Jump to content

Neue Initiative gegen Abtreibung


kam

Recommended Posts

Kardinal Schönborn wird aktiv: http://www.diepresse.com/home/politik/inne...olitik/index.do

 

Auch in Deutschland darf man sich mit dem Umstand, daß z.Zt. jährlich 120.000 Kinder abgetrieben werden (ohne Dunkelziffer), nicht einfach abfinden. Initiativen wie diese machen Hoffnung: http://www.bistum-dresden-meissen.de/Detailed/2869.html

 

Grüße, KAM

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte schon gedacht die katholischen "Gebetsmuehlen" waeren eingerostet!! Jetzt haben wir das Lieblingsthema "Abtreibung" endlich wieder!! Oder faellt da s auch in den Bereich "Sommerloch"? :k035:

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte schon gedacht die katholischen "Gebetsmuehlen" waeren eingerostet!! Jetzt haben wir das Lieblingsthema "Abtreibung" endlich wieder!! Oder faellt da s auch in den Bereich "Sommerloch"? :k035:

Ich denke, das Schönborn-Engagement muss man vor diesem Hintergrund betrachten.

"Schönborn drängt es nach Rom", heißt es in sehr gut informierten Kreisen der österreichischen katholischen Kirche. Im Vatikan antichambriere er häufig. Sein Minimalziel: Vorsitzender der mächtigen Glaubenskongregation zu werden, ein Amt, das Ratzinger 24 Jahre lang innehatte.

 

Und zu dem Gebetskreis in Dresden: Beten schadet nie. Und sei es bloß, dass die Beter, solange sie beim Beten sind, sonst keinen Unsinn anstellen.

Edited by Sokrates
Link to comment
Share on other sites

Ich hatte schon gedacht die katholischen "Gebetsmuehlen" waeren eingerostet!! Jetzt haben wir das Lieblingsthema "Abtreibung" endlich wieder!! Oder faellt da s auch in den Bereich "Sommerloch"? :k035:

Ich denke, das Schönborn-Engagement muss man vor diesem Hintergrund betrachten.

"Schönborn drängt es nach Rom", heißt es in sehr gut informierten Kreisen der österreichischen katholischen Kirche. Im Vatikan antichambriere er häufig. Sein Minimalziel: Vorsitzender der mächtigen Glaubenskongregation zu werden, ein Amt, das Ratzinger 24 Jahre lang innehatte.

 

 

 

Unverschämtheit! :angry:

Link to comment
Share on other sites

Unverschämtheit! :angry:
naja - unverschämt finde ich das nicht. irgendeine Belohnung möchte er wohl schon dafür haben, daß er den KKK zusammengebastelt hat.
Link to comment
Share on other sites

Kardinal Schönborn wird aktiv: http://www.diepresse.com/home/politik/inne...olitik/index.do

 

Auch in Deutschland darf man sich mit dem Umstand, daß z.Zt. jährlich 120.000 Kinder abgetrieben werden (ohne Dunkelziffer), nicht einfach abfinden. Initiativen wie diese machen Hoffnung: http://www.bistum-dresden-meissen.de/Detailed/2869.html

 

Grüße, KAM

120.000 finde ich eine erschreckend hohe Zahl. Da ist dringend Aufklärung nötig, Kampagnen für bessere Verhütung.

 

Dies ist übrigens kein ironisches Posting sondern 100% ernst gemeint.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Unverschämtheit! :angry:

Was jetzt genau? Der Spiegel Artikel? Der Link auf den Spiegel Artikel? Oder dass ich einen Zusammenhang zwischen dem Spiegel-Artikel und der Abtreibungsoffensive hergestellt habe?

Link to comment
Share on other sites

Abtreibungsoffensive

 

Verräterisch. Schade, daß dir zu 120.000 Abtreibungen jährlich nichts besseres einfällt. Grüße, KAM

Link to comment
Share on other sites

Abtreibungsoffensive

Verräterisch. Schade, daß dir zu 120.000 Abtreibungen jährlich nichts besseres einfällt. Grüße, KAM

Was soll mir noch einfallen. Die guten Ideen sind doch alle schon vorweggenommen: Ein Runder Tisch in Österreich, eine Gebetsvigil in Deutschland, und viel Geschrei im Internet.

 

Die ruhige sachliche Beratungsarbeit von z.B. Donum Vitae ist ja nichts wert.

