Jump to content

Lichtreicher Rosenkranz


Flo77
 Share

Recommended Posts

Hallo Zusammen,

 

ich bin auf die folgende Seite gestoßen und habe dort den "Lichtreichen Rosenkranz" gefunden.

 

Ich habe bisher noch nie was davon gehört.

 

Kann mir jemand sagen, wie "alt" diese Geheimnisse sind und wie verbreitet sie gebetet werden?

 

Der Schulkatechismus meiner Mutter von 1955 und mein Gotteslob von 1984 kennen den "Lichtreichen" beide nicht.

 

http://www.rosenkranz-beten.de/

 

http://www.rosenkranz-beten.de/lichtreich.html

 

Viele Grüße

 

Flo

Edited by Flo77
Link to comment
Share on other sites

http://www.vatican.va/holy_father/john_pau...iae_ge.html#top

 

Den gibt's seit 2002.

 

Außerdem noch:

 

die "fünf trostreichen Geheimnisse":

 

der als König herrscht

der in seiner Kirche lebt und wirkt

der wiederkommen wird in Herrlichkeit

der richten wird die Lebenden und die Toten

der alles vollenden wird

 

(Quelle: DBK)

Edited by Lucia Hünermann
Link to comment
Share on other sites

http://www.vatican.va/holy_father/john_pau...iae_ge.html#top

Den gibt's seit 2002.

Außerdem noch:

die "fünf trostreichen Geheimnisse":

Hallo Lucia,

 

den "trostreichen" kannte ich schon :blink:

 

Mir war allerdings nicht klar, dass die einzelnen Gesätze tatsächlich von Rom abgesegnet werden :blink:

 

Vielen Dank.

 

Flo

Link to comment
Share on other sites

Mir war allerdings nicht klar, dass die einzelnen Gesätze tatsächlich von Rom abgesegnet werden :blink:

"abgesegnet"?

 

hatte eher den Eindruck, die sind von Rom "selbstgebastelt".

Link to comment
Share on other sites

Der "lichtreiche" Rosenkranz kommt nicht nur aus Rom sondern vom Papst höchst persönlich. Ein schönes Zeugnis für seine Glaubenshaltung!

 

Franz-Xaver

Link to comment
Share on other sites

Der "lichtreiche" Rosenkranz kommt nicht nur aus Rom sondern vom Papst höchst persönlich. Ein schönes Zeugnis für seine Glaubenshaltung!

 

Franz-Xaver

...und überdies legt der papst einem diesen rosenkranz lediglich nahe. Er hat keineswegs einen so "bindenden" charakter. Ich hab eine CD, wo die kardinäle ratzinger, kasper und mayer sowie die erzbischöfe cordes und romer die neuen geheimnisse des rosenkranzes beten. Aufgezeichnet wurde diese "session" (neudeutsch, falls doch jemand unter 20 im forum sein sollte) in der studiokapelle von radio-vatikan am 3.märz 2003. Also wenn jemand gerne den rosenkranz sozusagen in gemeinschaft betet - kauft euch diese CD (ist also ein absolutes MUST (siehe ...unter 20 :blink: ).

Ach ja, herausgegeben hat sie die "Verlagsgruppe Weltbild GmbH" und der titel lautet: Der lichtreiche Rosenkranz.

Liebe grüsse

Max

Edited by Maximilian
Link to comment
Share on other sites

Der lichtreiche Rosenkranz verstehe ich als eine gute pastorale Antwort auf die sich immer verbreitende marianische Volksfrömmigkeit, bei der manchesmal Maria übertrieben in den Mittelpunkt gerückt wird.

 

Marianische Frömmigkeit ist an sich was ganz Gutes, nur soll Christus nicht als der eigentliche Mittelpunkt verdrängt werden:

 

Per Mariam ad Jesum.

Link to comment
Share on other sites

also ich persönlich weiss nur von 3 Rosenkranzvarianten.

 

Den Glorreichen Rosenkranz

Den Schmerzhaften Rosenkranz

Den Freudenreichen Rosenkranz

 

Ich liste gleich mal auf wie man so einen Rosenkranz betet damit da eventuelle Fragen gleich mal wegfallen!

