Jump to content

War Jesus schwul?


Katharer
 Share

Recommended Posts

"Ich denke, Jesus war ein mitfühlender, superintelligenter schwuler Mann, der die Probleme der Menschen verstand“

http://www.bild.de/BILD/unterhaltung/leute...schwulsein.html

 

Blasphemische Thesen eines Popmusikers, oder gibt es Beweise/Hinweise in der Bibel?

Galoppierender Blödsinn. Der Begriff "schwul" ist ein Konstrukt heutiger Tage. Auch die alten griechischen Philosophen waren nicht im heutigen Sinne schwul.

Link to comment
Share on other sites

"Ich denke, Jesus war ein mitfühlender, superintelligenter schwuler Mann, der die Probleme der Menschen verstand“

http://www.bild.de/BILD/unterhaltung/leute...schwulsein.html

 

Blasphemische Thesen eines Popmusikers, oder gibt es Beweise/Hinweise in der Bibel?

Galoppierender Blödsinn. Der Begriff "schwul" ist ein Konstrukt heutiger Tage. Auch die alten griechischen Philosophen waren nicht im heutigen Sinne schwul.

Da müsste man erst mal drüber sprechen, was unter "schwul" zu verstehen ist...

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Deswegen war er ja auch mit Maria Magdalena glücklich verheiratet, wie wir doch alle wissen.

Außerdem war er eine Erfindung, ein unehelicher Sohn von Panthera, ein normaler Arier, ein Planetarier, die Bezeichnung eines Fliegenpilzes, ...

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

das anliegen eltons ist sicher ein anderes. er will provozieren um menschen zum nachdenken zu bringen.

 

für viele, wohl die meisten christen, ist es wichtig, dass jesus wohl keinen sex hatte und natürlich ein heteromann war.

 

in dem augenblick, in dem man das in frage stellt, gerät einiges ins rutschen - und das ist durchaus mal ganz gut.

 

auf jeden fall gibt es durchaus homoerotische elemente in manchen evangelienberichten.

Link to comment
Share on other sites

"Ich denke, Jesus war ein mitfühlender, superintelligenter schwuler Mann, der die Probleme der Menschen verstand“

http://www.bild.de/BILD/unterhaltung/leute...schwulsein.html

 

Blasphemische Thesen eines Popmusikers, oder gibt es Beweise/Hinweise in der Bibel?

Galoppierender Blödsinn. Der Begriff "schwul" ist ein Konstrukt heutiger Tage. Auch die alten griechischen Philosophen waren nicht im heutigen Sinne schwul.

Da müsste man erst mal drüber sprechen, was unter "schwul" zu verstehen ist...

 

Werner

Weißt Du, mir ist es egal, wer sich in wen verliebt und wer mit wem in die Kiste hüpft... Aber manchmal bin ich der Ansicht, daß es schick ist, sich als schwul zu bezeichnen, besonders hier in der Schwulenhochburg Köln. Mir ist diesbezüglich schon einiges unter die Nase gekommen. Z. B. daß sich ein "bekennender" Schwuler in eine Frau verliebt und die dann stehen läßt, weil ja nicht sein kann, was nicht sein darf.

Link to comment
Share on other sites

das anliegen eltons ist sicher ein anderes. er will provozieren um menschen zum nachdenken zu bringen.

 

für viele, wohl die meisten christen, ist es wichtig, dass jesus wohl keinen sex hatte und natürlich ein heteromann war.

 

in dem augenblick, in dem man das in frage stellt, gerät einiges ins rutschen - und das ist durchaus mal ganz gut.

 

auf jeden fall gibt es durchaus homoerotische elemente in manchen evangelienberichten.

Die Provokation hat aber einen Bart wie Methusalem.

 

Wieso ist eigentlich der gute Dan Brown nicht darauf gekommen, dass neben Jesus zwar Johannes sitzt, aber das "M" trotzdem für "matrimonium" steht? Immerhin hätte er einen Haufen biblischer Beweise, der Jünger, den Jesus "liebte", der "an seiner Brust lag" usw. , er hat es nicht einmal übers Herz gebracht, ihn den Märtyrertod sterben zu lassen... blabla

Link to comment
Share on other sites

Das sind die schlimmen Folgen solcher Theorien: http://www.bild.de/BILD/regional/ruhrgebie...ebesdiener.html

Das haben sie schon in der Renaissance geschafft, ganz ohne solche Theorien.

