Jump to content

Was macht einen (toten) Promi zu einem Promi?


Sokrates
 Share

Recommended Posts

am 12.07. Miriam Pielhau

 

 

Was ist los mit dem Forum? ich bekomme mormalerweise viel weniger mit als ihr anderen,u.a. weil ich so lange arbeite.

Wer soll das sein? Habe den Namen noch nie gehört.

 

 

Dieses Thema ist nicht von Soki eröffnet worden, sondern ist ein Split aus "Prominente Abgänge, rince als mod

Edited by rince
Link to comment
Share on other sites

 

am 12.07. Miriam Pielhau

 

 

Was ist los mit dem Forum? ich bekomme mormalerweise viel weniger mit als ihr anderen,u.a. weil ich so lange arbeite.

Wer soll das sein? Habe den Namen noch nie gehört.

 

 

 

am 12.07. Miriam Pielhau

 

 

Was ist los mit dem Forum? ich bekomme mormalerweise viel weniger mit als ihr anderen,u.a. weil ich so lange arbeite.

Wer soll das sein? Habe den Namen noch nie gehört.

 

Man kann auch googeln. Ich kenne auch nicht alle Verstorbenen, die hier erwähnt werden sondern habe z.B. immer meine Schwierigkeiten mit Rock- und Popstars, die mich überhaupt nicht interessieren. Jeder hat halt so seine Interessengebiete.

 

Jedem das Seine und mir das Meiste.

Edited by Wunibald
Link to comment
Share on other sites

 

 

am 12.07. Miriam Pielhau

 

 

Was ist los mit dem Forum? ich bekomme mormalerweise viel weniger mit als ihr anderen,u.a. weil ich so lange arbeite.

Wer soll das sein? Habe den Namen noch nie gehört.

 

Man kann auch googeln. Ich kenne auch nicht alle Verstorbenen, die hier erwähnt werden sondern habe z.B. immer meine Schwierigkeiten mit Rock- und Popstars, die mich überhaupt nicht interessieren. Jeder hat halt so seine Interessengebiete.

 

Jedem das Seine und mir das Meiste.

 

Hier muss ich allerdings Sokrates dem Grunde nach zustimmen. Es geht in diesem thread um prominente Abgänge. Ein Prominenter ist der Wortbedeutung nach eine herausragende Persönlichkeit. Selbst bei dem heutigen sehr inflationären Gebrauch des Begriffes Prominenz werden dennoch für gewöhnlich Personen im öffentlichen Interesse, wie etwa irgendwelche Könige oder Prinzen, die überhaupt nichts hervorragendes gemachte haben oder eben auch Stars aus der Musikszene, denn über die wird zu mindestens in der entsprechenden Presse regelmässig berichtet und sie sind einem grösseren Publikum bekannt, darunter aufgefasst. Hingegen in diesem Fall, eine in jungen Jahren verstorbene Journalistin, sicherlich mit grossen sozialen Engagement, so tragisch das Einzelschicksal auch ist, erfüllt meiner Ansicht nach nicht eine Einordung als Prominente.

 

DonGato.

Edited by DonGato
Link to comment
Share on other sites

 

 

 

am 12.07. Miriam Pielhau

 

 

Was ist los mit dem Forum? ich bekomme mormalerweise viel weniger mit als ihr anderen,u.a. weil ich so lange arbeite.

Wer soll das sein? Habe den Namen noch nie gehört.

 

Man kann auch googeln. Ich kenne auch nicht alle Verstorbenen, die hier erwähnt werden sondern habe z.B. immer meine Schwierigkeiten mit Rock- und Popstars, die mich überhaupt nicht interessieren. Jeder hat halt so seine Interessengebiete.

 

Jedem das Seine und mir das Meiste.