 

Beim Kreuz. ( Das Glaubensbekenntnis )

 

Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen,

den Schöpfer des Himmels und der Erde,

Und an Jesus Christus,

Seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn,

empfangen durch den Heiligen Geist,

geboren von der Jungfrau Maria,

gelitten unter Pontius Pilatus,

gekreuzigt, gestorben und begraben,

hinabgestiegen in das Reich des Todes,

am dritten Tage auferstanden von den Toten,

aufgefahren in den Himmel;

Er sitzt zur Rechten Gottes,

des allmächtigen Vaters;

von dort wird er kommen,

zu richten die Lebenden und die Toten.

Ich glaube an den Heiligen Geist,

die heilige katholische Kirche,

Gemeinschaft der Heiligen,

Vergebung der Sünden,

Auferstehung der Toten

und das ewige Leben.

 

Amen

 

 

nächste Perle:

 

Vater unser der du bist im Himmel

geheiligt werde dein Name

Dein Reich komme dein Wille geschehe

wie im Himmel so auch auf Erden

Unser tägliches Brot gib uns heute

und vergib uns unsere Schuld

denn wir auch wir vergeben unseren Schuldigern

und führe uns nicht in versuchung sondern erlöse uns von den Bösen

Denn dein ist das Reich und die Kraft

und die Herrlichkeit in ewigkeit

Amen !

 

dannach kommen 3 gegrüsset seihst du Maria die aber besondere 3 sind.

 

die erste von diesen 3n wird so gebetet.

 

Gegrüsset seihst du Maria voll der Gnade,

der Herr ist mit dir.

Du bist gebenedeit unter den Frauen

und Gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes Jesus

 

der in uns den Glauben vermehre

 

Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns arme Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes Amen

 

Die Zweite Perle dann so:

 

Gegrüsset seihst du Maria voll der Gnade,

der Herr ist mit dir.

Du bist gebenedeit unter den Frauen

und Gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes Jesus

 

der in uns die Hoffnung Stärke

 

Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns arme Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes Amen

 

 

Gegrüsset seihst du Maria voll der Gnade,

der Herr ist mit dir.

Du bist gebenedeit unter den Frauen

und Gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes Jesus

 

der in uns die Liebe entzünde

 

Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns arme Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes Amen

 

dannach wieder ein Vaterunser !

 

So der schmerzhafte Rosenkranz wird folgender Maßen gebetet -->

 

die 10 Perlen immer gegrüsset seihst du maria .... die Perle dazwischen immer ein Vater unser.

 

So um den Schmerzhaften Rosenkranz zu beten muss man jetzt bei den ersten "sätzchen" also bei den ersten 10 "gegrüsset seihst du Maria" nach dem Wort "Jesus" Folgendes dazufügen.

 

"Der für uns Blut geschwitzt hat"

 

Heilige Maria Mutter Gottes Bitte für uns Arme Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes Amen !

 

beim 2ten Sätzchen

 

Der für uns gegeißelt worden ist !

 

beim 3ten

 

Der für uns mit Dornen gekrönt worden ist !

 

beim 4ten

 

Der für uns das Schwere Kreuz getragen hat

 

beim 5ten

 

Der für uns gekreuzigt worden ist

 

 

SO damit hätte man dann alles um den schmerzhaften Rosenkranz zu beten ... wenden wir uns dem Freudenreichen zu.

 

Hier bleibt alles gleich bis auf die Sätze die nach dem Wort Jesus hinzugefügt werden müssen. S.O. !

 

Der Freudenreiche Rosenkranz

 

1. Sätzchen

 

den du, oh Jungfrau vom heiligen Geist empfangen hast"

 

2.

 

den du, oh Jungfrau zu Elisabeth getragen hast"

 

3.

 

den du, oh Jungfrau im Tempel aufgeopfert hast"

 

4.