Link to comment
Share on other sites

Das sind die schlimmen Folgen solcher Theorien: http://www.bild.de/BILD/regional/ruhrgebie...ebesdiener.html

1. Der "Liebesdiener" ist erwachsen und bietet sein Dienste gewerblich an.

2. Für das "sensationelle Interview" wurde er mit Sicherheit von der Bild auch gut bezahlt.

3. Unsere A&As sind sich zu gut, billige Sex-Gschichterln mit Triumphgeheul zu verlinken.

Link to comment
Share on other sites

Genaugenommen war es in Jesu Verkündigung vollkommen irrelevant, wen er wann und warum liebte oder auch nicht liebte.

Genaugenommen ist wichtig, dass er der Sohn Gottes war.

Link to comment
Share on other sites

für viele, wohl die meisten christen, ist es wichtig, dass jesus wohl keinen sex hatte und natürlich ein heteromann war.

 

Gut möglich - aber das führt dann zum nächsten F&A-Thema: Wieso ist es wichtig, dass ein Kerl, der ohnehin keinen Sex hat, Hetero ist?

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
das anliegen eltons ist sicher ein anderes. er will provozieren um menschen zum nachdenken zu bringen.

 

für viele, wohl die meisten christen, ist es wichtig, dass jesus wohl keinen sex hatte und natürlich ein heteromann war.

 

in dem augenblick, in dem man das in frage stellt, gerät einiges ins rutschen - und das ist durchaus mal ganz gut.

 

auf jeden fall gibt es durchaus homoerotische elemente in manchen evangelienberichten.

Die Provokation hat aber einen Bart wie Methusalem.

 

Wieso ist eigentlich der gute Dan Brown nicht darauf gekommen, dass neben Jesus zwar Johannes sitzt, aber das "M" trotzdem für "matrimonium" steht? Immerhin hätte er einen Haufen biblischer Beweise, der Jünger, den Jesus "liebte", der "an seiner Brust lag" usw. , er hat es nicht einmal übers Herz gebracht, ihn den Märtyrertod sterben zu lassen... blabla

 

 

naja, die candle-tunte elton ist ja auch schon etwas älter, sfg...

Link to comment
Share on other sites

Das sind die schlimmen Folgen solcher Theorien: http://www.bild.de/BILD/regional/ruhrgebie...ebesdiener.html

1. Der "Liebesdiener" ist erwachsen und bietet sein Dienste gewerblich an.

2. Für das "sensationelle Interview" wurde er mit Sicherheit von der Bild auch gut bezahlt.

3. Unsere A&As sind sich zu gut, billige Sex-Gschichterln mit Triumphgeheul zu verlinken.

 

Berichtet wird auch von einem 16-jährigen "Stricher".

Link to comment
Share on other sites

für viele, wohl die meisten christen, ist es wichtig, dass jesus wohl keinen sex hatte und natürlich ein heteromann war.

 

Gut möglich - aber das führt dann zum nächsten F&A-Thema: Wieso ist es wichtig, dass ein Kerl, der ohnehin keinen Sex hat, Hetero ist?

//Sarkasmusmodus an//

Weil Homosexualität ziemlich lange eine vom Teufel beeinflusste, "freie Willensentscheidung" war.

Dann ist sie zur Krankheit mutiert, die immerhin auch dämonisch beeinflusst sein könnte. ;)

Dass sie einfach IST, ist ziemlich neu.

Daher begegnen wir Homosexuellen erst seit kurzer Zeit mit Verständnis und Respekt - vorausgesetzt, dass sie es nur SIND.

Wenn sie es auch noch TUN, bleibt es natürlich bei teuflisch, dämonisch und widernatürlich bzw. freier Willensentscheidung usw....

 

Dass Jesus, wenn er keinen Sex hatte, auch homosexuell gewesen sein darf, ist daher noch etwas ungewohnt für das breite Publikum.

//Sarkasmusmodus aus//

Link to comment
Share on other sites

das anliegen eltons ist sicher ein anderes. er will provozieren um menschen zum nachdenken zu bringen.

