Jump to content

Rosenkranz


Patrick
 Share

Recommended Posts

 Rosenkranz  

 

Rosenkranz (modified 0 times) Christian

Ich wünsche genaue Informationen über das Beten des Rosenkranzes betreffend jede einzelne

Perle des Kranzes. Der in meinem Besitz befindliche Rosenkranz hat folgenden Aufbau:

1 Kreuz, dann folgen aufsteigend:

Perle einzeln

Dreiergruppe

Perle einzeln

Medallion als Eröffnung des wie folgt aufgebauten Perlenkreises:

fünf Zehnergruppen, getrennt durch je eine einzelne Perle (10/1/10/1/10/1/10/1/10).

Insgesamt also 59 Perlen und ein Medallion.

Ich hoffe, daß die hier gemachten Ausführungen einigermaßen verständlich sind und würde

mich sehr freuen, wenn mir jemand Auskunft geben könnte.

Möchte jemand direkt mit mir Kontakt aufnehmen, so schicke er /sie mir bitte eine eMail

unter:

sachriska@hotmail.com

29-04-2000 12:24:25HOST/IP: pec-59-7.tnt4.b2.uunet.de

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) Ein+Rosenkranzbeter

Beginne mit dem Kreuz:

Im Namen den Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen, den Schöpfer Himmels und der Erde, und an

Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn, empfangen durch den Heiligen Geist,

geboren von der Jungfrau Maria, gelitten unter Pontius Pilatus, gekreuzigt, gestorben und

begraben, hinabgestiegen in das Reich des Todes, am dritten Tage auferstanden von den

Toten, aufgefahren in den Himmel; er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters; von

dort er kommen wird, zu richten die Lebendigen und die Toten. Ich glaube an den den Heiligen

Geist, die heilige katholische Kirche, Gemeinschaft der Heiligen, Vergebung der Sünden,

Auferstehung der Toten und das ewige Leben. Amen.

Vor der ersten Perle:

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und

alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.

Erste Perle:

Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe,

wie im Himmel so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib uns unsere

Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung,

sondern erlöse uns von dem Bösen. Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit

in Ewigkeit. Amen.

Erste Perle Dreiergruppe:

Gegrüßet seist Du, Maria, voll der Gnade. Der Herr ist mit Dir. Gebenedeit bist Du unter den

Frauen und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes, Jesus, der den Glauben in uns vermehre.

Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder, jetzt und in der Stunde unseres Todes.

Amen

Zweite Perle Dreiergruppe:

Gegrüßet seist Du, Maria, voll der Gnade. Der Herr ist mit Dir. Gebenedeit bist Du unter den

Frauen und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes, Jesus, der die Hoffnung in uns stärke.

Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder, jetzt und in der Stunde unseres Todes.

Amen

Dritte Perle Dreiergruppe:

Gegrüßet seist Du, Maria, voll der Gnade. Der Herr ist mit Dir. Gebenedeit bist Du unter den

Frauen und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes, Jesus, der die Liebe in uns entzünde.

Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder, jetzt und in der Stunde unseres Todes.

Amen

Vor der nächsten Einzelperle:

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und

alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.

Mit der nächsten Einzelperle:

Vater unser . . . sondern erlöse uns von dem Bösen. Denn dein ist das Reich und die Kraft und

die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.

 

(Die freudenreiche Geheimnisse)

 

Dann bei jeder Perle der Zehnergruppe, d.h., zehnmal hintereinander:

Gegrüßet seist Du, Maria, voll der Gnade. Der Herr ist mit Dir. Gebenedeit bist Du unter den

Frauen und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes, Jesus, den Du, o Jungfrau, vom Heiligen

Geist empfangen hast. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder, jetzt und in der

Stunde unseres Todes. Amen.

Nach dem zehnten Ave Maria, vor der nächsten Einzelperle:

Ehre sei dem Vater . . .(wie oben)

Mit der nächsten Einzelperle:

Vater unser . . . (wie oben)

 

 

Dann wieder zehnmal, pro Perle einmal:Gegrüßet seist Du, Maria, voll der Gnade. Der Herr ist

mit Dir. Gebenedeit bist Du unter den Frauen und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes,

Jesus, den Du, o Jungfrau, zu Elisabeth getragen hast. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für

uns Sünder, jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen.

Dann wieder: Vor der Einzelperle

Ehre sei dem Vater . . .

Mit der Einzelperle:

Vaterunser . . .

 

 

Zehnmal:Gegrüßet seist Du, Maria, voll der Gnade. Der Herr ist mit Dir. Gebenedeit bist Du

unter den Frauen und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes, Jesus, den Du, o Jungfrau,

geboren hast. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder, jetzt und in der Stunde

unseres Todes. Amen.

(nach dem zehnten Ave Maria):

Ehre sei dem Vater . . .

Vaterunser . . .

 

 

(zehnmal):Gegrüßet seist Du, Maria, voll der Gnade. Der Herr ist mit Dir. Gebenedeit bist Du

unter den Frauen und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes, Jesus, den Du, o Jungfrau, im

Tempel aufgeopfert hast. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder, jetzt und in der

Stunde unseres Todes. Amen.

(Nach dem zehnten Ave Maria):

Ehre sei dem Vater . . .

Vaterunser . . .

 

 

(zehnmal):Gegrüßet seist Du, Maria, voll der Gnade. Der Herr ist mit Dir. Gebenedeit bist Du

unter den Frauen und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes, Jesus, den Du, o Jungfrau, im

Tempel wiedergefunden hast. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder, jetzt und in

der Stunde unseres Todes. Amen.

(Nach dem zehnten Ave Maria):

Ehre sei dem Vater . . .

Vaterunser . . .

