Jump to content

der Small-Talk-Thread


Olli
 Share

Recommended Posts

Hi

 

also ich hab heute kein spezielles Thema. Ich wollte nur einmal an alle herzlich Hallo sagen! :blink:

 

Ja, also uns beiden gehts gut. Wir haben kürzlich meinen Schwager in Hamburg und seine beiden Katzen besucht. War sehr nett dort.

Hamburg selbst ist auch recht interessant, wir haben einiges gesehen.

 

Am Wochenende waren wir in Stuttgart im Völkerkundemuseum (Linden-Museum). War sehr informativ, vor allem die neue Ausstellung zu den indianischen Völkern. Unter anderem gibts eine sehr schöne Sammlung von Kachina (Katsina) Figuren der Hopi Indianer. Auch andere, weniger bekannte indianische Völker werden durch Kunst- und Gebrauchsgegenstände näher gebracht (wie die Tlingit und Tsimshian aus Alaska/Westkanada).

 

Heute hat mein Chessbase 33 Stellungen (Problemschach) vernichtet, aber ich hatte noch ein Backup auf Diskette.

 

In der Firma haben wir einen neuen Kollegen eingestellt in unserer Abteilung. Das ist mal was wirklich positives oder?

 

viele Grüsse

 

Olli

Link to comment
Share on other sites

Ich war heute bei Nordsee, um das "All you can eat"-Menü für 5,90 EUR auszuprobieren. "Grillfisch satt" verspricht die Werbung, leider bekommt man nur panierte Formfleischfilets aus der Friteuse. Ich habe nicht nur auf den Nachschlag verzichtet, sondern die erste Portion nicht ganz aufgegessen. Das war ein interessantes Erlebnis, da ich noch nie zuvor ledrigen und zähen Fisch gegessen habe.

Link to comment
Share on other sites

ich hatte heute einen muslimischen jungen zu gast in der firmgruppe, weil der mit ein paar jungs aus der gruppe befreundet war und "mal zuschaun wollte". war ein unangenehmes erlebnis und werd ich nie wieder zulassen, weil der ziemlich großen missionarischen eifer hatte und voll auf konfrontationskurs war...

 

ich erzähls hier an dieser stelle, weil ich keinen bock hab, drüber zu diskutieren.

Link to comment
Share on other sites

Gestern waren wir im Theater, haben "Die Eine und die Andere" gesehen, von Botho Strauß. Stück kannste komplett vergessen, es ist, als hätte jemand ein paar Einfälle gehabt und die aneinandergereiht, ohne auf die Entwicklung einer Geschichte oder auch nur der Figuren zu achten, dazu ein paar Symbole vornehmlich aus dem biblischen Formenkreis eingerührt, ebenfalls ohne Bezug zur Story oder zu den Figuren. Wir waren auch nur drin wegen Edith Clever und Jutta Lampe, aber die besten Schauspielerinnen können es nicht rausreißen, wenn sie Quark darzustellen haben. Am witzigsten fand ich noch die Idee, dass sie sich die Haare komplementär gefärbt hatten, also Edith Clever blond und Jutta Lampe schwarz.

 

Aber es war schön, vorher an der Spree zu sitzen bei Bier und Flammkuchen. :blink:

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia
ich hatte heute einen muslimischen jungen zu gast in der firmgruppe, weil der mit ein paar jungs aus der gruppe befreundet war und "mal zuschaun wollte". war ein unangenehmes erlebnis und werd ich nie wieder zulassen, weil der ziemlich großen missionarischen eifer hatte und voll auf konfrontationskurs war...

 

ich erzähls hier an dieser stelle, weil ich keinen bock hab, drüber zu diskutieren.

*mir den Mund zukleb*

 

*Bemerkungen verkneif*

Link to comment
Share on other sites

ich hatte heute einen muslimischen jungen zu gast in der firmgruppe, weil der mit ein paar jungs aus der gruppe befreundet war und "mal zuschaun wollte". war ein unangenehmes erlebnis und werd ich nie wieder zulassen, weil der ziemlich großen missionarischen eifer hatte und voll auf konfrontationskurs war...

 

ich erzähls hier an dieser stelle, weil ich keinen bock hab, drüber zu diskutieren.

*mir den Mund zukleb*

 

*Bemerkungen verkneif*

Willkommen im Club :blink:

Link to comment
Share on other sites

Laut RTL hat Ratzinger gute Chancen der neuer Papst zu werden ....

