Jump to content

Was bedeutet "mykath"


Guest Blasius

Recommended Posts

Hallo Blasius,

 

das soll die Teilnehmer des Forums dazu ermutigen, sich mit kath.de zu identifizieren, glaube ich. Das ist eine Zusammensetzung aus:

 

my = mein

kath = kath.de

 

Grüße, Carlos

Link to comment
Share on other sites

Es soll signalisieren, dass hier jeder die Moeglichkeit haben soll, sich gestalterisch einzubringen und etwas beizutragen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Blasius,

 

das soll die Teilnehmer des Forums dazu ermutigen, sich mit kath.de zu identifizieren, glaube ich. Das ist eine Zusammensetzung aus:

 

my = mein

kath = kath.de

 

Grüße, Carlos

Ach was? :blink:

Link to comment
Share on other sites

Was bedeutet eigentlich "mykath"?

Es bedeutet,wem es hier nicht gefällt,muss nicht hier sein. :blink:

*unterschreib*

Link to comment
Share on other sites

Es soll signalisieren, dass hier jeder die Moeglichkeit haben soll, sich gestalterisch einzubringen und etwas beizutragen.

Hallo,

 

ich finde diese Definition die bisher gelungenste.

 

Viele Grüße,

 

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Lieber Elrond, lieber Rolf!

 

Mich würde viel mehr interessieren, was die Gründe waren, aus kath.de mykath.de zu machen. Einige haben daran Anstoß genommen und ich fühle mich auch nicht ganz wohl dabei. Sind wir auf's Nebengleis abgeschoben, nicht würdig, ein Teil von kath.de zu sein?

Link to comment
Share on other sites

Der Grund wird sein, das Katholiken im Katholischen nicht offiziell mit AA's diskutieren oder gar sympathisieren dürfen. So was ist im Gut-katholischen ungehörig und hat nur heimlich hinter verdeckter Hand zu erfolgen. - Außer natürlich man kann genügend Bekehrungen nachweisen, die solche Ungehörigkeiten in einem hellen Licht der Missionierung erscheinen lassen. Derartig Erfolgstreffer konnte dieses Forum jeoch - trotz aller aufrichtigen Bemühungen der Katholiken den Feind zu Einsicht zu bringen - bisher nicht nachweisen.

Link to comment
Share on other sites

Der Grund wird sein, das Katholiken im Katholischen nicht offiziell mit AA's diskutieren oder gar sympathisieren dürfen. So was ist im Gut-katholischen ungehörig und hat nur heimlich hinter verdeckter Hand zu erfolgen. - Außer natürlich man kann genügend Bekehrungen nachweisen, die solche Ungehörigkeiten in einem hellen Licht der Missionierung erscheinen lassen. Derartig Erfolgstreffer konnte dieses Forum jeoch - trotz aller aufrichtigen Bemühungen der Katholiken den Feind zu Einsicht zu bringen - bisher nicht nachweisen.

Soll ich bei Dir 'mal mit dem Missionieren anfangen? :blink:

 

Viele Grüße,

 

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Der Grund wird sein, das Katholiken im Katholischen nicht offiziell mit AA's diskutieren oder gar sympathisieren dürfen. So was ist im Gut-katholischen ungehörig und hat nur heimlich hinter verdeckter Hand zu erfolgen. - Außer natürlich man kann genügend Bekehrungen nachweisen, die solche Ungehörigkeiten in einem hellen Licht der Missionierung erscheinen lassen. Derartig Erfolgstreffer konnte dieses Forum jeoch - trotz aller aufrichtigen Bemühungen der Katholiken den Feind zu Einsicht zu bringen - bisher nicht nachweisen.

Es sind Lügen wie diese, die einen daran zweifeln lassen, ob ein Dialog mit A+As aus katholischer Perspektive sinnvoll erscheint.

 

Die gehässige Verbiegung christlicher Aussagen, um diese dann mit großer Grandezza zerfleischen zu können, hat schon mehr als einen Christen aus der Arena vertrieben. Solche Vorgänge zeigen, daß des meisten A+As überhaupt nicht um einen Dialog geht, sondern darum, andere Menschen niederzumachen. Verletzungen werden dabei nicht nur in Kauf genommen, sondern gezielt herbeigeführt. Gerade die letzten Tage sind ein gutes Beispiel dafür.

