Jump to content

Empfang der Kommunion in Taizé


AdG
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

am Sonntag werde ich für eine Woche nach Taizé fahren. Ich freue mich auch schon drauf, mir stellt sich nur das Problem, wie der gemeinsame Empfang der Kommunion unter verschiedenen Konfessionen gestalten lässt, ohne gegen das Kirchenrecht zu verstoßen. Will heißen: Ist es im Sinne des CIC illegal dort die Kommunion zu empfangen? Findet dort etwa Interzelebration statt?

Für Antworten wäre ich dankbar.

Grüße

AdG

 

PS: Nur vorsichtshalber: Falls man mir vorwirft, ich solle besser gar nicht nach Taizé gehen, weil ich derart ultracon eingestellt sei, und für ökumenisches Denken völlig ungeeignet (so etwas teilte man mir andernorts schon mal mit, als ich dort die gleiche Frage stellte) dann empfange ich dort eben keine Kommunion.

Edited by AdG
Link to comment
Share on other sites

Hallo AdG,

 

durch Interzelebration würden es sich die Taizeler wohl mit fast allen verscherzen. :angry2:

 

Früher (ob heute noch, keine Ahnung) gab es täglich in der Romanischen Kirche eine kath. Messe. - Die Kommunion, die man täglich nach dem Morgengebet vor der Marienikone austeilt (linke Seite der Kirche) ist die katholische. Das kann man aber alles vor Ort nochmal fragen.

 

Wenn du wirklich so konservativ bist, wie du schreibst, dann schnapp dir in Taizé einfach einen Priester in Soutane oder Ordensleute und frag sie. (Übrigens gibt es oft Messen, unangekündigt, die Priester mit ihren Reisegruppen in der Krypta feiern.)

 

Vielleicht bekommst du Auskünfte per Mail in Taize.

Edited by lara
Link to comment
Share on other sites

Hallo AdG,

 

durch Interzelebration würden es sich die Taizeler wohl mit fast allen verscherzen. :angry2:

 

Früher (ob heute noch, keine Ahnung) gab es täglich in der Romanischen Kirche eine kath. Messe. - Die Kommunion, die man täglich nach dem Morgengebet vor der Marienikone austeilt (linke Seite der Kirche) ist die katholische. Das kann man aber alles vor Ort nochmal fragen.

 

Wenn du wirklich so konservativ bist, wie du schreibst, dann schnapp dir in Taizé einfach einen Priester in Soutane oder Ordensleute und frag sie. (Übrigens gibt es oft Messen, unangekündigt, die Priester mit ihren Reisegruppen in der Krypta feiern.)

 

Vielleicht bekommst du Auskünfte per Mail in Taize.

Danke für deine Antwort. Eigentlich bin ich ja gar nicht ultrakonservativ, eher gemäßigt. Du musst mich wohl missverstanden haben. Ich sprach davon, dass man mir andernorts Ultrakonservativität vorgeworfen hat, was recht unzutreffend ist.

Edited by AdG
Link to comment
Share on other sites

Achso, verstehe. :angry2:

 

Vielleicht liest hier bald jemand mal rein, der erst kürzlich in Taize war und aktuellere Infos hat.

Link to comment
Share on other sites

Nein, in Taizé findet keine Interzelebration statt.

Die Kommunion, die ausgeteilt wird, wurde zuvor in einer ganz normalen Messe gewandelt. Die findet falls mich nicht alles täuscht täglich (ausser sonnstags) um 7.30 in der Krypta statt. Neben der katholischen Kommunion wird an der Kreuzikone vorne das evangelische Abendmahl ausgeteilt (Woher das kommt, weiss ich nicht. Das Abendmahl wird nur selten in der romanischen Kirche zelebriert). Daneben (oder vielleicht auch an der Kreuzikone?) wird gesegnetes Brot ausgeteilt, das bei der sonntäglichen Messe gesegnet wird. In der Kirche hänge übrigens Schilder aus, die das erklären.

 

Jedenfalls ist die Kommunion, die morgens in der Kirche von den Brüdern ausgeteilt wird, normale katholische Kommunion. Das Abendmahl sowie das gesegnete Brot werden meines Wissens, von den "Permanents" (junge Menschen, die länger in Taizé bleiben) ausgeteilt.

