Jump to content

Huch was steht denn da ...


Flo77
 Share

Recommended Posts

doch eigentlich kennen - oder?

 

Hallo Zusammen,

 

als ich gestern so versonnen vor einem unserer diversen Bücherregale stand um die nächste Gute-Nacht-Lektüre rauszusuchen befiel mich das blanke Entsetzen :blink:

 

Ich habe tatsächlich K-H Deschners "Kriminalgeschichte des Christentums, Die Frühzeit" hier stehen.

 

Gekauft habe ich das bestimmt nicht selber, aber wer weiß in welcher Kiste mit geschenkten Büchern dieses jenige welche dazwischensteckte.

 

Frage: lesen (sprich ist es wenigstens einigermaßen lesbar geschrieben), verkaufen, verschenken oder Altpapier?

 

Grüße

 

Flo

Link to comment
Share on other sites

Ratschlag:

 

Vorsichtig zur Haustür gehen, öffnen, hindurchgehen, umdrehen und auf das Klingelschild schauen.

 

Dann Frage beantworten auf: Wohn ich hier oder bin ich nur hier zu Besuch.

 

grinns

peter

 

 

der frühe genuss von maibowle ist abzraten ;-))

 

 

pss:

da der computer dein "Passwort" kennt,

sollte als Passwort nicht mehr "Passwort" verwendet werden.

Edited by pmn
Link to comment
Share on other sites

Baumfaeller
Ich habe tatsächlich K-H Deschners "Kriminalgeschichte des Christentums, Die Frühzeit" hier stehen.

 

Frage: lesen (sprich ist es wenigstens einigermaßen lesbar geschrieben), verkaufen, verschenken oder Altpapier?

(Sag das bloss nicht weiter, sonst leidet mein Ruf als Vorzeige-Atheist)

 

Ich habe mir sowohl "Abermals kraehte der Hahn" als auch "Der Moloch" gekauft. Beide Buecher sind ungeniessbar. Nicht, weil ich den Autor dauernd Unsinn erzaehlt (mit meinen oberflaechlichen Kenntnissen der katholischen und der amerikanischen Geschichte kann ich das nicht Beurteilen). Sondern: Erstens, weil der gesamte Text von Hass nur so trieft. Sowenig ich die katholische Kirche (als Institution) mag, und sosehr mir Teile der US-Geschichte unsympathisch sind - aber der Stil, in dem Deschner dauernd ausfaellig wird nervt nach ein paar Seiten. Zweitens, weil er sich dauernd an kleinen unwichtigen Details "aufgeilt", waehrend er oft die grosse Linie verpasst, oder nur in der Nebenbemerkung erwaehnt. Drittens, weil er oft aus Beispielen argumentiert: Erst ein paar Beispiele, und dann ein riesengrosser Sprung, und dann eine Verallgemeinerung. Er hat zwar meistens mit der Verallgemeinerung recht, aber der Sprung ist zu gross.

 

Ich wuerde (an Deiner Stelle) einfach mal ein paar zufaellig rausgegriffene Seiten oder Kapitel lesen. Danach kannst Du, je nach Deinem Geschmack, eine informierte Entscheidung treffen.

Link to comment
Share on other sites

K-H Deschners "Kriminalgeschichte des Christentums, Die Frühzeit"

Im E-Fall bei ebay versuchen es loszuschlagen - vielleicht steigt ja einer aus ... :blink:

Link to comment
Share on other sites

Frage: lesen (sprich ist es wenigstens einigermaßen lesbar geschrieben), verkaufen, verschenken oder Altpapier?

Lesen. Schaden kann es nicht, auch einmal "die andere Seite" zu hören - das mache ich schließlich auch (zuletzt von Gerd Theißen: Der Schatten des Galiläers).

Link to comment
Share on other sites

doch eigentlich kennen - oder?

