Jump to content

Frage an die Berliner


Cano
 Share

Recommended Posts

Zur Umgehung des überschäumenden rheinischen Frohsinns werde ich mich über Karneval in Berlin aufhalten. Gänzlich unbekannt dürfte der Karneval in Berlin zwar nicht sein, ich gehe jedoch davon aus, daß er dort keine nennenswerte Rolle spielt. Oder muß ich damit rechnen, auch in Berlin in irgendwelche Karnevalsumzüge zu geraten? Falls ja, bitte ich um Hinweise, welche Gegenden zu meiden sind.

 

Gruß

Cano

Link to comment
Share on other sites

Oder muß ich damit rechnen, auch in Berlin in irgendwelche Karnevalsumzüge zu geraten? Falls ja, bitte ich um Hinweise, welche Gegenden zu meiden sind.

Den Schiffbauerdamm (insbesondere die "Ständige Vertretung" (StÄV)) solltest du unbedingt vermeiden. Da sind die Rheinländer los ... und die Routen eventueller Umzüge entnimmt man am besten der Tagespresse und geht dann dort einfach nicht hin. Berlin ist groß.

Link to comment
Share on other sites

Danke für den Hinweis, Inge.

Ich dachte schon, es gäbe hier überhaupt keine Berliner.

Für Hinweise, was ich in Berlin unbedingt nicht vermeiden sollte, wäre ich ebenfalls dankbar.

Link to comment
Share on other sites

Die Gemäldegalerie der Staatlichen Museen Berlin ist ein absolutes Highligt. Dort sind jetzt endlich die Bestände des Museums Dahlem und des Bode-Museums wieder zusammengeführt worden. Damit hat die Sammlung wieder Weltrang.

 

Am liebsten fahre ich raus nach Potsdam, wenn ich in Berlin bin. Trotz der allgegenwärtigen Plattenbauten ist das eine recht nette Stadt, und zwar nicht nur wegen der königlichen Gärten und Sancoussi.

 

Verpassen sollte man natürlich nicht das Flair in Berlin-Mitte. Ich persönlich muß bei jedem Berlin-Besuch midestens einmal im jüdischen Restaurant "Orem", neben der Synagoge auf der Oranienburger Straße gegessen haben. Nicht, weil die Küche dort so exquisit ist, sondern auch wegen des Flairs. Die Hackischen Höfe kann man sich sparen, das ist die Tori-Hochburg schlechthin. Einige Lokale im Hackischen Markt haben aber dann doch das gewisse Etwas. Wenn man sich ein wenig kundig macht, findet man rund um die Hamburger Straße viele Stationen des Berliner Judentums vor und während des Holocausts.

 

Das ist nur das, was mir auf die Schnelle so einfällt.

Link to comment
Share on other sites

Meine Tipps: Das Paläontologische Museum - überhaupt die Museumsinsel, da ist eigentlich alles sehenswert. Auch interessant: Gedenkstätte 20. Juli, Polizeimuseum (mit Uniformen, Tatwaffen, Zeitungsartikeln), Schloss Charlottenburg (und ein russisches Restaurant, ganz in der Nähe), Nofretete, das Planetarium, das KaDeWe, Reichstag, Potsdamer Platz (wenn man bedenkt, dass da vorher bloß Mauer war), für den, der's mag: Haus am Checkpoint Charlie.

Link to comment
Share on other sites

... und speziell für Cano: ewige Anbetung im Anbetungskloster St. Gabriel in der Bayernallee in Westend, täglich Beichtgelegenheit und Messe um 17.30 bzw. 18 Uhr in der Unterkirche der St. Hedwigskathedrale in Mitte, gleich hinter der Oper Unter den Linden. :):blink:

Link to comment
Share on other sites

... und speziell für Cano: ewige Anbetung im Anbetungskloster St. Gabriel in der Bayernallee in Westend, täglich Beichtgelegenheit und Messe um 17.30 bzw. 18 Uhr in der Unterkirche der St. Hedwigskathedrale in Mitte, gleich hinter der Oper Unter den Linden.  :)  :blink:

Von der Intention her hake ich diesen Tip unter der Rubrik "Vermeiden" ab. Unter fotografischen Gesichtspunkten bin ich allerdings durchaus auch an Klöstern und Kirchen interessiert. Ich fürchte jedoch, daß Berlin in dieser Hinsicht keine besonderen Attraktionen zu bieten hat. Ich werde mein Augenmerk wohl eher auf Moscheen und Synagogen richten.

Edited by Cano
Link to comment
Share on other sites

Habe ich es überlesen oder wurde es (noch) nicht genannt: ich finde das Jüdische Museum sehr interessant. Bus ab U-Bahn-Station Hallesches Tor. (Neue Nummer weiß ich noch nicht, da hat sich einiges geändert). Bushalt direkt vor dem Museum.

 

(Übrigens: ich bin nur "Hobby-Berlinerin" :blink: )

 

 

Elisabeth

 

P.S. Im Sommer hätte ich dir mit Fotoapparat den Botanischen Garten empfohlen (S-Bahn-Station !)

Edited by Elima
Link to comment
Share on other sites

ich würde dir den Berliner Zoo empfehlen. Vielleicht hast du ja Glück, und der Brillenbär oder der Gorilla entkommen wieder aus ihrem Gehege, das wäre doch ein super Motiv :blink: .

hier

Edited by hansjo
Link to comment
Share on other sites

Habe ich es überlesen oder wurde es (noch) nicht genannt: ich finde das Jüdische Museum sehr interessant.

Es wurde noch nicht genannt, Elisabeth,

aber ich habe dieses Museum bereits ins Auge gefaßt. Wenn ich recht informiert bin, ist es auch architektonisch bemerkenswert.