Das waren insgesamt fünf "Zehnergruppen", damit ist der freudreiche Rosenkranz einmal

gebetet

 

(Die schmerzenreichen Geheimnisse)

 

(zehnmal):Gegrüßet seist Du, Maria, voll der Gnade. Der Herr ist mit Dir. Gebenedeit bist Du

unter den Frauen und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes, Jesus, der für uns Blut

geschwitzt hat. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder, jetzt und in der Stunde

unseres Todes. Amen.

(Nach dem zehnten Ave Maria):

Ehre sei dem Vater . . .

Vaterunser . . .

 

 

(zehnmal):Gegrüßet seist Du, Maria, voll der Gnade. Der Herr ist mit Dir. Gebenedeit bist Du

unter den Frauen und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes, Jesus, der für uns gegeißelt

worden ist. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder, jetzt und in der Stunde unseres

Todes. Amen.

(Nach dem zehnten Ave Maria):

Ehre sei dem Vater . . .

Vaterunser . . .

 

 

(zehnmal):Gegrüßet seist Du, Maria, voll der Gnade. Der Herr ist mit Dir. Gebenedeit bist Du

unter den Frauen und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes, Jesus, der für uns mit Dornen

gekrönt worden ist. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder, jetzt und in der Stunde

unseres Todes. Amen.

(Nach dem zehnten Ave Maria):

Ehre sei dem Vater . . .

Vaterunser . . .

 

 

(zehnmal):Gegrüßet seist Du, Maria, voll der Gnade. Der Herr ist mit Dir. Gebenedeit bist Du

unter den Frauen und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes, Jesus, der für uns das schwere

Kreuz getragen hat. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder, jetzt und in der Stunde

unseres Todes. Amen.

(Nach dem zehnten Ave Maria):

Ehre sei dem Vater . . .

Vaterunser . . .

 

 

(zehnmal):Gegrüßet seist Du, Maria, voll der Gnade. Der Herr ist mit Dir. Gebenedeit bist Du

unter den Frauen und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes, Jesus, der für uns gekreuzigt

worden ist. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder, jetzt und in der Stunde unseres

Todes. Amen.

(Nach dem zehnten Ave Maria):

Ehre sei dem Vater . . .

Vaterunser . . .

 

(Die glorreichen Geheimnisse)

(zehnmal):Gegrüßet seist Du, Maria, voll der Gnade. Der Herr ist mit Dir. Gebenedeit bist Du

unter den Frauen und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes, Jesus, der von den Toten

auferstanden ist. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder, jetzt und in der Stunde

unseres Todes. Amen.

(Nach dem zehnten Ave Maria):

Ehre sei dem Vater . . .

Vaterunser . . .

 

 

(zehnmal):Gegrüßet seist Du, Maria, voll der Gnade. Der Herr ist mit Dir. Gebenedeit bist Du

unter den Frauen und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes, Jesus, der in den Himmel

aufgefahren ist. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder, jetzt und in der Stunde

unseres Todes. Amen.

(Nach dem zehnten Ave Maria):

Ehre sei dem Vater . . .

Vaterunser . . .

 

 

(zehnmal):Gegrüßet seist Du, Maria, voll der Gnade. Der Herr ist mit Dir. Gebenedeit bist Du

unter den Frauen und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes, Jesus, der uns den Heiligen

Geist gesandt hat. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder, jetzt und in der Stunde

unseres Todes. Amen.

(Nach dem zehnten Ave Maria):

Ehre sei dem Vater . . .

Vaterunser . . .

 

 

(zehnmal):Gegrüßet seist Du, Maria, voll der Gnade. Der Herr ist mit Dir. Gebenedeit bist Du

unter den Frauen und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes, Jesus, der Dich, o Jungfrau, in

den Himmel aufgenommen hat. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder, jetzt und in

der Stunde unseres Todes. Amen.

(Nach dem zehnten Ave Maria):

Ehre sei dem Vater . . .

Vaterunser . . .

 

 

(zehnmal):Gegrüßet seist Du, Maria, voll der Gnade. Der Herr ist mit Dir. Gebenedeit bist Du

unter den Frauen und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes, Jesus, der Dich, o Jungfrau, im

Himmel gekrönt hat. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder, jetzt und in der Stunde

unseres Todes. Amen.

(Nach dem zehnten Ave Maria):

Ehre sei dem Vater . . .

Vater unser . . .

 

Im Namen den Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

 

Ich hoffe, eswar einigermaßen verständlich.

Ich wünsche Dir viel innere Freude und Gottes Segen

Ein Rosenkranzbeter

29-04-2000 15:45:28

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) Christian

Lieber+Rosenkranzbeter,

vielen Dank für die detaillierten Informationen und die Mühe,die Du Dir gemacht hast.

Gruß,Christian

01-05-2000 14:39:41HOST/IP: pec-52-186.tnt1.b2.uunet.de

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) Christian

P.S.: Ich bin überaus beeindruckt von Deiner prompten und ausführlichen Antwort auf meine

Frage, umsomehr, weil ich Eigenschaften wie Zuverlässigkeit und Spontanität sowie Sorgfalt

bei Ausführung von Aufgaben in letzter Zeit recht selten erlebe.

Danke, Christian

01-05-2000 14:54:59HOST/IP: pec-52-186.tnt1.b2.uunet.de

 

Gebetsmühlen (modified 0 times) Ute.

Und nachdem du die fünfzigtausend schmerzlichen, freudenreichen, schmerzreichen,

glorreichen uswreichen Geheimnisse im Stakkato heraus.. bringen durftest, bist du eingedöst,

in Trance oder rammdösig geworden. Das ist der Zustand, in dem man empfindlich ist.

 

01-05-2000 23:16:19HOST/IP: dialin-75019.ewetel.net

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) Tanja

Hallo Ute!

