Jump to content

Sünde?


Erasmus
 Share

Recommended Posts

Warum sollte es?

Ich würde sagen, eher ein Zeichen der Achtung vor anderen Religionen, ein Beitrag zur Toleranz. Wer den Koran kennt, wird nicht mehr so leicht dumme Vorurteile gegenüber Muslimen weiterverbreiten.

 

Laura

Link to comment
Share on other sites

Warum sollte das Sünde sein?

 

KKK 843:

 

Die Kirche anerkennt bei den anderen Religionen, daß sie, wenn auch erst „in Schatten und Bildern“, nach Gott suchen. Er ist ihnen noch unbekannt, aber doch nahe, da er allen Leben, Atem und alles gibt und er will, daß alle Menschen gerettet werden. Somit betrachtet die Kirche alles, was sich in den Religionen an Wahrem und Gutem findet, „als Vorbereitung für die Frohbotschaft und als von dem gegeben ...‚ der jeden Menschen erleuchtet, damit er schließlich das Leben habe“ (LG 16) [Vgl. NA 2; EN 53].
Link to comment
Share on other sites

Lest doch mal den Koran – z.B. nachfolgende Vers.

 

 

6,101.Schöpfer der Himmel und der Erde! Wie sollte Er einen Sohn haben, wo Er keine Gefährtin hat und wo Er alles erschuf und alle Dinge kennt?

 

 

18, 4.(und) damit es jene warne, die da sa gen: "Allah hat Sich einen Sohn genommen." 5.Sie haben keinerlei Kenntnis davon, noch hatten sie ihre Väter. Ungeheuerlich ist das Wort, das aus ihrem Munde kommt. Sie sprechen nichts als Lüge.

 

19, 90.Beinahe werden die Himmel zerreißen und die Erde auseinanderbersten und beinahe werden die Berge in Trümmern zusammenstürzen ,weil sie dem Allerbarmer einen Sohn zugeschrieben haben.

 

23, 91.Allah hat Sich keinen Sohn genommen, noch ist irgendein Gott neben Ihm: sonst würde jeder Gott mit sich fortgenommen haben, was er erschaffen hätte, und die einen von ihnen hätten sich sicher gegen die anderen erhoben. Gepriesen sei Allah (und Erhaben) über all das, was sie beschreiben!

 

25, 2.Er (ist es), Dessen das Königreich der Himmel und der Erde ist, Der Sich keinen Sohn genommen hat und Der keinen Partner im Königreich hat und Der jegliches Ding erschaffen und ihm das rechte Maß gegeben hat.

-----------------------------------------------------------------

Wie schrieb oli so schön am 17 Jan 2004, 23:31

 

Ausserdem berufen sich Juden und Moslems auf Abraham. Sie glauben also an den selben Gott. Das einzige was die drei Religionen unterscheidet ist die Auslegung.

 

Das zu behaupten ist IMHO Sünde, wenn man den Koran gelesen hat !!

Link to comment
Share on other sites

Find ich nicht, Erich. Sünde wäre es, zu behaupten, die von Dir zitierten Stellen seien wahr.

 

Die Kirche betrachtet ja nur das als Vorbereitung auf das Evangelium,

 

was sich in den Religionen an Wahrem und Gutem findet,

 

Dazu gehören diese Aussagen mit Sicherheit nicht, sie verstellen vielmehr den Blick auf die Wahrheit. Aber ganz sicher ist es keine Sünde, sie zu lesen.

Link to comment
Share on other sites

Erich, wenn es Sünde wäre, so etwas zu lesen, dann ist es erst recht Sünde, das zu schreiben.

 

Kehr um und tu Buße!

Link to comment
Share on other sites

Der Hl. Bernhard von Clairvaux hat den Koran sogar ins Lateinische übersetzt - allerdings um ihn widerlegen zu können. Aber gelesen hat er ihn damit auch von Anfang bis Ende.

Allerdings ist eine Grundaussage des Koran ja, daß Jesus nicht am Kreuz gestorben ist, sondern daß es nur so aussah (hier finden wir die alte Ketzerei des Doketismus="Scheinbarkeit" wieder). Insofern wäre die Koranlektüre für nicht so gefestigte Christen vielleicht gefährlich.

