Jump to content

nur verrückt oder gefährlich?


sylle
 Share

Recommended Posts

Hallo Ihr Lieben!

 

Wenn ihr wissen wollt, was für eine Knalltüte ihr Euch da mit BMut geangelt habt, haben wir eine amüsante (oder erschreckende?) Adresse für Euch:

 

 

http://home.t-online.de/home/bwind/infof.htm

 

"Einen geradezu missionarischen Eifer gegen das "Böse dieser Welt" legt ... [Namen haben wir an dieser Stelle gelöscht] an den Tag. Der Gründer des Vereins "Mensch, Umwelt, Tier" (MUT) versucht die Printmedien nach seinen Moralvorstellungen zu säubern.

 

Der arbeitslose Erzieher hat seit 1994 weit über hundert Anzeigen aufgrund von Pornographie und Gewalt in der Kunst erstattet - größtenteils erfolglos. Kein Wunder, denn zu den Angeklagten gehörten u.a. solche "Revolverblättchen" wie der "Spiegel" und so verantwortungslose Organisation wie "Pro Familia"

 

Da wundert es einen überhaupt nicht mehr, daß der Enddreißiger in einem Interview mit dem "Nordbayrischen Kurier" gemäß der höchst umstrittenen Glogauer - Imitationstheorie die Überzeugung vertritt, daß Comics von Ralf König Jugendliche in die Bisexualität drängen. Überdies vermißt er Werte wie Treue, Liebe und Heimat. Vor allem letzterer zeigt deutlich, wes Geistes Kind ... [s.o]  ist.

 

Als Gipfel der Inkonsequenz gibt der selbst ernannte Moralapostel im selben Interview zu, gerne "Asterix" zu lesen, obwohl in jedem Heft Massenprügeleien mit Römern ein fester Bestandteil sind. Die scheint er jedoch nicht gewaltverherrlichend zu finden. Eher schon Walter Moers "Kleines A****loch", denn dieser Moers ist ein Kind der Hölle. Ich bin überzeugt davon, daß der schwarze Messen feiert. Das geht aus dem hervor was er schreibt.

 

Nun sollte man eigentlich meinen, daß sich der Neckarmünder mit derlei Äußerungen hinreichend disqualifiziert hat, zumal Achim Schnurrer, Geschäftsführer des beklagten Alpha-Comic-Verlags, auch noch davon spricht, daß die Anzeige in katastrophalem Deutsch aufgesetzt ist und nur so vor Rechtschreibfehlern wimmelt.

 

Selbst die örtliche Kirchengemeinde und das "Evangelische Jugendwerk" haben sich vom mittlerweile bekanntesten Sohn der Stadt ausdrücklich distanziert, aber in dem Meininger Oberstaatsanwalt Reinhard Hönninger fand er dennoch einen aufmerksamen Zuhörer, der aufgrund seiner Position nicht ignoriert werden kann, sondern ernst genommen werden muß. ...'s Gesinnungsgenosse nahm dessen Anzeigen nämlich ernst und ließ im Juli 95 zusammen mit 40 zum Teil schwerbewaffneten (!) Polizisten und einem Hund die Räume der "Edition Kunst der Comics" des Alpha-Comic-Verlags und ihrer Auslieferungsfirma Packwahn in Sonneberg durchsuchen. Dabei wurden unter Vorwurf der "Verbreitung von pornographischen und gewaltverherrlichenden Schriften sowie Nazi-Propaganda" rund 150 verschiedene Titel beschlagnahmt. Darunter waren u.a. "Das Kondom des Grauens" und "Bullenklöten" von Ralf König, der sogar schon vom Bundesgesundheitsministerium (!) engagiert wurde, um Aids- Aufklärungs-Comics wie z.B. "Spermaschlabber" im Hot Rubber" zu zeichnen. Des weiteren wurde das Art Spiegelmann-Plakat "Maus" unter dem Vorwurf der Nazipropaganda einkassiert. In dem dazugehörigen Comic, der u.a. mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnet wurde, erzählt der Jude (!) auf eindringliche Art und Weise die Lebens- und Leidensgeschichte seines Vaters, der zu den wenigen Überlebenden von Ausschwitz gehörte. Nicht nur Ignatz Bubis vom Zentralrat der Juden in Deutschland war bestürzt und erschrocken über diese unentschuldbare Geschmacklosigkeit. Ebenso "intelligent" war die Beschlagnahmung der Comic-Alben "Schrei nach Leben". Diese Bände, die u.a. von der thüringischen Landeszentrale für politische Bildung in Schulen eingesetzt werden, schildern Ereignisse aus dem Warschauer Ghetto und wurden für den Gustav-Heinemann Friedenspreis nominiert.