Natürlich sollte das Beten nicht in Monotonie sondern in Betrachtung der jeweiligen

Geheimnisse münden, weshalb es ganz gut ist, wenn man sich die "Gebetsformel" so oft

wiederholt, daß man sie schon fast im Schlafe kann.

Im Übrigen dürfte Dir nicht neu sein, daß diese Technik -das Wiederholen immer gleicher

Worte, um in einen tranceähnlichen Zustand zu gelanden- gerade bei den östlichen Religionen

sehr beliebt ist. Nach diesem System funktionieren auch Gebetsmühlen oder Gebetsperlen,

wobei meist gleiche Worte und Ausrufe wiederholt werden.

Insofern ist der Rosenkranz nur eine christliche Variante bekannter Meditationtechniken.

 

02-05-2000 08:02:24HOST/IP: http://www.cache.rz.uni-passau.de

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) Martin

* an alle bisher beteiligten.

Ich möchte Ute`s Frage einmal neutral formulieren:

Warum betet man den Rosenkranz ?

Wer betet (heute noch) den Rosenkranz ?

Und zu der genauen Eingangsbeschreibung: Gibt es unterschiedliche ?

Gruß, Martin

02-05-2000 11:30:46HOST/IP: p3e9edeeb.dip.t-dialin.net

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) contemplans

Warum betet man (heute noch) den Rosenkranz?

Um durch die Meditation der traditionellen Gebetsformeln dem Geheimnis des Göttlichen

näherzukommen. Offenzuwerden für das, was über das eigene Verstehen hinausgeht. Darin

unterscheiden sich (vermutlich) Rosenkranzbeter von heute nicht von denen vorangegangener

Jahrhunderte.

Wer betet den Rosenkranz?

Vereinfachend gesagt: Ältere Gläubige und Sympathisanten eines sehr konservativen,

marianisch ausgerichteten Katholizismus. Dass das Rosenkranzgebet fast zu einer Art "Label"

für konservativen, sogar fundamentalistischen Katholizismus geworden ist, ist schade. Denn

diese Gebetsform kann (als eine unter anderen) für jeden Glaubenden einen Zugang zu

meditativem Gebet eröffnen, vielleicht auch zum liturgischen Stundengebet (schließlich liegen

die Ursprünge des Rosenkranzgebets als eines "Stundengebets der einfachen Leute" im

Mittelalter ja vermutlich darin, daß die umfangreichen Psalmentexte des Stundengebets für

Leseunkundige kaum zugänglich waren und nach einer alternativen Form des Gebets gesucht

wurde).

Gibt es unterschiedliche Formen des Rosenkranzgebets?

Ja. Man unterscheidet - je nachdem, welche Aspekte der Heilsgeschichte im Zentrum der

Meditation stehen, z.B. den schmerzensreichen (Passion) und den freudenreichen

(Auferstehung) Rosenkranz. Hierzu kann ich aber keine detaillierte Auskunft geben, da ich

selbst nur sehr selten den Rosenkranz bete. Sicher kann hier ein erfahrener Beter

weiterhelfen.

02-05-2000 12:38:35HOST/IP: proxy2.faz.de

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) Martin

So stelle ich mir das vor in DIESEM Forum: Klare Antworten auf interessierte Fragen,

wobei die immer wieder vorkommenden Sender - Empfänger Mißverständnisse ohne große

Emotion geklärt werden können.

Danke, Martin

02-05-2000 12:48:29HOST/IP: p3ee050c4.dip.t-dialin.net

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) Rosario

Ich finde es gut, wenn man sich den Rosenkranz einteilt.

Ich denke bei dem jeweiligen Vaterunser an eine bestimmte Person, für die ich beten möchte.

Die ersten 5 Ave stelle ich mir bildlich vor, was in dem Geheimnis beschrieben wird. Die letzten

5 Ave bedenke ich die Bedeutung dieses Geheimnisses für:

1. Jesus als Sohn Gottes (Gottheit)

2. Jesus als Menschensohn (Mensch)

3. Maria

4. die Kirche als Gemeinschaft

5. mich

So habe ich für mich eine angenehme Mischung aus verweilender Kontemplation und

fortschreitendem Gebet gefunden.

Ich bin übrigens keineswegs konservativ, aber das muss man auch nicht sein, als

Rosenkranzbeter. Ich bin "normaler" deutscher Student (der Nick ist nur Quatsch ...), 25 Jahre

alt.

Wem der ganze Rosenkranz zuviel ist: Betet doch z. B. abends ein Gesätz. Ich bete regelmäßig

sonntags die Eröffnung, dann montags bis freitags die 5 Gesätze und samstags (da kommt

man oft so spät nach Hause ...) den Engel des Herrn.

Probiert's doch mal!

Rosario

02-05-2000 13:19:29HOST/IP: iubpckathth01.ub.uni-mainz.de

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) Rosario

... übrigens, zur Aktualität des Rosenkranzes:

Neulich habe ich beim HL-Markt um die Ecke eine "Chinesische Meditationskette" gesehen, ich

dachte zuerst, es sei ein Rosenkranz ... (leider waren keine näheren Erläuterungen dabei, wie

man diese Kette benutzt).

Wie war das mit dem Propheten im eigenen Dorf ...?