 

den du, oh Jungfrau im Tempel wiedergefunden hast"

 

 

So und zu gut derletzt den glorreichen Rosenkranz. Auch hier wird nichts verändert bis auf den satz der hinter dem Wort Jesus zugefügt wird

 

1. Sätzchen

 

der von den Toten auferstanden ist

 

2. Sätzchen

 

der in den Himmel aufgefahren ist

 

3.

 

der uns den heiligen Geist gesandt hat

 

4.

 

der dich, oh Jungfrau in den Himmel aufgenommen hat"

 

5.

 

der dich, oh Jungfrau im Himmel gekrönt hat"

 

 

 

übrigens zu allen Rosenkränzen noch folgenden anhang.

 

Nach jedem Sätzchen .. also bevor man das Vater unser spricht kommt folgendes gebet noch dazwischen rein obwohl dabei keine Perle "zum Einsatz" kommt.

 

Und zwar :

 

O mein Jesus, verzeihe uns unsere Sünden, bewahre uns vor dem Feuer der Hölle, führe alle Seelen in den Himmel auf, besonders jene, die Deiner Barmherzigkeit am meisten bedürfen.

 

 

So wem noch was einfallen sollte einfach hinzufügen !

 

 

GUt nacht schon wieder 4 uhr Morgens und ich muss um 7ben aufstehn ...

 

haba dere *gg*

 

ich wünsch euch was...

 

 

woher ich das alles weiss ? bin zwar erst 17 . aber wenn man einen Vater hat der jeden Tag den Rosenkranz betet dann weiss man sowas :blink:

Edited by Poliven
Link to comment
Share on other sites

Guest Franziskus

Poliven,

Dein Vater-unser stimmt nicht; da sind sinnentstellende Fehler drin. Und beim "Ave Maria" lass doch bitte das "h" weg, da hat nichts mit "seihen" (durchsieben) zu tun, sondern mit "sein".

 

Die "Sätzchen" heißen "Gesätze" - und ich bete meist noch ein "Ehre sei dem Vater ...", wenn ein Gesätz abgeschlossen ist. Ansonsten stehen die Texte auch bei den Links vom Flo und der Lucia.

 

Franziskus

Link to comment
Share on other sites

Dein Vater-unser stimmt nicht; da sind sinnentstellende Fehler drin. Und beim "Ave Maria" lass doch bitte das "h" weg, da hat nichts mit "seihen" (durchsieben) zu tun, sondern mit "sein".

Hallo Franziskus,

 

wo sind in Samsons Vater-unser "sinnentstellende" Fehler (außer ein paar fehlenden Kommata)?

 

Ich habe außer dem Zusatz "der du bist" in der Anrede (der die Zeile verlängert aber nicht "sinnverändert") und einem "denn" statt "wie" keinen Unterschied zur Liturgischen Version.

 

Und dieses "denn" steht in meiner Einheitsübersetzung von 1980 bei Luk. 11,2-4 auch drin.

 

Liebe Grüße

 

Flo

Edited by Flo77
Link to comment
Share on other sites

Der "lichtreiche" Rosenkranz kommt nicht nur aus Rom sondern vom Papst höchst persönlich. Ein schönes Zeugnis für seine Glaubenshaltung!

 

Franz-Xaver

Und damit ist der ja "offiziell" kann man sagen.

 

Was ist das mit dem trostreichen? Das hatte ich tatsaechlich noch nicht gehoert....

 

max

Link to comment
Share on other sites

der rosenkranz ist aber eher was für frauen, oder? :blink:

 

ich kenn das so, dass die frauen vom ort sich an einem bestimmten tag treffen und erst einmal zu hause beteten (danach gab's kaffee und kuchen) und dann sind die losgezogen zu dem mariahäuschen, das in allen christlichen gebieten am wegrand steht und haben den rosenkranz dort weiter gebetet.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
der rosenkranz ist aber eher was für frauen, oder?  :blink:

 

ich kenn das so, dass die frauen vom ort sich an einem bestimmten tag treffen und erst einmal zu hause beteten (danach gab's kaffee und kuchen) und dann sind die losgezogen zu dem mariahäuschen, das in allen christlichen gebieten am wegrand steht und haben den rosenkranz dort weiter gebetet.

grrrrr - klar, weil ja der papst auch ne frau ist - trägt ja immer lang

Edited by Oestemer
Link to comment
Share on other sites

Der "lichtreiche" Rosenkranz kommt nicht nur aus Rom sondern vom Papst höchst persönlich. Ein schönes Zeugnis für seine Glaubenshaltung!