Link to comment
Share on other sites

Kardinal Schönborn wird aktiv: http://www.diepresse.com/home/politik/inne...olitik/index.do

 

Auch in Deutschland darf man sich mit dem Umstand, daß z.Zt. jährlich 120.000 Kinder abgetrieben werden (ohne Dunkelziffer), nicht einfach abfinden. Initiativen wie diese machen Hoffnung: http://www.bistum-dresden-meissen.de/Detailed/2869.html

 

Grüße, KAM

120.000 finde ich eine erschreckend hohe Zahl. Da ist dringend Aufklärung nötig, Kampagnen für bessere Verhütung.

 

Dies ist übrigens kein ironisches Posting sondern 100% ernst gemeint.

 

Werner

Das Paradoxe ist ja, dass seitdem künstliche Verhütungsmittel in massenweiser Verbreitung sind, die Abtreibungen nicht weniger, sondern mehr geworden sind.

Diese landläufige Logik von der Verhinderung von Abtreibungen durch die Verbreitung von Verhütungsmitteln ist die größte Volksverdummung seit dem Tanz umd das Goldene Kalb.

Link to comment
Share on other sites

Das Paradoxe ist ja, dass seitdem künstliche Verhütungsmittel in massenweiser Verbreitung sind, die Abtreibungen nicht weniger, sondern mehr geworden sind.

Kannst Du das irgendwie mit Statistiken belegen, oder ist das halt so, weil Du das glauben möchtest?

 

Edit:

 

Da von Euch Frommen eh nichts Gescheites kommt, habe ich mal selber nachgeschlagen:

 

Abtreibungen 1980: 179 805

Abtreibungen 2006: 119 710

 

(Angaben bezogen auf Deutschland/gesamt). Vor 1980 gab es praktisch keine gescheiten Zahlen, und die Zahl für 1980 dürfte eher zu niedrig sein, weil damals die Dunkelziffer noch höher war als heute und die Erfassung lückenhaft.

 

Fazit: Die Zahl der Abtreibungen ist in den letzten 25 Jahren um 33% zurückgegangen. Noch Fragen?

 

Quelle: http://www.pro-leben.de/abtr/abtreibung_daten.php

Edited by Sokrates
Link to comment
Share on other sites

Unverschämtheit! :angry:

Was jetzt genau? Der Spiegel Artikel? Der Link auf den Spiegel Artikel? Oder dass ich einen Zusammenhang zwischen dem Spiegel-Artikel und der Abtreibungsoffensive hergestellt habe?

 

Deine Unterstellung, Kardinal Schönborn würde sich aus Karrieregeilheit für den Lebensschutz einsetzen! :D

Link to comment
Share on other sites

Fazit: Die Zahl der Abtreibungen ist in den letzten 25 Jahren um 33% zurückgegangen. Noch Fragen?

 

Quelle: http://www.pro-leben.de/abtr/abtreibung_daten.php

 

 

Dieser Rückgang beruht nur darauf, dass die, bezogen auf die Einwohnerzahl, extrem hohe Zahl an Abtreibungen in der vormaligen SBZ, sich nach der Wiedervereinigung dem Westniveau angepasst hat! Im Übrigen vernachlässigst Du den geburtenrückgang der letzten 30 Jahre, wonach die zahl der Abtreibungen bezogen auf die Schwangerschaften gestiegen ist!

Edited by Felix1234
Link to comment
Share on other sites

Abtreibungsoffensive

Verräterisch. Schade, daß dir zu 120.000 Abtreibungen jährlich nichts besseres einfällt. Grüße, KAM

Was soll mir noch einfallen. Die guten Ideen sind doch alle schon vorweggenommen: Ein Runder Tisch in Österreich, eine Gebetsvigil in Deutschland, und viel Geschrei im Internet.

 

Die ruhige sachliche Beratungsarbeit von z.B. Donum Vitae ist ja nichts wert.

Weil auch sie das Töten nicht verhindert.

Link to comment
Share on other sites

Deine Unterstellung, Kardinal Schönborn würde sich aus Karrieregeilheit für den Lebensschutz einsetzen! :angry:

Mit dem Vorwurf "Unterstellung" seid ihr schnell bei der Hand. Ich habe angeregt, das Schönborn-Aktionswerk unter dem Geischtspunkt einer Spiegel Artikel zu betrachten. Ich betrachte auch andere Aktionen des Kardinals inzischen unter diesem Aspekt, zum Beispiel seine Thesen über "Intelligent Design". Die Schlüsse daraus muss jeder selber ziehen.

