Jump to content

Konzilsgeist - lebt er?


Siri
 Share

Recommended Posts

Er war einer von jenen grossartigen Theologen des 20 Jh. die die Kirche ein Stück näher an die Wahrheit und an deren Vermittelbarkeit für die Meschen geführt hat.

Er hat jenen Konzilsgeist geformt, den man auch mit reaktionären Gedanken und Handlungen nicht auslöschen kann.

Wenn es den gerechten und barmherzigen Gott gibt, auf den ich hoffe, hat er ihn mit offenen Armen in seine Herrlichkeit eingeschlossen

ein kurzes Wort zum Konzilsgeist der verlöscht von selbst die junge generation interessiert sich dafür nicht mehr

Link to comment
Share on other sites

Er war einer von jenen grossartigen Theologen des 20 Jh. die die Kirche ein Stück näher an die Wahrheit und an deren Vermittelbarkeit für die Meschen geführt hat.

Er hat jenen Konzilsgeist geformt, den man auch mit reaktionären Gedanken und Handlungen nicht auslöschen kann.

Wenn es den gerechten und barmherzigen Gott gibt, auf den ich hoffe, hat er ihn mit offenen Armen in seine Herrlichkeit eingeschlossen

ein kurzes Wort zum Konzilsgeist der verlöscht von selbst die junge generation interessiert sich dafür nicht mehr

Wie kommt man zu solchen Postings? Ist das Wunschdenken?

Vor ein paar Wochen war ich in einem Vortrag einer hiesigen katholischen Pfarre zum Thema 2. Vaticanum, da war das Gemeindezentrum voll. Und am Büchertisch wurde fleißig Wenzels "Kleine Geschichte des 2. Vatikanischen Konzils" (Herder-Verlag) verkauft.

Link to comment
Share on other sites

Er war einer von jenen grossartigen Theologen des 20 Jh. die die Kirche ein Stück näher an die Wahrheit und an deren Vermittelbarkeit für die Meschen geführt hat.

Er hat jenen Konzilsgeist geformt, den man auch mit reaktionären Gedanken und Handlungen nicht auslöschen kann.

Wenn es den gerechten und barmherzigen Gott gibt, auf den ich hoffe, hat er ihn mit offenen Armen in seine Herrlichkeit eingeschlossen

ein kurzes Wort zum Konzilsgeist der verlöscht von selbst die junge generation interessiert sich dafür nicht mehr

Wie kommt man zu solchen Postings? Ist das Wunschdenken?

Vor ein paar Wochen war ich in einem Vortrag einer hiesigen katholischen Pfarre zum Thema 2. Vaticanum, da war das Gemeindezentrum voll. Und am Büchertisch wurde fleißig Wenzels "Kleine Geschichte des 2. Vatikanischen Konzils" (Herder-Verlag) verkauft.

Siri sprach vom "Geist des Konzils", ein Phantom mit Ablaufdatum. Dass die Leute interessiert, was wirklich auf dem Konzil geschehen ist, und was das Konzil lehrt, ist natürlich gut.
Link to comment
Share on other sites

Er war einer von jenen grossartigen Theologen des 20 Jh. die die Kirche ein Stück näher an die Wahrheit und an deren Vermittelbarkeit für die Meschen geführt hat.

Er hat jenen Konzilsgeist geformt, den man auch mit reaktionären Gedanken und Handlungen nicht auslöschen kann.

Wenn es den gerechten und barmherzigen Gott gibt, auf den ich hoffe, hat er ihn mit offenen Armen in seine Herrlichkeit eingeschlossen

ein kurzes Wort zum Konzilsgeist der verlöscht von selbst die junge generation interessiert sich dafür nicht mehr

Wie kommt man zu solchen Postings? Ist das Wunschdenken?

Vor ein paar Wochen war ich in einem Vortrag einer hiesigen katholischen Pfarre zum Thema 2. Vaticanum, da war das Gemeindezentrum voll. Und am Büchertisch wurde fleißig Wenzels "Kleine Geschichte des 2. Vatikanischen Konzils" (Herder-Verlag) verkauft.

Siri sprach vom "Geist des Konzils", ein Phantom mit Ablaufdatum. Dass die Leute interessiert, was wirklich auf dem Konzil geschehen ist, und was das Konzil lehrt, ist natürlich gut.