 

Hallo Zusammen,

 

als ich gestern so versonnen vor einem unserer diversen Bücherregale stand um die nächste Gute-Nacht-Lektüre rauszusuchen befiel mich das blanke Entsetzen :P

 

Ich habe tatsächlich K-H Deschners "Kriminalgeschichte des Christentums, Die Frühzeit" hier stehen.

 

Gekauft habe ich das bestimmt nicht selber, aber wer weiß in welcher Kiste mit geschenkten Büchern dieses jenige welche dazwischensteckte.

 

Frage: lesen (sprich ist es wenigstens einigermaßen lesbar geschrieben), verkaufen, verschenken oder Altpapier?

 

Grüße

 

Flo

Ich habe da eine Idee. Heb es auf. Beim nächsten Kath.de-Treffen können wir es dann verbrennen. :P Erich könnte das vielleicht übernehmen. :blink:

Link to comment
Share on other sites

Immerhin, Bücherverbrennungen gehören zu den ganz, ganz wenigen Ideen, die original christlich sind. Wahrlich eine "originelle" Idee.

Link to comment
Share on other sites

Immerhin, Bücherverbrennungen gehören zu den ganz, ganz wenigen Ideen, die original christlich sind. Wahrlich eine "originelle" Idee.

Warum erinnert mich das so an brennende *Bush* Bilder? :P

 

Martin, die Idee finde ich jetzt alles andere als witzig! :blink:

Link to comment
Share on other sites

Ich habe da eine Idee. Heb es auf. Beim nächsten Kath.de-Treffen können wir es dann verbrennen. :P Erich könnte das vielleicht übernehmen. :blink:

Au ja, ich habe noch ein paar alte, überflüssige Bibeln in einer Kiste. :P

Link to comment
Share on other sites

Ich habe da eine Idee. Heb es auf. Beim nächsten Kath.de-Treffen können wir es dann verbrennen.  :P  Erich könnte das vielleicht übernehmen.  :blink:

Au ja, ich habe noch ein paar alte, überflüssige Bibeln in einer Kiste. :P

Wie alt????? Und welche Verlage?

Link to comment
Share on other sites

Immerhin, Bücherverbrennungen gehören zu den ganz, ganz wenigen Ideen, die original christlich sind. Wahrlich eine "originelle" Idee.

Haben die Araber nicht auch Bücher verbrannt, weil sie meinten, man baucht die Philosophie nicht, da im Kor'an alles wichtige gesagt ist :P

 

Ich weiß aber nicht, ob diese Verbrennung stattfand bevor oder nachdem die Kirche die Erfindung der Bücherverbrennung gemacht hat.

Hat die Kirche da eigentlich ein Patent drauf, oder darf jeder Bücher verbrennen? :blink:

Link to comment
Share on other sites

Ich suche ja schon lange eine katholische Bibel von vor 1930... wegen dem 6. Gebot... was sich ja angeblich gar nicht verändert hat...:blink:

Solltest Du eine finden sag Bescheid - es gibt soweit ich weiß keine deutsche kath. Bibeln vor dem Krieg.

 

Nur Luther-Übersetzungen.

 

Schon mal bei E-Bay gewühlt?

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Ja, ständig...

 

Deine Vermutung würde erklären, wieso ich keine katholische Bibel von vor 1930 finde... bist Du da sicher? Und wenn ja, wie kann man das historisch erklären?

 

*interessiert guck*

Link to comment
Share on other sites

Ich suche ja schon lange eine katholische Bibel von vor 1930... wegen dem 6. Gebot... was sich ja angeblich gar nicht verändert hat...:blink:

Habe gerade den guten alten Faden zu Deiner Frage (an)gelesen und mich köstlich amüsiert. Vielen Dank! Und such schön weiter...

 

Das Thema mit den deutschen Übersetzungen hatten wir neulich erst. War da nicht sogar Claudia beteiligt? Mir schwant sowas...