 

Hier muss ich allerdings Sokrates dem Grunde nach zustimmen. Es geht in diesem thread um prominente Abgänge. Ein Prominenter ist der Wortbedeutung nach eine herausragende Persönlichkeit. Selbst bei dem heutigen sehr inflationären Gebrauch des Begriffes Prominenz werden dennoch für gewöhnlich Personen im öffentlichen Interesse, wie etwa irgendwelche Könige oder Prinzen, die überhaupt nichts hervorragendes gemachte haben oder eben auch Stars aus der Musikszene, denn über die wird zu mindestens in der entsprechenden Presse regelmässig berichtet und sie sind einem grösseren Publikum bekannt, darunter aufgefasst. Hingegen in diesem Fall, eine in jungen Jahren verstorbene Journalistin, sicherlich mit grossen sozialen Engagement, so tragisch das Einzelschicksal auch ist, erfüllt meiner Ansicht nach nicht eine Einordung als Prominente.

 

DonGato.

 

Nun halt mal den Ball flach. In diesem Thread wird doch so ziemlich alles betrauert, was irgendwie aufhört. Also nicht nur Personen. Und viele "Abgänge" sind nicht verlinkt. Eine "Wer ist diese Person"-Frage gehört einer anderen Kategorie an und wurde bestimmt nicht wegen eines Informationsdefizits gestellt. Warum sollte im Übrigen eine Prominenz klassifiziert werden? Welches spezielle öffentliche Interesse ist öffentlicher ...?

 

 

P.S. Überschlag bis 7/2016: 18 ohne Link, 2 Un-Personen.

Edited by teofilos
Link to comment
Share on other sites

Nun halt mal den Ball flach. In diesem Thread wird doch so ziemlich alles betrauert, was irgendwie aufhört. Also nicht nur Personen. Und viele "Abgänge" sind nicht verlinkt. Eine "Wer ist diese Person"-Frage gehört einer anderen Kategorie an und wurde bestimmt nicht wegen eines Informationsdefizits gestellt. Warum sollte im Übrigen eine Prominenz klassifiziert werden? Welches spezielle öffentliche Interesse ist öffentlicher ...?

Wenn es keine Abgrenzung, Klassifikation gibt, die mit dem Begriff "Prominenz" ausgedrückt wird, verliert der Begriff nicht nur seinen Inhalt sondern könnte verlustfrei aus der Sprache entfernt werden.

Glaubst Du, mein Kommentar basiert auf einem Informationsdefizit?

 

DonGato.

Link to comment
Share on other sites

 

Nun halt mal den Ball flach. In diesem Thread wird doch so ziemlich alles betrauert, was irgendwie aufhört. Also nicht nur Personen. Und viele "Abgänge" sind nicht verlinkt. Eine "Wer ist diese Person"-Frage gehört einer anderen Kategorie an und wurde bestimmt nicht wegen eines Informationsdefizits gestellt. Warum sollte im Übrigen eine Prominenz klassifiziert werden? Welches spezielle öffentliche Interesse ist öffentlicher ...?

Wenn es keine Abgrenzung, Klassifikation gibt, die mit dem Begriff "Prominenz" ausgedrückt wird, verliert der Begriff nicht nur seinen Inhalt sondern könnte verlustfrei aus der Sprache entfernt werden.

Glaubst Du, mein Kommentar basiert auf einem Informationsdefizit?

 

DonGato.

 

Nein, kommt das so rüber?

OK. Einfacher gefragt: wer bestimmt, was prominent ist? Nasenpolitik?

Link to comment
Share on other sites

Nein, kommt das so rüber?

OK. Einfacher gefragt: wer bestimmt, was prominent ist? Nasenpolitik?

Ja, so ähnlich. Prominenz basiert auf einen Bekanntheitsgrad. Früher wurde das durch erbrachte besondere Leistung oder ähnliches erreicht. Heute genügt es, wenn der Name oft genug in der Presse kommt. Adelstand war früher (und auch heute noch) eine Möglichkeit um prominent zu werden. Das lang aber meiner Ansicht nach daran, der Adel hat Langezeit die Regierung gestellt. Ist heute immer noch so: Wer in der Regierung ist, zählt zur Prominenz, unabhängig wie herausragend seine Leistungen sind.

 

DonGato.

