Jump to content

Gesetz über reine und unreine Tiere


Poliven
 Share

Recommended Posts

Gesetz über reine und unreine Tiere

1Und der HERR redete mit Mose und Aaron und sprach zu ihnen: 2Redet mit den Israeliten und sprecht: aDies sind die Tiere, die ihr essen dürft unter allen Tieren auf dem Lande. 3Alles, was gespaltene Klauen hat, ganz durchgespalten, und wiederkäut unter den Tieren, das dürft ihr essen. 4Nur diese dürft ihr nicht essen von dem, was wiederkäut und gespaltene Klauen hat: das Kamel, denn es ist zwar ein Wiederkäuer, hat aber keine durchgespaltenen Klauen, darum soll es euch unrein sein; 5den Klippdachs, denn er ist zwar ein Wiederkäuer, hat aber keine durchgespaltenen Klauen; darum soll er euch unrein sein; 6den Hasen, denn er ist auch ein Wiederkäuer, hat aber keine durchgespaltenen Klauen; darum soll er euch unrein sein; 7das bSchwein, denn es hat wohl durchgespaltene Klauen, ist aber kein Wiederkäuer; darum soll es euch unrein sein. 8Vom Fleisch dieser Tiere dürft ihr weder essen noch ihr Aas anrühren; denn sie sind euch unrein.

a: Apg 10,12-15; Kol 2,16; 1. Tim 4,3-4 b: Jes 65,4; 66,17

Levitikus

 

Meine Frage an euch : Was ist ein Wiederkäuer ? :blink: *dummfrag*

Edited by Poliven
Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

z.b. eine kuh. solltest in bio besser aufgepasst haben mein grundguter.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

naja - etwas googlen könnte dir leichter helfen.

 

will mal nett sein *sfg*

 

wiki

 

oder

 

tierlexikon

 

sollte fürs erste ausreichen.

Link to comment
Share on other sites

Mmh, ich vermute: Verhaltensregeln zum Überleben auf der Flucht:

 

Esst nicht das, was euch durch die Wüste trägt.

Rennt nicht Essem hinterher, was ihr nicht erreichen könnt.

Und nehmt kein Fleisch von Tieren, was schnell verdirbt.

 

 

Was wiedergekäut wird, steht auf einer Wiese,

die Verdauung sorgt für die Wiese ...

 

 

und die Panik wird per Levitikus aufgehalten.

 

gruss

peter

Link to comment
Share on other sites

Hasen sind jedenfalls keine Wiederkäuer, auch wenn's bei Levitikus steht... aber da steht ja so manches....

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Mmh, ich vermute: Verhaltensregeln zum Überleben auf der Flucht:

 

Esst nicht das, was euch durch die Wüste trägt.

Rennt nicht Essem hinterher, was ihr nicht erreichen könnt.

Und nehmt kein Fleisch von Tieren, was schnell verdirbt.

 

 

Was wiedergekäut wird, steht auf einer Wiese,

die Verdauung sorgt für die Wiese ...

 

 

und die Panik wird per Levitikus aufgehalten.

 

gruss

peter

Mmh, ich vermute: Verhaltensregeln zum Überleben auf der Flucht:

 

seh ich in erster linie genau so ...

 

 

interessanter Weise is das Schwein auch dabei ... wie bei den Moslems

Link to comment
Share on other sites

Mmh, ich vermute: Verhaltensregeln zum Überleben auf der Flucht:

War Levitikus auf der Flucht?

 

Sind wir heute noch auf der Flucht?

 

Wenn nein: Gelten Levitikus' Verhaltensregeln noch für uns?

Link to comment
Share on other sites

interessanter Weise is das Schwein auch dabei ... wie bei den Moslems

simpsons-homer---doh---popart-4003143.jpg

hm :blink:

 

also um ganz ehrlich zu sein halte ich es für möglich das die Moslems mehr mit uns gemeinsam haben als wir denken, obwohl ich mich von den Moslems dann doch sehr distanziere ... vergleicht man Levitikus mit Koran erkennt man beispielsweise noch die "alte Strenge" ...

