Jump to content

«Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben ...


pmn

Recommended Posts

«Du sollst den Herrn, deinen Gott,

lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt»

 

 

Wie das "Sein" lieben?

Wie stellt ihr in eurem Leben das an?

 

 

Wie liebt Ihr Gott?

 

fragt Euch

Peter

 

 

PS:

Den Nächsten lieben, ok. da kann man nachfragen und lernen,

aber wie liebt man Gott,

den Unsichtbaren ....

den Unfassbaren ...

dessen Licht tötet ....

 

Wie erfüllt ihr das erste Gebot?

 

(blöde Frage, das zweite Gebot leben und wollen.,

aber wie das Erste? )

Edited by pmn
Link to comment
Share on other sites

Wie liebt Ihr Gott?

mach ich nicht - schaff ich nicht :blink:

Link to comment
Share on other sites

Erich,

 

echt ? :blink:

 

 

Es geht nicht um die Liebe zur Kirche,

es geht auch nicht um die Nächstenliebe.

 

 

Wie das erste Gebot:

«Du sollst den Herrn, deinen Gott,

lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt»

mit Leben erfüllen?

 

 

gruss

peter

Edited by pmn
Link to comment
Share on other sites

«Du sollst den Herrn, deinen Gott,

lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt»

 

 

Wie das "Sein" lieben?

Wie stellt ihr in eurem Leben das an?

 

 

Wie liebt Ihr Gott?

 

fragt Euch

Peter

 

 

PS:

Den Nächsten lieben, ok. da kann man nachfragen und lernen,

aber wie liebt man Gott,

den Unsichtbaren ....

den Unfassbaren ...

 

Wie erfüllt ihr das erste Gebot?

 

(blöde Frage, das zweite Gebot leben und wollen.,

aber wie das Erste? )

du sollst ihn lieben, wie ein Kind seinen Vater liebt. Von ganzen Herzen und ganzen Gemüt. So stelle ich mir das "Gott Lieben" vor.

 

Denn Gott ist die "Familie" und als Kind kann ich mich vertrauensvoll an ihn wenden in allen Lagen. Ich kann ihm alles sagen, mein ganzes Herz ausschütten. Schimpfen, Lachen, Weinen, fröhlich sein.

 

Auch wenn ich ihn niemals sehe, weiss ich sicher, Gott ist hier und im Gebet ist er für mich fassbar.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Peter,

 

«Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt»
Wie das "Sein" lieben?

Wie stellt ihr in eurem Leben das an?

Wie liebt Ihr Gott?

...

Den Nächsten lieben, ok. da kann man nachfragen und lernen,

aber wie liebt man Gott,

den Unsichtbaren ....

den Unfassbaren ...

dessen Licht tötet ....

Einer der Gründe, warum GOTT in der Person JESU CHRISTI Mensch geworden ist : Damit der Mensch GOTT lieben kann - wenn er will.

Betrachte JESUS als Deinen Nächsten - einen Menschen lieben ist dem Menschen gegeben.

 

Nun hat JESUS CHRISTUS in Johannes 14,23-24 offenbart:

  • ·23 "JESUS antwortete und sprach zu ihm: Wer MICH liebt, der wird MEIN Wort halten; und MEIN VATER wird ihn lieben, und WIR werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm nehmen.
    ·24 Wer aber MICH nicht liebt, der hält MEINE Worte nicht. Und das Wort, das ihr hört, ist nicht MEIN Wort, sondern das des VATERS , der MICH gesandt hat."

GOTT ist der VATER des Menschen. Ein Kind liebt seinen Vater.

 

Gruß

josef

Edited by josef
Link to comment
Share on other sites

du sollst ihn lieben, wie ein Kind seinen Vater liebt. Von ganzen Herzen und ganzen Gemüt. So stelle ich mir das "Gott Lieben" vor.

Du sollst es dir aber nicht vorstellen, sondern es tun. Und da liegt das Problem. Die Liebe zu einem Fremden läßt sich nicht verordnen. Und fremd ist er dir ja schon deshalb, weil er in seiner Größe und Güte unfaßbar ist. :ph34r:

Link to comment
Share on other sites

Wie liebt Ihr Gott?

Ich liebe das Leben und all das, was ich gut an der Welt finde. Sollte sie von "Gott" geschaffen sein, dann dürfte ihm das genug sein.