Rosario

03-05-2000 08:45:16HOST/IP: iubpckathth01.ub.uni-mainz.de

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) Rosario

... und jetzt zur Frage von Martin, ob es unterschiedliche Rosenkränze gibt:

Die äußere Gestalt des Rosenkranzes ist normalerweise gleich, so wie in der Anfrage von

Christian beschrieben. Der Anfang mit dem Kreuz, und den drei bzw. vier Perlen wird in

romanischen Ländern aber anders gebetet, ich weiß leider nicht genau wie. Manchmal sind

aber statt der 5 x 10 Ave-Perlen auch 15 x 10, ihr werdet gleich verstehen, warum:

Es gibt traditionell 3 Rosenkränze à 5 Gesätze (so nennt man 1 Vaterunser + 10 Ave Maria):

1. der freundenreiche Rosenkranz, der die Menschwerdung Jesu Christi betrachtet

2. der schmerzhafte Rosenkranz, der das Leiden und Sterben Jesu Christi betrachtet

3. der glorreiche Rosenkranz, der die Auferstehung Jesu Christi, Himmelfahrt und

Geistsendung und die Verherrlichung Marias (Himmelfahrt und Krönung) betrachtet.

Zusammengenommen sind das also 15 Geheimnisse, 150 Ave Maria also, als Ersatz für die

150 Psalmen, die früher häufig in Klöstern am Stück gebetet wurden, die aber natürlich nur die

Mönche und Nonnen auswendig konnten, die lesen konnten. Die anderen haben dann eben 150

Ave gebetet.

Neben diesen drei Rosenkränzen gibt es aber auch noch andere, die z. B. bei jedem Ave einen

neuen Betrachtungsgegenstand haben. Oder man nimmt sich selbst eine Begebenheit aus dem

Leben Jesu (z. B. nachdem man in der Schrift gelesen hat), und betrachtet es in der Form des

Rosenkranzes, z. B. "Jesus, der den Aussätzigen geheilt hat&quot.

Wer mal einen Rosenkranz auf Lateinisch im Radio hören will: abends um 20.40 Uhr in Radio

Vatikan, auf Mittelwelle, Frequenz 1530. Aber ich finde selber beten oder in Gemeinschaft

besser.

Einen schönen Mai noch!

Rosario

03-05-2000 08:59:32HOST/IP: iubpckathth01.ub.uni-mainz.de

 

Marienkult? (modified 0 times) Werner

Kann mir mal jemand dies eigenartige Mißverhältnis von 10 Ave-Maria auf nur ein Vater-Unser

erklären? Das eine Vater-Unser wirkt doch nur noch wie ein Alibi, um nicht den Eindruck eines

nackten Marienkultes zu erwecken.

Werner

04-05-2000 08:58:10HOST/IP: uranus.bgr.de

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) Rosario

Lieber Werner,

der Rosenkranz ist nun mal ein marianisches Gebet, in dem Sinne, dass man das Leben Jesu

aus der Perspektive Marias betrachtet, die ihn sein ganzes Leben lang begleitet hat. Ich

empfinde das durchaus als sehr Jesus-bezogen, da ich davon ausgehe (und das sollte

Gegenstand jedes Marienkultes sein), dass das Leben Marias ganz auf Jesus ausgerichtet war.

Ich glaube nicht, dass das Vater-unser ein "Alibi" ist, denn als der Rosenkranz entstanden ist,

gab es wohl gar keine Kritik an dieser Art des Marienkultes. Es ist einfach so ...

Gruß Rosario

04-05-2000 11:55:29HOST/IP: ikath3.kath.theologie.uni-mainz.de

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) Jungfrau

Rosenkranz - find ich gut, und hat sich bei mir bestens bewährt.

Für mich ist diese Gebets- und Meditationsform direkt vergleichbar mit dem Mantra. Es kommt

nicht direkt auf die sprachliche Gebetsebene an, sie ist vielmehr ein Mittel, um zu tieferen

Ebenen des Bewusstseins und des Dialoges mit Gott und der Welt vorzudringen.

Wer sich ein bisschen mit Rosenkranz befasst, erkennt, dass in allen Gesätzen der Verweis auf

das Heilswirken Jesu als des Gottessohnes gegenwärtig ist. Aber das Weibliche steht als

"Brücke" im Vordergrund. Wie bei allen Frauengestalten geht es bei Maria um symbiotische

Erfahrung, wie bei allen Männergestalten geht es beim Vater um individuatorische Erfahrung.

Deswegen folgen in regelmäßigen Abständen Vaterunser. Sozusagen, die kleinen Wachmacher

zwischendurch, damit man den Blick auf die Probleme des Diesseits nicht vergisst.

Ansonsten: Stellt ihr dem Mantra auch solche komischen Fragen?

Jungfrau

05-05-2000 00:54:38HOST/IP: cw06.s1.srv.t-online.de

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) Rosario

Liebe Jungfrau!

Bemerkenswerte Antwort! Ich denke auch, dass "unsere" Marienverehrung einen guten Anteil

an weiblicher Spiritualität in unseren Glauben bringt. Da kann man so oft sagen, wie man will:

"Gott ist Vater und Mutter", in den Köpfen und schließlich ja auch in der Schrift haben wir Gott

wohl immer als Vater vor Augen. Ich glaube auch, dass es deshalb in der evangelischen Kirche

einen männlichen Überhang gibt, sowohl wegen der fehlenden Marienverehrung als auch durch

die allgemeine Verkopfung ... bei aller Gleichberechtigung, die uns die Protestanten in den

Ämtern voraushaben.

Zur Entstehung des Rosenkranzes habe ich auch schon gehört, dass in den mittelalterlichen

Hospizen religiöse Bilder zur Andacht gezeigt wurden und dass sie nach der "Zeiteinheit" von

10 Ave Maria ins nächste Zimmer weitergereicht wurden.

Mit stellt sich öfter die Frage, ob die dauernd wiederholte Anrufung "bitte für uns Sünder" in

skrupulösen Menschen nicht einiges an Unheil anrichten kann. Würde mich mal interessieren

... wobei ich als praktizierender Rosenkranzbeter bei mir noch keine Anzeichen von allzu

großem Sündenbewusstsein feststellen konnte ...