 

möcht mich da allerdings nicht festlegen

Edited by Poliven
Link to comment
Share on other sites

Mmh, ich vermute: Verhaltensregeln zum Überleben auf der Flucht:

War Levitikus auf der Flucht?

 

Sind wir heute noch auf der Flucht?

 

Wenn nein: Gelten Levitikus' Verhaltensregeln noch für uns?

Liebe Gabriele, zu 1,2,3:

 

Levitikus ist ein Buch, das in Babylon durch die Redakteure auch gestaltet wurde.

 

Flucht, nein ;-)))

 

Ja, wenn wir bereit sind sind, das Tuch wieder zuzunähen. :-(

 

 

gruss

peter

Link to comment
Share on other sites

Liebe Gabriele, zu 1,2,3:

 

Levitikus ist ein Buch, das in Babylon durch die Redakteure auch gestaltet wurde.

 

Flucht, nein ;-)))

 

Ja, wenn wir bereit sind sind, das Tuch wieder zuzunähen. :-(

 

 

gruss

peter

Lieber Peter,

 

schon klar, dass Levitikus ein Buch ist.

 

Aber was meinst Du mit dem Tuch?

Warum soll es wieder zugenäht werden?

 

Liebe Grüße, Gabriele

Link to comment
Share on other sites

Liebe Gabriele,

 

es geht um das Tempeltuch,

was durch Jesus zerissen wurde.

 

jetzt offen für Alle das Allerheiligste.

 

 

gruss

peter

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
Liebe Gabriele,

 

es geht um das Tempeltuch,

was durch Jesus zerissen wurde.

 

jetzt offen für Alle das Allerheiligste.

 

 

gruss

peter

Mt 27,51

51 Da riß der Vorhang im Tempel von oben bis unten entzwei. Die Erde bebte, und die Felsen spalteten sich.

Ex 26,31

51a: Gemeint ist wohl der Vorhang zwischen dem Heiligen und Allerheiligsten im Tempelgebäude. Das Ereignis ist als ein Gerichts- und Strafzeichen zu verstehen, das die Messianität Jesu bestätigt. 51b-53: Diese Ereignisse sollen darauf hinweisen, daß mit Jesu Tod und Auferstehung die Macht des Todes gebrochen wurde.

--------------------------------------------------

Mk 15,38

38 Da riß der Vorhang im Tempel von oben bis unten entzwei.

--------------------------------------------------

Lk 23,45

45 Die Sonne verdunkelte sich. Der Vorhang im Tempel riß mitten entzwei,

--------------------------------------------------

Link to comment
Share on other sites

Danke, Franz-Josef :blink:

 

Nun sind wir von Wiederkäuer über Levitikus, Leben auf der Flucht und Tempeltuch zu Jesus gelangt.

 

Darf hier das Fazit gezogen werden, dass Levitikus durch Jesus überwunden wurde?

Dass wir infolge dessen das Gesetz über reine und unreine Tiere nicht mehr befolgen müssen?

 

Oder wäre das jetzt voreilig?

Link to comment
Share on other sites

Danke, Franz-Josef  :blink:

 

Nun sind wir von Wiederkäuer über Levitikus, Leben auf der Flucht und Tempeltuch zu Jesus gelangt.

 

Darf hier das Fazit gezogen werden, dass Levitikus durch Jesus überwunden wurde?

Dass wir infolge dessen das Gesetz über reine und unreine Tiere nicht mehr befolgen müssen?

 

Oder wäre das jetzt voreilig?

"Meint nicht, daß ich gekommen sei, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen,

ich bin nicht gekommen, aufzulösen, sondern zu erfüllen."