 

Bei dieser Aktion handelt es sich keineswegs um ein Mißverständnis, denn trotz zahlreicher Eingaben, Briefe und Schriftsätze durch die betroffenen Verlage und ihre Anwälte zog die Meiniger Staatsanwaltschaft ihrer Vorwürfe nicht zurück. Erst viel später, als sich in Zeitungsartikeln, Rundfunk- und Fernsehbeiträgen Unmut und Unverständnis wegen der absurden Vorwürfe regte, gab es eine Reaktion: Sechs Monate nach der Durchsuchungsaktion wurden die "Schrei nach Leben" Bände zurückgegeben, weitere vier Monate später auch die "Maus" - Plakate jeweils ohne Kommentar, geschweige denn eine Entschuldigung.

 

Dieser Rückschlag war für Oberstaatsanwalt Hönniger offenbar noch motivationssteigernd, denn im April 96 verschickte er über 480 (!) Polizeidienststellen in ganz Deutschland Ermittlungsgesuche, woraufhin 1.200 - d.h. ein viertel aller in Deutschland vorhandenen Buchhandlungen kontrolliert wurden. Laut einer Stellungnahme des Börsenvereins des deutschen Buchhandels ist dies die größte Welle an Durchsuchungen und Beschlagnahmungen seit 1933! Dabei wurde von den Polizisten gegenüber den Buchhändlern häufig behauptet, daß die aufgeführten 150 Titel weder an Erwachsene und erst recht nicht an jugendliche verkauft werden dürfen. Sie seien allesamt verboten. Tatsache ist jedoch, daß bis heute kein einziger der durch die Meininger Staatsanwaltschaft inkriminierten Titel von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften indiziert wurde bzw. Objekt eines schwebenden Verfahrens Indizierungsverfahren ist. Von irgendwelchen durch ein Gericht verfügten Verkaufsverbot ganz zu schweigen.....

 

Dazu der Meininger Gerichtssprecher Peter Möckel: " Das Urteil der Bundesprüfstelle spielt für uns keine Rolle." Kein Wunder, daß der Börsenverein des Deutschen Buchhandels fordert, daß es nicht den individuellen Moralvorstellungen einzelner Staatsanwälte überlassen bleiben darf, Bücher nach Gutdünken zu beschlagnahmen. Augenscheinlich gibt es hier eine Lücke in der Gesetzgebung, die ein Willkür sondergleichen ermöglicht.

 

Mit fatalen Folgen: Diese von vielen als Zensur gewertete Aktion, die auch der "Spiegel" als zutiefst grotesk bezeichnet, hat den Alpha Verlag an den Rand des Ruins getrieben. "Unsere Existenz wird ganz konkret bedroht, denn die meisten Buchhändler haben sich einschüchtern lassen, was vermutlich auch Sinn und Zweck dieser Übung war. Unsere Waren gelten nach solch einer Aktion vielen plötzlich als anrüchig, was allgemein gesehen einer gezielten Rufmordkampage nicht unähnlich ist". Zumal es von ursprünglich 150 beanstandeten Titeln gerade mal 7 bis in die Anklageschrift geschafft haben - eine Quote von nicht einmal fünf Prozent. So ein Effizienz würde in der freien Wirtschaft wohl umgehend mit einer Kündigung belohnt - vor allem, wenn man sich den entsprechenden Personal - Aufwand vor Augen führt. Um die Anwalts-, Gutachter- und Prozeßkosten des Alpha-Comic-Verlags zu finanzieren, wurde der Rechtshilfefond "Gegen Zensur" (Gemeinnütziger Verein i.G.) gegründet. Ihm fließen alle erwirtschafteten Gewinne der Benefiz - Doppel - CD und des dazugehörigen Comics zu; eventuelle Überschüsse werden zukünftigen Zensurenopfern im Comic - Bereich zur Verfügung gestellt. "

 

 

Soviel zu Utes Frage, ob das therapierbar sei. Offensichtlich nicht! Bleibt nur noch die Frage, ob das gemeingefährliche Ausmaße annehmen kann? Was meint Ihr?

 

 

 

Grüße

 

 

Sylle & Lissie

Link to comment
Share on other sites

WeisserRabe

       Hallo Ihr Beiden SYLLE und UTE!!!

   Na  wollen wir für ihn ein Arbeitslager einrichten ???

So eins mit Drahtzaun,Maschinengewehren und Wachturm ?????

Das habt Ihr schöööön ausspioniert,die GESTAPO hätte

            Ihre helle freude !!!

    Wie in GOTTES namen der auch nicht?

 Kommt Ihr auf die Idee ihm Nachzuspionieren?!

  Und dann versuchen ihn zu verunglimpfen ????

 

Ihr seit wirklich nicht normal !!!