 

Was dem Ganzen wohl den Ruf der Interkommunion eingebracht hat, ist wohl die Tatsache, dass viele - auch Nicht-Katholiken - die katholische Kommunion empfangen. Das kann aber auch in jeder anderen Kirche vorkommen.

 

Viel Spass in Taizé! Geniess die Zeit...

Link to comment
Share on other sites

Hallo AdG,

 

durch Interzelebration würden es sich die Taizeler wohl mit fast allen verscherzen. :angry2:

 

Früher (ob heute noch, keine Ahnung) gab es täglich in der Romanischen Kirche eine kath. Messe. - Die Kommunion, die man täglich nach dem Morgengebet vor der Marienikone austeilt (linke Seite der Kirche) ist die katholische. Das kann man aber alles vor Ort nochmal fragen.

 

Wenn du wirklich so konservativ bist, wie du schreibst, dann schnapp dir in Taizé einfach einen Priester in Soutane oder Ordensleute und frag sie. (Übrigens gibt es oft Messen, unangekündigt, die Priester mit ihren Reisegruppen in der Krypta feiern.)

 

Vielleicht bekommst du Auskünfte per Mail in Taize.

es findet jeden Morgen ein katholischer Gottesdienst in der Krypta von Taize statt. Im spätern Morgengebtet wird in der ganzen Kirche Kommunion ausgeteilt, der Tabernakel ist auf der linken Seite bei der Marienikone. Für die die nicht zu Kommunion gehen möchten, gibt es gesegnetes Brot.

Gefragt, ob man katholisch ist und zur Kommunion gehen darf, wird niemand, das wird jedem einzelnen selbst überlassen.

In der romanischen Kirche von Taize finden evangelische Gottesdienste statt.

Ich wünsch Dir eine schöne Zeit in Taize (Ich freu mich schon auf Pfingsten, dann werde ich nämlich wieder dort sein :angry2: )

Edited by hansjo
Link to comment
Share on other sites

Hallo AdG,

 

durch Interzelebration würden es sich die Taizeler wohl mit fast allen verscherzen. :angry2:

 

Früher (ob heute noch, keine Ahnung) gab es täglich in der Romanischen Kirche eine kath. Messe. - Die Kommunion, die man täglich nach dem Morgengebet vor der Marienikone austeilt (linke Seite der Kirche) ist die katholische. Das kann man aber alles vor Ort nochmal fragen.

 

Wenn du wirklich so konservativ bist, wie du schreibst, dann schnapp dir in Taizé einfach einen Priester in Soutane oder Ordensleute und frag sie. (Übrigens gibt es oft Messen, unangekündigt, die Priester mit ihren Reisegruppen in der Krypta feiern.)

 

Vielleicht bekommst du Auskünfte per Mail in Taize.

es findet jeden Morgen ein katholischer Gottesdienst in der Krypta von Taize statt. Im spätern Morgengebtet wird in der ganzen Kirche Kommunion ausgeteilt, der Tabernakel ist auf der linken Seite bei der Marienikone. Für die die nicht zu Kommunion gehen möchten, gibt es gesegnetes Brot.

Gefragt, ob man katholisch ist und zur Kommunion gehen darf, wird niemand, das wird jedem einzelnen selbst überlassen.

In der romanischen Kirche von Taize finden evangelische Gottesdienste statt.

Ich wünsch Dir eine schöne Zeit in Taize (Ich freu mich schon auf Pfingsten, dann werde ich nämlich wieder dort sein :angry2: )

Oh, da habe ich ja alles falsch erzählt. Dann sind meine Infos überholt. Da hätte ch mal besser still sein sollen.

 

Sorry, AdG, war keine Absicht. :unsure:

 

 

Im spätern Morgengebtet wird in der ganzen Kirche Kommunion ausgeteilt, der Tabernakel ist auf der linken Seite bei der Marienikone. Für die die nicht zu Kommunion gehen möchten, gibt es gesegnetes Brot.

 

Und wie weiß man, an welcher Warteschlange man ansteht?