Link to comment
Share on other sites

Die Verlinkung, wenn da eine war, habe ich immer als Untermalungsgeste verstanden, nicht als Info wer das eigentlich ist. Und wenn man jemanden nicht kennt, kann man ja, je nach Interesse, nachschauen oder es lassen.

 

Nicht so günstig finde ich es, hier im Thread die Tauglichkeit der Verstorbenen zu hinterfragen, ob sie reinpassen oder nicht.

 

Übrigens war mir Miriam Pielhau auch nicht bekannt. Aber über ihren Tod wurde umfangreich berichtet.

Link to comment
Share on other sites

Die Verlinkung, wenn da eine war, habe ich immer als Untermalungsgeste verstanden, nicht als Info wer das eigentlich ist. Und wenn man jemanden nicht kennt, kann man ja, je nach Interesse, nachschauen oder es lassen.

 

Nicht so günstig finde ich es, hier im Thread die Tauglichkeit der Verstorbenen zu hinterfragen, ob sie reinpassen oder nicht.

 

Übrigens war mir Miriam Pielhau auch nicht bekannt. Aber über ihren Tod wurde umfangreich berichtet.

Man wird zur herausragenden Persönlichkeit dadurch weil in der Presse umfangreich über seinen Tod berichtet wird?

 

DonGato.

Edited by DonGato
Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon

In diesem Thread konnte bislang jeder betrauert werden, der mehr als seiner eigenen Familie, Freunden und Kollegen bekannt war. Miriam Pielhau hat mehrere Jahre lang eine tägliche deutsche TV-Sendung mit zigtausend Zuschauern moderiert. Auf sie dürfte das Kriterium also zutreffen.

 

P.S.: Es sind im Schnitt 500.000 Zuschauer pro Tag.

Edited by OneAndOnlySon
Link to comment
Share on other sites

 

Die Verlinkung, wenn da eine war, habe ich immer als Untermalungsgeste verstanden, nicht als Info wer das eigentlich ist. Und wenn man jemanden nicht kennt, kann man ja, je nach Interesse, nachschauen oder es lassen.

 

Nicht so günstig finde ich es, hier im Thread die Tauglichkeit der Verstorbenen zu hinterfragen, ob sie reinpassen oder nicht.

 

Übrigens war mir Miriam Pielhau auch nicht bekannt. Aber über ihren Tod wurde umfangreich berichtet.

Man wird zur herausragenden Persönlichkeit dadurch weil in der Presse umfangreich über seinen Tod berichtet wird?

 

DonGato.

 

Du spielst doch jetzt nicht auf Ötzi an?

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

In diesem Thread konnte bislang jeder betrauert werden, der mehr als seiner eigenen Familie, Freunden und Kollegen bekannt war. Miriam Pielhau hat mehrere Jahre lang eine tägliche deutsche TV-Sendung mit zigtausend Zuschauern moderiert. Auf sie dürfte das Kriterium also zutreffen.

 

P.S.: Es sind im Schnitt 500.000 Zuschauer pro Tag.

Diese 1/2 Millionen pro Tag konnten sich an Ihren Namen erinnern? Ganz sicher? Hast Du gestern Tagesschau gesehen? Kannst Du Dich an alle Namen der Korrespondenten, Reportern und Moderatoren erinnern? Es gibt dazu eine Untersuchung. Es wurden Umfragen gemacht unmittelbar nach dem Anschauen einer Nachrichtensendung, ob man sich an alle angesprochenen Themen der Sendung (nicht den Namen der Reporter, sondern nur die Themen) erinnern konnte. Ein erschreckend hoher Anteil der Befrageten (waren wohl fast 90%) konnten sich an kaum an mehr als die Fussballergebnisse erinnern. Du willst mir jetzt einreden, alle Leute würden sich sogar an den Namen der Moderatoren und Reporter erinnern können?

 

DonGato.

Edited by DonGato
Link to comment
Share on other sites

Man wird zur herausragenden Persönlichkeit dadurch weil in der Presse umfangreich über seinen Tod berichtet wird?