 

*zum30malpost*

 

aber das is hier ja nix neues :)

Edited by Poliven
Link to comment
Share on other sites

"Meint nicht, daß ich gekommen sei, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen,

ich bin nicht gekommen, aufzulösen, sondern zu erfüllen."

Hab ichs doch geahnt, dass mein Fazit nicht auf ungeteilte Zustimmung stoßen würde. :blink:

 

Aber ich habe ja nicht behauptet, dass Jesus die Gesetze aufgelöst hat.

Was bedeutet es denn, dass Jesus das Gesetz "erfüllt"?

Link to comment
Share on other sites

Danke, Franz-Josef  :blink:

 

Nun sind wir von Wiederkäuer über Levitikus, Leben auf der Flucht und Tempeltuch zu Jesus gelangt.

 

Darf hier das Fazit gezogen werden, dass Levitikus durch Jesus überwunden wurde?

Dass wir infolge dessen das Gesetz über reine und unreine Tiere nicht mehr befolgen müssen?

 

Oder wäre das jetzt voreilig?

Also: Die Bestimmungen von Lev. wurden zumindest teilweise im NT kommentiert.

 

1. Die Ehescheidungsklausel aus dem alten Bund wurde von Jesus selbst aufgehoben und die Ehe als unauflöslich declariert.

 

2. die Verpflichtung auf den alten Bund (Beschneidung, Kashruth, etc.) für die Heidenchristen wurde auf dem Apostelkonzil aufgehoben. Für uns gelten also nur noch Kein Götzendienst, kein Blut, keine Unzucht.

 

Von daher ist das Schweinefleischverbot für Heidenchristen aufgehoben - aber wer von uns kann schon garantieren unter den Müttern seiner Mütter keine jüdische Vorfahrin zu haben ...

Edited by Flo77
Link to comment
Share on other sites

Danke, Franz-Josef  :blink:

 

Nun sind wir von Wiederkäuer über Levitikus, Leben auf der Flucht und Tempeltuch zu Jesus gelangt.

 

Darf hier das Fazit gezogen werden, dass Levitikus durch Jesus überwunden wurde?

Dass wir infolge dessen das Gesetz über reine und unreine Tiere nicht mehr befolgen müssen?

 

Oder wäre das jetzt voreilig?

Also: Die Bestimmungen von Lev. wurden zumindest teilweise im NT kommentiert.

 

1. Die Ehescheidungsklausel aus dem alten Bund wurde von Jesus selbst aufgehoben und die Ehe als unauflöslich declariert.

 

2. die Verpflichtung auf den alten Bund (Beschneidung, Kashruth, etc.) für die Heidenchristen wurde auf dem Apostelkonzil aufgehoben. Für uns gelten also nur noch Kein Götzendienst, kein Blut, keine Unzucht.

 

Von daher ist das Schweinefleischverbot für Heidenchristen aufgehoben - aber wer von uns kann schon garantieren unter den Müttern seiner Mütter keine jüdische Vorfahrin zu haben ...

höö . also ziehst du daraus den schluss das das alte testament nur für Juden zu gelten hat oder wie ?

Link to comment
Share on other sites

Danke, Franz-Josef  :blink:

 

Nun sind wir von Wiederkäuer über Levitikus, Leben auf der Flucht und Tempeltuch zu Jesus gelangt.

 

Darf hier das Fazit gezogen werden, dass Levitikus durch Jesus überwunden wurde?

Dass wir infolge dessen das Gesetz über reine und unreine Tiere nicht mehr befolgen müssen?

 

Oder wäre das jetzt voreilig?

Also: Die Bestimmungen von Lev. wurden zumindest teilweise im NT kommentiert.

 

1. Die Ehescheidungsklausel aus dem alten Bund wurde von Jesus selbst aufgehoben und die Ehe als unauflöslich declariert.