Link to comment
Share on other sites

Der Grund wird sein, das Katholiken im Katholischen nicht offiziell mit AA's diskutieren oder gar sympathisieren dürfen. So was ist im Gut-katholischen ungehörig und hat nur heimlich hinter verdeckter Hand zu erfolgen.

Liebe Heidi!

 

Das Schlimme daran ist, dass es diese Einstellung (zumindest implizit, wenn auch nie offen ausgesprochen) wirklich gibt. Zeuge ist hier meist schlicht die Praxis.

 

Gerade deshalb hoffe ich auf eine gute und klare Antwort von Rolf und Henning.

 

Also:

 

Rolf, Henning, lasst uns bitte nicht in diesem üblen Licht hängen! Sagt was Zugkräftiges!!!

Link to comment
Share on other sites

Die gehässige Verbiegung christlicher Aussagen, um diese dann mit großer Grandezza zerfleischen zu können, hat schon mehr als einen Christen aus der Arena vertrieben. Solche Vorgänge zeigen, daß des meisten A+As überhaupt nicht um einen Dialog geht, sondern darum, andere Menschen niederzumachen.

Lieber Thomas,

 

da ist was dran. Aber es ist eine sehr einseitige Teilwahrheit.

Du bist schon ewig lange in diesem Forum und hast schon viele Flöhe hier husten hören. Es waren keineswegs immer die A&A-Flöhe.

 

Das Schlimmste finde ich: Wer überhaupt (wurscht, ob Christ oder A&A) will denn wirklich offen diskutieren, um Einsicht ringen, in die Gehirnwindungen des Diskussionspartners kriechen und verstehen? Das ist doch schon zur Ausnahme geworden. Und zwar bei allen. Und eine Polarisierung "Die A&A sind schuld" oder "Die Christen sind schuld" halte ich - obwohl jetzt die Masse angesprochen ist - immer noch für einseitig. Da geht es nämlich - fernab der Fraktionen - um noch ganz andere Dinge:

Benimm. Zuhörfähigkeit. Selbstrefrexionsvermögen. Geduld und Ungeduld. Toleranz. Ernstnehmen. Die Neigung zu Unterstellungen. Lust am Zoff. Die Meinung, man könne mit Argumenten andere niederknüppeln. Rivalitäten.

 

Ach, ich könnte Seiten füllen. Und all dies hat nichts mit A&A und nichts mit Christ zu tun.

 

Heute nacht hatte ich im Chat eine tiefsinnige und entspannte Diskussion mit Stefan. Wie ich so was im Forum vermisse, kann ich gar nicht sagen.

 

Und das Allerschlimmste finde ich, dass ich entdeckt habe, dass ich an vielen Stellen auch schon mitgewirkt habe beim Aufheizen, beim Nichtverstehen und Blockieren. Und das widerspricht mir selbst. Wenn ich so weiter machen würde, entzöge mir das alle Glaubwürdigkeit.

Am meisten ist mir das in einem Thread mit Heidi aufgefallen. Ist das nicht schrecklich? Nach vielen supertollen Diskussionen und trotzt Sympathie habe ich in diesem Thread eine Mauer zwischen uns gespürt, die ich hasse und an der ich zum größeren Teil selbst Täter war.

 

Das ist für mich der Grund, warum ich mich in der letzten Zeit sehr zurückgehalten habe in der Gladiatorenarena und bei kontroversen Diskussionen allgemein.

 

Traurige und etwas hilflose Grüße

Mecky

Link to comment
Share on other sites

Es sind Lügen wie diese, die einen daran zweifeln lassen, ob ein Dialog mit A+As aus katholischer Perspektive sinnvoll erscheint.

 

Die gehässige Verbiegung christlicher Aussagen, um diese dann mit großer Grandezza zerfleischen zu können, hat schon mehr als einen Christen aus der Arena vertrieben. Solche Vorgänge zeigen, daß des meisten A+As überhaupt nicht um einen Dialog geht, sondern darum, andere Menschen niederzumachen. Verletzungen werden dabei nicht nur in Kauf genommen, sondern gezielt herbeigeführt. Gerade die letzten Tage sind ein gutes Beispiel dafür.

Lässt du mal wieder deine Wut ab - Thomas?

 

Was du als Lüge bezeichnest, muss - wie du siehst - nicht zwangsweise so aufgefasst werden.