Der Thread heißt "Prominente Abgänge". Ich weiß jetzt nicht wie hoch die Durchlässigkeit dieser Definition zur "herausragenden Persönlichkeit" ist, aber wessen Tod in einem breiten Spektrum an Tageszeitungen und in TV-Nachrichtenmagazinen mit Einspieler thematisiert wird, sollte keine zusätzlichen Anforderungen für eine Erwähnung in diesem Thread auferlegt bekommen. Edited by Thofrock
Link to comment
Share on other sites

 

Man wird zur herausragenden Persönlichkeit dadurch weil in der Presse umfangreich über seinen Tod berichtet wird?

Der Thread heißt "Prominente Abgänge". Ich weiß jetzt nicht wie hoch die Durchlässigkeit dieser Definition zur "herausragenden Persönlichkeit" ist, aber wessen Tod in einem breiten Spektrum an Tageszeitungen und in TV-Nachrichtenmagazinen mit Einspieler thematisiert wird, sollte keine zusätzlichen Anforderungen für eine Erwähnung in diesem Thread auferlegt bekommen.

 

Prominenz kommt von prominentia = das Hervorragende. In anderen Sprachen nennt man diesen Personenkreis auch Celebrity, Celebridad etc... also Gefeierte (Personen).

Die 84 Tote von Nizza erfüllen alle die von Dir genannten Bedienungen. Das sind alles Prominente für Dich?

 

DonGato.

 

 

DonGato.

Link to comment
Share on other sites

Mein Vater hat noch nie von einem "Leonard Nimoy" gehört. Er hätte, wie Soki zu beginn der Diskussion, fragen können: "Wer soll das sein? Habe den Namen noch nie gehört"

 

Ebenso werden viele den Namen "Terry Pratchett" nicht kennen

 

Andersrum sagen mir viele Namen aus dem katholisch-kirchlichen Bereich nichts, die hier regelmäßig Eingang finden

 

Dennoch wurde mMn zurecht im Thread auf ihr Ableben verwiesen.

 

Also, wer will sich hier als Torwächter aufspielen, um zu bestimmen, wer genannt werden darf und wer nicht? Gato? Soki? Also ich ganz bestimmt nicht....

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Mein Vater hat noch nie von einem "Leonard Nimoy" gehört. Er hätte, wie Soki zu beginn der Diskussion, fragen können: "Wer soll das sein? Habe den Namen noch nie gehört"

 

Ebenso werden viele den Namen "Terry Pratchett" nicht kennen

 

Andersrum sagen mir viele Namen aus dem katholisch-kirchlichen Bereich nichts, die hier regelmäßig Eingang finden

 

Dennoch wurde mMn zurecht im Thread auf ihr Ableben verwiesen.

 

Also, wer will sich hier als Torwächter aufspielen, um zu bestimmen, wer genannt werden darf und wer nicht? Gato? Soki? Also ich ganz bestimmt nicht....

Völlig falsche Fragestellung. Es geht nicht darum, wer dort genannt und oder betrauert werden soll/darf/kann, sondern: Was ist Prominenz? Nach der von OneAndOnlySon angegebene Definition "jeder, der mehr als seiner eigenen Familie, Freunden und Kollegen bekannt war" wäre jeder, der der zBsp. in Zeitschriften Artikel publiziert hat, die später auch zitiert werden, ein Prominenter, denn sein Name ist über den engen Personenkreis Leuten bekannt. Zum Beispiel auf Researchgate kannst Du nachlesen, wie viel Leute Deine Artikel zitieren und/oder dort heruntergeladen haben. Ich kann das auch. Ich bin also ein "Prominenter" weil weltweit einige hunderte Wissenschaftler eine etwas exotisches Ergebnis, welches ich damals publiziert habe, seit 20 Jahren immer wieder meinen Namen zitieren? Das ist einfach bullshit.

 

DonGato.

Link to comment
Share on other sites

 

Die Verlinkung, wenn da eine war, habe ich immer als Untermalungsgeste verstanden, nicht als Info wer das eigentlich ist. Und wenn man jemanden nicht kennt, kann man ja, je nach Interesse, nachschauen oder es lassen.