Edited by lara
Link to comment
Share on other sites

Hallo AdG,

 

durch Interzelebration würden es sich die Taizeler wohl mit fast allen verscherzen. :angry2:

 

Früher (ob heute noch, keine Ahnung) gab es täglich in der Romanischen Kirche eine kath. Messe. - Die Kommunion, die man täglich nach dem Morgengebet vor der Marienikone austeilt (linke Seite der Kirche) ist die katholische. Das kann man aber alles vor Ort nochmal fragen.

 

Wenn du wirklich so konservativ bist, wie du schreibst, dann schnapp dir in Taizé einfach einen Priester in Soutane oder Ordensleute und frag sie. (Übrigens gibt es oft Messen, unangekündigt, die Priester mit ihren Reisegruppen in der Krypta feiern.)

 

Vielleicht bekommst du Auskünfte per Mail in Taize.

es findet jeden Morgen ein katholischer Gottesdienst in der Krypta von Taize statt. Im spätern Morgengebtet wird in der ganzen Kirche Kommunion ausgeteilt, der Tabernakel ist auf der linken Seite bei der Marienikone. Für die die nicht zu Kommunion gehen möchten, gibt es gesegnetes Brot.

Gefragt, ob man katholisch ist und zur Kommunion gehen darf, wird niemand, das wird jedem einzelnen selbst überlassen.

In der romanischen Kirche von Taize finden evangelische Gottesdienste statt.

Ich wünsch Dir eine schöne Zeit in Taize (Ich freu mich schon auf Pfingsten, dann werde ich nämlich wieder dort sein :angry2: )

Oh, da habe ich ja alles falsch erzählt. Dann sind meine Infos überholt. Da hätte ch mal besser still sein sollen.

 

Sorry, AdG, war keine Absicht. :unsure:

 

 

Im spätern Morgengebtet wird in der ganzen Kirche Kommunion ausgeteilt, der Tabernakel ist auf der linken Seite bei der Marienikone. Für die die nicht zu Kommunion gehen möchten, gibt es gesegnetes Brot.

 

Und wie weiß man, an welcher Warteschlange man ansteht?

das ist ganz einfach, die Brüder teilen Komminion aus, Jugendliche haben gesegnetes Bort in Körben

Link to comment
Share on other sites

Die katholische Kommunion wird von den Brüdern (in den weißen Gewändern) ausgeteilt, das evangelische Abendmahl von anderen (ohne Gewand) an der Auferstehungsikone vorne rechts.

 

Die tägliche Messe findet übrigens meistens an Punkt M im hinteren Teil der Kirche statt (7.30 Uhr), wohl weil die Krypta zu klein ist.

 

Als Katholik kann man m. E. eher froh sein, dass das katholische Eucharistieverständnis (und damit das Verständnis vom Priesteramt) in Taizé vollständig übernommen wird anstatt ein selbstgenehmigtes Interzelebrationskuddelmuddel zu machen.

 

Meine Erfahrung nach über 20 Taizébesuchen: Als Katholik kannst Du Dich dort wohlfühlen wie der Fisch im Wasser.

 

Freu Dich drauf!

Link to comment
Share on other sites

Die katholische Kommunion wird von den Brüdern (in den weißen Gewändern) ausgeteilt, das evangelische Abendmahl von anderen (ohne Gewand) an der Auferstehungsikone vorne rechts.

 

Die tägliche Messe findet übrigens meistens an Punkt M im hinteren Teil der Kirche statt (7.30 Uhr), wohl weil die Krypta zu klein ist.

 

Als Katholik kann man m. E. eher froh sein, dass das katholische Eucharistieverständnis (und damit das Verständnis vom Priesteramt) in Taizé vollständig übernommen wird anstatt ein selbstgenehmigtes Interzelebrationskuddelmuddel zu machen.

 

Meine Erfahrung nach über 20 Taizébesuchen: Als Katholik kannst Du Dich dort wohlfühlen wie der Fisch im Wasser.

 

Freu Dich drauf!

wo die Messe stattfindet hängt wohl davon ab, wieveil Leute grad in Taize sind, an Pfingsten reicht die Krypta :angry2:

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen, danke für eure Antworten, meine Befürchtungen haben sich natürlich nicht bestätigt. Es war wunderschön. Und unbeschreiblich.

