Jump to content

Offensive gegen Raucherpausen


Monika

Recommended Posts

Abmelden per Stechkarte

 

In der Arbeitszeit-Debatte hat sich der Chefvolkswirt der Deutschen Bank Norbert Walter dafür ausgesprochen, Raucher- und Teepausen vom Gehalt abzuziehen........ http://www.n-tv.de/5449063.html

 

 

 

Mir war bis jetzt gar nicht bekannt, dass während der Arbeitszeit geraucht werden darf. Ich kannte dies nur während der offiziellen Pause

Link to comment
Share on other sites

Ich habe nichts gegen eine Raucherpause, wenn sie nicht alle halbe Stunde ist. Es ist von einem Raucher nicht zu verlagen, dass er acht Stunden arbeitet, ohne zu rauchen. Ich denke, wenn er mal alle Stunde für 5 Min. vor die Türe geht ist das zu vertreten. Nichtraucher nehmen sich ja auch schon mal eine Auszeit um zwischendurch einen Kaffee zu trinken oder auf's Klo zu gehen. Wir sollten langsam mal aufhören uns bis zum Exess gegenseitig zu drangsalieren. Und mir ist allemal lieber, die Raucher gehen kurz vor die Türe, als dass ich als Kollege oder Kunde in einer verqualmten Bude sitzen muss.

 

Was mich interessieren würde: Welche Gehaltsstufe hat Herr Walter und wieviele Pausen macht der gute Mann täglich? Hat er auch eine Stechkarte? Oder ist er ein auserwählter Guru, dem normale Menschlichkeit fremd ist? Das würde ich als Journalist jetzt mal erroieren.

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Also, der Vergleich ist ja nun echt ....:P

 

Du meinst, nur Nichtraucher gehen auf die Toilette und machen Kaffeepause? Das tun Raucher auch, ZUSÄTZLICH zu den Raucherpausen.

 

Ich finde es nach wie vor unmöglich, daß eine Sucht so selbstverständlich und akzeptiert ist, daß man Arbeitszeit dafür dran geben darf. Soweit ich weiß, steht jedem Raucher seine Pause sogar zu. Stellt Euch das mal für einen Trinker oder Fixer vor.... :blink:

 

Ich finde es okay, diese Initiative. Raucher sollen rauchen dürfen, aber außerhalb der Arbeitszeiten und Arbeitsräume und sie dürfen nicht für´s Rauchen bezahlt werden. Wer in der Arbeitszeit außerhalb der Pausen raucht, muß die Zeit dran hängen. Man kann ja gut die sowieso vorhandene Pause nutzen, in der man dann auch mal den jobmäßig wichtigen halbprivaten Schwatz mit dem rauchenden Chef hält...

 

Letztlich ist der NR der Dumme, der etliche Stunden im Jahr mehr arbeitet...

Link to comment
Share on other sites

Ich finde es nach wie vor unmöglich, daß eine Sucht so selbstverständlich und akzeptiert ist, daß man Arbeitszeit dafür dran geben darf. Soweit ich weiß, steht jedem Raucher seine Pause sogar zu. Stellt Euch das mal für einen Trinker oder Fixer vor.... :blink:

Ich plädiere künftig für die mykath-Pause. :P

Link to comment
Share on other sites

Ich find man kann das auch zu eng sehen. Man muss doch nicht jedesmal die Stoppuhr rausholen um zu gucken wieviele Minuten jemand am Tag weniger arbeitet. Man kann über solchen Sachen auch drüber stehen.

Link to comment
Share on other sites

Rauchen geht ja auch beim Arbeiten. In den Jobs, wo ich bislang gearbeitet habe, war Rauchen keine Pausensache, sondern die Raucher haben während der Arbeit geraucht. (Solang sie ihr eigenes Büro haben, auch ok).

 

In Bayern ist das auch mit dem Alkohol so eine Sache. :P Der beste Regisseur, mit dem ich gearbeitet habe, hat um 10 Uhr vormittags (da beginnen die Theaterproben, eine absolut vernünftige Zeit für einen humanen Arbeitsbeginn, übrigens :) ) während der Probe immer sein erstes Weißbier getrunken. Mir hätte sich bei dem Gedanken zwar der Magen umgedreht, aber bei dem war das Teil des Regierituals. (War übrigens absolut kein Alkoholiker, er brauchte lediglich pro Probe ein Bier, was in Bayern nicht viel ist... :blink: )

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia
Ich find man kann das auch zu eng sehen. Man muss doch nicht jedesmal die Stoppuhr rausholen um zu gucken wieviele Minuten jemand am Tag weniger arbeitet. Man kann über solchen Sachen auch drüber stehen.

