Jump to content

Humanae Vitae


ThomasB.
 Share

Recommended Posts

MM sollte das als signatur nehmen, grins
Warum nur MM - das trifft doch auf die meisten zu.-

 

 

betrachtung zum thema humor in der bibel:

 

der autor der geschichte vom sündenfall kennt die menschen, er kennt sie nur allzugut.

 

und so kommt gott auf adam und eva zu und fragt nach der frucht, hast du???

 

und wie reagiert adam? er versucht sich gleich auf doppelt art aus dem schneider zu bringen. "das weib, das DU mir gabst..." aha, also eigentlich ist gott ja selbst schuld. hätte er dem adam diese eva nicht gegeben...

 

"... gab mir und ich...", ja und natürlich ist die alte schuld, nicht er, der herr der schöpfung.

 

 

nun gehts weiter, eva wird gefragt. ist die frau besser als der kerl? keineswegs. natürlich ist sie nciht schuld, sondern " die schlange da...."

 

 

mein grundguter MM, es geht bei eigenem versagen NIE darum, ob nicht andere auch... etwas billigeres als die ausrede, andere würden ja auch kann man sich gar nicht denken.

 

 

also geh in dich, bereue und dann geh hin und sündige fortan nicht mehr.

 

Weder Eva noch die Schlange sind schuld, sondern ganz und gar dieser rachsüchtige Gtt des AT!! Er handelte nicht wie ein richtiger vater, ein vater bringt seine kinder nicht in versuchung und stürzt sie ins verderben nur um ihren "gehorsam" zu testen!!

Link to comment
Share on other sites

MM sollte das als signatur nehmen, grins
Warum nur MM - das trifft doch auf die meisten zu.-

 

 

betrachtung zum thema humor in der bibel:

 

der autor der geschichte vom sündenfall kennt die menschen, er kennt sie nur allzugut.

 

und so kommt gott auf adam und eva zu und fragt nach der frucht, hast du???

 

und wie reagiert adam? er versucht sich gleich auf doppelt art aus dem schneider zu bringen. "das weib, das DU mir gabst..." aha, also eigentlich ist gott ja selbst schuld. hätte er dem adam diese eva nicht gegeben...

 

"... gab mir und ich...", ja und natürlich ist die alte schuld, nicht er, der herr der schöpfung.

 

 

nun gehts weiter, eva wird gefragt. ist die frau besser als der kerl? keineswegs. natürlich ist sie nciht schuld, sondern " die schlange da...."

 

 

mein grundguter MM, es geht bei eigenem versagen NIE darum, ob nicht andere auch... etwas billigeres als die ausrede, andere würden ja auch kann man sich gar nicht denken.

 

 

also geh in dich, bereue und dann geh hin und sündige fortan nicht mehr.

 

Weder Eva noch die Schlange sind schuld, sondern ganz und gar dieser rachsüchtige Gtt des AT!! Er handelte nicht wie ein richtiger vater, ein vater bringt seine kinder nicht in versuchung und stürzt sie ins verderben nur um ihren "gehorsam" zu testen!!

Oh la la - Marcion, ick hör Dir trappsen.

Link to comment
Share on other sites

Weder Eva noch die Schlange sind schuld, sondern ganz und gar dieser rachsüchtige Gtt des AT!! Er handelte nicht wie ein richtiger vater, ein vater bringt seine kinder nicht in versuchung und stürzt sie ins verderben nur um ihren "gehorsam" zu testen!!

Es gibt keinen "Gott des AT" und keinen "Gott des NT", sondern nur einen Gott.

Link to comment
Share on other sites

Weder Eva noch die Schlange sind schuld, sondern ganz und gar dieser rachsüchtige Gtt des AT!! Er handelte nicht wie ein richtiger vater, ein vater bringt seine kinder nicht in versuchung und stürzt sie ins verderben nur um ihren "gehorsam" zu testen!!

Du solltest dich umbenennen und in Zukunft Marcion heißen! :angry:

Link to comment
Share on other sites

Gerlinde Blosche
Ja, aber der Gott des AT ist viel anthropomorpher als der Gott der Theologen.

Früher hatte ich große Probleme damit, dass das Gottesbild im AT so sehr geprägt ist nach dem Handeln und Fühlen der Menschen (Liebe, Hass, Zorn, Lachen). Andererseits beneidete ich fast die Menschen im AT, dass sie Gott so gut kannten.

Liebe Grüße, Gerlinde

Link to comment
Share on other sites

 

Weder Eva noch die Schlange sind schuld, sondern ganz und gar dieser rachsüchtige Gtt des AT!! Er handelte nicht wie ein richtiger vater, ein vater bringt seine kinder nicht in versuchung und stürzt sie ins verderben nur um ihren "gehorsam" zu testen!!

Es gibt keinen "Gott des AT" und keinen "Gott des NT", sondern nur einen Gott.

 

Vielleicht waere das thema fuer einen euen thread: " Gibt es einen Gott des AT und des NT?"

Ich sehe es denke jedenfalls so: Der gott des AT hat von seinem geliebten volk des oefteren grausame menschenopfer gefordert nur um dessen gehorsam zu pruefen - bestes beispiel Abraham und Isaak! Erst durch das NT wird dieses gottesbild revidiert!

Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon
Vielleicht waere das thema fuer einen euen thread: " Gibt es einen Gott des AT und des NT?"