Das Konzil ist Geschichte. Texte sind Papier. Was lebt, ist der Geist in den Gemeinden.

Link to comment
Share on other sites

Er war einer von jenen grossartigen Theologen des 20 Jh. die die Kirche ein Stück näher an die Wahrheit und an deren Vermittelbarkeit für die Meschen geführt hat.

Er hat jenen Konzilsgeist geformt, den man auch mit reaktionären Gedanken und Handlungen nicht auslöschen kann.

Wenn es den gerechten und barmherzigen Gott gibt, auf den ich hoffe, hat er ihn mit offenen Armen in seine Herrlichkeit eingeschlossen

ein kurzes Wort zum Konzilsgeist der verlöscht von selbst die junge generation interessiert sich dafür nicht mehr

Wie kommt man zu solchen Postings? Ist das Wunschdenken?

Vor ein paar Wochen war ich in einem Vortrag einer hiesigen katholischen Pfarre zum Thema 2. Vaticanum, da war das Gemeindezentrum voll. Und am Büchertisch wurde fleißig Wenzels "Kleine Geschichte des 2. Vatikanischen Konzils" (Herder-Verlag) verkauft.

Siri sprach vom "Geist des Konzils", ein Phantom mit Ablaufdatum. Dass die Leute interessiert, was wirklich auf dem Konzil geschehen ist, und was das Konzil lehrt, ist natürlich gut.

Mein Lieber Du solltest ab und dann Bibel lesen und über die Texte nachdenken......z. B. Paulus 2 Kor. 3, 6 "Der Buchstabe tötet, der Geist aber macht lebendig"-

Und angesichts von solchen verständnislosen Postings kommt mir zu Bewußtsein welche nahezu prophetische Gabe Karl Rahner in seinem Festvortrag am 1. Juni 1962 in Salzburg hatte, den er unter den Titel von Thess 5, 16 stellte "Löscht den Geist" nicht aus.

Link to comment
Share on other sites

naja der Modernist sah daß er sein Programm am Konzil nicht voll durchsetzten daher mußte der Geist des Konzils her, nur jetzt ist das spiel aus

Link to comment
Share on other sites

naja der Modernist sah daß er sein Programm am Konzil nicht voll durchsetzten daher mußte der Geist des Konzils her, nur jetzt ist das spiel aus

Ach Siri entweder spritzt Dir der Geifer in die Augen und macht Dich blind odetr Du hast überhaupt keine Ahnung.......die Rede von Karl Rahner war am 1. Juni 1962 und das Konzil wurde am 11. Oktober 1962 eröffnet........

 

Nach Hinweis von Elima korrigiert

Edited by wolfgang E.
Link to comment
Share on other sites

naja der Modernist sah daß er sein Programm am Konzil nicht voll durchsetzten daher mußte der Geist des Konzils her, nur jetzt ist das spiel aus

Ach Siri entweder spritzt Dir der Geifer in die Augen und macht Dich blind odetr Du hast überhaupt keine Ahnung.......die Rede von Karl Rahner war am 1. Juni 1962 und das Konzil wurde am 1.. Oktober 1962 eröffnet........

[Lehrermodus] Es war der 11. Oktober, das Fest der Mutterschaft der allerseligsten Jungfrau Mariens [/Lehrermodus]

Link to comment
Share on other sites

naja der Modernist sah daß er sein Programm am Konzil nicht voll durchsetzten daher mußte der Geist des Konzils her, nur jetzt ist das spiel aus

Ach Siri entweder spritzt Dir der Geifer in die Augen und macht Dich blind odetr Du hast überhaupt keine Ahnung.......die Rede von Karl Rahner war am 1. Juni 1962 und das Konzil wurde am 1.. Oktober 1962 eröffnet........

[Lehrermodus] Es war der 11. Oktober, das Fest der Mutterschaft der allerseligsten Jungfrau Mariens [/Lehrermodus]

Du hast natürlich recht........ich war wiedereinmal schlampig, wie Du aus den 2 Punkten ersehen kannst....ich hatte nämlich extra noch nachgeschaut......

Link to comment
Share on other sites

naja der Modernist sah daß er sein Programm am Konzil nicht voll durchsetzten daher mußte der Geist des Konzils her, nur jetzt ist das spiel aus

Ach Siri entweder spritzt Dir der Geifer in die Augen und macht Dich blind odetr Du hast überhaupt keine Ahnung.......die Rede von Karl Rahner war am 1. Juni 1962 und das Konzil wurde am 1.. Oktober 1962 eröffnet........