Muß man nicht, aber wenn man den Eindruck hat, daß viele MA das ausnutzen, kann man schon drüber nachdenken, wie man damit umgeht.

 

Wäre das alles okay, würde sicher niemand über eine solche Initiative nachdenken. Es muß ja einen Grund geben, daß man sowas vorschlägt...

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia
Ich plädiere künftig für die mykath-Pause. :blink:

Es wäre irgendwie hilfreich und schön für die Forenkultur hier, wenn Du nicht unter jeden meiner Beiträge, der Dir nicht paßt, irgendwas Blödes drunterschreiben könntest. Verheirate Dich mit Helmut und teilt Euch rein, das ist für den Einzelnen weniger Arbeit...:P

Link to comment
Share on other sites

Ich plädiere künftig für die mykath-Pause. :blink:

Es wäre irgendwie hilfreich und schön für die Forenkultur hier, wenn Du nicht unter jeden meiner Beiträge, der Dir nicht paßt, irgendwas Blödes drunterschreiben könntest. Verheirate Dich mit Helmut und teilt Euch rein, das ist für den Einzelnen weniger Arbeit...:P

Entspann Dich, Claudia. Mein Einwand war gar nicht gegen Dich gerichtet, sondern es handelte sich um eine (viele von uns kath-Süpchtigen) selbst auf die Schippe nehmende ironische Bemerkung.

 

 

Und falls Du es vor lauter Empörung nicht gemerkt haben solltest: Im Grunde war die Anmerkung sogar eher eine Bestätigung Deines Einwandes. :)

Link to comment
Share on other sites

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass hin und wieder eine Zigarette am Arbeitsplatz solche wirtschaftlichen Einbußen bringt, dass man gleich ein Gesetz dazu erlassen müsste.

 

Da ich ein Gelegenheitsraucher bin, macht es mir eh nichts aus, am Arbeitsplatz nicht zu rauchen.

 

Wir haben übrigens an unserer Schule vor einigen Jahren ein generelles Rauchverbot im Schulhaus selbst und auf dem dazu gehörenden Gelände eingeführt. Dieses Verbot wurde von der Schülermitverawaltung angeregt und auch durchgeführt.

Die Schüler meinten damals, die Lehrer müssten eine Vorbildfunktion haben und auch ausüben. Seither rauchen die Lehrer nicht mehr während sie in der Schule sind.

Was aber lustig ist, dass seither Schüler an allen Ecken und Enden mit Zigaretten anzutreffen sind. Selbst auf der Toilette wird geraucht, was das Zeugs hält. Da hat wohl die Vorbildfunktion versagt :blink:

Link to comment
Share on other sites

Wäre das alles okay, würde sicher niemand über eine solche Initiative nachdenken. Es muß ja einen Grund geben, daß man sowas vorschlägt...

Nicht jede Initiative ist auch sinnvoll. Vielleicht handelt es sich wieder mal nur um den Weltverbesserungsfimmel einiger unheilbarer Gesundheitsapostel. Ich sehe da kein großes Problem was die Raucherpausen angeht.

Link to comment
Share on other sites

Das wirklich schlimme an Raucherpausen ist, das man als Nichtraucher

aus der inoffiziellen betrieblichen Informationskette ausgeschlossen ist.

 

Und das kann wirklich schaden.

Edited by pmn
Link to comment
Share on other sites

Nicht jede Initiative ist auch sinnvoll. Vielleicht handelt es sich wieder mal nur um den Weltverbesserungsfimmel ...

Komm an mein Herz, lieber Clown!

 

Endlich spricht das mal jemand aus.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Mecky,

 

wenn der beauftragte Handwerker aus seinem Tun heraus geht und eine Zigarette raucht,

dann kann ich aufgrund der Stundensätze davon ausgehen,

das ich ihm gerade mindestens eine "Zigarettenpackung" besser schenken sollte,

unter der Voraussetzung, das er bei der Arbeit nicht raucht.

 

 

gruss

peter

 

 

Z.B. 40 Euro vertragliche Kosten einer Handwerkerstunde;

jetzt mal eine rauchen, 8 Minuten Zeit dafür (Hinweg, Rauchen, Rückweg)

und es ist wird mal eher eine Viertelstunde....

(gibst ja noch den Wagen aufzumachen, Werkzeug zu holen ..... )

 

viertelstunde = 10 Euro = min. 2 BigPacks.

Edited by pmn
Link to comment
Share on other sites

Vielleicht kann der Handwerker auch nicht so viel Blödsinn machen, wenn er raucht, und er hilft damit der Firma.

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass hin und wieder eine Zigarette am Arbeitsplatz solche wirtschaftlichen Einbußen bringt, dass man gleich ein Gesetz dazu erlassen müsste.