Ich sehe es denke jedenfalls so: Der gott des AT hat von seinem geliebten volk des oefteren grausame menschenopfer gefordert nur um dessen gehorsam zu pruefen - bestes beispiel Abraham und Isaak! Erst durch das NT wird dieses gottesbild revidiert!

Aber auch das NT spricht noch von einem Gott, der auch straft. Jesus sagt, dass der, der seinen Jüngern etwas antut, wünschen wird, nie geboren worden zu sein. Es ist sogar ein Gott, der seine Liebe dadurch äußert, dass er seinen eigenen Sohn foltern und töten lässt. Wo siehst du den großen Unterschied zwischen Gott im AT und NT?
Link to comment
Share on other sites

Ich sehe es denke jedenfalls so: Der gott des AT hat von seinem geliebten volk des oefteren grausame menschenopfer gefordert nur um dessen gehorsam zu pruefen

Stimmt, er hat sogar seinen eigenen Sohn nicht geschont, dieser böse, böse Gott :ph34r:

Link to comment
Share on other sites

Es gibt ein Gottesbild des AT und eines des NT.

Und wir heute haben nochmal ein anderes Gottesbild.

Das liegt daran, dass die Menschen zu jeder Zeit einen unterschiedlichen Erkenntnisstand haben, nicht nur was Gott selbst angeht, sondern auch was ihre Umwelt angeht.

Die Menschen 2007 in Griechenland schimpfen über die Regierung und die globale Erwärmung, vor 4000 Jahren hätten sie unter ähnlichen Umständen vielleicht eine Geschichte über "das große Sintfeuer" geschrieben, das Gott sendet, um die bösen Menschen zu vernichten, und den einzigen Gerechten, der das Feuer überlebt

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Es gibt ein Gottesbild des AT und eines des NT.

Und wir heute haben nochmal ein anderes Gottesbild.

Das liegt daran, dass die Menschen zu jeder Zeit einen unterschiedlichen Erkenntnisstand haben, nicht nur was Gott selbst angeht, sondern auch was ihre Umwelt angeht.

Die Menschen 2007 in Griechenland schimpfen über die Regierung und die globale Erwärmung, vor 4000 Jahren hätten sie unter ähnlichen Umständen vielleicht eine Geschichte über "das große Sintfeuer" geschrieben, das Gott sendet, um die bösen Menschen zu vernichten, und den einzigen Gerechten, der das Feuer überlebt

 

Werner

 

Einspruch! Das große "Sintfeuer" in Griechenland ist von menschenhand (Brandstiftung) gemacht und nicht von Gtt gesandt!!

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht waere das thema fuer einen euen thread: " Gibt es einen Gott des AT und des NT?"

Ich sehe es denke jedenfalls so: Der gott des AT hat von seinem geliebten volk des oefteren grausame menschenopfer gefordert nur um dessen gehorsam zu pruefen - bestes beispiel Abraham und Isaak! Erst durch das NT wird dieses gottesbild revidiert!

Aber auch das NT spricht noch von einem Gott, der auch straft. Jesus sagt, dass der, der seinen Jüngern etwas antut, wünschen wird, nie geboren worden zu sein. Es ist sogar ein Gott, der seine Liebe dadurch äußert, dass er seinen eigenen Sohn foltern und töten lässt. Wo siehst du den großen Unterschied zwischen Gott im AT und NT?

 

Wie ich schon sagte sehe ich den Gtt (JHWE) des AT als an einen herrschsüchtigen, eifersüchtigen, und rachsüchtigen Gott, beispiele finden sich im AT genug! Ob nur "Häretiker" das so sehen bezweifle ich! Dagegen treten diese wesenszüge bei dem Gtt des NT kaum noch in erscheinung, vielleicht kann dies auch durch den opfertod Jesus begründet werden. Es war ja seine absicht das volk israel wieder mit Gtt zu versöhnen! Mir ist nicht bekannt, dass im NT von weiteren "Menschenopfern" berichtet wird!

Link to comment
Share on other sites

Es gibt ein Gottesbild des AT und eines des NT.

Und wir heute haben nochmal ein anderes Gottesbild.

Das liegt daran, dass die Menschen zu jeder Zeit einen unterschiedlichen Erkenntnisstand haben, nicht nur was Gott selbst angeht, sondern auch was ihre Umwelt angeht.

Die Menschen 2007 in Griechenland schimpfen über die Regierung und die globale Erwärmung, vor 4000 Jahren hätten sie unter ähnlichen Umständen vielleicht eine Geschichte über "das große Sintfeuer" geschrieben, das Gott sendet, um die bösen Menschen zu vernichten, und den einzigen Gerechten, der das Feuer überlebt

 

Werner

 

Einspruch! Das große "Sintfeuer" in Griechenland ist von menschenhand (Brandstiftung) gemacht und nicht von Gtt gesandt!!

Ja, das wissen wir heute.

Aber vor 4000 Jahren?

Vielleicht war die Flut auch von Menschenhand gemacht.

Die Meder versuchten den Euphrat zu stauen, der Damm brach und weiter unten im Zweistromland gab es eine große Flut, die die Menschen dort als Strafe Gottes interpretierten, ganz einfach weil sie es nicht besser wussten.

 

AIDS hätte man vor 2000 Jahren auch als Strafe Gottes angesehen (und manche tun das sogar heute noch)

 

Der Erkenntnisstand beeinflusst das Gottesbild, das ist doch ganz logisch.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...