[Lehrermodus] Es war der 11. Oktober, das Fest der Mutterschaft der allerseligsten Jungfrau Mariens [/Lehrermodus]

Du hast natürlich recht........ich war wiedereinmal schlampig, wie Du aus den 2 Punkten ersehen kannst....ich hatte nämlich extra noch nachgeschaut......

Wenn nicht der Sohn meiner Jugendfreundin an diesem Tag geboren wäre, hätte ich mir das vielleicht auch nicht gemerkt. Beim 8. Dezember 1965 bin ich mir aber auch ohne "Krücke" ganz sicher.

(Ich dachte der zweite Punkt würde bedeuten, dass du den Beginn irgendwo zwischen 10. und 19. Oktober in Erinnerung hattest und wollte das präzisieren).

Edited by Elima
Link to comment
Share on other sites

naja der Modernist sah daß er sein Programm am Konzil nicht voll durchsetzten daher mußte der Geist des Konzils her, nur jetzt ist das spiel aus

Ach Siri entweder spritzt Dir der Geifer in die Augen und macht Dich blind odetr Du hast überhaupt keine Ahnung.......die Rede von Karl Rahner war am 1. Juni 1962 und das Konzil wurde am 1.. Oktober 1962 eröffnet........

[Lehrermodus] Es war der 11. Oktober, das Fest der Mutterschaft der allerseligsten Jungfrau Mariens [/Lehrermodus]

Du hast natürlich recht........ich war wiedereinmal schlampig, wie Du aus den 2 Punkten ersehen kannst....ich hatte nämlich extra noch nachgeschaut......

Wenn nicht der Sohn meiner Jugendfreundin an diesem Tag geboren wäre, hätte ich mir das vielleicht auch nicht gemerkt. Beim 8. Dezember 1965 bin ich mir aber auch ohne "Krücke" ganz sicher.

(Ich dachte der zweite Punkt würde bedeuten, dass du den Beginn irgendwo zwischen 10. und 19. Oktober in Erinnerung hattest und wollte das präzisieren).

Danke ich bin froh dass Du es bemerkt hast.

Link to comment
Share on other sites

naja der Modernist sah daß er sein Programm am Konzil nicht voll durchsetzten daher mußte der Geist des Konzils her, nur jetzt ist das spiel aus

Ach Siri entweder spritzt Dir der Geifer in die Augen und macht Dich blind odetr Du hast überhaupt keine Ahnung.......die Rede von Karl Rahner war am 1. Juni 1962 und das Konzil wurde am 1.. Oktober 1962 eröffnet........

[Lehrermodus] Es war der 11. Oktober, das Fest der Mutterschaft der allerseligsten Jungfrau Mariens [/Lehrermodus]

das weiß ich aber ixch denke Hw Rahner kanne wol die Ereignisse bei dem Sitzungen der Zentralen Vorbereitungskomission

Link to comment
Share on other sites

Ereignisse bei dem Sitzungen der Zentralen Vorbereitungskomission

.........die notwendig geworden ist um die Obstruktion, Reformunwilligkeit und totale geistige Unbeweglichkeit der Kurialen, die zu Tage getreten ist schon von Anfang an in die Schranken zu weisen.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
nun heute sehen wir ja wo wir stehen

 

 

wo wir stehen? na einige von uns stehen innerhalb der katholischen kirche, ein paar weniger haben sich selbst aus der kirche rausbewegt.

Link to comment
Share on other sites

"Löscht den Geist" nicht aus.

Dieser Spruch meint den Heiligen Geist, den will ich nicht löschen! Dieses Gespenst "Konzilsgeist" aber sehr wohl, vor allem wenn er mit dem wirklich beschlossenen nichts zu tun hat.

Link to comment
Share on other sites

Dieser Spruch meint den Heiligen Geist, den will ich nicht löschen!Dieses Gespenst "Konzilsgeist" aber sehr wohl, vor allem wenn er mit dem wirklich beschlossenen nichts zu tun hat.

Dass der Konzilsgeit nicht den Heiliegen Geist in sich trägt, kannst just Du, völlig unvoreingenommen und reformfreudig wie Du nun einmal bist, ausreichend beurteilen!