 

Wie sieht es eigentlich mit dem inzwischen fertiggestellten, aber noch nicht offiziell eröffneten Holocaust-Mahnmal aus? Kann man sich das schon näher anschauen?

 

Gruß

Cano

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht gibt's auch im Vorfeld der Filmfestspiele (10.-20.2.) irgendwas Interessantes in Richtung Kino?

Link to comment
Share on other sites

Wie sieht es eigentlich mit dem inzwischen fertiggestellten, aber noch nicht offiziell eröffneten Holocaust-Mahnmal aus? Kann man sich das schon näher anschauen?

Zumindest drumrumgehen wird man können, ob man schon durch die Stelen durchkann, weiß ich nicht. Wenn ich heute mit dem Fahrrad unterwegs wäre, könnte ich gleich mal nachschauen, meine Fahrradstrecke zur Arbeit geht nämlich durch's Brandenburger Tor ...

Link to comment
Share on other sites

Schon nachgeschaut, Inge?

Huch - erwischt :blink:

 

Also, es ist noch ein Bauzaun drum, andererseits scheint es schon Führungen (jedenfalls für Promis) zu geben. Ich meine, neulich von Dani Levy ("Alles auf Zucker") eine Äußerung gelesen zu haben, wie er sich beim Durchgang durch die Stelen gefühlt habe.

 

Gugge mal, du wirst ja sicher eh zum Brandenburger Tor wollen (das wollen nämlich alle), da ist es ja direkt daneben und dann siehst du, wie sich das aktuell verhält.

Link to comment
Share on other sites

ich würde dir den Berliner Zoo empfehlen.

Im Sommer gern. Aber im Winter?

Da laufen doch nur die Eisbären im Freien rum.

Nebendran ist das Aquarium mit Terrarium - wohl geheizt. Und auch sehr sehenswert. Als ich das letzte Mal in Berlin war, gab es das auch mit Einzelticket - oder (im Paketpreis etwas günstiger) zusammen mit dem Zoo-Ticket.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

Cano ist ein Mucker und Philister :)

 

gegen sowas wird in mainz krieg geführt - sämtliche närrischen truppen sind im einsatz :blink:

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
Du willst das, was ihr da in Mainz habt, doch nicht ernsthaft als Karneval bezeichnen?!

richtig, das ist auch kein carneval oder irgendwowas - das ist FASTNACHT oder auch FASSENACHT!

Link to comment
Share on other sites

Zur Umgehung des überschäumenden rheinischen Frohsinns werde ich mich über Karneval in Berlin aufhalten. Gänzlich unbekannt dürfte der Karneval in Berlin zwar nicht sein, ich gehe jedoch davon aus, daß er dort keine nennenswerte Rolle spielt. Oder muß ich damit rechnen, auch in Berlin in irgendwelche Karnevalsumzüge zu geraten? Falls ja, bitte ich um Hinweise, welche Gegenden zu meiden sind.

 

Gruß

Cano

Hallo, Cano,

die Wahrscheinlichkeit, in irgendwelche Demonstrationen zu geraten ist wesentlich höher als in einen Karnevalsumzug! :blink:

 

Sag' mal, welche Hautfarbe Du hast, dann kann man Dir sagen, welche Gegenden Du besser meiden solltest.

 

Viele Grüsse und viel Spass

Link to comment
Share on other sites

Sag' mal, welche Hautfarbe Du hast, dann kann man Dir sagen, welche Gegenden Du besser meiden solltest.

Meine Hautfarbe ist weiß, Barbarosina,

und vor knapp 30 Jahren sah ich mal so aus --->

 

http://www.digimania.de/galerie/showphoto.php?photo=29524

 

Da ich den (inzwischen grau gewordenen) Bart immer noch trage, dürfte ich zumindest in Gegenden mit überwiegend muslimischem Bevölkerungsanteil nicht unangenehm auffallen.

 

Gruß

Cano

Edited by Cano
Link to comment
Share on other sites

Sag' mal, welche Hautfarbe Du hast, dann kann man Dir sagen, welche Gegenden Du besser meiden solltest.

Meine Hautfarbe ist weiß, Barbarosina,

und vor knapp 30 Jahren sah ich mal so aus --->

 

http://www.digimania.de/galerie/showphoto.php?photo=29524

 

Da ich den (inzwischen grau gewordenen) Bart immer noch trage, dürfte ich zumindest in Gegenden mit überwiegend muslimischem Bevölkerungsanteil nicht unangenehm auffallen.

 

Gruß

Cano

Danke für den persönlichen Einblick in Deine Vergangenheit :blink:

 

Aufsuchen kannst Du: kreuzberg, Prenzlauer Berg (Szene), Friedrichshain.

Berlin Mitte ist international, Joschka Fischer triffst Du beim Edel-Steh-Italiener: Windscheid-Ecke Stuttgarter Platz "Pino + Enzo" (wenn, dann Sa-vormittags),

 

Meiden: Lichtenberg..als Alt-Linker kannst Du da leicht auch eine drauf kriegen (kein Scherz), HohenSchönhausen auch, Marzahn geht.

 

Potsdam kannst Du ruhig hin; Zehlendorf ist zu spiessig für Dich;

Steglitz, Wilmersdorf: Nur Beamten-Witwen

Charlottenburg: Mischgebiet

 

Neukölln: Elendsgebiet

 

Alles Gute! Berlin ist eine Reise wert, nur Ruhe wirst Du hier nicht finden.

Link to comment
Share on other sites

Du willst das, was ihr da in Mainz habt, doch nicht ernsthaft als Karneval bezeichnen?!

richtig, das ist auch kein carneval oder irgendwowas - das ist FASTNACHT oder auch FASSENACHT!!!

Okay, solange ihr nicht Fastelovend dafür sagt, wird man sich wohl arrangieren können.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...