Die hl. Messe fand jeden Morgen in Teil M der Kirche statt.

NB: (Siehe hier)Ich bin (hoffentlich) keineswegs ein von Zweifeln geplagter Mensch, der die Kirche nicht als liebende Mutter versteht. Ich versuche mich nur an ihre Weisungen und Gebote zu halten, die sie Kraft ihres von Christus verliehenen Amtes den Gläubigen auferlegt, damit sie einst im Himmel auf ewig Gott schauen dürfen. (Und das ist kein Zynismus, sondern ehrlich gemeint.)

Edited by AdG
Link to comment
Share on other sites

Krabbel Phi
Hallo zusammen, danke für eure Antworten, meine Befürchtungen haben sich natürlich nicht bestätigt. Es war wunderschön (...).

 

Hallo AdG, hallo zusammen,

 

schön, wenn Taizé so auf dich gewirkt hat . :unsure:

 

Egal wieviele Informationen man über Taizé hat, egal wieviel man vorher schon gelesen hat, der "leibhaftige" Eindruck, vor allem beim ersten Mal, ist sehr, sehr intensiv und nur schwer in Wort zu fassen. Ein ganz besonderer Ort, zu dem ich jedes Jahr gerne zurückkehre (diesmal 2. - 09. Mai. Yihaaa!! :angry2: ).

 

Vor zehn Jahren wäre es überhaupt kein Problem gewesen, mich dreimal am Tag in einen Gottesdienst zu bringen, man hätte mir lediglich beide Beine brechen müssen, um mich am Weglaufen zu hindern :angry2:. Taizé hat bei mir einen Prozess eingeleitet der bis heute anhält und zu einer allmählichen Annäherung an Glaube und Spiritualität geführt hat. Darüber ist niemand mehr verblüffter, als ich selbst!

 

Meine ganz persönlichen Eindrück aus Taizé findest du hier.

 

Ich freu mich schon wieder auf die ungemein erfrischenden Bibeleinführungen bei einem der Brüder.

 

LG Werner

Edited by Krabbel Phi
Link to comment
Share on other sites

"Erfrischend" - naja... :angry2: Aber ist schon ganz ok meistens, und spätestens die schönen Gebete entschädigen einen, wenns mal nicht so prall ist :angry2:

Link to comment
Share on other sites

Krabbel Phi
"Erfrischend" - naja... :angry2: Aber ist schon ganz ok meistens, und spätestens die schönen Gebete entschädigen einen, wenns mal nicht so prall ist :evil:

 

Hallo Simone,

 

klar, ist natürlich Geschmackssache :unsure: Ich schätze den Humor der Brüder, die trotz allem Tiefgang immer auch die heiteren Komponenten einer Sache erkennen und den thematischen Bogen, den sie zur Gegenwart und zu einem selbst schlagen. Mich alleine mit Bibeltexten auseinanderzusetzten ist da eher etwas unersprießlich. In Taizé klappt das problemlos. Außerdem finde ich die offene Atmosphäre und den Austausch in den Kleingruppen faszinierend. Ich versuche immer in eine englischsprachige Gruppe zu kommen, da ist so ziemlich alles vertreten, was man sich nur vorstellen kann.

 

Und wenn ich dann noch das "bavarian english" von Frère Wolfgang im Ohr habe, bin ich endgültig daheim! :angry2:

 

LG Werner

Link to comment
Share on other sites

Die katholische Kommunion wird von den Brüdern (in den weißen Gewändern) ausgeteilt, das evangelische Abendmahl von anderen (ohne Gewand) an der Auferstehungsikone vorne rechts.

 

danke für die Information.

 

Frage, Rosario: welchen Leib Christi würdest Du dann empfehlen?

Edited by Petrus
Link to comment
Share on other sites

lumieredeux
Hallo zusammen, danke für eure Antworten, meine Befürchtungen haben sich natürlich nicht bestätigt. Es war wunderschön. Und unbeschreiblich.

Die hl. Messe fand jeden Morgen in Teil M der Kirche statt.

.............

 

Na das freut uns doch :-)

Bei wem hattest du denn deine Bibeleinführung?

Was ist dieses Jahr überhaupt Thema?