Offenbar ist für Dich der Helige Geist der Papagei der Amtskirche, den sich der Papst in einem Käfig hält und der ihm nachplappert was er ihm in seiner Eigenschaft als "Vicarius Christi" vorsagt

Edited by wolfgang E.
Link to comment
Share on other sites

nun heute sehen wir ja wo wir stehen

 

Die Vertreter des unterlegenen Grüppchens außerhalb der Kirche, zum Teil als Härtiker verstorben. Die anderen versprühen weiter das Gift ihres Frustes.

Link to comment
Share on other sites

nun heute sehen wir ja wo wir stehen

 

Siri, wo stehen wir denn? Die Gemeinden, in denen lebendig der Glauben gelebt wird, die haben Zulauf, denen geht es gut. Das sind - hier in der RKK-Diaspora, sehr oft theologisch etwas konservativere Pfarrer, mit einer guten Liturgie, mit der Fähigkeit, gut zu predigen, und mit einem sehr weiten pastoralen Herz. Da passen dann sehr viele Leute rein, die nach Lehrbuch nicht reinpassen dürften. Da gibt es dann auch Gottesdienste mit "neuem Liedgut" (auch wenns den einen oder anderen graust, aber nächsten Sonntag ist es ja wieder anders), und da macht sich kein Mensch Gedanken darüber, ob der neue Ritus, der für sehr viele Gläubige der völlig normale Ritus ist, nun perfekt ist oder nicht.

 

Dann gibt es Gemeinden, die sind kaputt, runtergewirtschaftet, entweder durch Clanwirtschaft (irgendwann geht das nicht mehr mit den 4 Familien, die immer bestimmt haben), oder durch schlechte Besetzung (dort bewirbt sich niemand hin, da ist aber eine starke evangelische/altkatholische/... Gemeinde, da müssen wir irgend jemanden hinsetzen). Oder durch schieren Priestermangel. Wenn ich mir vorstelle, in einer Diasporagegend wie Erlangen ein Ziel zu haben, 10.000 Gläubige pro Priester aufrechterhalten zu KÖNNEN, dann kann es nicht gut gehen.

 

Und dann gibt es Gemeinden, die von buchstabentreuen Priestern ohne pastorales Gespür ruiniert worden sind. Da gibt es einen bekannten Fall im Dekanat Pforzheim, ich kenne auch noch weitere solche Fälle.

 

Dann gibt es Gemeinden, die leben von den Laien her. Da sind engagierte Leute, die das Leben aufrecht erhalten, auch wenn der Priester nicht immer kommt. Und es gibt - wie früher - stark priesterzentrierte Gemeinden, die auch einen engagierten, "volkstümlichen" Priester haben.

 

Ich sehe keine Hinweise darauf, dass besonders "moderne" oder besonders "konservative" Gemeinden besser oder schlechter wären, ich sehe aber sehr wohl Hinweise darauf, dass Gemeinden, in denen ein Priester ohne pastorales Gespür und entsprechender Großzügigkeit seinen Dienst tut, darben. Einen schlechten Predigtstil vergibt man einem Priester noch eher als pastorale Defizite.

 

Insofern frage ich Dich: Wenn Du vom Geist des Konzils negativ sprichst - was subsumierst Du darunter? Was ist das für Dich? Das Bekenntnis zur Volkskirche? Pastorale Großzügigkeit? "Für alle" statt "für viele"? Die "neue Messe", bei der der Priester Gott angeblich den Allerwertesten zudreht? Handkommunion?

 

Oder meinst Du Lehraussagen? Kirchenzucht?

Link to comment
Share on other sites

nun heute sehen wir ja wo wir stehen

 

Siri, wo stehen wir denn? Die Gemeinden, in denen lebendig der Glauben gelebt wird, die haben Zulauf, denen geht es gut. Das sind - hier in der RKK-Diaspora, sehr oft theologisch etwas konservativere Pfarrer, mit einer guten Liturgie, mit der Fähigkeit, gut zu predigen, und mit einem sehr weiten pastoralen Herz. Da passen dann sehr viele Leute rein, die nach Lehrbuch nicht reinpassen dürften. Da gibt es dann auch Gottesdienste mit "neuem Liedgut" (auch wenns den einen oder anderen graust, aber nächsten Sonntag ist es ja wieder anders), und da macht sich kein Mensch Gedanken darüber, ob der neue Ritus, der für sehr viele Gläubige der völlig normale Ritus ist, nun perfekt ist oder nicht.

