Jump to content
ramhol

Was hörst du?

Recommended Posts

helmut
vor 2 Stunden schrieb Alfons:

"4.33" von John Cage zählt zu meinen Lieblingsstücken. Ich höre es gerade in einer Death-Metal-Version.

 

 

PS: Diese Version hier für Kammerorchester und Klarinette solo finde ich aber auch beeindruckend. Vor allem die Stelle zwischen dem ersten und dem zweiten Satz.

 

 

tolles ballett, sehr gefühlvoll und gleichzeitig expressiv=starke melancholie

Edited by helmut

Share this post


Link to post
Share on other sites
Long John Silver
vor 3 Stunden schrieb Alfons:

"4.33" von John Cage zählt zu meinen Lieblingsstücken. Ich höre es gerade in einer Death-Metal-Version.

 

 

PS: Diese Version hier für Kammerorchester und Klarinette solo finde ich aber auch beeindruckend. Vor allem die Stelle zwischen dem ersten und dem zweiten Satz.

 

 

 

Das Interessante ist nicht das "Stueck", sondern die Leute, die es "auffuehren" und das entsprechende Publikum :-)))

 

Somit ist es eines lustigsten Werke und Idee, die man nur vorstellen kann. 

 

 

 

 

 

Edited by Long John Silver

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson
Am 26.12.2019 um 11:58 schrieb Alfons:

"4.33" von John Cage zählt zu meinen Lieblingsstücken. Ich höre es gerade in einer Death-Metal-Version.

 

 

PS: Diese Version hier für Kammerorchester und Klarinette solo finde ich aber auch beeindruckend. Vor allem die Stelle zwischen dem ersten und dem zweiten Satz.

 

 

 

Ich beherrsche dieses Stück auf Viola, Flügel und Harfe. Für Banjo bin ich gerade am üben. Ist ziemlich tricky wegen der Stimmung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson

Habe heute Abend so einiges gehört, von "Wiener Blut" über die "Pirates of the Caribbean" hin zu "I will survive" - Mein Mann und ich machen einen Tanzkurs. Es war die zweite Stunde, Einsteiger for absolute beginners.

 

Nachdem ich Ende letzten Jahres mit meiner Tochter auf der schwarzen Tanzparty ihrer Tanzschule war, habe ich meinem Mann das Messer auf die Brust gesetzt: Du machst jetzt Sport. Entweder Du machst mit mir Wing Tsun und Kali, dreimal die Woche, oder Du gehst mit mir Tanzen.

 

Er entschied sich für letzteres.

 

Ganz zu Anfang unserer Beziehung hatten wir schon Tanzkurse besucht. Da wir beide keine totalen Anfänger waren gleich Fortgeschrittene, dann Bronze. Beim Tango die Tanzlehrerin: "Meine Damen, wenn Ihr Herr nicht führt, bleiben Sie stehen!" Das hätte beinahe unsere Hochzeit verhindert, für die Prüfung konnten wir uns dann nicht einigen ob beim Lateinteil Samba oder Rumba, das war dann das Ende unserer Tanzkarriere.

 

Ich heiratete diesen Mann trotzdem und begrub meine Pläne von Medaillenkursen und Turniertanz. Wir konnten auf Hochzeiten oder gelegentlichen Bällen zwar miteinander auf der Tanzfläche umgehen, aber so richtige Tänzer waren wir nie.

 

Dass meine Töchter gerne tanzen, eine das zu ihrem Beruf gemacht hat, das hat mir dann schon gereicht. Nunja, und dann kam die schwarze Tanzparty und mein Messer.

 

Und was soll ich sagen, wir haben einfach Spaß. Ich muss rein garnichts mehr. Ich muss keine Medaillen tanzen oder Turniere gewinnen, darum fangen wir beide gemeinsam einfach nochmal ganz von vorne an.

 

Bei der besten Tanzlehrerin der Welt.

 

Einziger Unterschied zu den Tanzkursen von vor über 30 Jahren: Wir tragen von vorne herein Tanzschuhe, das wird gerne unterschätzt. Aber sowenig wie walken in Gummistiefeln Spaß macht, sowenig macht Tanzen im falschen Schuhwerk Spaß.

 

(Ich glaube, zu "Pirates of the Caribbean" habe ich jetzt alles gemacht, was man dazu machen kann, außer Synchronschwimmen. Reiten, Fechten, Gymnastik und jetzt Tanzen.)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus
vor einer Stunde schrieb Higgs Boson:

Ganz zu Anfang unserer Beziehung hatten wir schon Tanzkurse besucht. Da wir beide keine totalen Anfänger waren gleich Fortgeschrittene, dann Bronze. Beim Tango die Tanzlehrerin: "Meine Damen, wenn Ihr Herr nicht führt, bleiben Sie stehen!" Das hätte beinahe unsere Hochzeit verhindert,

Das war bei uns auch so - es war wohl die schwerste Krise unserer Beziehung. Für die Hochzeit haben wir dann so viel Walzer gelernt, dass es nicht all zu peinlich wurde, wobei ich auch dann Walzer getanzt hätte, wenn die Kapelle Land of Hope and Glory, Preußens Gloria oder Alle meine Entchen gespielt hätte.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mistah Kurtz

Gegenwärtig bin ich vom Gesang der Oktavisten fasziniert. Oktavisten sind Bässe, die eine Oktave tiefer singen als die übrigen Bässe, also extra tiefe Basso profondo Stimmen. Das ist schon unglaublich, was die menschliche Stimme hergibt. Hier ein Beispiel: Nikolai Kedrov: Otche Nash (Vater unser)

Und noch eines: Pawel Grigorjewitsch Tschesnokow:  Do Not Reject Me in My Old Age

Edited by Mistah Kurtz

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons
Am 20.1.2020 um 00:06 schrieb Mistah Kurtz:

Gegenwärtig bin ich vom Gesang der Oktavisten fasziniert.

 

Danke. Das kannte ich noch nicht. Wirklich faszinierend, ja.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
Am 20.1.2020 um 00:06 schrieb Mistah Kurtz:

Gegenwärtig bin ich vom Gesang der Oktavisten fasziniert. Oktavisten sind Bässe, die eine Oktave tiefer singen als die übrigen Bässe, also extra tiefe Basso profondo Stimmen. Das ist schon unglaublich, was die menschliche Stimme hergibt. Hier ein Beispiel: Nikolai Kedrov: Otche Nash (Vater unser)

Und noch eines: Pawel Grigorjewitsch Tschesnokow:  Do Not Reject Me in My Old Age

es gibt eine orthodoxe cd mit basso profundo.

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor einer Stunde schrieb Long John Silver:

https://www.youtube.com/watch?v=fF6WYo51kLM

 

Lohengrin, Overtuere, Claudio Abbado

 

So schoen ... zum Weinen  ...

"das süße lied verhallt" zum schluchzen:  https://www.youtube.com/watch?v=hj8cMt_IcDg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nordlicht
Am 20.1.2020 um 00:06 schrieb Mistah Kurtz:

Gegenwärtig bin ich vom Gesang der Oktavisten fasziniert.

 

Oh ja, die können süchtig machen - hier ist ein kleiner Schnipsel vom PaTRAM Chor, viel tiefer gehts nicht mehr

 

https://www.youtube.com/watch?v=12ayMJBEiCg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Bei mir läuft im Moment "Ein plötzlicher Todesfall" von JK Rowling als Hörbuch im Auto. Gnadenlos ist glaube ich der richtige Ausdruck.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×