Jump to content

Kantoren


ora-et-labora

Recommended Posts

Gibt es bei euch noch Kantoren? Wenn ja, was sind das für Leute? Und welche Erfahrungen habt ihr beim Gewinnen neuer Kantoren?

 

Bei uns gab's das, glaube ich, noch nie so richtig...

 

// Markus

Link to comment
Share on other sites

Ich wüsste auch nicht, dass es bei uns in der Gemeinde je einen Kantor gab... Wahrscheinlich zu teuer... Obwohl ich Gottesdienste mit Kantoren viel festlicher finde. Es kommt natürlich immer auf die Art des Gottesdienstes an. In Jugendmessen wäre ein Kantor eher fehl am Platze, oder?

Link to comment
Share on other sites

Was genau macht ein Kantor?

Er singt. Im Idealfall wunderschön. :blink:

 

Wir haben auch eine ehrenamtliche Kantorin, aber leider wird sie nur zu ganz speziellen Anlässen tätig.

 

Wie oft singst Du denn, Tami?

Link to comment
Share on other sites

Ichweiß es jetzt nicht genau, da wir keinen Kantor haben, aber ich gehe mal davon aus, dass sie die Vorsänger-Parts übernehmen. Oder in der Osternacht das Exsultet. Oder den Psalm vor dem Evangelium...

Link to comment
Share on other sites

Schon klar, Gabriele, aber wann und was im Gottesdienst singt ein Kantor?

Hallo Martin!

Bei uns ist das von Pfarre zu Pfarre verschieden. In unserer Pfarre ist der Kantorendienst eingeführt worden, als der Pfarrer erkrankt ist und nicht mehr gesungen hat; insofern haben die Kantoren u.a. die Funktion, "Zugpferd" für die Gemeinde zu sein. Außerdem singen sie Psalmen, oder auch alles, wo im Gotteslob "Vorsänger" steht......

Ist halt auch ein (unbezahlter) liturgischer Dienst. (Ich sing auch; kein Idealfall im Sinn von Gabriele, aber dafür sing ich laut....... :blink: )

Gruß

Susanne

Link to comment
Share on other sites

Soviel ich weiß, haben wir einen hauptberuflichen (und ziemlich bedeutenden) Kantor im Forum. Der kann euch bestimmt alle Fragen beantworten.

Link to comment
Share on other sites

Was genau macht ein Kantor?

Er singt. Im Idealfall wunderschön. :)

 

Wir haben auch eine ehrenamtliche Kantorin, aber leider wird sie nur zu ganz speziellen Anlässen tätig.

 

Wie oft singst Du denn, Tami?

:blink::P:):):D ***lach mich schief*** (Hallo Gabriele, sei gegrüsst :D:( )

 

@ Thofrock:

 

Verrätst Du uns auch den (Nick-)Namen, von diesem Kantor? :P:D

 

Also bei uns singt der Kantor / Kantorin den Zwischengesang zwischen den Lesungen, den Halleluja Vers und die Vorsängerteile aus dem Gotteslob. Und wenn wir mal Pech haben und kein Organist da ist, was in der Wertagsmesse der Fall ist, darf er auch das Anstimmen der Lieder übernehmen.

 

Theoretisch könnte ich jeden Sonntag im 11.00 Uhr Gotteddienst singen oder in der Vorabendmesse um 18.00 Uhr , da wir nur 2-3 wirklich aktive Kantoren sind, leider. Aber da ich lieber in den Familiengottesdienst gehe, singe ich meist nur ein Mal im Monat, es sei denn, ich weiß daß kein Organist da ist, dann übernehme ich auch den Dienst. Ich bin aber auch noch Lektorin in der Gemeinde und gestalte 1x im Monat die Familienmusik mit. Es wird in meiner Gemeinde versucht möglichst viele Leute am Gottedienst zu beteiligen und nicht daß einer 2 oder 3 Ämter in einem Gottesdienst hat.

 

Liebe Grüße

Tami

Link to comment
Share on other sites

Bei uns gibt es einen Kantor, der seit ca. 1 Jahr mit Antwortpsalm oder Halleluja, an Karfreitag die großen Fürbitten und mit dem österlichen Exsultet angefangen hat: mich :blink:

 

Nur ist es ja so, dass ich Diakon und nicht Kantor werde - deshalb suche ich nach Wegen, andere Menschen für diesen Dienst zu motivieren. Aber das gestaltet sich noch viel schwieriger als mit Lektoren!

 

Was tun?