Link to comment
Share on other sites

Liebe Lucia, lieber Thomas,

 

>>Sünde wäre es, zu behaupten, die von Dir zitierten Stellen seien wahr.<<

 

ich habe alle aufgefordert den Koran zu lesen – also kann ich doch nicht meinen, das das Lesen dieses Buches eine Sünde ist. Da fühle ich mich missverstanden.

 

Wenn man aber den Koran gelesen hat – besonders die Stellen zu Allah und Sohnschaft - und dann immer noch hingeht und behauptet: „Christen und Moslems glauben also an den selben Gott“, dann muss ich dem betreffenden große Dummheit, Ignoranz oder Sünde wider die Wahrheit attestieren.

 

Gruß

Erich

Link to comment
Share on other sites

@Erich

Wenn man aber den Koran gelesen hat – besonders die Stellen zu Allah und Sohnschaft - und dann immer noch hingeht und behauptet: „Christen und Moslems glauben also an den selben Gott“, dann muss ich dem betreffenden große Dummheit, Ignoranz oder Sünde wider die Wahrheit attestieren.

 

Es gibt Menschen, die glauben allen Ernstes, die Erde ist eine Scheibe.

 

Denen kann man jetzt zwar unterstellen, daß sie sich der wahren Erkenntnis verschliessen, man kann sie für dumm halten, man kann ihren Glauben als falsch, irrig und unsinnig betrachten, aber sie sprechen von derselben Erde wie wir, die glauben, nein wissen, daß die Erde rund ist.

 

Und deshalb können Moslems auch an denselben Gott glauben, auch wenn ihr Glauben über Gott von dem unsrigen abweicht, falsch ist, sogar dem unsrigen widerspricht, es ist doch derselbe Gott.

 

Werner

Edited by Werner001
Link to comment
Share on other sites

Und deshalb können Moslems auch an denselben Gott glauben, auch wenn ihr Glauben über Gott von dem unsrigen abweicht, falsch ist, sogar dem unsrigen widerspricht, es ist doch derselbe Gott.

 

....und wenn Du morgen über mich behaupten würdest, ich sei unverheiratet und habe keine Kinder, dann wäre ich dennoch dieser Erich, dann lügst Du entweder gewaltig und/oder bist ein Ignorant, dem die Wahrheit über mich scheißegal ist. Analoges gilt über Deine Gottesaussage.

 

Es lebe die Lüge – nieder mit der Wahrheit ist wohl Dein Motto – oder??

 

Kopfschüttelnde Grüße

Erich

 

PS: Einem Menschen mit allgemeiner Schulbildung sollte man eine Erde als Scheibe um die Ohren hauen - analog einem Christen einen Gott, der keinen Sohn hat.

Edited by Erich
Link to comment
Share on other sites

Hä? Ich glaub mir entgeht da was.

Welcher Christ behauptet denn, daß Gott keinen Sohn hat?

Und wo bitte hab ich behauptet, "es lebe die Lüge"?

 

Wenn jeder, der ein anderes Gottesbild hat als die Katholische Kirche, an einen anderen Gott glaubt, dann glauben auch alle Protestanten an andere Götter und sind somit keine Christen.

Ist es das, worauf du hinauswillst?

Ich hab doch nirgends gesagt, daß was die Moslems über Gott glauben, richtig ist.

Ich habe nur gesagt, daß sie an denselben Gott glauben. Wenn du da anderer Meinung bist, dann glaubst du anscheinend an einen anderen Gott als der Papst, denn der glaubt an denselben an den auch die Moslems glauben.

 

Werner

Edited by Werner001
Link to comment
Share on other sites

Ich hab doch nirgends gesagt, daß was die Moslems über Gott glauben, richtig ist.

Ich habe nur gesagt, daß sie an denselben Gott glauben.