Gruß Rosario

06-05-2000 18:32:42HOST/IP: pec-96-118.tnt7.f.uunet.de

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) Tanja

Hallo Rosario!

Du würdest (den Rosenkranz) nicht beten, wenn Du nicht ein unvollkommener Mensch wärst.

Anders hättest Du das Gebet nicht mehr nötig. Insofern sehe ich keine Schwierigkeiten, wenn

man "bitte für uns Sünder" sagt, weil das ja letztlich der Grund für das Gebet ist.

Ich glaube nicht, daß diese wenigen Worte so viel Unheil anrichten. Zum einen, weil nur die

wenigsten Menschen, die den Rosenkranz beten auch so extrem skrupulös sind (und wenn sie

es wären hätte sie ein falsches Glaubensverständnis)und zum anderen, weil nur wenige Leute

sich überhaupt so viele Gedanken um den Rosenkranz machen. Der Großteil der

Nichtrosenkranzbeter beschäftigt sich ja sowieso nicht damit.

Tanja

09-05-2000 11:53:37HOST/IP: http://www.cache.rz.uni-passau.de

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) Rosario

O.K. Tanja, sehe ich ungefähr genauso. Und wie steht's mit dem altertümlichen "gebenedeit"?

Dieses Wort benutze ich eigentlich nur im Ave Maria. Es ist bestimmt nicht schädlich, aber

doch irgendwie antiquiert, oder? Das Vater unser hat man ja auch nach dem Konzil in eine

glattere Fassung gebracht ...

Rosario

11-05-2000 11:00:41HOST/IP: netcache.zdv.uni-mainz.de

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) Thomas

be|ne|dei|en: segnen, lobpreisen.

Somit: gebenedeit: gesegnet, lobgepriesen

kleiner Hinweis auf das alte Deutsch von mir.

Thomas

22-05-2000 11:36:45HOST/IP:

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) Rosario

Ich glaube ja eher, das man mit dem Wort "benedeien", das ja vom lateinischen "bene-dicere"

(also "gut-sagen" im Sinne von "segnen" und von "loben&quot kommt, der Frage aus dem Weg

geht, ob Maria wie die "Frucht ihres Leibes" "gelobt/gepriesen" ist, oder ob beide "gesegnet"

sind (wie es die Einheitübersetzung schreibt), oder gar ob Maria "gesegnet" ist, Jesus aber

"gepriesen"?

Was meint ihr?

Rosario

30-05-2000 13:39:14HOST/IP: netcache.zdv.uni-mainz.de

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) Jungfrau

Ich habe jetzt was Schönes zum Rosenkranz - Entstehung, Wesen, Nutzen - gefunden.

Das muss ich aber noch scannen. Hier ist schon mal der alte Thread zum Wiederaufwärmen.

Viele Grüße,

Jungfrau

04-08-2000 12:56:46HOST/IP: cw05.s1.srv.t-online.de

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) Br.Thomas

Hallo

hast Du schon bei mir den Rosenkranz inkl. Bilder etc. gesehen?

Schau doch mal rein... habe dieser Tage noch zu den Grundgebeten und Folgeseiten mit

Intentionen veröffentlicht. Weitere Rosenkränze sind vorgesehen, so daß jeder nach seinen

Anliegen etwas finden kann... weitere Vorschläge sind natürlich jederzeit erwünscht!

Gruß & Segen

Br.Thomas

04-08-2000 13:19:34HOST/IP: pc19f639f.dip.t-dialin.net

 

 

Hallo Br. Thomas,

wenn du mir sagst, wo, dann schaue ich mir deine Rosenkranzbilder gerne an.

Hier schon einmal ein Zitat aus meiner noch ungescannten Quelle:

"Es ist das Paradox der Liebe, das die beiden konträren Elemente des westlichen Rosenkranzes

- Wiederholung und Wechsel - mystisch eineinanderfallen lässt. Lacordaire, ein bedeutender

französischer Dominikaner des 19. Jahrhunderts, hat das so formuliert: `L´amour ná qu´un

mot, et en se le disant toujours, il ne se répète jamais.´

Die Liebe sagt immerzu das Gleiche. Und doch wiederholt sie sich nie."

Ratespiel: Aus welchem 1999 publizierten Buch und vom welchen Autor stammt dies?

Jungfrau

04-08-2000 21:14:45HOST/IP: cw05.s1.srv.t-online.de

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) Br.Thomas

Ich grüße Dich... "Jungfrau"

also meine HP: http://Br-Thomas-Apostolat.de unter Gebete; Eigene Gebete: Der Rosenkranz

Bezüglich >>Die Liebe sagt immerzu das Gleiche. Und doch wiederholt sie sich nie<<. Es gibt

Menschen die stönen über die angeblichen Wiederholungen... ich meine, nur weil sie nicht mit

dem Herzen beten...

Wer einen Garten o.ä. hat, weiß, wenn er etwas aussät, das es Wasser benötigt. Wer Gottes

Wort empfangen hat (der Landwirt die Saat ausgeworfen hat) benötigt es Nahrung. Jede Perle

ist ein Tropfen Wasser. Und wenn wir uns fleißig mühen die Aussaat zu begießen (durch beten

der einzelnen Gesetze), kann es wachsen und zu einem großen Baum werden... also unser

Glaube Frucht tragen. Und wenn wir es aus Liebe zu Gott tun, wird es uns nie schwer fallen

einen Rosenkranz zu beten. Denn wie gesagt: "Die Liebe sagt immerzu das Gleiche. Und doch

wiederholt sie sich nie!"