Ich könnte mir gut vorstellen, daß das mal jemand hoch gerechnet hat. Nur aufgrund von *die Raucher schaden der Wirtschaft, wenn sie so oft Pause machen* wird keiner eine Initiative befürworten.

 

Ich denke mal, bevor wir weiter reden, sollten wir mal nach konkreten Zahlen suchen.

 

Vielleicht ist ja wirklich alles überzogen und die Mühe kostet mehr als die Raucherpausen an sich.

Link to comment
Share on other sites

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass hin und wieder eine Zigarette am Arbeitsplatz solche wirtschaftlichen Einbußen bringt, dass man gleich ein Gesetz dazu erlassen müsste.

Ich könnte mir gut vorstellen, daß das mal jemand hoch gerechnet hat. Nur aufgrund von *die Raucher schaden der Wirtschaft, wenn sie so oft Pause machen* wird keiner eine Initiative befürworten.

 

Ich denke mal, bevor wir weiter reden, sollten wir mal nach konkreten Zahlen suchen.

 

Vielleicht ist ja wirklich alles überzogen und die Mühe kostet mehr als die Raucherpausen an sich.

Irgendwie widern mich diese ganzen Versuche den Menschen effizienter zu machen an. Alles wird mit einer 0,1 % Steigerung des BSP begründet alles muss volkswirtschaftlich sinnvoll sein. Deshalb denke ich: Rauchen ist Menschenrecht und stärkt die Innere Sicherheit.

Link to comment
Share on other sites

Irgendwie widern mich diese ganzen Versuche den Menschen effizienter zu machen an. Alles wird mit einer 0,1 % Steigerung des BSP begründet alles muss volkswirtschaftlich sinnvoll sein.

Du wirst mir immer sympathischer.

 

Ich habe eine tolle Rechnung gelesen: Wenn man statt 8 nur 6 Stunden schläft, lebt man im Schnitt 5 Jahre länger bewusst.

 

Nicht auszudenken, was für ein Gewinn es wäre, wenn man die blöde Pennerei ganz weglässt!

Link to comment
Share on other sites

Abmelden per Stechkarte

 

In der Arbeitszeit-Debatte hat sich der Chefvolkswirt der Deutschen Bank Norbert Walter dafür ausgesprochen, Raucher- und Teepausen vom Gehalt abzuziehen........ http://www.n-tv.de/5449063.html

 

 

 

Mir war bis jetzt gar nicht bekannt, dass während der Arbeitszeit geraucht werden darf. Ich kannte dies nur während der offiziellen Pause

Da kann ich Herrn Walter nur zustimmen.

Link to comment
Share on other sites

Irgendwie widern mich diese ganzen Versuche den Menschen effizienter zu machen an. Alles wird mit einer 0,1 % Steigerung des BSP begründet alles muss volkswirtschaftlich sinnvoll sein. Deshalb denke ich: Rauchen ist Menschenrecht und stärkt die Innere Sicherheit.

:blink:

Link to comment
Share on other sites

Arbeitseffizienz läßt sich doch nicht mit der Zeitpeitsche erreichen.

Es liegt doch auf der Hand, dass jemand effektiver arbeitet, je wohler er sich an seinem Arbeitsplatz fühlt und je mehr er bereit ist, für seinen Arbeitgeber in die Bresche zu springen.

Außerdem sind in jedem normalen Arbeitsbetrieb (sofern es sich nicht um Akkordarbeit handelt) private Gespräche zwischendrin an der Tagesordnung, auch unter Nichtrauchern. Ist doch ein Humbug, dass die Raucher sich alle Stunde einen Lenz machen, währrend die Nichtraucher den ganzen Tag ununterbrochen schuften und am Abend von sich behaupten, sie hätten kein privates Wort gesprochen.

Der Handwerker auf der Baustelle handhabt das übrigens meist derart, dass das Rauchen damit verbunden wird, irgendwas zu holen oder neu anzurühren. Zudem finde ich das auch heftig, einen Handwerker zu treten, das ist körperlich anstrengende und teilweise einseitige Arbeit, da sind Streck-, Austret- und auch Raucherpausen für mich nur human.

Link to comment
Share on other sites

Solange es Leute gibt, die die Rechnung bezahlen ...

 

und dafür vorher entgeldlich arbeiten.

 

gruss

peter

 

 

PS:

ich kann ja mal auf die Überweisung für die 2600 Euro draufschreiben:

Beim Weg zum Ausfüllen der Überweisung habe ich zwei Zigaretten geraucht,

daher überweise ich nur noch 2570 Euro ;-))

 

 

Mahnbescheid ?

Edited by pmn
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...