Edited by lissie
Link to comment
Share on other sites

Also ich denke, dass man Gott nur dann lieben kann, wenn man ihn ein stückweit kennt. Auf dieser Erde werde ich Ihn nie in Seiner ganzen Fülle fassen können. Wie lerne ich aber GOTT kennen? Indem ich mich an sein Wort halte und dort lese, wie Er ist und was er dort fordert.

Darum ist auch dieses mein Lieblingsvers:

 

"Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der HERR von dir fordert, nämlich Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott." Micha 6,8

 

Ausserdem zeugt die Schrift immer wieder davon, dass wir Buße tun sollen und uns regelmäßig vor Gott rein halten sollen.

Wenn wir das tun, so denke ich mir, sind wir schon recht nah an Seinem Willen dran. Und wenn das alles von aufrichtigem Herzen her kommt und wir im Geist für Christi Sache brennen, dann lieben wir Gott nach seinem Wohlgefallen.

 

Oder nicht?

Link to comment
Share on other sites

@Lissie

 

"Alles ist erlaubt, aber nicht alles ist gut."

 

Und diese Welt ist definitiv NICHT gut. Du kannst auch Sachen als Mensch gut finden, die dem Herrn ein Greuel sind. Wenn Du so handelst, dann liebst Du ihn nicht wirklich...

 

Gruss Michel

Link to comment
Share on other sites

Und wenn das alles von aufrichtigem Herzen her kommt und wir im Geist für Christi Sache brennen, dann lieben wir Gott nach seinem Wohlgefallen.

...und bei jeder Beichte wirst Du Dir eingestehen müssen, dass Du ihn doch nicht liebst, denn wenn Du ihn lieben würdest, würdest Du nicht gegen seine Gebote handeln...

Link to comment
Share on other sites

Jesus hat uns gesagt, lieber Erich, dass wir dem anderen 70 x 7mal veregeben sollen, also richtig übersetzt, immer und immer wieder. Wenn Er diesen Maßstab an uns legt, wird er dann selbst nicht genauso handeln???

 

Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass sich die Sünden in meinem Leben um gewiss mehr als 50% reduziert haben, weil ich ich mich ganz an den Herrn gehängt habe und immer wieder darüber nachdachte, was ich tun könnte, um Ihm zu gefallen und ich viel betete.

 

In der Bibel heißt es an einer Stelle, dass wir, wenn wir Christen sind, die dem Herrn nachfolgen, wir dann nicht mehr sündigen KÖNNEN!!!

Was auch immer damit gemeint ist, denn ich kapier es nicht so ganz.

 

Wenn ein Sohn Quatsch gemacht hat und gegen den Willen des Vaters handelte, dann liebt der Vater ihn immer noch, auch wenn er seinen Sohn dafür züchtigt. So auch das Kind, es wird den Vater trotzdem lieben.

 

:blink:

Link to comment
Share on other sites

Wie liebt Ihr Gott?

Aus tiefstem Herzen! :blink:

 

Ich erwidere seine Liebe, die ich in mir spüre.

 

Ich achte auf seine Worte und handle in seinem Sinne (zumindest hoffe ich, dass ich es so mache).

 

Ich halte Kontakt zu ihm.

 

Ich begegne den Menschen voller Achtung und behandle sie mit Respekt, denn jeder einzelne Mensch ist von Gott geschaffen worden, daher steckt in jedem von ihnen/von uns die Liebe Gottes.

 

Ich versuche Gottes Weg für mich zu erkennen und richte mich nach seinen Wünschen.

 

Ich bin bereit für Gott zu sterben.

 

 

 

Das ist meine persönliche Antwort auf diese Frage.

 

Ich wünsche allen Gottes Segen und seine unendliche Liebe.

 

Sainty

Link to comment
Share on other sites

Ich bin bereit für Gott zu sterben.

... aber nicht bereit seine Gebote zu halten, wie Du bei der nächsten Beichte wieder feststellen wirst :blink:

Link to comment
Share on other sites

aber wie liebt man Gott,

...

dessen Licht tötet ....

Wieso soll sein Licht töten?

 

Fragende Grüsse

 

Sainty

Link to comment
Share on other sites

Ich bin bereit für Gott zu sterben.

... aber nicht bereit seine Gebote zu halten, wie Du bei der nächsten Beichte wieder feststellen wirst :blink:

 

Deine hellseherischen Fähigkeiten überzeugen mich leider nicht.