Gruß & Segen

Br.Thomas

05-08-2000 10:03:41HOST/IP: pc19f4f61.dip.t-dialin.net

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) Rosario

Hi Jungfrau, Hi Bruder Thomas und alle anderen!

Schön, dass das Rosenkranzthema mal wieder unter die Top 10 gerutscht ist!

Kann mir jemand Genaueres über den "Rosenkranz-Sühne-Kreuzzug" (RSK) sagen? Ich finde

es ja gut, den Rosenkranz in einer Gemeinschaft zu beten, aber der Name schreckt mich ein

bisschen ab. Wer weiß Genaueres?

Rosario

05-08-2000 11:30:51HOST/IP: u-44.mannheim.ipdial.viaginterkom.de

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) Br.Thomas

Der Friede sei mit Dir lieber Rosario (ital. = d. Rosenkranz)

also "Rosenkranz-Sühne-Kreuzzug" habe ich noch nicht gehört. Werde heute mal in meiner

Gemeischaft, wo ich eine Sühnewallfahrt nach Heede mit ihnen mache anfragen. Aber

verstehen tu ich das so... beten... beten fürbestimmt Anliegen (Sturmgebet gegen das Wirken

der Finsternis - für die Sünder, Un- & Irrgläubigen) und heute ist ein Sühnetag Mariens... mehr

später...

Gruß & Segen

br.Thomas

05-08-2000 13:21:24HOST/IP: p3e9ba60f.dip.t-dialin.net

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) Sabine

Es gibt Rosenkränze zu allen göttlichen Aspekten. Wer sich dafür interessiert geht am besten

in eine christliche Buchhandlung und erkundigt sich dort. Es gibt dazu auch viele kleine und

billige Heftchen.

Ich persönlich schätze den Barmherzigkeitsrosenkranz am meisten.

Dieser hat auch den Vorteil dass er relativ kurz ist.

(Am Anfang

Vater unser... Gegrüßet seist Du Maria... Ich glaube an Gott...

 

MfG

(Auf den großen Perlen (des gewöhnlichen Rosenkranzes)

EWIGER VATER,

ich opfere Dir auf den Leib und das Blut, die Seele und die Gottheit Deines über alles geliebten

Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, um Verzeihung für unsere Sünden und für die Sünden

der ganzen Welt zu erlangen.

(Auf den kleinen Perlen je 10 mal

Durch sein schmerzhaftes Leiden habe Erbarmen mit uns und mit der ganzen Welt.

(Am Ende 3 mal

Heiliger Gott, heiliger starker Gott, heiliger unsterblicher Gott,

habe Erbarmen mit uns und mit der ganzen Welt.

08-08-2000 20:59:39HOST/IP: bonlineb44.kfunigraz.ac.at

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) Ute.

>Ich persönlich schätze den Barmherzigkeitsrosenkranz am meisten.

Dieser hat auch den Vorteil dass er relativ kurz ist.<

<grins!>

09-08-2000 00:12:24HOST/IP: f-192-1.cvx.ipdial.viaginterkom.de

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) josef

Hallo Ute,

Schon mal was von Spiritualität gehört?

Rosenkranz beten heißt Spiritualität leben.

 

Gruß

josef

09-08-2000 09:53:39HOST/IP:

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) Rosario

für Sina mal wieder vorgeholt ...

20-09-2000 15:51:43HOST/IP:

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) Sina

Vielen Dank...nun bin ich im Bilde...und wann genau betet man den Rosenkranz nun???

LG Sina

20-09-2000 16:22:51HOST/IP: pc19f21a3.dip.t-dialin.net

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) TomTom

Liebe Sina!

Die angekündigte Mail folgt, aber heute schaffe ichs nicht mehr.

Den Rosenkranz kann man immer beten, wann man möchte. Ich bete ihn oft allein, beim

Autofahren z.B. oder wenn ich zu fuß gehe. Man kann ihn betrachtend beten, indem man sich

auf die Geheimnisse einläßt, oder fürbittend, für irgendjemanden.

Wenn ich meinen Rosenkranz mal wieder zuhaus liegengelassen habe, habe ich zum Glück 10

Finger dabei, als angewachsenen Notrosenkranz  . Es gibt verschiedene Formen, man kann

sich einen eigenen zusammenstellen, wobei es sicher gut ist, nicht völlig im eigenen Saft zu

schwimmen. In einer Wallfahrtsgruppe, in der Protestanten dabei waren, haben wir alternativ

zum Ave Maria ein Jesusgebet eingesetzt. Man kann auch das russische Herzensgebet an der

Perlenschnur beten, das ist dann kürzer, als ein ganzer Rosenkranz.

Am besten ist es, einfach mal auszuprobieren, learning by doing.

Zu Rosarios Frage vom August nach dem Rosenkranz-Sühnekreuzzug. Hinter diesem

martialischen Namen verbirgt sich meines Wissens eine Massenbewegung, die in Österreich

nach dem Krieg entstanden ist. Angesichts der Schrecken des Krieges und der eigenen, wie

auch immer im Detail gearteten, Verstrickung in Schuld hat man versucht, möglichst viele

Menschen zum Rosenkranzgebet als Bitte um Vergebung, für die Erhaltung des Friedens und

für die Befreiung von der russischen Besatzung zu bewegen, viele tausende Leute scheinen

damals mitgemacht zu haben. Den friedlichen Abzug der Russen 1955 schreibt der RSK

jedenfalls mit der Fürsprache Mariens zu. Heute gibt es den RSK mindestens im

deutschsprachigen Raum, ich bin mal über eine Zeitschrift, die in vielen Kirchen ausliegt (ich

glaube "betendes Gottesvolk" oder so ähnlich) darauf aufmerksam geworden. Das Gebet um

den Frieden in der Welt scheint zumindestens eines der Ziele zu sein.