 

Nicht so günstig finde ich es, hier im Thread die Tauglichkeit der Verstorbenen zu hinterfragen, ob sie reinpassen oder nicht.

 

Übrigens war mir Miriam Pielhau auch nicht bekannt. Aber über ihren Tod wurde umfangreich berichtet.

Man wird zur herausragenden Persönlichkeit dadurch weil in der Presse umfangreich über seinen Tod berichtet wird?

 

DonGato.

 

Anders wurde noch kein Selbstmordattentäter prominent :ninja:

Link to comment
Share on other sites

Die 84 Tote von Nizza erfüllen alle die von Dir genannten Bedienungen. Das sind alles Prominente für Dich?

Merkwürdige Frage. Ich hab sie doch hier gar nicht gepostet.

Als Einheit fänd ich sie aber zuminderst nicht deplaziert. Auf 84 Postings aufgeteilt wäre es mir zu kleinteilig.

Link to comment
Share on other sites

 

Mein Vater hat noch nie von einem "Leonard Nimoy" gehört. Er hätte, wie Soki zu beginn der Diskussion, fragen können: "Wer soll das sein? Habe den Namen noch nie gehört" Ebenso werden viele den Namen "Terry Pratchett" nicht kennen Andersrum sagen mir viele Namen aus dem katholisch-kirchlichen Bereich nichts, die hier regelmäßig Eingang finden Dennoch wurde mMn zurecht im Thread auf ihr Ableben verwiesen. Also, wer will sich hier als Torwächter aufspielen, um zu bestimmen, wer genannt werden darf und wer nicht? Gato? Soki? Also ich ganz bestimmt nicht....

Völlig falsche Fragestellung. Es geht nicht darum, wer dort genannt und oder betrauert werden soll/darf/kann, sondern: Was ist Prominenz? Nach der von OneAndOnlySon angegebene Definition "jeder, der mehr als seiner eigenen Familie, Freunden und Kollegen bekannt war" wäre jeder, der der zBsp. in Zeitschriften Artikel publiziert hat, die später auch zitiert werden, ein Prominenter, denn sein Name ist über den engen Personenkreis Leuten bekannt. Zum Beispiel auf Researchgate kannst Du nachlesen, wie viel Leute Deine Artikel zitieren und/oder dort heruntergeladen haben. Ich kann das auch. Ich bin also ein "Prominenter" weil weltweit einige hunderte Wissenschaftler eine etwas exotisches Ergebnis, welches ich damals publiziert habe, seit 20 Jahren immer wieder meinen Namen zitieren? Das ist einfach bullshit.DonGato.

Also ein Ansatz wären publizierte Artikel? Da hätten Varietepromis aber schlechte Karten. Einigen wir uns doch da drauf, wer einen anderen zusätzlichen Namen im Perso führen darf ist prominent.

Link to comment
Share on other sites

Also ein Ansatz wären publizierte Artikel? Da hätten Varietepromis aber schlechte Karten. Einigen wir uns doch da drauf, wer einen anderen zusätzlichen Namen im Perso führen darf ist prominent.

Die Anzahl publizierter Artikel ist als Widerlegung der Definition von OneAndOnlySon gedacht. Nur weil man über das engere Umfeld bekannt ist, wird man nicht zum Prominenten. Aber genau darin sehe ich den Kern seiner Definition.

Ich weiss nicht wie die Situation in Deutschland ist, aber in der Schweiz kann jeder ein Pseudonym in seinen Pass/ID eintragen lassen, wenn man zeigen kann, dieser Name ist im wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben von Bedeutung. Diese Hürde ist relativ niedrig. Für Dich ist man ein Prominenter, wenn man mit als DJ Keinerkenntmich in einem Keller auftritt oder ein drittklassiger Autor unter Psyeudonym einen Groschenroman veröffentlicht?

 

DonGato.

Link to comment
Share on other sites

Diese Hürde ist relativ niedrig. Für Dich ist man ein Prominenter, wenn man mit als DJ Keinerkenntmich in einem Keller auftritt oder ein drittklassiger Autor unter Psyeudonym einen Groschenroman veröffentlicht?