 

und auf NeunLive werden Cents gezählt.

und Bianca und Monica haben verloren.

 

Und die Moderatorin startet die Expressrunde...

 

Der Hotbutton zählt ;-))))

Edited by pmn
Link to comment
Share on other sites

Meine Fast-Frau wird Ende des Monats arbeitslos.

 

Sie hat z.Zt. eine Stelle, der Chef hat den Wunsch sie weiterzubeschäftigen, er hat auch das Geld und Arbeit ist genug da, meine Fast-Frau hat sich nichts zuschulden kommen lassen, sie ist nicht schwanger oder sonstwie eingeschränkt und erfüllt alle geforderten Qualifikationen und arbeiten will sie auf jeden Fall.

 

Darf sie aber nicht mehr.

 

Man stelle sich das vor: Draußen tummeln sich 5 Mio Arbeitslose für die verzweifelt versucht wird, Arbeitsstellen zu schaffen und sie hat eine, darf sie aber nicht mehr wahrnehmen. Nicht, weil der Arbeitgeber das nicht will, sondern weil unser System das nicht will. Statt weiter zum Bruttosozialprodukt beitragen zu dürfen, wird sie erstmal den Sozialkassen auf der Tasche liegen.

 

Ein Irrwitz der Bürokratie, das wäre fast 'ne Geschichte für die Bildzeitung.

Edited by Caveman
Link to comment
Share on other sites

Darf sie aber nicht mehr.

Wer verbietet ihr das? :blink:

Link to comment
Share on other sites

Ich habe gerade beim Arzt erfahren, dass ich wahrscheinlich im Knie eine beginnende Arthrose habe. Ich werde noch zu einem zweiten gehen, aber ich bin kurz vor dem Heulen.

Link to comment
Share on other sites

Da hilft nur eins: Viel bewegen. Ab dreißig ist "beginnende Arthrose" normal, und der Leitsatz lautet: Seiner Arthrose muss man weglaufen. Bei mir hieß es mit Anfang dreißig auch, ich hätte eine "beginnende Arthrose" in den Hüftgelenken. Das ist über 15 Jahre her, ich treibe regelmäßig Bewegungssport und habe noch immer keine Beschwerden :) .

 

(Kann natürlich sein, dass es sich bei den Knien früher bemerkbar macht ... :blink: )

Link to comment
Share on other sites

Ich habe gerade beim Arzt erfahren, dass ich wahrscheinlich im Knie eine beginnende Arthrose habe. Ich werde noch zu einem zweiten gehen, aber ich bin kurz vor dem Heulen.

Wein doch nicht immer bei schlechten Nachrichten!

Mach mit deinem Bein was sinnvolles.

 

 

Nutze jetzt und heute deine Möglichkeiten.

 

gruss

peter

Edited by pmn
Link to comment
Share on other sites

Da hilft nur eins: Viel bewegen. Ab dreißig ist "beginnende Arthrose" normal, und der Leitsatz lautet: Seiner Arthrose muss man weglaufen. Bei mir hieß es mit Anfang dreißig auch, ich hätte eine "beginnende Arthrose" in den Hüftgelenken. Das ist über 15 Jahre her, ich treibe regelmäßig Bewegungssport und habe noch immer keine Beschwerden :) .

 

(Kann natürlich sein, dass es sich bei den Knien früher bemerkbar macht ... :blink: )

Ich soll aber nicht joggen wegen meiner Wirbelsäule... was mach ich denn jetzt nur?

Link to comment
Share on other sites

Sie ist ausgelernte Zahnärztin (Jahrgangsbeste) und muß wie jeder Arzt am Anfangf eine Assistenzeit absolvieren, in ihrem Fall zwei Jahre. Die hat sie schon hinter sich gebracht in einer Praxis, wo es ihr sehr gut gefällt.

 

Diese Praxis liegt in der Fußgängerzone unserer Kleinstadt und ist demensprechend überrant, Arbeit gibt es genug. Leider ist Schleswig-Holstein entwas strukturschwach und es nicht einfach, nach der Assistenzzeit eine Zulassung geschwiege denn eine Lizenz für eine Praxisneugründung oder -übernahme zu bekommen.

 

Sie wollte jetzt einfach ihre Assistenzeit verlängern lassen, um so mehr Zeit zu gewinnen, sich selbstständig machen zu können. Der Chef würde sie gerne weiterbeschäftigen, weil wie gesagt, Arbeit gibt es mehr als genug.