 

für viele, wohl die meisten christen, ist es wichtig, dass jesus wohl keinen sex hatte und natürlich ein heteromann war.

 

in dem augenblick, in dem man das in frage stellt, gerät einiges ins rutschen - und das ist durchaus mal ganz gut.

 

auf jeden fall gibt es durchaus homoerotische elemente in manchen evangelienberichten.

Die Provokation hat aber einen Bart wie Methusalem.

 

Wieso ist eigentlich der gute Dan Brown nicht darauf gekommen, dass neben Jesus zwar Johannes sitzt, aber das "M" trotzdem für "matrimonium" steht? Immerhin hätte er einen Haufen biblischer Beweise, der Jünger, den Jesus "liebte", der "an seiner Brust lag" usw. , er hat es nicht einmal übers Herz gebracht, ihn den Märtyrertod sterben zu lassen... blabla

 

 

naja, die candle-tunte elton ist ja auch schon etwas älter, sfg...

Stimmt, der war schon alt, als ich noch jung war. ;)

Link to comment
Share on other sites

Das sind die schlimmen Folgen solcher Theorien: http://www.bild.de/BILD/regional/ruhrgebie...ebesdiener.html

1. Der "Liebesdiener" ist erwachsen und bietet sein Dienste gewerblich an.

2. Für das "sensationelle Interview" wurde er mit Sicherheit von der Bild auch gut bezahlt.

3. Unsere A&As sind sich zu gut, billige Sex-Gschichterln mit Triumphgeheul zu verlinken.

 

Berichtet wird auch von einem 16-jährigen "Stricher".

Man soll sich immer einen Ausweis zeigen lassen, auch von jungen Damen, gewerblich oder nicht.

Link to comment
Share on other sites

Die Altersweisheit hat ihn jedenfalls nicht gehindert, ein Lied einfach umzuwidmen. Ich an Lady Di's Stelle hätte ihm ja sonst was erzählt, wenn er mir was abgelegtes von der Monroe aufgetischt hätte...

Edited by Flo77
Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
Die Altersweisheit hat ihn jedenfalls nicht gehindert, ein Lied einfach umzuwidmen. Ich an Lady Di's Stelle hätte ihm ja sonst was erzählt, wenn er mir was abgelegtes von der Monroe aufgetischt hätte...

 

 

smile, paßte doch....

Link to comment
Share on other sites

Dass Jesus, wenn er keinen Sex hatte, auch homosexuell gewesen sein darf, ist daher noch etwas ungewohnt für das breite Publikum.

//Sarkasmusmodus aus//

 

Jedenfalls hätte er sich diesenfalls vorbildlich verhalten. Als Arbeitshypothese ist die Vermutung gar nicht so schlecht...

Link to comment
Share on other sites

Dass Jesus, wenn er keinen Sex hatte, auch homosexuell gewesen sein darf, ist daher noch etwas ungewohnt für das breite Publikum.

//Sarkasmusmodus aus//

 

Jedenfalls hätte er sich diesenfalls vorbildlich verhalten. Als Arbeitshypothese ist die Vermutung gar nicht so schlecht...

Vorbild für wen oder was und worin?

 

Werner

Edited by Werner001
Link to comment
Share on other sites

Dass Jesus, wenn er keinen Sex hatte, auch homosexuell gewesen sein darf, ist daher noch etwas ungewohnt für das breite Publikum.

//Sarkasmusmodus aus//

 

Jedenfalls hätte er sich diesenfalls vorbildlich verhalten. Als Arbeitshypothese ist die Vermutung gar nicht so schlecht...

Vorbild für wen oder was und worin?

 

Werner

Na, was glaubst Du?

Link to comment
Share on other sites

Dass Jesus, wenn er keinen Sex hatte, auch homosexuell gewesen sein darf, ist daher noch etwas ungewohnt für das breite Publikum.

//Sarkasmusmodus aus//

 

Jedenfalls hätte er sich diesenfalls vorbildlich verhalten. Als Arbeitshypothese ist die Vermutung gar nicht so schlecht...

Vorbild für wen oder was und worin?

 

Werner

Na, was glaubst Du?

Keine Ahnung, drum frag ich ja nach.....

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...