Ich denke, wenn Du auf klar definierte "Hürden" aus bist, solltest Du statt einem Ratespiel mit merkwürdigen Beispielen einfach mal eine Ansage machen, was für Voraussetzungen erfüllt sein müssen um Deine Hürde zu überqueren. Anschließend drehen wir dann das Ratespiel um, und legen Dir einige Beispiele zu Beurteilung vor, um das Auswahlverfahren anhand praktischer Beispiele verstehen zu können.
Link to comment
Share on other sites

 

Diese Hürde ist relativ niedrig. Für Dich ist man ein Prominenter, wenn man mit als DJ Keinerkenntmich in einem Keller auftritt oder ein drittklassiger Autor unter Psyeudonym einen Groschenroman veröffentlicht?

Ich denke, wenn Du auf klar definierte "Hürden" aus bist, solltest Du statt einem Ratespiel mit merkwürdigen Beispielen einfach mal eine Ansage machen, was für Voraussetzungen erfüllt sein müssen um Deine Hürde zu überqueren. Anschließend drehen wir dann das Ratespiel um, und legen Dir einige Beispiele zu Beurteilung vor, um das Auswahlverfahren anhand praktischer Beispiele verstehen zu können.

 

Deine Ansicht ist, so habe ich Deinen Texte verstanden, jeder ist prominent, es muss nur über dessen Tod in der Presse berichtet werden. Das halte ich für eine merkwürdige Ansicht.

 

Ich habe nur eine Vorstellung, die sich auf die Wortbedeutung stützt: Prominent sind herausragende Personen - durch besondere, nicht von jedem erbringbare Leistungen (kann auch die Leistung sein, viel Geld anzuhäufen) und dadurch errungene spezielle gesellschaftliche Position. Wie gesagt, kann man aber auch diese besondere gesellschaftliche Position durch Geburt oder Heirat erreichen oder weil man zufällig Kind bekannter/reicher Eltern ist.

 

DonGato.

Link to comment
Share on other sites

Nicht so günstig finde ich es, hier im Thread die Tauglichkeit der Verstorbenen zu hinterfragen, ob sie reinpassen oder nicht.

 

Bevor solche Tauglichkeitsuntersuchungen angestellt werden, läge es näher, die Empfehlung auszusprechen, dass jeder, der den Tod einer nicht jedem bekannt sein müssenden Fernsehmoderatorin (oder wem auch sonst immer) für erwähnenswert hält, diesen hier auch bitte vermerken möge, wenn möglich sogar, ohne herumzumaulen, dass dies zuvor noch von niemandem sonst für erwähnenswert gehalten wurde, und vielleicht auch, ohne die günstige Gelegenheit zu ergreifen, anderen in diesem Thread gleich noch über die eigenen, vermeintlich aussergewöhnlichen Arbeitszeiten Mitteilung zu machen.

Edited by Julius
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Gewisse Leute maulen ja immer, wenn ich schreibe.

 

 

Ich hatte mich lediglich über etwas gewundert, und wenn das unglücklich fomuliert war,okay, aber dass das wieder so hoch gehangen wird...

Es hätte wirklich per PN geklärt werden können,vielleicht sogar so, dass ich Gelegenheit zur Korrektur/Löschung der von julius angemahnten Zeile gehabt hätte.

 

Was das Verlinken abetrifft, habe ich seit der Neuversion des Forums damit probleme, früher klappte das besser.

 

Über den Prominenzfaktor habe ich mir übrigens ganz ehrlich gar keine Gedanken gemacht, da standen auch schon deutlich weniger bekannte Menschen im Abgänge-Thread.

Ich habe weder von der Journalistin noch von Frau Pielhau viel gesehen.

Martina Servatius war übrigens eine Serienschauspielerin, die ich tatsächlich oft gesehen habe, deswegen ist mir die Nachricht über ihren Tod auch aufgefallen. So ähnlich wie damals bei Ed Herrmann.

Edited by mn1217
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...