 

Mann stelle sich folgende Szene vor:

 

Werner001 zu einem Moslem: Hat Allah einen Sohn

Moslem: natürlich nicht

 

Werner001: Ist Allah trinitarisch

Moslem: natürlich nicht

 

Werner001: Ist Allah in Jesus Christus Mensch geworden

Moslem: welch ein Unsinn

 

Werner001: Siehste, wir Christen glauben an den gleichen Gott, wie ihr Moslems.

Link to comment
Share on other sites

....und wenn Du morgen über mich behaupten würdest, ich sei unverheiratet und habe keine Kinder, dann wäre ich dennoch dieser Erich, dann lügst Du entweder gewaltig und/oder bist ein Ignorant, dem die Wahrheit über mich scheißegal ist.

Es könnte auch sein, daß ich mich irre - weil ich diese Information von jemand habe, den ich für absolut glaubwürdig halte. Das ändert aber nichts daran, daß es sich bei dem, über den die falsche Aussage gemacht wird, um den einzig wahren Erich handelt.

Edited by ThomasBloemer
Link to comment
Share on other sites

Ach Thomas **seufz**

 

Stell Dir vor ich schreibe:

Thomas hat mir 1000 Euro geklaut, meine Frau verprügelt, meine Töchter entjungfert und mein Haus angezündet.

 

Dann fragt mich jemand: War das etwa Thomas B.aus kath.de

 

Und ich sage: na klar, der heißt doch Thomas und muß es folglich auch gewesen sein.

 

*** jetzt-beiße-ich-aber-den-Tisch-rundum-ab***

 

PS: Warum stehst auch Du mit der Wahrheit auf Kriegsfuß?? Ist mir unverständlich - bist doch sonst ganz vernünftig und brauchbar :blink:

Link to comment
Share on other sites

Mann stelle sich folgende Szene vor:

 

Erich zu einem Mitglied der Flat-Earth-Society: Ist die Erde rund?

F-E-S: natürlich nicht

 

Erich: Dreht sich die Erde um die Sonne

F-E-S: natürlich nicht

 

Erich: Bewegt sich der Mond um die Erde

F-E-S: welch ein Unsinn

 

Erich: Siehste, wir leben nicht auf der gleichen Erde, also kann ich nicht mit dir diskutieren, weil du ja gar nicht da bist. Quod erat demonstrandum.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Justin Cognito

Übrigens würd ich die islamische Kritik an der Dreifaltigkeit ernst nehmen. Nicht dass die katholische Kirche einen Tritheiismus vertritt, aber manche Aussagen von Katholiken schrammen schon sehr knapp daran vorbei. Da kann der radikale Monotheismus des Islams ein guter Spiegel sein um den eigenen Kurs gut ins Auge zu bekommen.

Link to comment
Share on other sites

@Erich

Ach Thomas **seufz**

 

Stell Dir vor ich schreibe:

Thomas hat mir 1000 Euro geklaut, meine Frau verprügelt, meine Töchter entjungfert und mein Haus angezündet.

 

Dann fragt mich jemand: War das etwa Thomas B.aus kath.de

 

Und ich sage: na klar, der heißt doch Thomas und muß es folglich auch gewesen sein.

 

*** jetzt-beiße-ich-aber-den-Tisch-rundum-ab***

 

PS: Warum stehst auch Du mit der Wahrheit auf Kriegsfuß?? Ist mir unverständlich - bist doch sonst ganz vernünftig und brauchbar

 

Sag mal, merkst du nicht, daß deine Argumentation genau falsch rum ist?

Dein Beispiel müsste so aussehen:

 

Thomas hat mir 1000 Euro geklaut, meine Frau verprügelt, meine Töchter entjungfert und mein Haus angezündet.

 

Dann fragt mich jemand: War das etwa Thomas B.aus kath.de

 

Und du würdest sagen: Nein, ich glaube nicht daß Thomas so etwas tut und deswegen kann er es nicht gewesen sein.

 

Kann er aber trotzdem!

 

Und nochmal zu meiner Frage von vorhin: Wie stehst du dazu, daß der Papst auch glaubt, daß Allah derselbe wie Gott ist?