 

Liebe Grüsse

 

Sainty

Link to comment
Share on other sites

Wie zeigen wir die Liebe zu einem Menschen? Indem wir uns Zeit nehmen, indem wir etwas für den anderen tun- indem wir versuchen, den anderen glücklich zu machen.

 

Wie zeigen wir die Liebe zu Gott?

 

Indem wir uns Zeit nehmen für Gott im Gebet, der Anbetung, indem wir versuchen für Gott etwas zu tun (Missionsauftrag, Verkündigung des Evangeliums durch Wort und Tat) und indem wir uns bemühen die Gebote Gottes zu halten, Gott durch unser Lieben Freude bereiten.

 

Das Gebet und die Anbetung Gottes, das Lob Gottes sind sicher etwas Wesentliches um die Gottesliebe zu leben.

Link to comment
Share on other sites

Wie zeigen wir die Liebe zu einem Menschen? Indem wir uns Zeit nehmen, indem wir etwas für den anderen tun- indem wir versuchen, den anderen glücklich zu machen

Wenn du mich wirklich liebst, kann ich dir ja mal meine Bankverbindung geben. :blink:

Link to comment
Share on other sites

Wie zeigen wir die Liebe zu einem Menschen? Indem wir uns Zeit nehmen, indem wir etwas für den anderen tun- indem wir versuchen, den anderen glücklich zu machen

Wenn du mich wirklich liebst, kann ich dir ja mal meine Bankverbindung geben. :blink:

Das dürfte aber weniger mit Liebe zu tun haben als mit Egoismus, Materialismus und den anderen ausnutzen.

 

Liebe kann es wohl ohne Gegenliebe nicht geben. Die Menschwerdung Gottes und alles, was Gott für uns tut- ist sie nicht ein Ruf nach unserer Liebe, eine Sehnsucht nach unserer Liebe?

Link to comment
Share on other sites

Deine hellseherischen Fähigkeiten überzeugen mich leider nicht.

die sind auch was für Sünder und nicht für Heilige :):blink:

Link to comment
Share on other sites

Deine hellseherischen Fähigkeiten überzeugen mich leider nicht.

die sind auch was für Sünder und nicht für Heilige :):blink:

Die wahren Heiligen haben sich für die grössten Sünder gehalten, auch wenn sie es objektiv nicht waren.

Edited by werner
Link to comment
Share on other sites

Das dürfte aber weniger mit Liebe zu tun haben als mit Egoismus, Materialismus und den anderen ausnutzen.

 

Liebe kann es wohl ohne Gegenliebe nicht geben. Die Menschwerdung Gottes und alles, was Gott für uns tut- ist sie nicht ein Ruf nach unserer Liebe, eine Sehnsucht nach unserer Liebe?

Dann liebst du mich gar nicht wirklich ?

Link to comment
Share on other sites

Deine hellseherischen Fähigkeiten überzeugen mich leider nicht.

die sind auch was für Sünder und nicht für Heilige :):blink:

Die wahren Heiligen haben sich für die grössten Sünder gehalten, auch wenn sie es objektiv nicht waren.

Lieber Werner. Freut mich wieder von Dir zu lesen.

 

Franziskus z.B. hielt sich für einen "Sünder". Als ihn seine Brüder deswegen rügten,und auf das viele Gute verwiesen antwortete er:

 

Wenn andere die gleichen Gnaden gehabt hätten wie ich, sie hätten um soooo viel mehr getan.

Edited by Mariamante
Link to comment
Share on other sites

Das dürfte aber weniger mit Liebe zu tun haben als mit Egoismus, Materialismus und den anderen ausnutzen.

 

Liebe kann es wohl ohne Gegenliebe nicht geben. Die Menschwerdung Gottes und alles, was Gott für uns tut- ist sie nicht ein Ruf nach unserer Liebe, eine Sehnsucht nach unserer Liebe?

Dann liebst du mich gar nicht wirklich ?

Lieber thofrock: Mit Gottes Hilfe möchte ich alle Menschen und Geschöpfe und die Schöpfung lieben. DA ich aber überzeugt bin, dass ich dir durch materielle Zuwendungen nur schaden würde, werde ich dir aus liebevoller Rücksicht nicht schaden. :blink:

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...