 

(Eine Verlängerung hätte auch den Vorteil, dass sie dann schon 3 statt 2 Jahre Berufserfahrung hätte, was oftmals eine Bedingung ist, wenn man z.B. mal im Ausland arbeiten will).

 

Entsprechend hat sie einen Antrag auf Verlängerung ihrer Assistenzzeit bei der KZV gestellt. Der Antrag wurde ohne Nennung von Gründen abgelehnt. Zum Vergleich: Eine ehemalige Kommilitonin von ihr hat ebenso einen Antrag in Niedersachsen gestellt (dreisterweise ohne überhaupt Gründe zu nennen) und dem wurde stattgegeben.

 

Sie *darf* jetzt in unserem Landkreis (Bundesland??) nicht mehr als Assistenzzahnärztin arbeiten (was im Prinzip einem normalen Angestelltenverhältnis entspricht), dies ist ihr damit untersagt. Die einzige Ausnahme ist, wenn ein Arzt urplötzlich schwer krank oder schwanger wird, dann dürfte sie ausnahmetechnisch als Entlastungsassi arbeiten. Selbst wenn ein Arzt wollte und Hilfe bräcuhte, er würde sich strafbar machen, sie einfach so einzustellen. Ihr derzeitiger Chef auch, deswegen wird er sie entlassen müssen (auch wenn er das gar nicht will).

 

Die einzige Alternative als Angestellte wäre der Staatsdienst, z.B. Schulzahnärztin oder im Gesundheitsamt. Die Jobs sind aber auch nicht gerade üppig vorhanden.

 

Sie wird also zum Arbeitsamt gehen und sich arbeitslos melden. Bei der krassen Einschränkung der Jobs wird das Arbeitsamt sie wohl unter "schwer vermittelbar" einstufen. Vollkommen beknackt.

 

Die einzige Alternative wäre, sich selbstständig zu machen, was sie schon immer vorgehabt hat. Das kostet nur Zeit und Nerven und es wäre schön gewesen, wenn es ihr erlaubt worden wäre, solange ganz normal in ihrem Job weiterzuarbeiten, solange sie und ihr Chef das wollen.

 

Voraussetzung zur Selbstständigkeit ist aber neben der Erlaubnis der Praxisgründung/-übernahme auch eine Kassenzulassung. Wir hoffen jetzt, dass die Verwaltungsgremien wenigstens dem zustimmen werden.

 

Ihre Befürchtung ist, dass es nochmals skurill wird wie bei einem anderen Kommilitonen von ihr: Der hat die Erlaubnis zur Praxisgründung bekommen, was er auch prompt getan hat, das Verfahren zur Erteilung der Kassenzulassung hat sich aber sehr lange hingezogen und wurde letztendlich abschlägig beurteilt, so dass er jetzt eine frisch gekaufte Praxis hat (Schulden lassen grüssen) aber keine Kassenpatienten behandeln darf (was 80-90% aller Patienten sind) und was fast einem Berufsverbot gleichkommt. Der wird wahrscheinlich eine Pleite anmelden müssen.

 

In Neuseeland - da wo im November unserer Hochzeitsreise hingehen sollte - suchen sie wie verrückt Ärzte. Hat sie mal keck mit dem Gedanken gespielt aber wie gesagt, die wollen drei Jahre Berufserfahrung, die sie hier nicht bekommt, es sei denn, sie gründet eine Praxis, aber dann würde sie nicht mehr weggehen können/wollen.

 

Also wird sie dem Staat auf der Tasche liegen (sie hat ja eingezahlt), auch wenn sie gerne arbeiten würde. Und ihr momentaner Chef überlegt sich verzweifelt, wie er seine Arbeit ohne sie bewältigen soll.

 

Und dann aus der Arbeitslosigkeit heraus 150.000 - 200.000€ Schulden machen, um sich (in) eine Praxis (einzu)kaufen. Ich sach Euch, 2005 und 2006 werden spannend...

Link to comment
Share on other sites

Katta,

 

Du könntest Fahrrad fahren,

aber Dein Ziel mußt Du dir selbst auswählen.

 

gruss

peter

 

 

Jammerbacke muss nicht ein Lebensziel sein.