 

 

 

 

 

 

 

 

(Geändert von WeisserRabe um 21:49 - 9.März.2001)

Link to comment
Share on other sites

Und ich dachte schon, ich bin in Bezug auf BMut paranoid - das ist schlimmer, als ich dachte.

 

Es ist nicht die Frage, ob du paranoid bist, sondern ob du paranoid genug bist

 

Einfach nur entsetzt

patrick

Link to comment
Share on other sites

Lieber weißer Rabe

Deine Nibelungentreue ist lobenswert.

Aber hast du das nötig?!

 

Freundliche Grüße

Patrick

Link to comment
Share on other sites

>> Ihr seit wirklich nicht normal !!! << (Weißer Rabe)

 

Deshalb sollte ab sofort wirklich darauf geachtet werden, daß die Unnormalen von den Postings der Normalen möglichst keine Notiz nehmen. Es kommt einfach nichts dabei herum, wenn sich die Unnormalen mit den Normalen abgeben.

Link to comment
Share on other sites

WeisserRabe

Lieber weißer Rabe

Deine Nibelungentreue ist lobenswert.

Aber hast du das nötig?!

-----------------------------------------------------------

 

Patrick Ich habe Mir angesehen weshalb er von den A&A mädels so angegangen wird!!!!

Und Ich habe nichts schlechtes an dem was er so macht

gefunden!!!!

Du etwa ???

 

Aber welche gehässigkeit dahinter steckt ihn so verunglimpfen zu wollen!Und wie ????!!!!

Sieht so aus als müsste ich mit meiner meinung bald ins arbeitslager?!

 

 

GOTT sei uns allen Gnädig!!!

 

(Geändert von WeisserRabe um 22:10 - 9.März.2001)

Link to comment
Share on other sites

WeisserRabe

Der Hass der Welt gegen die Jünger

 

Was Mir zu dieser Hexenjagt von der A&A fraktion einfällt...

 

 

Wenn die Welt euch hasst,dann wisst Ihr das sie Mich vor euch gehasst hat.wen Ihr von der Welt stammen würdet,würde die Welt euch als euer Eigentum lieben.Aber weil ihr nicht

von der Welt stammt,sondern Ich euch aus der Welt erwählt habe,darum hasst euch die Welt.

     Johannes 15 V.18-20

Link to comment
Share on other sites

Liebe Sylle,

danke für diese großartige Info. Jetzt weiß ich, wo ich mit BMut dran bin. Der weiße Vogel kommt vieleicht auch noch dahinter!

lieben Gruß

Udo

Link to comment
Share on other sites

Liebe Sylle,

 

vielen Dank für den aufgezeigten Link. Ich war schon ganz schön überrascht, das alles zu lesen. Erstaunlich, für welche Dinge manche Menschen ihre Energie investieren.

 

Ich weiß nun nur nicht, ob ich darüber lachen oder weinen soll. Wenn ichs mir recht überdenke, gefällt mir erstere Option besser. Ich trags mit einem Lächeln.

 

eine gute Nacht (auch für unsre netten Freunde Asterix und Obelix) wünscht

 

Olli

Link to comment
Share on other sites

Hallo, BMut!

 

Ich vermisse Deinen Beitrag über Multikulti etc., ich wollte Dir noch eine Antwort darauf schreiben. Schick mir den Artikel doch bitte noch mal.

 

Lieben Gruß,

 

Moonshadow

Link to comment
Share on other sites

wenn dich die lästerzunge sticht,

so laß dir sagen:

es sind die schlechtesten früchte nicht

woran die wespen nagen

Link to comment
Share on other sites

Eigentlich erstaunt es mich gar nicht, daß Atheisten versuchen, Leute, die ihnen mißliebige Meinungen vertreten, aus diesem Forum hier auszumerzen.

Das hier aufgeworfene Thema erinnert mich sehr stark an Corinnas Thread "Erich", in dem ebenfalls mit Denunziationen versucht wurde, Stimmung gegen andere zu machen.

 

Eines dazu vorab:

Ich lese in diesem Forum nicht alle Beiträge aller Leute, erstens weil mich vieles gar nicht interessiert, zweitens, weil alleine die Beschäftigung mit ein oder zwei Themen schon recht zeitaufwendig ist und ich mich auch eher mit Diskussionsteilnehmer auseinandersetze, deren Grundposition eine ganz andere als die meine ist.

 

Mir geht es vor allem darum, daß, wenn schon soviel Wert auf freie Meinungsäußerung (die ja anscheinend bei vielen sogar so weit geht, selbst Blasphemie und Pornographie ganz selbstverständlich zu dulden und sich über jeden lustig zu machen, der diesbezüglich Gefährdungen erkennt), Meinungsvielfalt und Toleranz gelegt wird, dies nicht ausschließlich für Atheisten gelten darf, sondern unbedingt auch für alle anderen Gültigkeit besitzen muß.