 

Franz-Xaver

Und damit ist der ja "offiziell" kann man sagen.

 

Was ist das mit dem trostreichen? Das hatte ich tatsaechlich noch nicht gehoert....

 

max

Also in meinem Gotteslob von 1984 steht er unter 33,6 drin.

 

Scheint also auch schon länger "offiziell" zu sein :blink:

 

Liebe Grüße

 

Flo

Link to comment
Share on other sites

der rosenkranz ist aber eher was für frauen, oder?

 

Wer hat Dir denn den Stuß erzählt???

 

Wohl noch nie in Kevelaer gewesen - oder? Bei den Prozessionen dort gehen die Männer genau so überzeugt mit wie die Frauen.

 

Ich bete ihn längst nicht mehr so häufig wie früher (ich habe immer noch keinen neuen :blink: ), aber ich finde er ist das schönste Meditationsgebet, das wir haben.

 

Flo

Link to comment
Share on other sites

zu dem mariahäuschen, das in allen christlichen gebieten am wegrand steht

Jungchen, dann informier' Dich doch mal bitte in den christlichen Gebieten, wie das wirklich heißt - unter google finde ich dieses "Häuschen".

Link to comment
Share on other sites

Und damit ist der ja "offiziell" kann man sagen.

 

Was ist das mit dem trostreichen? Das hatte ich tatsaechlich noch nicht gehoert....

 

max

Also in meinem Gotteslob von 1984 steht er unter 33,6 drin.

 

Scheint also auch schon länger "offiziell" zu sein :blink:

 

Liebe Grüße

 

Flo

Hmm, also nicht hier in Norwegen, kein trostreicher. Ist das was deutsches?

 

Scheint uebrigens nicht in allen Laendern so zu sein, dass man die Geheimnisse in das Ave Maria mit hineinnimmt. In den USA war das gaenzlich unbekannt, in Norwegen geht's, aber es machen wenige. Und ein Pole meinte, bei denen kenne man das auch nicht...

 

Find ich aber schoener so wie man es auf deutsch macht.

 

Ich dachte auch frueher der Rosenkranz sei sowas langweiliges, das nur ein paar wenige alte Menschen beten. Dabei kann gerade der Rosenkranz ein sehr tiefes Gebet und Kontemplation sein.

 

Gruesse

 

Max

Edited by Max
Link to comment
Share on other sites

dann informier' Dich doch mal bitte in den christlichen Gebieten, wie das wirklich heißt

Hallo Lucia,

 

mal in ernst:

 

Bei uns heißt es aber auch entweder "Wegkapelle", "Mutter-Gottes-Häuschen", "Feldkapelle" oder "Heiligenhäuschen".

 

In dem Dorf aus dem meine Sippe stammt, gibt es ein dem hl. Donatus geweihtes Andachtsbild auf dem freien Feld, das nur "d'r Donatus" genannt wird (oder wenn man über die Felder spazieren geht "m'r jon 'ns jrad am Donatus vobey")

 

Gibt's bei Euch noch einen anderen Ausdruck?

 

Liebe Grüße

 

Flo

Edited by Flo77
Link to comment
Share on other sites

dann informier' Dich doch mal bitte in den christlichen Gebieten, wie das wirklich heißt

Nun, in protestantischen gegenden ist sowas halt wirklich total unbekannt. Da hab ich schon oefters Fragen bekommen, warum da im katholischen Sueden so Kreuze mitten in der Landschaft rumstehen...

 

Gruss

 

max

Link to comment
Share on other sites

Hmm, also nicht hier in Norwegen, kein trostreicher. Ist das was deutsches?

