sünde unserer Protoplasten Adam und Eva. Als „Erbsünde“ bezeichnen wir hierzulande deren vererbte Folgen für jeden einzelnen, nämlich die aus der „Ursünde“ resultierende Beschädigung der Natur des ganzen Menschengeschlechts.

 

Selbstverständlich ist das Leid eine Folge der Sünde und damit originär jener ersten Sünde: insofern nämlich, als alle weiteren Sünden aus der ersten folgen. »Das ist der Fluch der bösen Tat, daß sie fortzeugend immer Böses muß gebären.« Dies Böse wahrnehmen zu können setzt aber nicht voraus, daß man selbst im Zustand der „Erbsünde“ ist.

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia
Schmerzfreie Geburten kommen vor - relativ selten, aber es gibt sie.

Wo?????????????????

Eine Bekannte von mir hat ihr erstes Kind ohne Schmerzen bekommen.

Die war auf Drogen und / oder hat Dich belogen.

Link to comment
Share on other sites

Eine Bekannte von mir hat ihr erstes Kind ohne Schmerzen bekommen.

Ihre Frau hatte dagegen sehr schmerzhafte Wehen. :blink:

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Eine Bekannte von mir hat ihr erstes Kind ohne Schmerzen bekommen.

Ihre Frau hatte dagegen sehr schmerzhafte Wehen. :P

Der is gut...:P:blink:

Link to comment
Share on other sites

Guest Juergen
Schmerzfreie Geburten kommen vor - relativ selten, aber es gibt sie.

Wo?????????????????

Eine Bekannte von mir hat ihr erstes Kind ohne Schmerzen bekommen.

Unter Vollkarnose?

Link to comment
Share on other sites

Als „Erbsünde“ bezeichnen wir hierzulande deren vererbte Folgen für jeden einzelnen, nämlich die aus der „Ursünde“ resultierende Beschädigung der Natur des ganzen Menschengeschlechts.

Ich werd nie verstehen, wie man ein Neugeborenes als mit Sünde belastet betrachten kann.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...