 

Besonders delikat finde ich es, wenn ausgerechnet jene Leute, die die Hexenverfolgungen der Neuzeit der katholischen Kirche anlasten, exakt denselben Mechanismen unterliegen, die auch die damaligen Menschen dazu brachten, ihnen mißliebige Leute anzuklagen und damit Zehntausende dem Scheiterhaufen überstellten.

 

Überlegt Euch doch mal , was Ihr hier anstellt.

Ich finde das gar nicht lustig, sondern äußerst bedenkenswert, und gerade uns Christen kann es wirklich nicht einerlei sein, wie hier mit dem Nächsten umgegangen wird.

 

Stellt Euch einmal vor, irgendjemand käme auf die Idee, einen Thread zu eröffnen mit der Überschrift: " Sind Lissie und Sylle eigentlich nur verrückt oder sind sie auch gefährlich?" !

Überlegt Euch mal, welche Reaktionen Ihr selbst zu diesem Thema abliefern würdet.

Übrigens erinnere ich mich sehr gut daran, daß Lissie einmal sagte, sie würde mein Recht auf Meinungsfreiheit sogar vehement gegen andere verteidigen.

 

Ist das nun alles Heuchelei oder was kann ich mit einer solchen Aussage eigentlich anfangen?

 

Katharina

Link to comment
Share on other sites

Der arbeitslose Erzieher hat seit 1994 weit über hundert Anzeigen aufgrund von Pornographie und Gewalt in der Kunst erstattet - größtenteils erfolglos. Kein Wunder, denn zu den Angeklagten gehörten u.a. solche "Revolverblättchen" wie der "Spiegel" und so verantwortungslose Organisation wie "Pro Familia"

 

Liebe Katharina

Soviel zum Thema "Hexenjagd". Wenn Schnüffler mit Blockwartmentalität in allen möglichen Gazetten wühlen, um Leute bei deer Staatsmacht anschwärzen zu können, so ist das die moderne Form der Hexenjagd.

Wir wollen hiere eben kein Mullahregime mit Gesinnungsschnüffelei und Gesinnungsterror.

Stell dir doch mal vor, Leute wieBMut hätten hätten in unserem Staaaat die Macht - und im Gegenzug dazu, Lissie hätte sie.

Frag dich doch mal ehrlich: Würdest du im BMut-Gottesstaat wirklich lieber leben?

Dagegen dürfte dire DDR ein Hort demokratischer Libertinage gewesen sein.

Wir kämen aus den Umerziehungslagern nicht mehr heraus. Bei dir bin ich mir sicher: Du vertrittsst zwar auch für meinen Geschmack recht "fundamentalistische" Meinungen, aber du bliebest immer bei der Waffe des Wortes. Und genau so erlebe ich Erich und auch unseren großen weißen Vogel, ebenso wie auf der anden Seite die A&A in unserem Forum. BMut beweist mit seinem Verhalten aber, dass er bereit ist, Andersdenkende zu verfolgen, wenn Leute wie er an die Macht kämen, hätte ich Angst um meine Freiheit.

Und das ist für mich ein ganz großer Unterschied.

 

Freundliche Grüße

Patrick

 

p.s.: es gibt auch falsche Solidarität

Link to comment
Share on other sites

Liebe Katharina,

 

Patrick hat mit seinem Posting schon einiges vorweggenommen, was ich sagen wollte.

 

Die heftigen Reaktionen gegen BMut resultieren doch nicht daraus, daß er sich gegen Pornografie, Kinderschändung und ein nicht gottgefälliges Leben wendet. Diese Reaktionen beruhen darauf, daß er hier wahllos auf fanatische Weise seine Rundumschläge verteilt und seine Auffassung zum Maßstab aller Dinge macht.

 

>> Stellt Euch einmal vor, irgendjemand käme auf die Idee, einen Thread zu eröffnen mit der Überschrift: " Sind Lissie und Sylle eigentlich nur verrückt oder sind sie auch gefährlich?" ! <<

 

Ja und? Aus gegebenem Anlaß kann man auch darüber diskutieren. Es käme nur niemand auf die Idee, einen derartigen Thread zu eröffnen, weil nicht der geringste Anlaß dazu besteht.

 

Wes' Geistes Kind BMut ist, ist mir und anderen schon lange klar. Wenn dieses Bild, das ich mir gemacht habe, durch den von Sylle veröffentlichten Beitrag noch schärfere Konturen annimmt, kann ich das nur begrüßen.

 

Wir sollten uns hier schon entscheiden, ob das Forum dem themenbezogenen Austausch von Meinungen dienen oder ob es eine Plattform für undifferenzierte Anwürfe extremreligiöser Fanatiker gegen jedermann bieten soll.

 

Herzliche Grüße

 

Cano

                                         catmilk.gif

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...