 

2. die Verpflichtung auf den alten Bund (Beschneidung, Kashruth, etc.) für die Heidenchristen wurde auf dem Apostelkonzil aufgehoben. Für uns gelten also nur noch Kein Götzendienst, kein Blut, keine Unzucht.

 

Von daher ist das Schweinefleischverbot für Heidenchristen aufgehoben - aber wer von uns kann schon garantieren unter den Müttern seiner Mütter keine jüdische Vorfahrin zu haben ...

höö . also ziehst du daraus den schluss das das alte testament nur für Juden zu gelten hat oder wie ?

andere Frage:

Magst du Cheeseburger? Oder Schinken? Oder Schrimps? Oder Scholle (Fischstäbchen!)?

 

Ist alles verboten nach dem Alten Testament!

 

ist die Kleidung die du trägst aus verschiedenen Fasern?

 

Ist verboten!

 

Rasierst du dich und gehst regelmässig zum Frisör?

 

Verboten!

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Danke, Franz-Josef  :blink:

 

Nun sind wir von Wiederkäuer über Levitikus, Leben auf der Flucht und Tempeltuch zu Jesus gelangt.

 

Darf hier das Fazit gezogen werden, dass Levitikus durch Jesus überwunden wurde?

Dass wir infolge dessen das Gesetz über reine und unreine Tiere nicht mehr befolgen müssen?

 

Oder wäre das jetzt voreilig?

Also: Die Bestimmungen von Lev. wurden zumindest teilweise im NT kommentiert.

 

1. Die Ehescheidungsklausel aus dem alten Bund wurde von Jesus selbst aufgehoben und die Ehe als unauflöslich declariert.

 

2. die Verpflichtung auf den alten Bund (Beschneidung, Kashruth, etc.) für die Heidenchristen wurde auf dem Apostelkonzil aufgehoben. Für uns gelten also nur noch Kein Götzendienst, kein Blut, keine Unzucht.

 

Von daher ist das Schweinefleischverbot für Heidenchristen aufgehoben - aber wer von uns kann schon garantieren unter den Müttern seiner Mütter keine jüdische Vorfahrin zu haben ...

höö . also ziehst du daraus den schluss das das alte testament nur für Juden zu gelten hat oder wie ?

andere Frage:

Magst du Cheeseburger? Oder Schinken? Oder Schrimps? Oder Scholle (Fischstäbchen!)?

 

Ist alles verboten nach dem Alten Testament!

 

ist die Kleidung die du trägst aus verschiedenen Fasern?

 

Ist verboten!

 

Rasierst du dich und gehst regelmässig zum Frisör?

 

Verboten!

 

Werner

weis ich selber ... trotzdem sollte man das Alte Testament nicht einfach so bei seite schieben und beispielsweise darin einen anderen Gott sehn ...

Link to comment
Share on other sites

weis ich selber ... trotzdem sollte man das Alte Testament nicht einfach so bei seite schieben und beispielsweise darin einen anderen Gott sehn ...

Okay, ich glaube aber auch nicht, dass Gabriele oder Oestemer das tut.

 

Es geht hier nur darum, dass manche Vorschriften des AT im NT präzisiert wurden (Beispiele s.o.)

Link to comment
Share on other sites

weis ich selber ... trotzdem sollte man das Alte Testament nicht einfach so bei seite schieben und beispielsweise darin einen anderen Gott sehn ...

Okay, ich glaube aber auch nicht, dass Gabriele oder Oestemer das tut.

 

Es geht hier nur darum, dass manche Vorschriften des AT im NT präzisiert wurden (Beispiele s.o.)

nur für den Fall dass ... :blink:

Edited by Poliven
Link to comment
Share on other sites

Eine gar seltsame Diskussion.

 

Orthodoxe Juden haben daraus bis heute ihren Speisekodex entwickelt und frag mal, wie lustig es für einen Juden in Würzburg ist, wenn der nächste akzeptable Metzger in Frankfurt sitzt.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...