Jump to content
Torsten

Prominente Abgänge

Recommended Posts

mn1217

Jacques Chirac

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rotgold

Zum Tod von Jacques Chirac  hier ein Nachruf:

Der Nahbare



Jacques Chirac war ein beliebter, aber auch ein streitbarer Präsident für Frankreich. Er war einer der letzten Vertreter einer eindeutigeren politischen Welt, die es nicht mehr gibt.

Mehr dazu: https://www.spiegel.de/politik/ausland/jacques-chirac-nachruf-der-nahbare-a-1288769.html

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rotgold

Mal eine Frage:

 

Soll hier einfach immer nur der Name stehen?

Ohne weiteren Text?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons

Der österreichische Pianist Paul Badura-Skoda ist gestern im Alter von 91 Jahren gestorben. Er war einer der ganz großen Interpreten der Klaviermusik von Mozart, Beethoven und besonders Schubert. Noch im Mai dieses Jahres gab er in Wien ein Konzert mit unter anderem Schuberts Impromptus D 899. Dieses Konzert ist im Internet zu finden.
 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
duesi
vor 30 Minuten schrieb Monika:

Karel Gott

Biene Maja war eine Begleiterin meiner Kindheit. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beutelschneider

Costa Cordalis, Sigmund Jähn, Karel Gott...

Die Helden meiner Kinderzeit sterben aus...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rotgold

Karel Gott (* 14. Juli 1939 in Pilsen; † 1. Oktober 2019 in Prag) war ein tschechischer Sänger und Komponist. Der „goldene Stimme aus Prag“ genannte Schlagersänger, der auch auf Deutsch sang, hat Schätzungen zufolge mehr als 30 Millionen Tonträger verkauft.

Mehr über ihn: https://de.wikipedia.org/wiki/Karel_Gott

R.I.P.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rotgold
vor einer Stunde schrieb Howe:

 

Nein, er schläft nur ......

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons

Ein Sozialdemokrat, den ich bewundert habe: Erhard Eppler starb heute im Alter von 92 Jahren. Er galt als (christliches) Gewissen der SPD. Und Herbert Wehners spöttische Bezeichnung "Pietcong" fand ich damals passend.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001

Abu Bakr al Bagdadi - jetzt kann sich der Teufel mit ihm beschäftigen. Der arme... Teufel.

 

Werner

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons

Der Medizinprofessor Fritz von Weizsäcker, Chefarzt für Innere Medizin der Berliner Schlossspark-Klinik und einer der führenden Forscher im Bereich der Gastroenterologie, wurde heute Abend während eines Vortrags in der Klinik erstochen. Über das Motiv des Täters ist noch nichts bekannt. Fritz von Weizsäcker war ein Sohn des früheren Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons

Der Dirigent Mariss Jansons starb heute Nacht im Alter von 76 Jahren in Sankt Petersburg.

 

Das Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dessen Chefdirigent er seit 2003 war, verabschiedet sich von ihm mit einem Nachruf ohne Worte - diese neun Minuten Dirigat sagen mehr über den Menschen Jansons als viele beredte Beschreibungen.

 

 

Nachtrag: Das BRSO verrät in seinem YouTube-Epitaph nicht, welche Musik Jansons da so eindrucksvoll dirigiert. Es ist der Schluss der 9. Sinfonie von Gustav Mahler.

Edited by Alfons

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der Geist

Am Montag ist in Münster der Jahrhunderttheologe Johann Baptist Metz  91 jährig verstorben.

Metz lehrte, dass die christliche Theologie  nach Auschwitz radikal umdenken müsse. Sie müsse sich den Schwachen und Leidenden zuwenden, die nach dem schweigenden Gott schreien, sie müsse auch fragen, welche politischen und gesellschaftlichen Strukturen Leid und Unrecht möglich machten. Das Christentum verlange nach einer "Mystik der offenen Augen" Sünde war für ihn nicht so sehr Fehlverhalten. sondern die Blindheit gegenüber den anderen.

Seine "politische Theologie" wandte sich gegen eine Verbannung des Glaubens ins Private und gegen eine "Verbürgerlichung der Religion"

Vieles Gedanken von Papst Franziskus über die Armut findet sich bereits bei Metz.  So schrieb  Metz bereits in den 70er Jahren dass "das Reich Gottes nicht indifferent ist gegenüber den Welthandelspreisen" quasi eine Vorwegnahme der heutigen päpstlichen Kritik am Weltwirtschaftssystem.

 

Edited by Der Geist
Irrtum

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus
vor 44 Minuten schrieb Der Geist:

So schrieb  Metz bereits in den 70er Jahren dass "das Reich Gottes nicht indifferent ist gegenüber den Welthandelspreisen" quasi eine Vorwegnahme der heutigen päpstlichen Kritik am Weltwirtschaftssystem.

Das stammt zweifelsohne von Metz, steht aber im Synodendokument "Unsere Hoffnung". 

 

Mit ihm geht einer der ganz großen der Theologie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×