Link to comment
Share on other sites

Habe gerade den guten alten Faden zu Deiner Frage (an)gelesen und mich köstlich amüsiert. Vielen Dank! Und such schön weiter...

Auffallend viele der damaligen Mitdiskutanten sind inzwischen - nicht "unregistered", nicht "ausgeschieden, nein: - verbannt!!

 

Ich dachte, das gibt es nur bei Newbies ...

 

Ciao - Inge

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Beide schwer am Thema vorbei. Häme ausgießen völlig deplaziert und einfach nur ärgerlich.

 

Vielleicht geht ja jemand auf die Frage ein, anderenfalls frage ich in F&A mal nach.

Link to comment
Share on other sites

Häme ausgießen völlig deplaziert und einfach nur ärgerlich.

Falls du mich damit meinst: Nö, keine Häme, nur ein Eingehen auf das "verbannt"-Thema. Aber es steht dir natürlich frei, dich zu ärgern, worüber du willst ... :blink: Wobei: Zu 'ner katholischen Bibelübersetzung werd' ich schon sowieso nichts sagen können, mir reicht meine Lutherbibel völlig aus :P

 

Ciao - Inge

Edited by Inge
Link to comment
Share on other sites

Ich suche ja schon lange eine katholische Bibel von vor 1930... wegen dem 6. Gebot... was sich ja angeblich gar nicht verändert hat...:P

Habe gerade den guten alten Faden zu Deiner Frage (an)gelesen und mich köstlich amüsiert. Vielen Dank! Und such schön weiter...

 

Das Thema mit den deutschen Übersetzungen hatten wir neulich erst. War da nicht sogar Claudia beteiligt? Mir schwant sowas...

Auch wenn es keine richtige Antwort war Martin. :P

 

 

Wie dem auch sei, katholische Messen wurden bis zum Vatikanum II (1962-65)auf Latein gehalten (soweit ich weiß - die Fachleute mögen mich korrigieren).

 

Für die Laien reichte eigentlich der Katechismus als Fragen und Antwort-Katalog mit den entsprechenden Zitaten für das tägliche Leben; die Schrift selbst bekam man Sonntags (wir haben ja Anwesenheitspflicht) samt Erklärung in der Kirche mit.

 

Es bestand im Katholizismus zunächst schlicht und ergreifend keine Notwendigkeit eine Volksbibel rauszugeben - im Gegensatz zu den Protestanten, bei denen es üblich war und ist, das die Gemeinde jedem Brautpaar zur Trauung eine Bibel (früher oft mit integrierter Familienchronik zum selber ausfüllen :blink: ) schenkt.

 

Von daher würden mich kath. Bibeln auf deutsch von vor 1950 extremst überraschen - zumindest in größerer Zahl.

 

 

Gruß

 

Flo

Link to comment
Share on other sites

Klingt plausibel, wieder was gelernt, danke...:blink:!

Reicht Dir das - amsonsten wühle ich mich noch mal durch den Schulkatechismus meiner Mutter (sowohl das Buch als auch meine Mutter sind von ca.1955) vielleicht finde ich da nochwas.

 

Gruß

 

Flo

Link to comment
Share on other sites

Von daher würden mich kath. Bibeln auf deutsch von vor 1950 extremst überraschen - zumindest in größerer Zahl.

Ich habe mal ins Regal geguckt. Da steht unter anderem ein NT von 1934 (Herausgegeben von Pius Parsch) und eine Übersetzung der Evangelien von 1935. -- Beides von meiner Oma geerbt.

Edited by ManPower
Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

@Flo: Katechismen habe ich schon, einen von 1927 und einen Kinderkatechismus von 1955.

 

Ich würde die Frage vielleicht trotzdem gern mal in F&A stellen. Auch wenn Deine Antwort völlig einleuchtend ist, vielleicht weiß ja einer unserer Theologen noch was mehr.

 

Grüße,

Claudia

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...