Liebe Grüße

TomTom

20-09-2000 16:49:37HOST/IP: spider-fra-ab031.proxy.aol.com

 

RE:Rosenkranz (modified 0 times) Johanna

* an contemplans

Da ich noch relativ jung bin (20), muss ich ja wohl zwangsläufig eine Sympathisantin eines

sehr konservativen, marianisch ausgerichteten Katholizismus sein  .

Ich würde dich bitten, dass Du Leute nicht immer gleich in eine Schublade steckst. Ich kenne

einige Leute, die nicht konservativ und marianisch ausgerichtet sind und dennoch den

Rosenkranz beten.

In Christus,

Johanna

20-09-2000 18:04:50HOST/IP: pc19f863a.dip.t-dialin.net

 

 

Hallo Christian

ich weiß ja, daß Christian einer der beliebteste Name in Deutschland ist, doch sei so nett,

benutze nicht schon einen Nickname in einem Forum, der schon benutzt wird.

Danke

Christian

25-09-2000 09:14:29HOST/IP:

Link to comment
Share on other sites

Hallo und Friede und Heil!

 

Was die Entstehung des Rosenkranzes angeht, der ja durch den Hl. Dominikus populär wurde, habe ich gehört, dass dort direkter musl. Einfluss mitspielt. Diese haben ja auch einen Rosenkranz (auch wenn der natürlich anders aussieht), bei dem die 99 Namen Gottes des hl. Qur'an angerufen werden. Was ber zuerst da war, weiß ich nicht. "Prüft alles, und behaltet das Gute", rät der vielgeschmähte Paule. Und hat gut damit getan, den der Rosenkranz ist zweifellos eine gute Sache, auch wenn er vielleicht nicht 100% originär christlich sein sollte.

Link to comment
Share on other sites

Wieso heißt der Rosenkranz eigentlich Rosenkranz, obwohl er gar nicht so aussieht wie ein Kranz, schon gar nicht aus Rosen, sondern eher wie eine Knubbelschnur oder Holzperlenkette?

Link to comment
Share on other sites

Mit Datum von 19.2 hatte ich Dir die folgende Mail zukommen lassen.

 

Hallo:-))

In der Site:

http://www.totus-tuus.de/gebetsgruppen.html

fand ich die folgende Adresse:

KHG Hospitalstr. 26

montags, 19.30 Uhr

Daniela Eickmeyer0711/ 2367980

 

In einer Zeitung die Folgende:

70706 Kornwestheim-Patonville

 

Martin Komm 07154-797298

Hl. Geist Kirche, jeden Di, 20.15

Link to comment
Share on other sites

Ja, vielen Dank auch, die erste Telefon-Nummer habe ich bereits angerufen, leider kam "kein Anschluss unter dieser Nummer". Ich bleibe weiter dran.

Dank auch an Franziskus für die link-Tipps. Am Wochenende werde ich mich rein"knien"

Link to comment
Share on other sites

Es ist hilfreich, wenn man zum Rosenkranzgebet eine Rosenkranzkette zur Hand hat. Diese sollte nach Möglichkeit geweiht sein.- Auch an den Fingern läßt sich der Rosenkranz mitzählen - sie sind in ihrer Zehnzahl ein "natürlicher" Rosenkranz. Jeder Rosenkranz beginnt auf folgende Weise:

 

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde. Und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn. Empfangen durch den Heiligen Geist, geboren von der Jungfrau Maria, gelitten unter Pontius Pilatus, gekreuzigt, gestorben und begraben. Hinabgestiegen in das Reich des Todes. Am dritten Tage auferstanden von den Toten, aufgefahren in den Himmel, er sitzt zur Rechten Gottes des allmächtigen Vaters. Von dort wird er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten. Ich glaube an den Heiligen Geist, die heilige katholische Kirche, Gemeinschaft der Heiligen, Vergebung der Sünden, Auferstehung der Toten und das Ewige Leben.Amen.

 

 

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist-

wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen.

Vater unser im Himmel,

geheiligt werde dein Name.

Dein Reich komme.

Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden.

Unser tägliches Brot gib uns heute.

Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern

Und führe uns nicht in Versuchung,

sondern erlöse uns von dem Bösen.

 

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,

der Herr ist mit dir, du bist gebenedeit unter den Frauen,

und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus,

der in uns den Glauben vermehre

 

Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder,

jetzt und in der Stunde unseres Todes . Amen.

 

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,

der Herr ist mit dir, du bist gebenedeit unter den Frauen,

und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus,

der in uns die Hoffnung stärke.

 

Heilige Maria...

 

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,

der Herr ist mit dir, du bist gebenedeit unter den Frauen,

und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus,

der in uns die Liebe entzünde .

 

Heilige Maria...

 

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist-

wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen.

 

Ein Rosenkranz besteht aus fünf sogenannten "Gesetzen". Jedes Gesetz umfaßt 10 Ave Maria, in die ein bestimmtes Geheimnis aus dem Leben Jesu eingefügt ist. Das Gesetz beginnt mit einem Vaterunser und schließt mit dem Ehre s ei dem Vater. Daran kann sich noch das Fatimagebet anschließen. Wir unterscheiden den "Freudenreichen Rosenkranz", den "Schmerzhaften Rosenkranz" und den "Glorreichen Rosenkranz".

 

 

 

Der Freudenreiche Rosenkranz

 

Vater unser im Himmel,

geheiligt werde dein Name.

Dein Reich komme.

Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden.

Unser tägliches Brot gib uns heute.

Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern

Und führe uns nicht in Versuchung,

sondern erlöse uns von dem Bösen.

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,

der Herr ist mit dir, du bist gebenedeit unter den Frauen,

und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus,

den du, o Jungfrau,vom Heiligen Geist empfangen hast.

