Jump to content
Tirunesh

Was liest du?

Recommended Posts

Wunibald

Die Todesnachricht von Roland Breitenbach in "Prominente Abgänge" hat mich veranlasst mir sein Buch "Der kleine Bischof - Ein kirchlicher Zukunftsroman" zu kaufen. Ich habe es noch am gleichen Tag gelesen und beneide die Mitforanten, die ihn persönlich gekannt haben. Besonders die in der 11. Auflage im Anhang abgedruckten Pastoralen Briefe zeigen einen Pfarrer, der für jeden, der mühselig und beladen ist die richtigen und ergreifenden Worte findet.

 

Und schmunzeln kann man auch über einen Satz wie: Es ist viel leichter, einem Dackel die Beine gerade zu biegen, als vor Priestern zu predigen oder Nonnen die Beichte abzunehmen.

 

Oder mit den Worten eines anderen Geistlichen auf dem Weg in den Beichtstuhl im Nonnenkloster gesagt: Jetzt muss ich wieder Heiligenscheine abstauben.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
philipph

Empfehlungen für einen Freund der Werke Dostojewskis? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Ich glaube ich wage mich nochmal an ältere Autoren: https://de.wikipedia.org/wiki/Alexis_de_Tocqueville

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wunibald

Ich lese es leider nicht und brauche die Hilfe des Forums. Im Hinterkopf spukt mir ein Gedicht/Ballade herum um einen blinden Mönch/Herzog Tassilo III ? der regelmäßig Nachts von einem Engel in die Kirche geleitet wird. Mein lückenhaftes Gedächtnis bedarf der suchenden Hilfe.

 

Wenn nun jemand denkt: Deine Sorgen möchte ich haben dann spuckt mein partiell noch gut funktioniendes Gedächtnis sofort den alten Witz aus:

Dein Aussehen und Rothschilds Geld möchte ich haben.

? Hältst du mich für so schön?

Wenn ich Rothschilds Geld hätte wäre mir dein Gesicht egal. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wunibald

Danke!

Als Prosalegende kenne ich das, aber ich bin mir sicher, auch ein entsprechendes Gedicht gelesen zu haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons
vor 4 Minuten schrieb Wunibald:

Danke!

Als Prosalegende kenne ich das, aber ich bin mir sicher, auch ein entsprechendes Gedicht gelesen zu haben.

 

"Der große Heldenkaiser kam / Von weiten Fahrten hergezogen" ?

Das wäre dann dieses Epos hier: "Tassilo zu Lorsch" von A.L. Grimm.



 

Edited by Alfons

Share this post


Link to post
Share on other sites
GermanHeretic

The American Association of Patriots; How to Talk to Your Cat about Gun Safety (and abstinence, drugs, satanism, and other dangers that threaten their nine lives); Hodder & Stoughton 2017

KEEP AMERICA FOR AMERICATS!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons
vor 10 Stunden schrieb Wunibald:

Ich bedanke mich mit einem Glas Laphroig An Cuan Mor.

 

Wirt gerne genommen. Slainte.

Ich lese derzeit wie immer ein halbes Dutzend Bücher parallel. Neu darunter sind "21 Lektionen für das 21. Jahrhundert" von Yuval Harari und "Streitfall Antisemitismus", herausgegeben von dem großen alten Antisemitismus-Forscher Wolfgang Benz.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wunibald
Franz Salesius Riembauer schwängerte mehrere Frauen, wollte Kinder mit Blätteraufgüssen abtreiben und schnitt einer Frau die Kehle durch. Er berief sich dabei auf einen Theologen.
Keine Schauergeschichte, sondern Tatsache.
Edited by Wunibald

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson

Ich lese gerade alle 7 Harry Potter Bücher durch, mal was anderes, nachdem ich die letzten Monate eigentlich nur Hörbücher gehört habe. Aber als ich letzte Woche nach Wien gefahren bin hat es mich dann doch überkommen und ich habe mir das Gesamtwerk als eBook gekauft.

 

Ich kann normale Bücher nur mehr in Großdruck lesen, meine Augen machen bei den üblichen Schriftgrößen schlapp. Und auch mit Lesebrille macht das nicht so viel Spaß. Außerdem, um alle 7 HP Bücher zu transportieren braucht es schon einen Schrankkoffer...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wunibald
vor 24 Minuten schrieb Higgs Boson:

Ich kann normale Bücher nur mehr in Großdruck lesen, meine Augen machen bei den üblichen Schriftgrößen schlapp. Und auch mit Lesebrille macht das nicht so viel Spaß. 

 

Du hast mein Mitgefühl.

Zitat

 

Ich habe letztens eine Email an die Friedhofsverwaltung geschrieben.

Ich habe von Ihnen einen Friedhofsgebührenbescheid bekommen, den ich nur mit erheblichen Mühen überweisen konnte.
Ihre Kontonummer ist so klein gedruckt, außerdem fehlt die sonst übliche und hilfreiche Unterteilung der langen IBAN-Nummer, so dass ich trotz Lesebrille und Lupe mehrfach daran gescheitert bin, die acht Nullen fehlerfrei abzuzählen und korrekt einzugeben.
Ich habe mich, weil ich telefonisch niemand erreicht habe, damit behelfen müssen, den Bescheid einzuscannen, als pdf-Datei abzuspeichern und dann mit dem Adobe Reader zu vergrößern.
mit freundlichen Grüßen
und der Hoffnung dass Sie auch im Interesse anderer sehschwacher Leidensgenossen dem angespochenen Problem abhelfen.