Link to comment
Share on other sites

Deine Unterstellung, Kardinal Schönborn würde sich aus Karrieregeilheit für den Lebensschutz einsetzen! :angry:

Mit dem Vorwurf "Unterstellung" seid ihr schnell bei der Hand. Ich habe angeregt, das Schönborn-Aktionswerk unter dem Geischtspunkt einer Spiegel Artikel zu betrachten. Ich betrachte auch andere Aktionen des Kardinals inzischen unter diesem Aspekt, zum Beispiel seine Thesen über "Intelligent Design". Die Schlüsse daraus muss jeder selber ziehen.

 

Du hast geschrieben:

 

Ich denke, das Schönborn-Engagement muss man vor diesem Hintergrund betrachten.

 

Für mich ist diese aussage klar! Wenn Du ihm nichts unterstellen wolltest, kannst Du es ja jetzt ausdrücklich klarstellen!

Edited by Felix1234
Link to comment
Share on other sites

Die ruhige sachliche Beratungsarbeit von z.B. Donum Vitae ist ja nichts wert.

Weil auch sie das Töten nicht verhindert.

Ja Tomlo. Ist recht, ich habe Euch doch schon zugestimmt: Ein runder Tisch, eine Gebetsvigil und lautes Geschrei im Internet verhindert Abtreibungen viel effektiver.

Link to comment
Share on other sites

Fazit: Die Zahl der Abtreibungen ist in den letzten 25 Jahren um 33% zurückgegangen. Noch Fragen?

 

Quelle: http://www.pro-leben.de/abtr/abtreibung_daten.php

 

 

Dieser Rückgang beruht nur darauf, dass die, bezogen auf die Einwohnerzahl, extrem hohe Zahl an Abtreibungen in der vormaligen SBZ, sich nach der Wiedervereinigung dem Westniveau angepasst hat! Im Übrigen vernachlässigst Du den geburtenrückgang der letzten 30 Jahre, wonach die zahl der Abtreibungen bezogen auf die Schwangerschaften gestiegen ist!

Den Rückgang kann man auch ohne DDR erkennen.

Allerdings ist er für mein Empfinden nicht stark genug.

Darum plädiere ich für Kampagnen zum Thema Verhütung.

Ein guter Teil der Abtreibungen könnte verhindert werden, wenn die Leute vernünftig verhüten würden.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Du hast geschrieben:

 

Ich denke, das Schönborn-Engagement muss man vor diesem Hintergrund betrachten.

 

Für mich ist diese aussage klar! Steh wenigstens zu dem was Du geschrieben hast!

Natürlich stehe ich dazu. Meine persönliche Schlussfolgerung im Gesamtkontext (Sprich die jetzige Initiative, sein Einsatz für ID, seine sonstigen Äußerungen in letzter Zeit, der Spiegel Artikel): Der Kardinal will sich nach rechts positionieren, weil er als "Liberaler" weniger Chancen sieht. Aber das ist meine persönliche Schlussfolgerung, die muss jeder für sich selber ziehen. Wenn Du, auch nach Lektüre des Spiegel Artikels, glaubst, Schönborn tue das nur um der Sache willen (wie Launi das tut, dem nehme ich das voll und ganz ab), dann bleibt Dir das unbenommen. Nur den Vorwurf der "Unterstellung" weise ich entschieden zurück.

Link to comment
Share on other sites

Ich denke, das Schönborn-Engagement muss man vor diesem Hintergrund betrachten.
Die Denunziations- und Mobbingmaschinerie läuft. Als Österreicher und mich meist in Wien aufhaltend, darf ich anmerken, dass ich das vom Spiegel gespiegelte für einen Mobbingversuch halte. Aber Kard. Schönborn hat sich offenbar durch einige glaubensstarke Äußerungen bei einer gewissen Klientel unbeliebt gemacht. Dass man nun versucht, seinen Einsatz für die ungeborenen Menschen schlecht zu reden kann ich nicht positiv sehen. Edited by Mariamante
Link to comment
Share on other sites

Fazit: Die Zahl der Abtreibungen ist in den letzten 25 Jahren um 33% zurückgegangen. Noch Fragen?