 

Dann gibt es Gemeinden, die sind kaputt, runtergewirtschaftet, entweder durch Clanwirtschaft (irgendwann geht das nicht mehr mit den 4 Familien, die immer bestimmt haben), oder durch schlechte Besetzung (dort bewirbt sich niemand hin, da ist aber eine starke evangelische/altkatholische/... Gemeinde, da müssen wir irgend jemanden hinsetzen). Oder durch schieren Priestermangel. Wenn ich mir vorstelle, in einer Diasporagegend wie Erlangen ein Ziel zu haben, 10.000 Gläubige pro Priester aufrechterhalten zu KÖNNEN, dann kann es nicht gut gehen.

 

Und dann gibt es Gemeinden, die von buchstabentreuen Priestern ohne pastorales Gespür ruiniert worden sind. Da gibt es einen bekannten Fall im Dekanat Pforzheim, ich kenne auch noch weitere solche Fälle.

 

Dann gibt es Gemeinden, die leben von den Laien her. Da sind engagierte Leute, die das Leben aufrecht erhalten, auch wenn der Priester nicht immer kommt. Und es gibt - wie früher - stark priesterzentrierte Gemeinden, die auch einen engagierten, "volkstümlichen" Priester haben.

 

Ich sehe keine Hinweise darauf, dass besonders "moderne" oder besonders "konservative" Gemeinden besser oder schlechter wären, ich sehe aber sehr wohl Hinweise darauf, dass Gemeinden, in denen ein Priester ohne pastorales Gespür und entsprechender Großzügigkeit seinen Dienst tut, darben. Einen schlechten Predigtstil vergibt man einem Priester noch eher als pastorale Defizite.

 

Insofern frage ich Dich: Wenn Du vom Geist des Konzils negativ sprichst - was subsumierst Du darunter? Was ist das für Dich? Das Bekenntnis zur Volkskirche? Pastorale Großzügigkeit? "Für alle" statt "für viele"? Die "neue Messe", bei der der Priester Gott angeblich den Allerwertesten zudreht? Handkommunion?

 

Oder meinst Du Lehraussagen? Kirchenzucht?

Dickes Bravo!

Link to comment
Share on other sites

*michanschließe*

Link to comment
Share on other sites

Für die "Normal-Katholiken" ist die Frage im Thread-Titel eine rein rhetorische, wie sich beim Blick auf die Beteiligung in der Diskussion leicht erschließt.

Link to comment
Share on other sites

Er war einer von jenen grossartigen Theologen des 20 Jh. die die Kirche ein Stück näher an die Wahrheit und an deren Vermittelbarkeit für die Meschen geführt hat.

Er hat jenen Konzilsgeist geformt, den man auch mit reaktionären Gedanken und Handlungen nicht auslöschen kann.

Wenn es den gerechten und barmherzigen Gott gibt, auf den ich hoffe, hat er ihn mit offenen Armen in seine Herrlichkeit eingeschlossen

ein kurzes Wort zum Konzilsgeist der verlöscht von selbst die junge generation interessiert sich dafür nicht mehr

Wie kommt man zu solchen Postings? Ist das Wunschdenken?

Vor ein paar Wochen war ich in einem Vortrag einer hiesigen katholischen Pfarre zum Thema 2. Vaticanum, da war das Gemeindezentrum voll. Und am Büchertisch wurde fleißig Wenzels "Kleine Geschichte des 2. Vatikanischen Konzils" (Herder-Verlag) verkauft.

Siri sprach vom "Geist des Konzils", ein Phantom mit Ablaufdatum. Dass die Leute interessiert, was wirklich auf dem Konzil geschehen ist, und was das Konzil lehrt, ist natürlich gut.

Das Konzil ist Geschichte. Texte sind Papier. Was lebt, ist der Geist in den Gemeinden.

 

Was dieser Geist treibt sieht man ja in Linz......

Link to comment
Share on other sites

[Was dieser Geist treibt sieht man ja in Linz......

 

Das ist unfair, jedwedes Unglück dem 2. Vaticanum unterzujubeln. Dann könnte man auch die Piusse zu dessen Früchten zählen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...