 

Außerdem ist diese angebliche Lüge der Eindruck vom Katholischen ist, den ich durch langjährige Teilnahme an diesem Forum gefestigt habe. Damit ist es ganz gewiss keine Lüge, sonder eine (meine) Meinung, die du eben nicht teilst. Jede Meinung, die du nicht teils, als Lüge darzustellen ist ziemlich dumm.

 

Und: Dein ständigen Rundumschläge gegen die AA's, die inzwischen schon von einer fast blinden unterschwelligen Wut gekennzeichnet sind, gehen mir ziemlich auf den Kecks. Mit dem was du mir als Zugehörige zur AA'gruppe alles vorwirst kann ich mich nicht identifizieren. Es ist für mich, so wie du es schreibst, nichts weiter als eine unqualifizierte Stänkerei.

Link to comment
Share on other sites

ich lese immer wieder gerne Analysen meiner seelischen Befindlichkeit, Heidi, vielen Dank.

 

Ausgerechnet an meine Adresse den Vorwurf zu richten, an einem Gespräch mit A+As nicht interessiert zu sein, ist geradezu lächerlich.

 

Und die Behauptung, Katholiken dürften "offiziell" nicht mit A+As diskutieren, ist schlicht und einfach gelogen. Über die Absicht dahinter will ich nicht spekulieren, da Analysen seelischer Befindlichkeiten nicht zu meiner primären Kompetenz gehören.

 

Lieber Mecky,

 

natürlich hast Du Recht, daß einseitige Schuldzuweisungen immer verkehrt sind.

 

Andererseits wurde die aktuelle Diskussion durch aktuelle Ereignisse ausgelöst.

Edited by ThomasBloemer
Link to comment
Share on other sites

Andererseits wurde die aktuelle Diskussion durch aktuelle Ereignisse ausgelöst.

Lieber Thomas!

 

Durch welche Ereignisse?

Durch Stänkerei von A&A oder durch argwöhnische Fehlinterpretation von ganz normalen A&A-Aussagen? Auch hier gibt es immer mehrere Seiten und verschiedene Meinungen.

Link to comment
Share on other sites

Andererseits wurde die aktuelle Diskussion durch aktuelle Ereignisse ausgelöst.

was ist denn los, habe ich was verpasst? Ich war ein paar Tage verreist.

 

Das einzige Problem, das ich sehe, ist ein Mangel an interessanten Themen. Das mag daran liegen, dass sich solche im Moment nicht stellen, oder daran, dass immer die selben Leute schon zu lange im eigenen Saft schmoren (und wir dringend ein paar wertige katholische Teilnehmer als Nachschub gebrauchen könnten). Und wenn man mal ein interessantes Thema hat, geht einem die Luft aus. (Und die Energie und die Lust).

 

Dass man mal mehr mal weniger Lust hat, hier zu diskutieren, ist normal. Dass ein gebildeter Katholik keinen Bock hat, zum N+1ten Mal die Unterstellung zurückzuweisen, Katholen glaubten wörtlich an die Genesis statt an die Entstehung der Lebewesen durch Evolution, ist auch normal.

 

Ich sehe insgesamt ein strukturelles Problem: die Glaubensgespräche sind zu brav, da darf man einen bornierten Sektierer nicht bornierten Sektierer nennen, weil das zu grob ist. In der Arena ist die Fundamentalkritik zu laut (und die Threads zu schnell) Interessante (und geistig höherstehende) Kontroversen verschwinden zu schnell im Strudel des Flame-Waring. Es fehlt etwas dazwischen.

 

Vielleicht fehlt auch gar nichts: nur eine kleine Übersättigung. Wer einmal in einem Ferienclub beim "all inclusive" war, kennt das Gefühl: am dritten Tag schmeckt das Essen scheusslich, egal was es gibt: man ist überfressen. Ein Tag Hungern, und schon geht es Dir wieder besser.

 

Obwohl, was uns zur Zeit wirklich fehlt, sind ein paar mehr intellektuelle, frische, unverbrauchte Katholen. Vielleicht müssen wir einfach noch ein bisschen warten, bis die ersten vom Kreuzgang zurückkommen, bevor sie sich dort zu Tode gelangweilt haben. Und womöglich sollten die A&As (zumindest die intellektuellen unter ihnen) bis dahin wirklich mal Anstrengungen unternehmen, herauszuarbeiten, was so ein Kathole tatsächlich glaubt (da gibt es ein ziemlich breites Spektrum), statt Strohmänner aufzubauen, was in letzter Zeit öfter geschieht.