Link to comment
Share on other sites

Bibeleinführung

 

das Wort kannte ich bisher nicht. Was, bitte, ist "Bibeleinführung"?

und, wie geht das - praktisch?

Link to comment
Share on other sites

lumieredeux
Hallo zusammen, danke für eure Antworten, meine Befürchtungen haben sich natürlich nicht bestätigt. Es war wunderschön. Und unbeschreiblich.

Die hl. Messe fand jeden Morgen in Teil M der Kirche statt.

.............

 

Na das freut uns doch :-)

Bei wem hattest du denn deine Bibeleinführung?

Was ist dieses Jahr überhaupt Thema?

 

Jeden Morgen um ca. 10 Uhr bieten die Brüder von Taize so genannte Bibeleinführungen an. Man könnte auch sagen Bibelarbeiten oder Vortrag über eine gewisse Bibelstelle.

Die wöchentlichen Bibeleinführungen von Mo bis Sa stehen normalerweise unter einer gemeinsamen Überschrift, z.B. Philipperbrief/ Offenbarung des Johannes/ Frauen in der Bibel/ Heiliger Geist.

Daher wollte ich gerne Wissen, was denn so das Oberthema für 2009 ist.

Link to comment
Share on other sites

Krabbel Phi
Bibeleinführung

 

das Wort kannte ich bisher nicht. Was, bitte, ist "Bibeleinführung"?

und, wie geht das - praktisch?

 

Hallo Petrus,

 

ich kann jetzt nur aus Sicht der "Erwachsenen" (älter als 30) erzählen, die in Taizé einen eigenen Bereich haben. Jede Woche in Taizé steht unter einen bestimmten Thema aus der Bibel. Im Anschluß an das Frühstück trifft sich um 10.150 Uhr die ganze Meute in einem großen Zelt. Einer der Brüder "beleuchtet" diese Textstelle, weist vielleicht auf historische Bezüge oder Besonderheiten hin die zum Verständnis erforderlich sind oder zieht Verbindungen zu anderen Stellen in der Bibel. Dabei handelt es sich aber nicht um einen knochentrockenen "Fachvortrag", diese Vorträge sind anschaulich, spannend und durchaus humorvoll, ohne dabei an Tiefe zu verlieren. Entscheidend ist immer auch der Bezug zur Gegenwart , also was bedeutet dieses Thema in der jetzigen Zeit oder konkret für mich persönlich.

 

Der Bruder redet meistens englisch und französisch (nicht gleichzeitig :angry2:) , ein freiwilliges Opfer aus der Menge dolmetscht für die anwesenden Deutschen. Diese Satz für Satz-Übersetzung ist für seit langer Zeit brachliegende Fremdsprachenkenntnisse sehr fruchtbar :unsure:

 

Zum Abschluß - quasi als Hausaufgabe - stellt der Bruder einige Fragen zur entsprechenden Textstelle. Diese Fragen werden dann am Nachmittag in Kleingruppen diskutiert, wobei sich die Diskussion auch oft in völlig andere Richtungen bewegen kann. Die Kleingruppen sind bunt gemischt, einmal hatte ich einen Inder, einen Iren, drei weibliche Geistliche aus der USA und eine katholische Ordensschwester in der Gruppe. Gerade dieser Ausstausch mit anderen Kulturen und Glaubensrichtungen macht sicher einen Reiz von Taizé aus.

 

Hier auch noch einiges zu diesem Thema.

 

Ich hoffe deine Frage ist damit wenigstens leidlich beantwortet.

 

LG Werner

 

P.S. lumieredeux war natürlich schneller! Geschwindigkeit muß wohl auf dem X-Chromosom liegen! :angry2:

Edited by Krabbel Phi
Link to comment
Share on other sites

lumieredeux
Bibeleinführung

 

das Wort kannte ich bisher nicht. Was, bitte, ist "Bibeleinführung"?

und, wie geht das - praktisch?