Link to comment
Share on other sites

Da hilft nur eins: Viel bewegen. Ab dreißig ist "beginnende Arthrose" normal, und der Leitsatz lautet: Seiner Arthrose muss man weglaufen. Bei mir hieß es mit Anfang dreißig auch, ich hätte eine "beginnende Arthrose" in den Hüftgelenken. Das ist über 15 Jahre her, ich treibe regelmäßig Bewegungssport und habe noch immer keine Beschwerden  :) .

 

(Kann natürlich sein, dass es sich bei den Knien früher bemerkbar macht ...  :blink: )

Ich soll aber nicht joggen wegen meiner Wirbelsäule... was mach ich denn jetzt nur?

Schwimmen? Radeln? Nordic Walking? Yoga? Tai Chi? Bauchtanz?

Link to comment
Share on other sites

Du könntest Fahrrad fahren,

aber Dein Ziel mußt Du dir selbst auswählen.

Ohne Scherz: Das ist sehr tiefschürfend.

Wär' eine Signatur wert.

Link to comment
Share on other sites

Der Antrag wurde ohne Nennung von Gründen abgelehnt. Zum Vergleich: Eine ehemalige Kommilitonin von ihr hat ebenso einen Antrag in Niedersachsen gestellt (dreisterweise ohne überhaupt Gründe zu nennen) und dem wurde stattgegeben.

Schlage vor, gegen die Entscheidung zu klagen, einschließlich Antrag auf aufschiebende Wirkung bzw. einstweilige Verfügung (weiß nicht genau, wie das im Kassenarztrecht ausgestaltet ist). Das klingt doch alles mehr als belämmert, zumal sie für ihre Selbständigkeit ja sicherlich auch Knete zurücklegen sollte (Kauf eines Praxissitzes, wg. der daran hängenden Zulassung).

Edited by Inge
Link to comment
Share on other sites

Du könntest Fahrrad fahren,

aber Dein Ziel mußt Du dir selbst auswählen.

Sch... Sport... wegen dem hab ich nur Ärger. Als Jugendliche hab ich Leichtathletik gemacht, alles was mit Kraft zu tun hatte (Kugelstossen, Weitsprung, Speerwerfen etc.), Bodenturnen, Volleyball etc. pp. Was kam bei raus: Muskelfaserrisse im Knie, gebrochene Finger, Sehnenscheidenentzündungen, Halswirbelsäulenprobleme, gebrochene Rippen von Skifahren, Haut am Bein abgeraspelt bei einem Radunfall (Die Narben sind echt schick...)

Und zu allem Elend bin ich auch noch hypermobil...

Ich schwimme, ich fahre Rad, ich gehe ausdauernd spazieren, ich wandere in den Berge, klettere... es ist jetzt nicht so, dass ich gar nichts mache.

Link to comment
Share on other sites

Der Antrag wurde ohne Nennung von Gründen abgelehnt. Zum Vergleich: Eine ehemalige Kommilitonin von ihr hat ebenso einen Antrag in Niedersachsen gestellt (dreisterweise ohne überhaupt Gründe zu nennen) und dem wurde stattgegeben.

Schlage vor, gegen die Entscheidung zu klagen, einschließlich Antrag auf aufschiebende Wirkung bzw. einstweilige Verfügung (weiß nicht genau, wie das im Kassenarztrecht ausgestaltet ist). Das klingt doch alles mehr als belämmert, zumal sie für ihre Selbständigkeit ja sicherlich auch Knete zurücklegen sollte (Kauf eines Praxissitzes, wg. der daran hängenden Zulassung).

Danke für den Tipp! Ich bin kein Jurist und weiß daher solch ein Ratschlag zu schätzen! Ich ruf sie gleich mal an...

Link to comment
Share on other sites

Du könntest Fahrrad fahren,

aber Dein Ziel mußt Du dir selbst auswählen.

Ohne Scherz: Das ist sehr tiefschürfend.

Wär' eine Signatur wert.

Früchte meiner Behauptung,

das der Satz: "Der Weg ist das Ziel",

letztendlich blödsinnig ist!

Edited by pmn
Link to comment
Share on other sites

Vielleicht machst Du zuviel,

um vor Dir selbst wegzurennen.

Deine Gelenke sagen es Dir auch.

 

Hast Du ernsthaft schon zu Dir selbst ja gesagt,

und liebst Du dich selbst?

 

gruss

peter

Aber sonst geht es dir gut?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...