 

Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder,

jetzt und in der Stunde unseres Todes . Amen.

 

(10mal. Dann

 

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist-

wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen.

 

 

(Fatimagebet

 

O mein Jesus, verzeih uns unsere Sünden,

bewahre uns vor dem Feuer der Hölle,

führe alle Seelen in den Himmel,

besonders jene, die deiner Barmherzigkeit am meisten bedürfen.

 

(Das neue Gesetz beginnt wieder mit dem Vaterunser.)

 

Die weiteren Geheimnisse:

 

... den du, o Jungfrau, zu Elisabeth getragen hast.

... den du,o Jungfrau geboren hast.

.... den du, o Jungfrau, im Tempel aufgeopfert hast.

... den du, o Jungfrau im Tempel wiedergefunden hast.

 

(Man kann schließen mit der Segensbitte

 

Maria mit dem Kinde lieb - uns allen deinen Segen gib. Amen.

 

 

 

 

Der schmerzhafte Rosenkranz

... der für uns Blut geschwitzt hat.

... der für uns gegeißelt worden ist.

... der für uns mit Dornen gekrönt worden ist.

... der für uns das schwere Kreuz getragen hat.

... der für uns gekreuzigt worden ist.

 

 

 

Der glorreiche Rosenkranz

... der von den Toten auferstanden ist.

... der in den Himmel aufgefahren ist.

... der uns den Heiligen Geist gesandt hat.

... der dich, o Jungfrau, in den Himmel aufgenommen hat.

... der dich, o Jungfrau im Himmel gekrönt hat.

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen,

den Schöpfer des Himmels und der Erde.

Und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unseren Herrn,

empfangen durch den Heiligen Geist,

geboren von der Jungfrau Maria,

gelitten unter Pontius Pilatus,

gekreuzigt, gestorben und begraben,

hinabgestiegen in das Reich des Todes,

am dritten Tage auferstanden von den Toten,

aufgefahren in den Himmel;

Er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters;

von dort wird er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten.

Ich glaube an den Heiligen Geist,

die Heilige katholische Kirche,

Gemeinschaft der Heiligen,

Vergebung der Sünden,

Auferstehung der Toten

und das ewige Leben.

Amen.

Link to comment
Share on other sites

Es tut mir (natürlich überhaupt nicht) leid, dich zu ent-täuschen, IRA.

 

Die Zeichen deiner neuen Unterzeile sind nicht hebräisch, sondern geben lediglich die Tastaturbelegung deiner hebräischen Schriftzeichen wieder.

 

Ein schöner hebräischer Text in der Transkription (Übertragung in das lateinische Alphabet) wäre: Amar naval belibo en Elohim.

 

Na? Findest du’s raus? Ein Tipp: So ziemlich das Gegenteil deines vorigen Postings.

 

Und … zum Thema. Ich mag den »Trostreichen Rosenkranz«.

 

1.) Jesus, der als König herrscht

2.) Jesus, der in seiner Kirche lebt und wirkt

3.) Jesus, der in Herrlichkeit wiederkommen wird

4.) Jesus, der die Lebenden und die Toten richten wird

5.) Jesus, der alles vollenden wird

Link to comment
Share on other sites

(Kleine Spielregel. In diesem Thread darf man nur off-topic  posten (Ich liebe dieses Neudeutsch!), wenn man gleichzeitig ein gutes Rosenkranzgeheimnis veröffentlicht … )

 

Und lesen kann dies ohnehin nur meine Echo Julia.

Link to comment
Share on other sites

Guest Corinna


Zitat von IRA am 12:00 - 27.Juni.2002

Es ist hilfreich, wenn man zum Rosenkranzgebet eine Rosenkranzkette zur Hand hat...


 

Was willst Du uns mit diesen Postings mitteilen, IRA? Dass Du inzwischen Rosenkranz und Credo unterscheiden kannst? Brav, brav... Bei Deinen Defiziten hast Du zwar noch einen langen und steinigen Weg vor Dir, aber mach nur weiter so.

 

 

 

Corinna

Link to comment
Share on other sites

<<und steinigen Weg vor Dir <<

 

 

da fällt mir spontan ariel sharon auch bekannt unter, der buldoser ein :)

Link to comment
Share on other sites

Nur zur Information für die, die es nicht wissen:

 

Protestanten - auch freikirchliche - beten dasselbe Credo. Rosenkranz nein.

 

Vaterunser  natürlich auch.

 

gruss, jeru

Link to comment
Share on other sites

Liebe Jeru

 

Außer daß die Protestanten & co beten:

"Ich glauben an den Heiligen Geist, die heilige christliche Kirche."

...und vielleicht einige gut ökomenisch erzogene Christen!

 

Grüße mtoto

Link to comment
Share on other sites

Guest Ketelhohn

Zitat von Mtoto (28.06.2002): »Außer daß die Protestanten & Co. beten:

"Ich glauben an den Heiligen Geist, die heilige christliche Kirche."

...und vielleicht einige gut ökomenisch erzogene Christen!«

 

Ich nicht wissen, was glauben Protestanten, aber Orthodoxen bitten das "isch glauben an die Heilige Geist, die heiligen katholische Kirche".

Link to comment
Share on other sites

Guest Ketelhohn
Aua aua, meine Weib mich schlagen, sie sagen sie nix glauben blos katholischen Kirche aber in eine heiligen katholischen und apostolischen Kirsche! Isch mussen wieder rufen.
Link to comment
Share on other sites

Hi Robert,

 

warst Du nicht selber mal protestantisch? Wusstest Du da nicht, was du glaubst? Ich mein, kann ja sein, nur mal 'ne Nachfrage....

 

Paz y bien,

Ralf

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...