 

Hallo Petrus,

 

ich kann jetzt nur aus Sicht der "Erwachsenen" (älter als 30) erzählen, die in Taizé einen eigenen Bereich haben. Jede Woche in Taizé steht unter einen bestimmten Thema aus der Bibel. Im Anschluß an das Frühstück trifft sich um 10.150 Uhr die ganze Meute in einem großen Zelt. Einer der Brüder "beleuchtet" diese Textstelle, weist vielleicht auf historische Bezüge oder Besonderheiten hin die zum Verständnis erforderlich sind oder zieht Verbindungen zu anderen Stellen in der Bibel. Dabei handelt es sich aber nicht um einen knochentrockenen "Fachvortrag", diese Vorträge sind anschaulich, spannend und durchaus humorvoll, ohne dabei an Tiefe zu verlieren. Entscheidend ist immer auch der Bezug zur Gegenwart , also was bedeutet dieses Thema in der jetzigen Zeit oder konkret für mich persönlich.

 

Der Bruder redet meistens englisch und französisch (nicht gleichzeitig B)) , ein freiwilliges Opfer aus der Menge dolmetscht für die anwesenden Deutschen. Diese Satz für Satz-Übersetzung ist für seit langer Zeit brachliegende Fremdsprachenkenntnisse sehr fruchtbar :P

 

Zum Abschluß - quasi als Hausaufgabe - stellt der Bruder einige Fragen zur entsprechenden Textstelle. Diese Fragen werden dann am Nachmittag in Kleingruppen diskutiert, wobei sich die Diskussion auch oft in völlig andere Richtungen bewegen kann. Die Kleingruppen sind bunt gemischt, einmal hatte ich einen Inder, einen Iren, drei weibliche Geistliche aus der USA und eine katholische Ordensschwester in der Gruppe. Gerade dieser Ausstausch mit anderen Kulturen und Glaubensrichtungen macht sicher einen Reiz von Taizé aus.

 

Hier auch noch einiges zu diesem Thema.

 

Ich hoffe deine Frage ist damit wenigstens leidlich beantwortet.

 

LG Werner

 

P.S. lumieredeux war natürlich schneller! Geschwindigkeit muß wohl auf dem X-Chromosom liegen! :lol:

 

:angry2::angry2::unsure::evil: Nein was für ein cooler Link! Das ist Taize live! Aber Taizébrüder simultan zu übersetzen, ist eine Herausforderung, aber es macht total Spaß, wenn man sich auf "seinen Bruder" eingehört hat.

Link to comment
Share on other sites

Bibeleinführung

 

das Wort kannte ich bisher nicht. Was, bitte, ist "Bibeleinführung"?

und, wie geht das - praktisch?

 

Neeeinnn, da fängt jetzt so ein Film an abzulaufen... BITTE nicht wörtlich nehmen, Petrus :angry2: SCNR

Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon

Kann es eigentlich sein, dass die Austeilung des ev. Abendmahls im Morgengebet abgeschafft wurde? Vor 3 Wochen wurde sie mit keinem Wort erwähnt und ich habe auch niemanden an der Kreuzikone gesehen.

Link to comment
Share on other sites

lumieredeux

Kann ich mir nicht vorstellen. Könnte höchstens daran liegen, daß sie in der Woche keine zwei ev.-luth. männlichen Permanents hatten, um das Abendmahl auszuteilen.

Edited by lumieredeux
Link to comment
Share on other sites

Kann es eigentlich sein, dass die Austeilung des ev. Abendmahls im Morgengebet abgeschafft wurde? Vor 3 Wochen wurde sie mit keinem Wort erwähnt und ich habe auch niemanden an der Kreuzikone gesehen.

 

Also, ich glaub, bei uns gab es welche, die´s ausgeteilt haben-

Das Thema war "Fische und Lämmer", die Bibeleinführungen wurden von Frère Simon gehalten, der zwar gelegentlich Meere mit Seen (Geschichte von den Fischern auf dem See im Sturm, Jesus kommt übers Wasser), wobei er sagte, dass die Fischer die Gefährlichkeit "des Meers" kannten. Er sprach sein Französisch mit einem starken afro-englischen Akzent, was das verstehen manchmal erschwerte, selbst für die anwesenden Franzosen und an einem Tag durfte ich auch das Opfer sein. Ob die Einführung erfrischend war, naja, sie brachte nicht viel neues zu Tage, aber vielleicht gibt es da ja bessere Bibeleinführer.

Grüße

AdG

Edited by AdG
Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...