Quelle: http://www.pro-leben.de/abtr/abtreibung_daten.php

Dieser Rückgang beruht nur darauf, dass die, bezogen auf die Einwohnerzahl, extrem hohe Zahl an Abtreibungen in der vormaligen SBZ, sich nach der Wiedervereinigung dem Westniveau angepasst hat! Im Übrigen vernachlässigst Du den geburtenrückgang der letzten 30 Jahre, wonach die zahl der Abtreibungen bezogen auf die Schwangerschaften gestiegen ist!

Versuch doch bitte, die Diskussionslogik zu verstehen und nöl nicht an unwesentlichen Details rum.

 

Werner001 hatte angeregt, die Aufklärung über Verhütung zu intensivieren. Udalricus hatte behauptet, die Abtreibungszahlen seien trotz massiven Einsatz von Verhütungsmitteln gestiegen. Die Statistik widerlegt das.

 

Die Zahl der Abtreibungen bezogen auf Geburten ist übrigens eine absolut untaugliche Kenngröße zur Beurteilung der Qualität der Verhütung (Sie ist für Deine Zwecke sogar kontraproduktiv, da eine erfolgreiche Verhütung diese Kennzahl vergrößert: Der Divisor wird kleiner, je besser Verhütung funktioniert). Die richtige (aber schwer zu ermittelnde) Kenngröße wäre: Zahl der Abtreibungen bezogen auf die Zahl der Schnackselvorgänge.

 

Wir könne es aber auch kurz machen: Die Behauptung von Udalricus ist schlicht Unsinn.

Link to comment
Share on other sites

Du hast geschrieben:

 

Ich denke, das Schönborn-Engagement muss man vor diesem Hintergrund betrachten.

 

Für mich ist diese aussage klar! Steh wenigstens zu dem was Du geschrieben hast!

Natürlich stehe ich dazu. Meine persönliche Schlussfolgerung im Gesamtkontext (Sprich die jetzige Initiative, sein Einsatz für ID, seine sonstigen Äußerungen in letzter Zeit, der Spiegel Artikel): Der Kardinal will sich nach rechts positionieren, weil er als "Liberaler" weniger Chancen sieht. Aber das ist meine persönliche Schlussfolgerung, die muss jeder für sich selber ziehen. Wenn Du, auch nach Lektüre des Spiegel Artikels, glaubst, Schönborn tue das nur um der Sache willen (wie Launi das tut, dem nehme ich das voll und ganz ab), dann bleibt Dir das unbenommen. Nur den Vorwurf der "Unterstellung" weise ich entschieden zurück.

 

 

Du hast für Dich eine "Schlußfolgerung" gezogen. Da diese allem Anschein nach auf einer Vermutung (Kardinal Schönborn will sich nach rechts positionieren, weil er als "Liberaler" weniger Chancen sieht) und nicht auf gesichertem Wissen beruht, hast Du also eine Hypothese aufgestellt. Eine Hypothese ist nichts anderes als eine Unterstellung.

 

Ob diese Unterstellung bös- oder gutwillig erfolgt, ist wieder eine ganz andere Frage.

Link to comment
Share on other sites

Da von Euch Frommen eh nichts Gescheites kommt, habe ich mal selber nachgeschlagen:

 

Abtreibungen 1980: 179 805

Abtreibungen 2006: 119 710

 

(Angaben bezogen auf Deutschland/gesamt). Vor 1980 gab es praktisch keine gescheiten Zahlen, und die Zahl für 1980 dürfte eher zu niedrig sein, weil damals die Dunkelziffer noch höher war als heute und die Erfassung lückenhaft.

 

Fazit: Die Zahl der Abtreibungen ist in den letzten 25 Jahren um 33% zurückgegangen. Noch Fragen?

 

Quelle: http://www.pro-leben.de/abtr/abtreibung_daten.php

 

Lieber sokrates, mache deinem Namensgeber keine Unehre. Du müßtest die Zahl der Geburten im jeweiligen Jahr dazu in Relation setzen, um den Prozentsatz der Abtreibung im jeweiligen Jahr zu errechnen. Erst diese Prozentsätze kann man sinnvollerweise vergleichen. Grüße, KAM

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...