Jump to content

Prominente Abgänge


Recommended Posts

Es ist nun schon 6 Monate her, aber ich habe es erst heute erfahren.

Prof. Dr. Mircea Basarab, Pfarrer i.R. der Rumänisch-Orthodoxen Kirchengemeinde München und ein sehr eifriger Verfechter der Ökumene in der Bayerischen ACK (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Bayern) ist am 21.04.2020 mit 84 Jahren verstorben.

 

Als Delegierter in der Bayerischen ACK habe ich ihn persönlich erlebt, außerdem ist die Orthodoxe Gemeinde München mit uns Alt-Katholiken besonders verbunden, seit fast 40 Jahren stellt unsere Gemeinde der Orthodoxen Gemeinde die St-Willibrord-Kirche im Rahmen der ökumenischen Gastfreundschaft zur Verfügung. Dies wurde durch die damalige alt-katholische Gemeindeleitung und Herrn Dr. Basarab eingefädelt.

 

Außerdem war er über Jahrzehnte ein Gesprächspartner des  Alt-Katholisch-Orthodoxen Dialogs.

Link to post
Share on other sites

Toots Hibbert ist gestern gestorben, nach ersten Meldungen an einer Corona-Infektion. Einer der genialsten Reggae-Musiker, zusammen mit Bob Marley. Er wurde 77 Jahre alt.
Toots 77? Hätte ich nie gedacht. Der wirkte doch bei seinen letzten Konzerten noch wie höchstens 50. Get yout hands in the air, Freunde, ein letztes Mal.

Link to post
Share on other sites

Wolfgang Clement, der siebte Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, ist gestorben, mit 80, im Kreis seiner Familie.

Seine Frau habe ich gemocht. Ihn selber - nun, über Tote nichts Schlechtes. Aber jemand, der mit die Hand gibt und dabei an mir vorbei schaut, bekommt in der Sympathie-Wertung Punktabzug.

Edited by Alfons
Link to post
Share on other sites

Die Holocaust-Überlebende Ruth Klüger, Schriftstellerin und Literatur-Wissenschaftlerin, gehörte für mich in diesem Jahr zu den Anwärterinnen auf den Literatur-Nobelpreis. Sie ist am Dienstag im Alter von 88 Jahren gestorben.

Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb rince:

Herbert Feuerstein :(

Gerade von ihm gelesen: "Mir sind Leute suspekt, die ihre Moral als Serviette umgebunden haben, um sich nicht selber schmutzig zu machen.“

Edited by ThomasB.
  • Like 3
Link to post
Share on other sites

Die Queen, Brigitte Bardot, Clint Eastwood, Pelé - alle tot. Und noch ein paar hundert Promis. Ts ts ts.

Der französische Radiosender RFI hat das Massensterben gemeldet. Er hat, wie Agenturen melden, auf seiner Website versehentlich mehrere hundert Nachrufe veröffentlicht - den Inhalt der ganzen Schublade, die man als solider Sender mit bereits fertig formulierten Würdigungen für künftige Todesfälle gefüllt hat. Ein "technischer Fehler" war's.
Ich glaube, es muss ein gutes Gefühl sein, mal seinen eigenen Nachruf zu lesen.

(PS: Ja, die Meldung gehört eigentlich nicht in "Prominente Abgänge", aber ich fand den Thread "Prominente Auferstehungen" so schnell nicht.)

 

  • Haha 3
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...