 

Aus dem Kathechismus (841):

Die Beziehungen der Kirche zu den Muslimen. „Die Heilsabsicht umfaßt aber auch die, welche den Schöpfer anerkennen, unter ihnen besonders die Muslime, die sich zum Festhalten am Glauben Abrahams bekennen und mit uns den einzigen Gott anbeten, den barmherzigen, der die Menschen am Jüngsten Tag richten wird" (LG 16)1.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Thomas hat mir 1000 Euro geklaut, meine Frau verprügelt, meine Töchter entjungfert und mein Haus angezündet.

Mist - er hat es gemerkt.

Link to comment
Share on other sites

Mensch Erich - Warum stehst auch Du mit der Wahrheit auf Kriegsfuß?? Ist mir unverständlich - bist doch sonst ganz vernünftig und brauchbar. :blink:

 

Vor allem bist Du doch ein alter Israelit - und Du willst mir doch nicht erzählen, daß ein einziger Jude auf die Idee käme, der Heilige Israels, gespriesen sei Er, sei trinitarisch?

 

Aber daß es genau dieser Heilige Israels ist, der in Jesus Christus Mensch wurde und den wir in drei Personen anbeten, da sind wir doch einig, gell?

 

Und es ist genau dieser Gott Abrahams, von dem Mohanned behauptet, er habe ihm den Erzengel Gabriel geschickt, um ihm den Koran zu diktieren, oder.

 

Überflüssig zu sagen, daß ich Mohammed das nicht glaube.

Link to comment
Share on other sites

Ich hab doch nirgends gesagt, daß was die Moslems über Gott glauben, richtig ist.

Ich habe nur gesagt, daß sie an denselben Gott glauben.

 

Mann stelle sich folgende Szene vor:

 

Werner001 zu einem Moslem: Hat Allah einen Sohn

Moslem: natürlich nicht

 

Werner001: Ist Allah trinitarisch

Moslem: natürlich nicht

 

Werner001: Ist Allah in Jesus Christus Mensch geworden

Moslem: welch ein Unsinn

 

Werner001: Siehste, wir Christen glauben an den gleichen Gott, wie ihr Moslems.

Hallo,

 

nun ja, ich befürchte. lieber Erich, dass es in der katholischen Welt ziemlich unbestritten ist, dass Jahwe, Allah und unser Gott ein und derselbe sind. Aus katholischer Sicht geht es eher darum, ob die Gotteserkenntnis in allen drei Religionen gleich ist. Und das wird ein Katholik heftig bestreiten,

 

viele Grüße,

 

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Lieber Thomas,

 

Vor allem bist Du doch ein alter Israelit - und Du willst mir doch nicht erzählen, daß ein einziger Jude auf die Idee käme, der Heilige Israels, gespriesen sei Er, sei trinitarisch?

 

Bis zur Auferstehung natürlich nicht (Schmah Israel) Aber ab der Auferstehung bekannten sich einige Juden zur Trinität – ein Thomas soll auch darunter gewesen sein (Mein Herr und mein Gott).

 

 

>>Und es ist genau dieser Gott Abrahams, von dem Mohanned behauptet, er habe ihm den Erzengel Gabriel geschickt, um ihm den Koran zu diktieren, oder.<<

 

wenn Du Mohamed diese Aussage glaubst, dann solltest Du Moslem werden – glaubst Du ihm aber nicht, so musst Du bekennen, dass er lügt und der ganze Koran und auch die Aussage Gott Abrahmas habe ihm den Koran gegeben, fällt in sich zusammen wie ein Kartenhaus.

 

 

>>Überflüssig zu sagen, daß ich Mohammed das nicht glaube.<<

 

doch Du glaubst ihm doch, dass er den Gott Abrahams anbetet.

 

 

Gruß

Erich

Link to comment
Share on other sites

Und nochmal zu meiner Frage von vorhin: Wie stehst du dazu, daß der Papst auch glaubt, daß Allah derselbe wie Gott ist?

 

Wann und wo und wie soll der Papst das gesagt haben -> Quellenagabe und keine Scheißhausparole bitte.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...