 

Aber insgesamt empfehle ich mehr Gelassenheit, und dass sich jeder im Zweifel erst mal an der eigenen Nase fasst.

Edited by Sokrates
Link to comment
Share on other sites

Obwohl, was uns zur Zeit wirklich fehlt, sind ein paar mehr intellektuelle, frische, unverbrauchte Katholen.

Frechheit. Unverschämtheit. Rufmord. Infamie. (bitte um weitere arenaübliche Schimpfworte ergänzen).

 

*sokrateseinaltessteinhartesquarkbällchenandenkopfwerf*

 

*michfrischunverbrauchtundintelektuellgenugfind*

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
Obwohl, was uns zur Zeit wirklich fehlt, sind ein paar mehr intellektuelle, frische, unverbrauchte Katholen.

Frechheit. Unverschämtheit. Rufmord. Infamie. (bitte um weitere arenaübliche Schimpfworte ergänzen).

 

*sokrateseinaltessteinhartesquarkbällchenandenkopfwerf*

 

*michfrischunverbrauchtundintelektuellgenugfind*

*unterschreib*

 

und

 

*bombardementvonquarkbällchen*

Link to comment
Share on other sites

Es sind Lügen wie diese, die einen daran zweifeln lassen, ob ein Dialog mit A+As aus katholischer Perspektive sinnvoll erscheint.

 

Die gehässige Verbiegung christlicher Aussagen, um diese dann mit großer Grandezza zerfleischen zu können, hat schon mehr als einen Christen aus der Arena vertrieben. Solche Vorgänge zeigen, daß des meisten A+As überhaupt nicht um einen Dialog geht, sondern darum, andere Menschen niederzumachen. Verletzungen werden dabei nicht nur in Kauf genommen, sondern gezielt herbeigeführt. Gerade die letzten Tage sind ein gutes Beispiel dafür.

Kann ich nicht mehr hören. Du bringst das so oft daß Du es inzwischen schon selbst glaubst.

Immer wieder die A & As ! Wirst Du bitte auch diesen A & As eine gewisse Individualität zubilligen ? Du möchtest sicher auch nicht zusammen mit Raphi, Kordian und Esperanto als "Die Katholiken" bezeichnet werden.

 

Du kannst doch ohne Weiteres mit denen diskutieren wo es Dir sinnvoll erscheint und die anderen übersehen. Und wenn Dir das schwerfällt ist das Dein Problem. Die Chance hast Du zumindest.

 

Diese Grundsatzdebatten über die A & As (vor allem wenn sie in den GG geführt werden) sind letztlich ein Zeichen von Schwäche.

 

Flo schrieb gestern in einem dieser Threads in den GG (wo diese Praxis verteidigt wurde) daß schließlich auch in der Katakombe der Feind lauere. Ich hab ja die Regeln in den GG noch nie kapiert, aber um Glaubensgespräche geht es dort oft eher weniger. Der Grundgedanke dieses Boards fällt doch permanet einem Mißbrauch zum Opfer.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

ganz schlecht finde ich im übrigen die einteilung in "freund" und "feind".

 

ausserdem entspricht das nicht der realität. es gibt hier eine menge an teilnehmern, die miteinander viel gemeinsam haben, aber eben je nachdem, um was es geht, halt verschiedenen "gruppen" zu zuordnen sind.

Link to comment
Share on other sites

Obwohl, was uns zur Zeit wirklich fehlt, sind ein paar mehr intellektuelle, frische, unverbrauchte Katholen.

Frechheit. Unverschämtheit. Rufmord. Infamie. (bitte um weitere arenaübliche Schimpfworte ergänzen).

 

*sokrateseinaltessteinhartesquarkbällchenandenkopfwerf*

 

*michfrischunverbrauchtundintelektuellgenugfind*

Ich habe das entscheidende Wort fett gemacht.

Link to comment
Share on other sites

Die gehässige Verbiegung christlicher Aussagen, um diese dann mit großer Grandezza zerfleischen zu können, hat schon mehr als einen Christen aus der Arena vertrieben. Solche Vorgänge zeigen, daß des meisten A+As überhaupt nicht um einen Dialog geht, sondern darum, andere Menschen niederzumachen. Verletzungen werden dabei nicht nur in Kauf genommen, sondern gezielt herbeigeführt. Gerade die letzten Tage sind ein gutes Beispiel dafür.

Wie wahr, wie wahr..................

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...