 

// Markus

Link to comment
Share on other sites

@ Thofrock:

 

Verrätst Du uns auch den (Nick-)Namen, von diesem Kantor? :P:blink:

Das muß er selbst machen. Vielleicht ist ihm sein seltsamer Beruf ja peinlich... :ph34r:

Link to comment
Share on other sites

Bei uns gibt es einen Kantor, der seit ca. 1 Jahr mit Antwortpsalm oder Halleluja, an Karfreitag die großen Fürbitten und mit dem österlichen Exsultet angefangen hat: mich :blink:

 

Nur ist es ja so, dass ich Diakon und nicht Kantor werde - deshalb suche ich nach Wegen, andere Menschen für diesen Dienst zu motivieren. Aber das gestaltet sich noch viel schwieriger als mit Lektoren!

 

Was tun?

 

// Markus

Vielleicht kann dir ja auch jemand an der örtlichen Musikschule einen Tipp geben. Leute, die Gesangsunterricht nehmen, trauen sich vielleicht eher....

Link to comment
Share on other sites

Hallo Markus,

 

also ich reiß mich auch nicht drum vor der Masse zu singen, aber wir haben eine schöne Zwischenlösung gefunden. Diese Anregungen gebe ich gerne an Dich weiter:

 

- Frag doch mal Leute aus dem Chor bei euch, ob sie Interesse an diesem Dienst haben

- Wenn Du so geübt darim bist, geb das Wissen weiter; sprich: einmal in der Woche sollte ein Termin sein, für die, die interessiert sind, sich aber nicht trauen und übe mit ihnen jede Woche ein oder 2 Psalmodien. Dann könnte man den Sonntag das ganze ga erst einmal als Gruppe singen, so hat man nicht die Angst, als wenn man alleine singen muß, weil es das ja ist, wovor die meisten Angst haben.

- nicht vom Ambo aus vorsingen, sondern von der Orgel. Meine Meinung ist: die Leute müssen mich nicht sehen, es reicht, wenn sie mich hören. Dadurch werden einem auch die Hemmungen genommen.

- Wenn die Leute dann sicherer geworden sind, werden sie sich bestimmt auch trauen alleine zu singen. Mir hat es geholfen, daß sich unser damaliger Organist eine Woche vorher mit mir den Psalm geübt hat, ich ihn mir aufnahm und ihn über die Woche lernte. Nach ca. 1 1/2 Jahren war ich dann zwangslläufig selbstständig, da unser Organist ging. Damit kam nun auch die Aufgabe, daß wir anstimmen mussten.

Es hat geholfen. Inzwischen bin ich relativ gut. Eine weitere Idee ist, daß ihr euch über die Gemeinde das Gotteslob auf CD-Rom kauft und damit die Psalme übt.

 

Vielleicht waren meine Ideen ja hilfreich. :blink:

 

Liebe Grüße

Tami

Link to comment
Share on other sites

:blink: Die sollen in der Kirche nicht nur schöne Töne rausbringen, sondern glauben, was sie singen! Singen im Gottesdienst ist Gebet.

Ist ja doch nicht unbedingt ein Entweder-Oder!

Bei uns in der Musikschule sind ziemlich einige Leute, die ursprünglich aus einem Kirchenchor gekommen sind und regelmäßige Kirchgänger oder sonst "spirituell" unterwegs sind. Bäh!

Link to comment
Share on other sites

Wenn es bei uns in der Kirche einen Kantor gäbe, wäre unser Pfarrer sicher sehr sauer :blink: Er singt nämlich am liebsten alle Vorsängerparts/Psalmen usw. selbst. So kommt man z.B. bei Andachten und Vespern gar nicht mehr zum Zug. Das ist dann so ne Art Solo von unserem Pfarrer mit Gemeindeunterbrechung.

Link to comment
Share on other sites

Wenn es bei uns in der Kirche einen Kantor gäbe, wäre unser Pfarrer sicher sehr sauer :blink: Er singt nämlich am liebsten alle Vorsängerparts/Psalmen usw. selbst. So kommt man z.B. bei Andachten und Vespern gar nicht mehr zum Zug. Das ist dann so ne Art Solo von unserem Pfarrer mit Gemeindeunterbrechung.

Ist aber auch nicht so ganz im Sinne des Erfinders, oder?

 

Er kann doch trotzdem noch viel singen: Evangelium gesungen vortragen, Hochgebet und allerlei mehr...

Link to comment
Share on other sites

@ Thofrock:

 

Verrätst Du uns auch den (Nick-)Namen, von diesem Kantor?  :)  :P

ein Ratespiel

 

.....m..

 

 

versuch es mal liebe Tami :blink:

Edited by Moni
Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...