 

Keine Reaktion. Eigentlich hätte ich die Bezahlung von der Mitteilung der leserlichen Kontonummer abhängig machen sollen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lothar1962
vor 7 Stunden schrieb Wunibald:

  

Du hast mein Mitgefühl.

Keine Reaktion.

 

Logisch. Hat ja funktioniert. Wofür sollte man dazu etwas ändern, was vermutlich entweder Geld oder Arbeit oder beides kostet, wenn die Leute dennoch überweisen?

 

vor 7 Stunden schrieb Wunibald:

Eigentlich hätte ich die Bezahlung von der Mitteilung der leserlichen Kontonummer abhängig machen sollen.

 

Das ist eine Möglichkeit. Wobei: Es gibt irgendwo eine Vorschrift, laut der bis zu einer bestimmten Schriftgröße davon ausgegangen werden kann, dass der Adressat es lesen kann. Wenn das eingehalten ist, kann man sich nicht auf die Unleserlichkeit berufen.

 

Ich sehe auch recht schlecht und habe in der Arbeit zwei ziemlich große Bildschirme, wo früher ein kleiner Bildschirm mit zwei geöffneten Fenstern ausgereicht hätte.

Auch die Gleitsichtbrille hilft nur in gewissen Grenzen.

Sic transit gloria mundi…

 

Übrigens gibt es für die meisten Mobiltelefone eine App namens "Lupe", mit der man vergrößern kann. Auch hilft eine Handlupe recht gut, eine solche mit 10-facher Vergrößerung und ausreichend großem Durchmesser kostet bei Amazon unter 20 Euro.

 

Ich habe an meinem Elektronik-Arbeitsplatz zu Hause eine steinalte Lupenlampe (so ein Ding an einem beweglichen Arm, wo man in der Mitte durchschauen kann und um die Lupe herum eine ringförmige Leuchtstoffröhre ist), da ich bei kleinen Teilen viel zu nahe ans Gesicht gehen muss, dann unscharf und teilweise doppelt sehe und mir entweder die Finger mit dem Lötkolben ankokle oder mir der Rauch vom Flussmittel in die Augen zieht und ich erst recht nichts mehr sehe.

Ein solches Dingsda mit 5 Dioptrien reicht üblicherweise aus, als Licht würde ich kaltweiß (z.B. 6.000 K) bevorzugen, da habe ich den Eindruck, dass Kontraste besser abgebildet werden.

 

Mit Lupenbrillen / Kopflupen komme ich nicht so gut zurecht, dazu bewege ich mich zu nervös. Das nervt, wenn die ganze Welt um einen dann herumzuckt. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

" Warum es normal ist,dass die Welt untergeht", Kelly

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wunibald

Nachtrag der Originalfundstelle zum Priester, der zum Mörder wurde. Dort auf Seite 54 / 717 der pdf.-Datei"Tartúffe als Mörder"

Und auf Seite 13 / 717 habe ich auch noch einen schrecklichen Kriminalfall aus meiner Geburtsstadt gefunden.

 

Ich habe mich früher auch immer geärgert, wenn ein Referendar meinte es reiche aus zu schreiben  BGHZ 47, 125 zitiert nach Palandt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
ThomasB.
vor 14 Stunden schrieb Wunibald:

Keine Reaktion.

Vielleicht hattest Du eine zu kleine Schrifttype gewählt.

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
KevinF
On 8/18/2020 at 9:52 AM, Alfons said:

 

"21 Lektionen für das 21. Jahrhundert" von Yuval Harari

 

 

Ein schönes Büchlein, viel Spaß dabei.
Hab es im Original gelesen (seit hier im Forum jemand der Übersetzung eines von mit geschätzten Buches einen grauenhaften Sprachstil bescheinigt hat (im Original war der Stil grandios!) sag ich das lieber dazu).

Den Vorgänger "Home Deus" fand ich auch gut gelungen (aber Vorsicht beim Thema Qualiaeliminativismus, Dennett gibt der Autor leider nicht richtig wieder).
Seit ich coronabedingt im Home Office verweile, dient mit das Buch allerdings als Mauspad. Mein eigentliches Pad hatte ich nämlich im Büro vergessen.
Seitdem schaue ich das Buch jeden morgen an und frage mich, wie es dazu kommen konnte, dass der "Home Deus" derartige Einschränkungen in Kauf nehmen muss...

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons
vor 5 Stunden schrieb KevinF:

Ein schönes Büchlein, viel Spaß dabei.

 

"Büchlein" ist gut. 460 Seiten, 735 Gramm.
Klar, verglichen mit Zettels Traum ein Leichtgewicht, aber durchaus schon ein richtiges Buch.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
UHU

Boah - ihr lest alles so was hochintelligentes, da traue ich mich gar nicht zu erwähnen, daß ich jetzt den 10. Kluftinger anfange.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons
vor 9 Minuten schrieb UHU:

Boah - ihr lest alles so was hochintelligentes, da traue ich mich gar nicht zu erwähnen, daß ich jetzt den 10. Kluftinger anfange.

 

Lach. Ich les ja zwischendurch auch mal Bannalec.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wunibald

@UHU 

Zu Kluftinger hast du meine volle Zustimmung!

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor 19 Minuten schrieb Wunibald:

Zu Kluftinger hast du meine volle Zustimmung!

 

Und ich wußte bis zu diesem Augenblick nicht einmal, wer oder was das ist. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson
vor 4 Stunden schrieb Wunibald:

@UHU 

Zu Kluftinger hast du meine volle Zustimmung!

 

Auch wenn Kluftinger gut ist, Jennerwein ist besser.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×