 

Vielleicht brauchen wir Deutschen einfach mehr Trost :blink:

 

Aber Spaß beiseite, wenn man sich mit einem wirklich deprimierenden Problem rumschlägt, wirkt er wirklich (funktioniert sogar bei Liebeskummer - nicht weil die Geheimnisse passen, aber die Atmosphäre beruhigt.)

 

Scheint uebrigens nicht in allen Laendern so zu sein, dass man die Geheimnisse in das Ave Maria mit hineinnimmt.

Betet man das Ave Maria dann nur einfach 10x hintereinander ohne "Highlight"?

 

Ich habe noch gefunden:

 

http://www.autobahnkirche.de/spirit-contai...geschichte.html

 

In den USA war das gaenzlich unbekannt

Anscheinend ist selbst der "Lichtreiche Rosenkranz" in den USA zumindest veröffentlicht worden: http://www.americancatholic.org/News/Pope/rosaryOct02.asp

Da er in Irland anscheinend mit den Geheimnissen gebetet wird, gehe ich davon aus, dass er auch in den USA so gebetet wird.

http://www.catholicireland.net/pages/index.php?nd=11

 

Und ein Pole meinte, bei denen kenne man das auch nicht...

Das Schreiben Rosarium Virginis Mariae vom 16.10.2002 wurde bei www.vatican.va auch auf polnisch veröffentlich.

 

Da das "Original" auf Latein ist und anscheinend auch mit den Geheimnissen in Rom gebetet wird, sollte er eigentlich wohl international so gebetet werden.

 

Find ich aber schoener so wie man es auf deutsch macht.

Also nur ein "Ave Maria" nach dem anderen fände ich eher ermüdend denn kontemplativ. Aber ich nehme an, dass das auch eine Frage ist, wie man es gelernt hat.

 

Liebe Grüße

 

Flo

Edited by Flo77
Link to comment
Share on other sites

Marterl oder Wegkreuze sind bei uns in der Oststeiermark, wo ich herkomme, sehr häufig zu finden. Wenn man sich mal wirklich bewußt -im Vorbeifahren- annimmt, wo überall eines steht, dann kommt man fast mit dem Bekreuzigen nicht nach :blink:

Link to comment
Share on other sites

Im Grunde ist der Rosenkranz ein sehr offenes Gebet. Es steht doch jedem frei, eigene Gesätze einzufügen. Als betrachtendes Gebet können alle Szenen und Begebenheiten des Lebens Jesu in der Form des Rosenkranzes gebetet werden.

Ich möchte einige Beispiele geben:

 

.... Jesus, der Menschen in seine Nachfolge ruft

.....Jesus, der mit den Ausgestoßenen Mahl hielt

.....Jesus, der sich von einer Sünderin salben ließ

.....Jesus, der bei Zachäus zu Gast war

.....Jesus, der Lazarus von den Toten auferweckte

 

 

mit der Gebetsform "Rosenkranz" kann man sehr persönlich und sehr flexibel beten.

Link to comment
Share on other sites

Gibt's bei Euch noch einen anderen Ausdruck?

Meine Großmutter sagte immer " 's Muttrgettesle"; "Marterl", Wegkapelle, Feldkapelle, Bilderstock fallen mir so spontan auch noch ein; und die Tante geht immer zum "Sankt Tünnes-Kapellllsche"

Link to comment
Share on other sites

altersuender
Betet man das Ave Maria dann nur einfach 10x hintereinander ohne "Highlight"?

...

Da das "Original" auf Latein ist und anscheinend auch mit den Geheimnissen in Rom gebetet wird, sollte er eigentlich wohl international so gebetet werden.

...

Also nur ein "Ave Maria" nach dem anderen fände ich eher ermüdend denn kontemplativ. Aber ich nehme an, dass das auch eine Frage ist, wie man es gelernt hat.

In anderen Ländern wird das "Highlight" einmal am Anfang eines jeden Gesätzchens gebetet. Rosenkranz mit Geheimnis ist tatsächlich "international", nur die "Wiederholfrequenz" des Geheimnisses ist unterschiedlich, bei uns in jedem Ave-Maria, anderswo eben nur am Anfang eines Gesätzchens.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...